NKF-Unterstützungsgruppe CNI-Katzen - Erfahrungsaustausch

  • Ersteller des Themas Kabifra
  • Erstellungsdatum

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
So jetzt hab ich alles zusammen und kann euch berichten. Die Blutwerte:

- Harnstoff: 45
- Kreatinin: 2,9

Die Medikamente:

- Prillium
- Inpektine
- Renavast
- Amlodipin

Dazu gabs noch von Royal Canin das Renal. Das Trofu frisst er unter Protest. Das Nafu mag er gar nicht. Deshalb
hab ich jetzt beides mit seinen Lieblingsfutter gemischt. Beim Trofu mag er super gern das Felix und beim Nafu das Opticat Senior Pute.

Hab auch nochmal mit dem Ta telefoniert der behandelt hat. Augendruck hatte er gemessen war beim 2. Termin normal. Ansonsten hat er mir ans Herz gelegt aller 2 Monate ein Blutbild zu machen und unbedingt Nierendiät zu füttern. Tja die mag der Gute aber nicht :(

Das hab ich ganz vergessen. Er hatte sich im Mai das Knie ausgekugelt und musste lange im Kinderlaufstall sitzen. Da hat er ziemlich abgebaut. Seit dem hat er Abends immrt die Kuppe vom kleinen Finger mit Butter bekommen. Das hatte die Ta empfohlen damit er was zulegt. Da war die Nierensache noch nicht bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.869
Gefällt mir
7
Fett belastet die Nieren nicht, im Gegenteil. Du kannst ruhig fettreich füttern, wenn er das verträgt, das liefert Energie und hilft das Gewicht zu halten bzw. zu verbessern.

Bei den Nierenwerten wären die dazugehörigen Referenzwerte hilfreich, aber ich sehe so schon, dass die noch nicht besorgniserregend sind. Hast du noch mehr Werte, zB Phosphat, Kalium, Calcium, Natrium?

Inpektine ist wahrscheinlich der Phosphatbinder Ipakitine? Und Renavast ist ja ganz neu, interessant, dass dein TA das schon hat.

Das Felix-Trofu ist ja ganz gruselig schlecht. ;-) Wenn er unbedingt Trofu haben muss, was man bei CNI möglichst vermeiden sollte, dann würde ich ein hochwertigeres füttern.
 

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Puh ok. Ich dachte immer Trofu wäre wichtig für die Zähne. Da müssen wir mal schauen,ob er damit klar kommt. Könnt ihr noch gewisses Nafu empfehlen?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.410
Gefällt mir
23
Dass Trofu gut sein soll, ist ein uraltes Märchen, das sich hartnäckig hält.
Katzen trinken von Natur aus fast nie, ihr Flüssigkeitsbedarf wird ganz überwiegend durch die Nahrung geregelt - und wenn die dann (wie Trofu) keine Flüssigkeit enthält, trocknet der Körper ganz schnell aus und die Durchblutung v.a. der Nieren leidet darunter. Außerdem besteht die Gefahr von Harnkristallen, die in dem konzentrierten Urin entstehen können.

Gib lieber 2 x die Woche eine Portion Rohfleisch, das ist gut für die Säuberung der Zähne!
 

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
@vilma: Das sind die einzigen Werte die ich bekommen habe. Wie gesagt ich war bei den Untersuchungen nicht mit dabei und das ist das, was er mir durchs Telefon durchgesagt hat. Er meinte aber es sein schon sehr massiv, was die Schädigungen betrifft. Ich hab die Werte jetzt mal grob gegoogelt und hab jetzt auch eher Ergebnisse gefunden die sich mit deiner Aussage " nicht besorgniserregend" decken. Bin da ein wenig verwirrt. Kann da mein Ta ggf. ein wenig daneben liegen?

Zum Renavast meinte er auch am Telefon, dass der das wohl ganz neu hat und erst bei ein paar Patienten angewendet. Durchweg mit positiven Rückmeldungen. Ich hab auf das Döschen noch einmal drauf geguckt. Tippfehler. Das heißt Ipaktine ;)

Was könntest du denn an hochwertigen Trofu empfehlen? Im Falle er sich nicht so recht umstellen mag aufs Nafu.

@romulus: Leider bringt er mir Rohfleisch zum größten Teil einfach wieder hoch. Weiß auch nicht, ob er es nicht verträgt oder es ggf. am Fleisch liegen könnte. Was ist denn am empfehlenswerten an Rohfleisch?

Nochmal generell gefragt. Mein Nafu neigt sich dem Ende entgegen und ich müsste eh einkaufen. Hab ihr mit gewissen Futter gute Erfahrungen gemacht? Könnt ihr da was empfehlen? Oder würde es auch gehen, wenn er weiter sein heiß geliebtes Opti.cat bekommt?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.834
Gefällt mir
21
Besser Opticat Senior mit Binder als hungern. Laß Dir Zeit mit der Umstellung. Versuche ein paar Sorten, aber wenn er sie nicht mag, gewohntes Futter mit Binder.

Hast Du Nierenschonkost schon mal versucht? Bei uns läuft Kattovit und Animonda protect sehr gut, mögen auch die Nicht-CNI-Katzen. Da könnte man dann auch noch ein bißchen Binder dran machen.

Die Schäden, die der TA ansprach, sind wohl die Schäden, die der Bluthochdruck angerichtet hat. Netzhautablösung ist ja nicht so ohne und natürlich schädigt der hohe Blutdruck auch die Gefäße in den Nieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.869
Gefällt mir
7
@vilma: Das sind die einzigen Werte die ich bekommen habe. Wie gesagt ich war bei den Untersuchungen nicht mit dabei und das ist das, was er mir durchs Telefon durchgesagt hat. Er meinte aber es sein schon sehr massiv, was die Schädigungen betrifft. Ich hab die Werte jetzt mal grob gegoogelt und hab jetzt auch eher Ergebnisse gefunden die sich mit deiner Aussage " nicht besorgniserregend" decken. Bin da ein wenig verwirrt. Kann da mein Ta ggf. ein wenig daneben liegen?
Was der TA meinte, ist wahrscheinlich, dass man die Nierenschäden erst an den Blutwerten sieht, wenn bereits ca. 2/3 der Nieren irreparabel geschädigt sind. Das klingt furchtbar, Tatsache ist aber, dass Katzen sogar mit nur noch 10% Nierenrestfunktion oftmals erstaunlich gut leben können. Die Werte deiner Katze zeigen an, dass sie am Anfang von Stadium III der Krankheit steht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chronische_Niereninsuffizienz_der_Katze#Einteilung

Besser Opticat Senior mit Binder als hungern. Laß Dir Zeit mit der Umstellung. Versuche ein paar Sorten, aber wenn er sie nicht mag, gewohntes Futter mit Binder.
Sehe ich genau wie Petra.

An Rohem könntest du zunächst Huhn oder Pute versuchen, wegen der höheren Anfälligkeit von CNI-Katzen am besten vor dem Verfüttern gut abspülen und nicht zu lange im Kühlschrank lagern. Eigentlich ist dieses magere Fleisch gut verträglich.

Ein akzeptables Trofu hat an erster Stelle immer Fleisch/Fleischmehl stehen. Nieren-Trofu hat auch keine tolle Zusammensetzung, ist aber u.a. phosphatreduziert, das macht es für CNI natürlich interessant. Ich hatte hier mal normales Trofu mit wenig Phosphat aufgelistet:
https://www.katzen-links.de/forum/cni/grundlegende-richtlinien-ernaehrung-cni-katzen-t128272-p7.html#post2531228

Der Link zum Animonda Senior funzt nicht mehr, ich glaube auch, das gibt es gar nicht mehr zu kaufen. Die Variante Adult Huhn hat auch nur 0,7% Phosphat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
2
Relativ vernünfigt scheint als NaFu auch Select Gold Sensitive Senior zu sein.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.869
Gefällt mir
7
Mich würde noch sehr interessieren, wie das Renavast bei ihm anschlägt, könntest du uns bitte berichten? Es gibt hier im NKF, soweit ich weiß, noch gar keine Erfahrungswerte dazu.
 

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
@mortikater: Ich hab mal bei Fress.napf geschaut nach der Nierenschonkost. Ich werd mal von jeder Sorte eine kleine Dose holen und probieren, ob er das mag.

@Flori: Das werd ich auch mal probieren, ob ihm das schmeckt.

@vilma: Danke für den Link. Ich werd erst einmal mein restlichen Trofu noch auffüttern und dann mal schauen, ob er auch mit nur Nafu klar kommt. Aktuell hat er Trofu zur freien Verfügung. Weiß noch nicht wie ich das dann mit den häufigen kleinen Portionen Nafu hinbekomme, die ja empfohlen werden.

Das kann gut sein, dass er die Schäden meint. Ich hoffe einfach, dass ihm noch 1-2 schöne Jahre beschert werden. Mehr wünsch ich mir gar nicht für den Katzenmann.

Was das Renavast betrifft. Ich bin noch nicht so richtig dahinter gestiegen für was das ist. Soweit ich es jetzt verstanden habe:

- Ipaktine --> Phosohorbinder
- Amlodipin --> Blutdruckmittel

Da der Ta meinte ein Mittel ist gegen die Übelkeit und das Erbrechen gehe ich davon aus, dass der damit das Renavast meint. Seitdem er das bekommt ist das Erbrechen deutlich zurück gegangen. Eigentlich nur 2mal. Einmal das rohe Hühnchen und vor 2 Tagen mal ein wenig Fell. Ansonsten behält er alle brav bei sich.

Ich muss generell sage, dass er seitdem er die Mittel bekommt so gut drauf ist wie seit Monaten nicht mehr. Er ist wieder der kleine aufgeweckte Senior wie ich ihn kenne.

(Kurze Nebenfrage, tauscht ihr hier auch Bilder über den Allgemeinzustand aus?)

Da hätte ich noch ein Anliegen. Mein Ta meinte der Herr brauch mindestens 0,3-0,5kg mehr Gewicht auf die Hüften. Habt ihr da noch Tipps fürs Zunehmen?
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.869
Gefällt mir
7
Das ist interessant, danke Petra. Schade, dass die so ein Geheimnis um das Rezept machen, sonst könnte man sich ein besseres Bild von dem Produkt machen.
 

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Ich melde mich nochmal. Nächste Woche gehts noch einmal bei uns zum TA. Da ist mein Renavast alle und ich würd da gern noch einmal ein Blutbild haben. Außerdem will ich einfach mal absprechen, ob wir das Zeugs immer noch weitergeben müssen. So richtig Sinn, seh ich da nicht drin.

Ansonsten war ich beim Fr******* und hab mich nach Nafu umgesehen. Pustekuchen. Das Animonda haben die nur in den kleinen Schalen. Das ist mir persönlich irgendwie lästig. Hätte lieber größere Dosen. Hab dann noch von Medica eine Dose Nierendiät mitgenommen. Die mag der Herr gar nicht leiden.

Außerdem hab ich angefangen das Trofu auszuschleichen. Mit der Konsequenz, dass ich jetzt jeden morgen Katzenjammer hab, während er beleidigt vorm Nafu sitzt. Scheint wohl nicht sein Ding zu sein.

Was mir aufgefallen ist, er haart in letzter Zeit wieder mal extrem. Kann ich ihn da eventuell ein Öl zufüttern, um die Sache zu regulieren. Früher hat er immer Leinsamschrot bekommen. Getreide soll man ja aber eigentlich nicht bei CNI..mh?!?
Ach und noch was. Der Herr liebt Salat in allen Variationen. Darf er das oder eher nicht?!?
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
2
Warum magst Du die Schalen nicht nehmen? Die haben den Vorteil, dass das Futter immer wieder viel frischer (weil frisch aufgemacht) ist und von den Katzen eher akzeptiert wird.
Das Animonda Integra wird meist gut akzeptiert. Versuch es doch noch mal.

Öl kannst Du dazu geben. Zum Beispiel Lachsöl. Bitte keine pflanzlichen Öle.
 

Krümel1990

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
@Flori: Weil bei meinem eine Schale nicht wirklich reicht. Da brauch ich dann 1,5 Schalen und dann ist es auch nicht mehr so richtig frisch. Gefressen hat er es jedoch gut. Wäre sicher eine Alternative. Super mit dem Lachsöl. Da hol ich heute gleich welches.
 

numa

Registriert seit
25.07.2013
Beiträge
1
Gefällt mir
0
hallo ihr
ich habe auch eine katze mit cni, die ich nach kurzem leiden am 02.09.13 morgens um halb 9 gehen lassen musste. ich bin immer noch am weinen, täglich. sie war erst 6 jahre alt, eine wunderschöne main coon, numa.
ich habe noch eine perser (mit näschen) die ist 16, sie sucht sie überall, was soll ich tun, einfach zeit lassen? könnte momentan keine neue haben, der scherz sitzt zu tief.
liebe grüsse
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.410
Gefällt mir
23
Numa, hallo und herzlich willkommen!
Bitte eröffne doch für Deine Geschichte einen eigenen thread, hier passt er nicht so recht hin und geht außerdem unter!
Bei einem eigenen thread (vll unter "Vorstellung"?) bekommst Du auch sehr viel mehr Antworten!
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

,

bachblüten cni

,

cni katze schachtelhalm

,
cni katze will schweinegehacktes
, ist dieses berberis d4 ein nierenschutzmittel.?, neygeront katze, katze muskelzucken niereninsuffizienz, vitamin b katze cni, e.r.d screen urin test, grünlippmuschelpulver bei nierenkranker katze, katzenfutter für cni, katze cni zunge, neynerin tropfen, maine coon cni rassespezifisch, hauskatzen monkuns, nierenkranke katze yahoo, nierenkranke katze erbricht, recoactiv nieren tonicum für katzen wirkt ab wann, harnstoffwert bei 89 katze, meine katze hat diabetes, , cni forum, schmerzmittel für nierenkranke katze, neynerin zytoplasmatisch, cleorobe für katzen
Top Unten