Niereninsoffiziens bei 12 Jahre altem Perser

Diskutiere Niereninsoffiziens bei 12 Jahre altem Perser im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo. Ich habe einen 12 firstJährigen Kater mit Niereninsoffiziens. was meint ihr kann ein kann eine Homöpatie behandlung helfen?

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hallo. Ich habe einen 12
Jährigen Kater mit Niereninsoffiziens. was meint ihr kann ein kann eine Homöpatie behandlung helfen?


 
28.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Niereninsoffiziens bei 12 Jahre altem Perser . Dort wird jeder fündig!

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Du meinst Niereninsuffizienz. Mit Homöopathie habe ich wenig Erfahrung. Sie kann nicht schaden, aber ich bezweifle, ob sie wirkt. Auf keinen Fall ersetzt sie eine schulmedizinische Behandlung. Du kannst aber Homöopathika zusätzlich geben.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Hallo Christian und herzlich willkommen ::w

Mmh, Homöopathie alleine wird da weniger helfen.
Was ist denn seitens Deines TA empfohlen worden ?

Ist die Diagnose jetzt neu für Dich ? Falls ja, lies' Dich doch bitte hier - klick - in das Thema etwas ein. Und diese - klick - Seite ist dazu unverzichtbar :wink:
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Bei chronischer Niereninsuffizienz gibt es fast nur homöopathische Maßnahmen zur Unterstützung der Restfunktion Nieren. ACE-Hemmer ausgenommen.

Trotzdem würde ich die Behandlung mit einem TA absprechen.

Viele hier im Forum geben SUC von Heel, ein Komplexmittel, es sind Mischinjektionen, die man sowohl oral verabreichen als auch subkutan spritzen kann.

Bei vielen Katzen in einem relativ frühen Stadium erreicht man damit eine Verbesserung der Werte und gesteigertes subjektives Wohlfühlen.

Du findest viel Information im CNI-Thread (Informationen)
 

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hallo. Danke schonmal für die vielen antworten. Das Poroblem ist das es schon sehr sehr schlimm ist und auch schon länger bekannt ist. ich Möchte ihm nur so gut es geht helfen. Mein TA sprizt ihm jetzt 3 tage am stück flüssigkeit unter die haut. Hat da schonmal jemand mit erfahrungen gemacht?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Hallo. Ich habe einen 12 Jährigen Kater mit Niereninsoffiziens. was meint ihr kann ein kann eine Homöpatie behandlung helfen?


Du hast doch bestimmt über ein Blutbild von der Niereninsuffizienz erfahren. Wie sind denn die Werte?

Man muß sich darüber im klaren sein, wenn eine Insuffizienz festgestellt wird, sind in der Regel schon 70 % der Nieren geschädigt. dieser Prozeß ist nicht umkehrbar und nicht heilbar. Viele Katzen können aber mit der Restfunktion erstaunlich lange und erstaunlich gut leben.

Wie gesagt, die Schulmedizin hat außer ACE-Hemmern und Phosphatbindern, mit deren Einsatz man vorsichtig sein muß, nicht viel zu bieten. Sehr wichtig ist das Thema Ernährung. Früher hieß es und viele Tierärzte sind immer noch der Meinung, es müsse Nierendiät gefüttert werden. Heute setzt sich die Erkenntnis durch, daß Nierendiät, langfristig gegeben auch schädlich sein kann. Wichtig ist hochwertiges Futter, möglichst ohne Getreide, hochwertiges Protein, fettreich.

Aber das ist ein umfangreiches Thema, in das Du Dich einlesen mußt.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Dann ist Deine Katze also vermutlich schon in einem fortgeschrittenen Stadium.

Ich kopiere mal einen Ausschnitt aus Tanyas Nierencentrum und gebe Dir einen Link für dieses sehr wichtige Informationscentrum.

http://www.felinecrf.info/wie_schlimm_ist_es.htm#irgendeine_hoffnung

Die Katze in der Krise (vielleicht am IV Tropf)
Da es so schwierig ist, CNI früh zu diagnostizieren (siehe Was ist CNI?, um zu verstehen, warum), kann es sein, dass Ihre Katze bei der Diagnosestellung in einer Krise ist, vielleicht am Tropf. Bitte seien Sie nicht ganz mutlos, wenn das der Fall sein sollte. Besonders dann nicht, wenn Ihre Katze einen Zusammenbruch hatte (siehe unter Symptome) und nun am Tropf hängt, wie es auch bei Thomas passiert ist. Viele Katzen haben bei der Diagnose fürchterliche Blutwerte, oder erleiden eine plötzliche Krise nachdem sie schon eine Weile CNI haben. Das ist oft die Folge einer ernsthaften Dehydratation (Austrocknung). Die echten Blutwerte werden erst dann deutlich, wenn Ihre Katze wieder rehydriert ist und stabilisiert wurde. Entweder durch subkutane Infusionen (unter die Haut) bei weniger kritischen Fällen, oder durch intravenösen Tropf (IV) in ernsteren Fällen. Wenn Ihre Katze eine Infektion hat, dann müssen Sie die zuerst unter Kontrolle bringen, bevor man sagen kann, wie ernst die Dinge wirklich stehen; auch durch Bluthochdruck kann die Krankheit schlimmer scheinen als sie ist. Sie kann sich verbessern nachdem der Bluthochdruck unter Kontrolle gebracht wurde.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Sinn und Zweck der Infusionstherapie Laut Colorado State University College of Veterinary Medicine, wird eine Infusionstherapie aus drei Gründen verabreicht:

  • [*] In einer Notfallphase – während dieser Phase ist es das Ziel, ein kritisch krankes Tier wieder zu stabilisieren, das einen lebensbedrohlich hohen Anteil an Körperflüssigkeit verloren hat, z.B. durch einen Straßenunfall. Gewöhnlich werden in diesem Fall intravenöse Infusionen verabreicht;
    [*] Die Ersatzphase – während dieser Phase ist es das Ziel, eine Austrocknung zu korrigieren, die in manchen Fällen sehr schwer sein kann (wie es der Fall ist bei einem Zusammenbruch von CNI-Katzen). Gewöhnlich werden in diesem Fall intravenöse Infusionen verabreicht;
    [*] Die Erhaltungsphase – während dieser Phase ist es das Ziel, die Katze hydriert zu halten, damit sie nicht wieder in die Ersatzphase zurückfällt. In diesem Fall setzt man für gewöhnlich subkutane Infusionen ein.
aus http://www.felinecrf.info/fluessigkeitstherapie.htm

Diese subkutanen Infusionen (unter die Haut) erhält Dein Kater jetzt.

Wie schlimm und akut das bei Deinem Kater ist, kann man ohne Blutbild und genaue Infos aus der Ferne einfach nicht beurteilen ::?. Wichtig ist dabei ein guter TA, der sich damit auch auskennt. Und möglichst gute und viele Hintergrund-Informationen für Dich. Nur so kannst Du Deinem Kater da wirklich helfen. Wie Mortikater sagt, da mußt Du Dich wirklich einlesen.

Wie lange weißt Du das mit der Insuffizienz denn schon ?
 

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Also es ist schon sehr fortgeschritten und ich weiß es ca 4 monate. er bekommt jetzt auch spezielles nierendiat futter. soll ich die werte gleich mal posten?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Ja, mach mal.
 

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
wie kann man die bilder hier einfügen?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Christian, das sind aber keine Nierenwerte.

Kreatinin, Harnstoff, Calcium, Phosphat...?
 

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
tut mir leid habe das falsche bild hochgeladen. Bin etwas durcheinander. die sehen aber auch nicht so gut aus oder? Andere bild folgt gleich
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Okay. die Werte sind sehr hoch.

Es kommt darauf an, ob dein Kater auf die Flüssigkeitstherapie anspricht. Ich weiß nicht, wie sein Verhalten zu Hause ist. Frißt er? Evtl. müssen auch die subkutanen Infusionen zu Hause fortgeführt werden.

Ich lege Dir noch mal diesen Link ans Herz, da wird bestimmt ein Teil Deiner Fragen beantwortet.

http://www.felinecrf.info/wie_schlimm_ist_es.htm#irgendeine_hoffnung
 

Christian82

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hi. Naja er ist seit der ersten spritze heute sehr müde und schläft nur. geht aber auf katzenklo und hat bis jetzt von heute vormittag ca 75gramm gefressen. wann würde mann den ca eine besserung merken?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Hallo Christian,

wichtig ist, daß er überhaupt frißt.

Ich kann mir im Moment nur sehr schwer ein Bild machen, weil ich nicht weiß, wie es dem Kater insgesamt geht. Ob er mit Appetit frißt. Was der aktuelle Auslöser für die Infusionen beim TA war. Fütterst Du Trockenfutter oder Naßfutter, welches Futter?

Ich selber habe einen siebenjährigen CNI-Kater, letztes Jahr bei einem Routine-Blutbild wurde die CNI entdeckt. Mika bekam ein dreiviertel Jahr eine biologische Behandlung von Heel. SUC, ich erwähnte es in meinem ersten Posting. Damit haben sich seine Werte zunächst verbessert. Dann gab es aber einen Absturz. Jetzt spritze ich ihm für eine Testphase von acht Wochen "Neynephrin", das ist homöopathisches Präparat, das die Regeneration von Zellen bewirken soll. Ich persönlich bin sehr skeptisch, aber mein TA hat es mir empfohlen. Sollten wir auch damit keine Verbesserung oder zumindest Stillstand erreichen, werde ich auf ACE-Hemmer gehen.

ACE-Hemmer sind im Prinzip die chemische Variante. Sie wirken ja blutdrucksenkend und sollen "den Druck von den Nieren nehmen", die Nieren entlasten. Viele Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz leiden auch unter Bluthochdruck, aber nicht alle.
Wenn ein Tier aber sehr hohe (schlechte) Werte hat, besteht auch die Gefahr, es mit ACE-Hemmern über die Kante zu schubsen, da wäre ich vorsichtig.

Meine Perser hatten im Alter teilweise auch Nierenprobleme. Damals war aber noch nichts von unterstützenden Maßnahmen bekannt. So war es einfach so, daß sie immer schlechter fraßen, zum Schluß mochten sie fast nur noch rohe Pute. Sie rochen am Futter, mochten aber doch nicht essen. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, es war ihnen übel. Letztlich hörten sie auf zu fressen und das war dann quasi auch der Anfang vom Ende.

Bitte beschreib doch mal, wie es dem Kater geht und sag mal, wie er heißt!
 
Thema:

Niereninsoffiziens bei 12 Jahre altem Perser

Niereninsoffiziens bei 12 Jahre altem Perser - Ähnliche Themen

  • Erhöhte Nierenwerte bei Katze 4 Jahre jung

    Erhöhte Nierenwerte bei Katze 4 Jahre jung: Hallo ,liebe Katzenfreunde. Die kleine Greta hatte Blutcheck und die Nierenwerte sind auffällig erhöht. Sie trinkt nicht und bekommt deswegen nur...
  • Leben trotz und mit Megaoesophagus (8 Jahre)

    Leben trotz und mit Megaoesophagus (8 Jahre): Ich habe mittlerweile einiges über den Megaoesophagus bei Katzen gelesen und falls Sie auch von einem Tierarzt diese Diagnose bekommen haben...
  • Schlaganfall mit knapp 16 Jahren, was nun?

    Schlaganfall mit knapp 16 Jahren, was nun?: Hallo lieben Forenmitglieder, auf der Suche nach Rat und Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen mit all den zahlreichen Beiträgen und vielen...
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung,wer kennt sich aus?Unsere Ruby ,11 Jahre ist krank

    Bauchspeicheldrüsenentzündung,wer kennt sich aus?Unsere Ruby ,11 Jahre ist krank: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine dringende Frage: Wer hat es schon erlebt,dass bei seiner Katze die Diagnose...
  • 12 Jahrer alter Kater hat Wasser in Lunge und Bauch

    12 Jahrer alter Kater hat Wasser in Lunge und Bauch: Hallo, mein letzter Beitrag ist zwar schon was länger her, aber ich würde gerne eure Meinung zu meinem Problem wissen: Unser Pepe ist jetzt 12...
  • Ähnliche Themen
  • Erhöhte Nierenwerte bei Katze 4 Jahre jung

    Erhöhte Nierenwerte bei Katze 4 Jahre jung: Hallo ,liebe Katzenfreunde. Die kleine Greta hatte Blutcheck und die Nierenwerte sind auffällig erhöht. Sie trinkt nicht und bekommt deswegen nur...
  • Leben trotz und mit Megaoesophagus (8 Jahre)

    Leben trotz und mit Megaoesophagus (8 Jahre): Ich habe mittlerweile einiges über den Megaoesophagus bei Katzen gelesen und falls Sie auch von einem Tierarzt diese Diagnose bekommen haben...
  • Schlaganfall mit knapp 16 Jahren, was nun?

    Schlaganfall mit knapp 16 Jahren, was nun?: Hallo lieben Forenmitglieder, auf der Suche nach Rat und Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen mit all den zahlreichen Beiträgen und vielen...
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung,wer kennt sich aus?Unsere Ruby ,11 Jahre ist krank

    Bauchspeicheldrüsenentzündung,wer kennt sich aus?Unsere Ruby ,11 Jahre ist krank: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine dringende Frage: Wer hat es schon erlebt,dass bei seiner Katze die Diagnose...
  • 12 Jahrer alter Kater hat Wasser in Lunge und Bauch

    12 Jahrer alter Kater hat Wasser in Lunge und Bauch: Hallo, mein letzter Beitrag ist zwar schon was länger her, aber ich würde gerne eure Meinung zu meinem Problem wissen: Unser Pepe ist jetzt 12...
  • Schlagworte

    Top Unten