Nochmal für Dumme bitte - Krallenschneiden?

Diskutiere Nochmal für Dumme bitte - Krallenschneiden? im Katzen-Pflege Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich weiß, die Frage wurde schon öfter gestellt, aber irgendwie... Ich hätt gern firsteine "Krallenschneiden for Dummies"-Erklärung...

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Hallo,

ich weiß, die Frage wurde schon öfter gestellt, aber irgendwie...

Ich hätt gern
eine "Krallenschneiden for Dummies"-Erklärung.

Lillys Krallen an den Hinterpfoten stehen vor.
Man sieht und spürt sie immer.
Außerdem klackert sie mittlerweile, wenn sie über Laminat läuft.

Auf Teppich bleibt sie (noch?) nicht hängen.

Soll ich?
Oder nicht?

Wie?
Eigentlich ist das WIE die große Frage.

Lg
 
22.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nochmal für Dumme bitte - Krallenschneiden? . Dort wird jeder fündig!
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
1
Ich nehme einen normalen Nagelzwicker und zwicke ca. 5 mm ab. Bei den Krallen sieht man normalerweise recht gut, wo noch Nerven sind und wo man schneiden kann. Die gekrümmten Haken sind normalerweise unempfindlich.
 

tiha

Gast
Ich mach das auch immer wieder mal und meine Katzen sind total glücklich damit, weil sie viel besser den Kratzbaum rauf und runter kommen und nicht ständig hängen bleiben.
Achte nur drauf, dass es sehr hell ist, damit Du siehst, wo das Blut fließt. Kannst ja schon deutlich früher mit dem Schnitt aufhören, dann bist Du auf der sicheren Seite.
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Also Alles was weiß ist, ist wie Fingernagel, richtig?
Wo man rosa durchschimmern sieht, ist durchblutet und mi Gefühl ja?

Und wirklich 5mm?
Das hört sich viel an8O

Und ähm... bleiben sie nach dem abknippsen mehr hängen?
 

serenissima

Registriert seit
12.08.2005
Beiträge
1.115
Gefällt mir
0
Lillys Krallen an den Hinterpfoten stehen vor.
Man sieht und spürt sie immer.
Außerdem klackert sie mittlerweile, wenn sie über Laminat läuft.
Lg
Wenn Bessy am Laminat klackert sind ihre Krallen immer zu lang. Ich schneid sie auch mit einem Nagelzwicker, hab einen etwas größeren, schnapp mir die Pfote, drücke drauf und schnippsel ein Stückchen Kralle ab, geht ganz prima - zumindest bis zur 2. Pfote, dann ist Bessy pööööhse :roll: und am nächsten Tag ist halt der Rest dran! ::?
 

tiha

Gast
Also Alles was weiß ist, ist wie Fingernagel, richtig?
Wo man rosa durchschimmern sieht, ist durchblutet und mi Gefühl ja?

Und wirklich 5mm?
Das hört sich viel an8O

Und ähm... bleiben sie nach dem abknippsen mehr hängen?
Halt Dich bitte nicht an dem 5 mm fest. Es kommt immer darauf an, wie lange die Krallen sind. Schau's Dir mal in aller Ruhe an, dann erkennst Du ganz klar, wo "das Leben" ist. Und wie gesagt: hör einfach schon weiter vorne auf... Übrigens nehme ich eine Krallenzange von Fressnapf für 3 Eur oder so.
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Ich mach das auch immer wieder mal und meine Katzen sind total glücklich damit, weil sie viel besser den Kratzbaum rauf und runter kommen und nicht ständig hängen bleiben.
Achte nur drauf, dass es sehr hell ist, damit Du siehst, wo das Blut fließt. Kannst ja schon deutlich früher mit dem Schnitt aufhören, dann bist Du auf der sicheren Seite.
Ja, lieber früher als später.
Wie gesagt, noch bleibt sie nirgends hängen...



Wenn Bessy am Laminat klackert sind ihre Krallen immer zu lang. Ich schneid sie auch mit einem Nagelzwicker, hab einen etwas größeren, schnapp mir die Pfote, drücke drauf und schnippsel ein Stückchen Kralle ab, geht ganz prima - zumindest bis zur 2. Pfote, dann ist Bessy pööööhse :roll: und am nächsten Tag ist halt der Rest dran! ::?
*lol* wird hier vermutlich ähnlich ablaufen...

Ich hab irgendwie Schiß::?
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Halt Dich bitte nicht an dem 5 mm fest. Es kommt immer darauf an, wie lange die Krallen sind. Schau's Dir mal in aller Ruhe an, dann erkennst Du ganz klar, wo "das Leben" ist. Und wie gesagt: hör einfach schon weiter vorne auf... Übrigens nehme ich eine Krallenzange von Fressnapf für 3 Eur oder so.
Ich werd nich so tief gehen, dass ich in Bereiche komme, wo Leben in der Kralle ist.
Ich frage mich nur... sind die Krallen dann nicht arg kurz? *grübel*

Fressnapf. Notiert.
Danke!
 

kürzi

Registriert seit
28.06.2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Krallenschneiden

Wenn du es noch nie gemacht hast,laß es dir von einem TA zeigen,ist vielleicht besser.(Blutbahn)
 

serenissima

Registriert seit
12.08.2005
Beiträge
1.115
Gefällt mir
0

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Wenn du es noch nie gemacht hast,laß es dir von einem TA zeigen,ist vielleicht besser.(Blutbahn)

Also, bis wo da noch was lebt, kann man bei Lilly total gut sehen.
Da mach ich mir weniger Sorgen drum.

Nur, wie lang dauerts, bis sie wegen geschnittenen Krallen nimmer hängenbleibt? Muss sich ja irgendwie auch erstmal glätten...

*denk*
 

Woodstock

Registriert seit
24.01.2008
Beiträge
130
Gefällt mir
0
Mal eine allgemeine Frage dazu: Ist es wirklich bei jeder Katze notwendig, die Krallen zu schneiden? Mein TA hat davon nie etwas erwähnt und bei meinem Kater sieht man auch keine Krallen, wenn sie "eingefahren" sind. Wenn ich zurückdenke, als ich noch jünger war, hatten meine Eltern über 9 Jahre lang eine Katze, bei der das - meiner Erinnerung nach - auch nie sein musste... Bei Hunden ja, aber bei Katzen hab ich das tatsächlich noch gar nicht gehört ::?
 

serenissima

Registriert seit
12.08.2005
Beiträge
1.115
Gefällt mir
0
Mal eine allgemeine Frage dazu: Ist es wirklich bei jeder Katze notwendig, die Krallen zu schneiden?
Um Himmels Willen NEIN!!! :wink:

Das kommt immer sehr darauf an wie intensiv die jeweilige Katze/Kater seine Krallen "abnutzt"!

Von meinen 7 Freigängern ist es nämlich nur gelegentlich bei meinen älteren Mädels notwendig. Die sprinten nicht mehr den Katzen Tag die Bäume rauf und runter, sondern dösen lieber in der Sonne und gelegentlich wetzt man halt die Krallen der Vorderpfoten an einem Baum.

Solange die Krallen in eingezogenem Zustand gar nicht oder nur ein Stückchen zu sehen sind, laß ich die Finger davon. Erst wenn ich merke, dass sie öfter wo hängenbleibt oder sehr klackert, dann greif ich zum Nagelzwicker!

Bei meinem Hund war es allerdings überhaupt nie nötig, wir waren soviel unterwegs, dass sie immer gut abgenutzt waren!
 
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
1
Heute hat mich meine Nachbarin wieder gefragt, ob ich mal wieder Kasimir die Krallen an der hinteren Pfote stutzen könnte. Vorne kratzt er sie brav am Apfelbaum :roll: ab, aber weil er nicht mehr die Bäume oder ähnliches rauf und runterläuft, werden die hinteren Krallen immer länger.
Bei meinen eigenen Katzen stutze ich gelegentlich - so 1x im Jahr- bei Zorbi die Krallen. Immer wenn er sich am Teppich verfängt.
Bei den anderen Katzen ist das ganz unnötig.

Die Krallen werden ziemlich schnell wieder scharf, weil sich die Krallenhülsen normalerweise schnell lösen. Dann sind wieder scharfe Krallen da, aber nur kürzer.
 

Drottning

Gast
So, ich bin 'ne ganz Dumme! ::bg Nee, natürlich nicht sooo sehr. :wink:

Ich schildere mal kurz unsere Situation: Tommy und Krümel haben zu lange Krallen. Definitiv. Tommys Krallen sind mittlerweile so lang, dass ich ihn sogar auf dem Teppich höre. Krümel bleibt immer wieder hängen. Also bin ich los und hab todesmutig eine Krallenschere gekauft.

Nun hab ich ein Problem, Tommy mag es nicht, hochgenommen zu werden, er ist sehr, sehr kräftig - und ich kann ihn nur mit beiden Armen halten, und selbst so nur mit Mühe. Krümel ist fast "unhaltbar", er windet sich sofort aus dem Arm.

Also hab ich mit Paulinchen angefangen, die es weniger nötig hat. Übung macht den Meister. Beim ersten Mal war es sehr, sehr schwierig, sie hat sich gewehrt, was das Zeug hielt. Mittlerweile sind wir richtig gut. Ich kann ihr in aller Seelenruhe die Krallen stutzen - absolut kein Problem. Sie hat gemerkt, dass es nichts Schlimmes ist und hält mustergültig still.

Aaaaber mit den Katern, die es eigentlich nötig hätten, klappt es gar nicht. Ich hab eine Kralle bei Tommy erwischt und zwei bei Krümel. Krümel hat mir sozusagen die Kralle in die Schere gelegt, und ich hab zugedrückt. Das waren allerdings Zufallstreffer. Und die kann man nicht ständig landen, weil irgendwann muss man gezielt da ran gehen...

So - und jetzt brauche ich ganz viele Tricks und Ideen... BITTE! Ich meine, ich könnte einfach mit ihnen zum Tierarzt gehen, aber irgendwie hab ich den Ehrgeiz, es selbst zu schaffen.
 

tiha

Gast
Wie wäre es, wenn eine Person den Kater krault und du es dann versuchst? Oder wenn sie schlafen. Müsste doch gehen, dass Du immer zumindest 1 schneiden kannst...?
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Oh je - mein größtes Gina-Problem.:roll: Sie kratzt fast gar nicht am Kratzbaum (aber auch nirgendwo sonst), und deshalb sind ihre Krallen ungefähr alle zwei Monate so dermaßen lang, dass sie wirklich überall hängen bleibt.

Also hab ich einen Nagelknipser gekauft, weil ich ihr den TA-Stress nur zum Krallenschneiden nicht so oft antun wollte. Hab sie überredet, mir ihr Pfoti zu zeigen - hat sie auch bereitwillig getan - aber als ich den Knipser zückte, war das Pfoti weg.:? Und so geht das jedes mal, wenn ich einen neuen Versuch starte ...:roll: Bisher sind wir dann doch immer wieder zum TA gegangen, aber eigentlich will ich das nicht - sie ist ständig so durch den Wind, wenn sie dorthin muss - ich will es selbst machen. Ich weiss bloss nicht, wie ....
 

Uni

Gesperrt
Registriert seit
01.05.2006
Beiträge
494
Gefällt mir
1
Clickertraining ist die Antwort, wenn man sich wehrende Katzen hat. Oder wenn man sich damit nicht beschäftigen will, dann einfach nach jeder abgeschnittenen Kralle ein Leckerli geben.
 
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
1
Also hab ich einen Nagelknipser gekauft, weil ich ihr den TA-Stress nur zum Krallenschneiden nicht so oft antun wollte. Hab sie überredet, mir ihr Pfoti zu zeigen - hat sie auch bereitwillig getan - aber als ich den Knipser zückte, war das Pfoti weg.:?
Da kann ich dir weiterhelfen. Zuerst guckst du dir bei Gins die Krallen an, wie weit du schneiden könntest, ganz ohne Zwicker. Meistens können da so 5mm weg. Da siehst du dann auch, dass du noch ziemlich viel freien Platz bis zu den Adern hast.
Schneiden tust du erst, wenn sie pennt. Schleichst dich also hinterrücks an sie ran und dann knipst du die Krallen an einer Pfote weg, solange bis sie munter ist. Beim nächsten Mal machst du an einer anderen Pfote weiter.

Bei Kasimir funktioniert das zu zweit ganz gut. Die Dosi nimmt ihn auf den Arm und drückt das Köpfchen zu sich, damit er nicht auf die Krallen guckt. Ich steh daneben, streichle die Pfotis und knipse die Krallen ab. Man merkt deutlich, dass es immer besser geht. Allmählich ist er daran gewöhnt und stört sich nicht mehr daran. Vielleicht merkt er auch, dass er danach beim Laufen weniger Probleme hat.
 
Thema:

Nochmal für Dumme bitte - Krallenschneiden?

Nochmal für Dumme bitte - Krallenschneiden? - Ähnliche Themen

  • Nochmals Fell-Pflege Perser

    Nochmals Fell-Pflege Perser: Hallo ! Ich habe 2 Perser 1Kurzhaar und eine Langhaar .Nun die Frage gibt es eine Bürste oder Kamm womit die langen toten Haare raus gehen? Oder...
  • Nochmal zum Thema Haaren

    Nochmal zum Thema Haaren: Mein Kater (1 Jahr, Hauskatze, kurzhaarig) haart auch ziemlich, aber es fallen keine ganzen Harrbüschel aus. Wenn man ihn streichelt fliegen aber...
  • Nochmals: Fellpflege wie Semilanghaarkatzen wie z.B. Coonies

    Nochmals: Fellpflege wie Semilanghaarkatzen wie z.B. Coonies: Servus @all Katzenuntermieter :D ! Ich habe mich jetzt einmal bemüht, auf meiner HP eine neue Seite einzufügen, die sich mit der Fellpflege von...
  • Nochmal zu langen Krallen

    Nochmal zu langen Krallen: Hallo, in den Foren habe ich schon einiges zum Krallenschneiden gelesen. Ist es richtig, dass nur die vorderen Pfoten beschnitten werden dürfen...
  • Bürste für Chica

    Bürste für Chica: Meine Chica läßt sich gar nicht gern bürsten. Allergings ist sie am Morgen oft in guter Stimmung und dann möchte sie gekrault werden. Ich suche...
  • Ähnliche Themen
  • Nochmals Fell-Pflege Perser

    Nochmals Fell-Pflege Perser: Hallo ! Ich habe 2 Perser 1Kurzhaar und eine Langhaar .Nun die Frage gibt es eine Bürste oder Kamm womit die langen toten Haare raus gehen? Oder...
  • Nochmal zum Thema Haaren

    Nochmal zum Thema Haaren: Mein Kater (1 Jahr, Hauskatze, kurzhaarig) haart auch ziemlich, aber es fallen keine ganzen Harrbüschel aus. Wenn man ihn streichelt fliegen aber...
  • Nochmals: Fellpflege wie Semilanghaarkatzen wie z.B. Coonies

    Nochmals: Fellpflege wie Semilanghaarkatzen wie z.B. Coonies: Servus @all Katzenuntermieter :D ! Ich habe mich jetzt einmal bemüht, auf meiner HP eine neue Seite einzufügen, die sich mit der Fellpflege von...
  • Nochmal zu langen Krallen

    Nochmal zu langen Krallen: Hallo, in den Foren habe ich schon einiges zum Krallenschneiden gelesen. Ist es richtig, dass nur die vorderen Pfoten beschnitten werden dürfen...
  • Bürste für Chica

    Bürste für Chica: Meine Chica läßt sich gar nicht gern bürsten. Allergings ist sie am Morgen oft in guter Stimmung und dann möchte sie gekrault werden. Ich suche...
  • Schlagworte

    krallenschneiden bei wehrenden katzen

    ,

    katze krallen schneiden wehrt sich

    Top Unten