Nochmal nuckeln....diesmal ohne Milchtritt

Diskutiere Nochmal nuckeln....diesmal ohne Milchtritt im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben! Es schreibt ein absoluter Katzen-Newbie. Die kleinen Süßen sind erst 5 Wochen alt und - Gott sei Dank! - quietschfidel...

Dr.Sterni

Gast
Hallo Ihr Lieben!

Es schreibt ein absoluter Katzen-Newbie. Die kleinen Süßen sind erst 5 Wochen alt und - Gott sei Dank! - quietschfidel!

Eigentlich wollten meine Frau und ich wenn dann erst später welche haben, aber nun sind wie dran gekommen wie
die Jungfrau zum Kinde. Die Kleinen sind so süß, das gibt es gar nicht.

Nur eines macht meiner Frau ein kleines Problem: das Nuckeln. Im Gegensatz zu dem anderen Thread ist hier kein Milchtritt oder wie das heißt verbunden. Es ist nur das Nuckeln.

Einer der kleinen Kater möchte einfach damit nicht aufhören... Meine Maus (= Frau :D ) ist schon ganz verzweifelt und mir tut es auch immer leid, das er ja dort wo er nuckelt, überhaupt nichts finden kann. Ich hatte schon Angst, dass der kleine Timmy deshalb irgendwie Essstörungen bekommen kann oder so etwas. Ich hoffe, dem ist nicht so...

Könnt Ihr uns irgendwie beruhigen oder müssen wir uns doch Sorgen machen?

Viele Grüße und vielen Dank aus Düsseldorf!

Volker (Dr.Sterni).
 
09.10.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nochmal nuckeln....diesmal ohne Milchtritt . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Dr.Sterni!

Erstmal Willkommen im Forum! :D
Wenn der Kleine trotz des nuckelns schon richtig frisst, dann wird er sicherlich auch keine Essstörung davon bekommen, das Nuckeln ist ja nicht nur die Suche nach Futter, sondern auch nach Geborgenheit.

Viele Babykatzen versuchen deshalb bei Frauchen/Herrchen zu nuckeln, und meistens legt sich das mit der Zeit, wenn's also nicht allzu sehr stört, einfach nuckeln lassen, oder versuchen mit Streicheln abzulenken.
Wenn es doch stören sollte, kannst du ihn bei jedem Nuckelversuch vor dem Futternapf setzen, und ihn beim füttern streicheln bzw. aus der Hand füttern.

Noch ne Möglichkeit ist, wenn er so arg nach einer Zitze sucht, ihm vorübergehend noch etwas Aufzuchtsmilch in einer Nuckelflasche anzubieten, er darf das fressen (aus dem Napf) aber dabei nicht vernachlässigen. Fünf Wochen sind ja doch recht früh, und da kann man m.W. noch etwas Aufzuchtsmilch geben. So hat das jedenfalls bei meiner 4 Wochen alten Babykatze geklappt, die immerzu nach einer Zitze suchte: erst Nuckelfläschen, dann Fütterung aus der Hand, dann alleine gefressen. Inzwischen nuckelt sie gar nicht mehr.

Viel Spaß noch mit deinen Kleinen
Wolke
 

weissfuss

Registriert seit
25.06.2002
Beiträge
63
Gefällt mir
0
Hallo Volker,
ist denn die Mutter noch bei den Kleinen ?
Unsere 3 wurden bei uns geboren, und wir mußten die Mutter mit drei weiteren Jungen schon nach 6 Wochen (was ja eigentlich viel zu früh ist)
wegen Verhaltensstörungen weggeben.
Danach fing unser Ali an, an seinen Füßchen zu nuckeln und unser Weissfuss an unseren Fingern. Man sagt ja, daß dieses Verhalten von der zu frühen Trennung von der Mutter kommt und ein Ausdruck von Suche nach Geborgenheit und Zuwendung ist. Aber es hatte keinen Einfluß auf ihr Essverhalten oder ihre sonstige Entwicklung, und hat sich, als sie erwachsen wurden (bis auf seltene Rückfälle) gelegt.
Mach Dir also keine Sorgen, sei sehr lieb und fürsorglich zu ihnen, dann wird´s schon werden.
Liebe Grüße Hanne
 

Dr.Sterni

Gast
Hi Wolke!

Herzlichen Dank für das "Warm Welcome" und die schnelle Antwort. Mit so vielen Tipps habe ich ja gar nicht gerechnet.

Vielleicht müsste ich das Problem noch etwas genauer schildern: wir haben die Kleinen jetzt seit ziemlich genau einer Woche.

An den ersten beiden Tagen haben die beiden gar kein Festfutter angenommen. Sie haben jedoch diese Katzenmilch von Whiskas getrunken. Sonst leider nichts. Da haben wir uns das erste Mal Sorgen gemacht.

Inzwischen ist das Fressverhalten so: die Kater rühren Muttermilchersatz weder aus der Flasche noch im Schälchen an. Aus der Hand essen sie auch nichts. Festfutter (aber nur mit Soßen) essen sie Gott sei Dank inzwischen. Wasser mögen sie leider noch nicht so gerne, lieber trinken sie nach wie vor die Milch.

Vitaminzusätze und/oder andere Ernährungspasten möchten die beiden auch partout nicht. Wir sind ja schon froh, dass sie überhaupt das Festfutter essen. Das tun sie wohl auch ganz gerne, aber leider nicht so viel, wie es auf den Packungen empfohlen wird. Das ist also die zweite Sorge.

Und dazu kommt eben dieses Nuckelproblem. Dieses ist verbunden mit heftigem Quietschen. Das kann entweder nur heißen "Ich habe Hunger!" oder "Ich muss mal!". Aber weder ein Fressangebot (wie gesagt weder aus Hand noch aus Schälchen) wird angenommen, noch ein kleiner Gang zur Toilette (die die beiden ansonsten bis auf einige kleine Malleure aber schon prima akzeptieren).

Liebesbeweis hin und her... ich glaube, der kleine "Nuckler" stillt seinen Hunger einfach nicht so wie er das sollte, nämlich mit dem Futter, weil er halt lieber Milch saugen möchte. Die können wir ihm aber nicht geben, bzw. das Fläschchen akzeptiert er nicht...

Mann, mann, mann... vielleicht machen wir uns einfach nur zuviele Sorgen?
 

Dr.Sterni

Gast
Auch danke an Hanne!

Lies' Dir das bitte nochmal kurz durch, ich habe das Problem noch einmal etwas präzisiert... vielleicht ändert es etwas vielleicht auch nicht.

Hoffentlich nicht :D
 

Anonymous

Gast
Hallo nochmal,

wenn ihr befürchtet, daß Hunger der Grund ist, versucht es doch mal mit einer Einwegspritze (5 oder 10 ml) ohne Nadel natürlich. Damit kann man jede flüssige Nahrung (leicht angewärmt) gut aufziehen und dann ins Mäulchen spritzen. Wenn die Zähne zusammengebissen werden, einfach vorsichtig hinten in die Zahnlücke einführen und dort reinspritzen. Aber vorsichtig, damit sich das Kätzchen nicht verschluckt. Und immer ein Handtuch dabei haben, um sowohl das Kätzchen als auch Euch abwischen zu können. Manchmal spritzt es vielleicht ein wenig. :wink:
Ich habe meine eine Katze nach einer schweren OP einige Tage so mit einer besonderen Aufbaunahrung wieder aufpeppeln müssen. Ging selbst bei der erwachsenen Katze gut, weil sie es nicht von selbst aufschlabbern wollte.

Aber noch eine andere Frage: 5 Wochen ist doch recht jung, wart ihr schon beim TA? Würde ich auch auf jeden Fall noch machen. Vielleicht erkennt der TA andere Probleme, die hier bei deiner Schilderung gar nicht so recht deutlich werden.

Ach so: und zu der Menge, die auf den Whiskas etc - Dosen angegeben werden - meine futtern NIE die aufgedruckten Mengen, hat früher nichtmal mein großer Kater getan.
 

Alysha

Gast
Uuups, das da oben war von uns
Bin irgendwie rausgeflogen... :(
 

Anonymous

Gast
Hallo Volker,

wenn es da am Anfang Probleme mit der Futteraufnahme gab, würde ich (falls nicht schon geschehen) erstmal zum Tierarzt und das Gewicht der beiden kontrollieren lassen. Wenn das in Ordnung ist, brauchen sie auch keine Milch oder Ernährungspasten/Zusätze, wenn sie diese nicht annehmen.

Das sie keine Aufzuchtsmilch mehr annehmen, kann auch daran liegen, dass in der normalen Katzenmilch aus dem Handel leider oft Zucker drin ist (in manchem Festfutter leider auch) und da das natürlich besser schmeckt (aber schädlich ist), sie nichts anderes mehr wollen.

Aber ein Glück fressen sie ja nun das Festfutter und die Katzenmilch kannst du ja nach und nach mit Wasser strecken, bis eben irgendwann nur noch Wasser im Schälchen ist. Im Feuchtfutter ist ja auch genügend Flüssigkeit drin, kann man zur Not auch noch Wasser hinzu tun, so dass sie genügend Wasser aufnehmen bzw. langsam dran gewöhnt werden.

Wenn sie genug wiegen und auch gesund sind, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, wenn sie weniger, als auf der Packung angegeben fressen. Die Angaben auf der Packung berücksichtigen nicht das individuelle Gewicht und Körperbau, was von Katze zu Katze variiert.

Wegen dem nuckeln kann ich nur raten, den kleinen dann eben immer wieder zum Futternapf bzw. zum Milchnapf zu bringen, und dabei viel aufmuntern, streicheln, loben. Auch wenn er nicht aus der Hand frisst, ist vielleicht die Gesellschaft dabei sehr wichtig. Das kann auch ne Weile dauern, bis er das kapiert, da muss man einfach Geduld haben.

Wenn der Tierarzt feststellt, das sie genug wiegen und gesund sind, dann brauchst du dir überhaupt keine Sorgen zu machen, musst nur gaaaaaanz viel Geduld haben (Katzen sind ja so Gewohnheitstiere). Mehr Tipps wüßte ich da jetzt auch nicht.

P.S Zucker- und Lactosefreie Milch gibts (für Allergiker) im Reformhaus.

Liebe Grüße
Wolke
 

Dr.Sterni

Gast
Ihr seid echt klasse!

Vielen Dank für die wirklich coolen Tipps! Ein Tierarzt hat sich die beiden schon angeschaut, aber noch nicht gewogen...

Das lassen wir jetzt erst mal nachholen. Und dann schau'n wer mal... Na dem ersten Drübergucken hat der TA eigentlich nur festgestellt, dass augenscheinlich alles i.O. sein müsste.

Wenn das genaue Gewicht feststeht (wir haben leider keine Waage, die so genau ist, dass sie 100-e Gramm messen kann), bin ich mal gespannt.

Aber Ihr habt uns wirklich eine ganze Portion weit beruhigt. Dafür nochmals danke :-)
 
Thema:

Nochmal nuckeln....diesmal ohne Milchtritt

Nochmal nuckeln....diesmal ohne Milchtritt - Ähnliche Themen

  • Würde gerne nochmal nachts schlafen

    Würde gerne nochmal nachts schlafen: Hallo zusammen, wir haben das Problem, dass unsere Chiara (11 Wochen alt) mitten in der Nacht munter wird und meint, sie müsse jetzt spielen...
  • Miau Miau und nochmals Miau

    Miau Miau und nochmals Miau: Ich habe ein Problemchen. Unsere beiden Stubentiger sind 16 Wochen alt und seit wir die Kätzchen haben, dürfen Sie nicht ins Schlafzimmer. Die...
  • Katze das Nuckeln abgewöhnen

    Katze das Nuckeln abgewöhnen: Hallo, wir haben seit 20 Jahren Katzen, aktuell 2 Mädchen und 2 Kater. Eines der Mädchen ist im August zu uns gekommen als 8 Wochen altes...
  • Nuckeln und Milchtritt?!?

    Nuckeln und Milchtritt?!?: Hi! Ich wieß jetzt net ganz genau, ob das auch hier hinpasst. ABe rich hab folgendes Problem. Meine Katze (fast zwei) hat irgendwie nen Tick...
  • Ähnliche Themen
  • Würde gerne nochmal nachts schlafen

    Würde gerne nochmal nachts schlafen: Hallo zusammen, wir haben das Problem, dass unsere Chiara (11 Wochen alt) mitten in der Nacht munter wird und meint, sie müsse jetzt spielen...
  • Miau Miau und nochmals Miau

    Miau Miau und nochmals Miau: Ich habe ein Problemchen. Unsere beiden Stubentiger sind 16 Wochen alt und seit wir die Kätzchen haben, dürfen Sie nicht ins Schlafzimmer. Die...
  • Katze das Nuckeln abgewöhnen

    Katze das Nuckeln abgewöhnen: Hallo, wir haben seit 20 Jahren Katzen, aktuell 2 Mädchen und 2 Kater. Eines der Mädchen ist im August zu uns gekommen als 8 Wochen altes...
  • Nuckeln und Milchtritt?!?

    Nuckeln und Milchtritt?!?: Hi! Ich wieß jetzt net ganz genau, ob das auch hier hinpasst. ABe rich hab folgendes Problem. Meine Katze (fast zwei) hat irgendwie nen Tick...
  • Top Unten