Niemandskatze

Diskutiere Niemandskatze im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Da ist sie wieder die scheue, herrenlose Katze, meine Wildkamera hat sie erwischt. Es scheint ihr gut zu gehn, das firstletzte mal hatte ich sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Da ist sie wieder die scheue, herrenlose Katze, meine Wildkamera hat sie erwischt. Es scheint ihr gut zu gehn, das
letzte mal hatte ich sie im Sommer gesehen, mit einigen Bisswunden und das Fell stellenweise ziemlich verfilzt, vermutlich wegen dem Haarwechsel. Was ist das für eine Rasse mit diesen kurzen Ohren und den kurzen stämmigen Beinen, kennt sich jemand aus? Hätte ich nicht schon eine Streunerkatze bei mir aufgenommen, die ihr Revier heftig verteidigt, würde sie vermutlich öfters vorbei schauen...IM_00492.JPGIM_00494.JPG
 
17.12.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Niemandskatze . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
Vielleicht eine Scottish fold Katze!? Die haben so Knickohren :-(
Ist da Futter drin?
Sie hat bestimmt ein Zuhause...

Nun ja, herzlich Willkommen hier übrigens :-)
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Hallo, danke schön. Nein leider hat sie kein Zuhause, das ist sicher...Sie bedient sich am Futternapf meiner Katze...Ja Knickohren hat sie, ich konnte sie im Sommer mal mit der Taschenlampe anleuchten, da war sie ziemlich hungrig und hat echt schlimm aufgesehen, hab mir gedacht dass sie gar nicht mehr lebt...Naja das Bild könnte auch täuschen, sie hatte damals viele kahle Stellen und schlimme Wunden.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.131
Gefällt mir
1.031
Hallo und Herzlich Willkommen.

Es könnte sich tatsächlich um eine Scottisch Fold handeln. Vielleicht trägt sie einen Chip. Es sollte eine Falle aufgestellt werden, damit sie im Tierheim identifiziert werden kann. Wenn sie im Sommer "schlimm aussah", sollte man schnell handeln.
Wenn Du Dich damit nicht beschäftigen kannst oder willst, informiere zumindest den Tierschutz.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
So eine Katze hatte dann aber zumindest mal ein Zuhause, evtl. vermisst sie jemand schmerzlich irgendwo...
Das mit der Falle ist eine gute Idee, da hilft dir der Tierschutz mit aus.
Bis sie eingefangen ist, würde ich sie natürlich weiter füttern, ansonsten ist es nicht sooo gut, draußen frei zugänglich Katzenfutter hinzustellen.
Es gibt ja auch Freigänger die nur Spezialfutter futtern dürfen...Und Ratten werden sich vermutlich auch darüber freuen, früher oder später ;)
Da wäre ein Futterautomat mit Chiperkennung für deine Katze gut.

LG Jo
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Die Katze läuft hier schon Jahre rum. Ich wohne sehr abseits an Wald und Wiese und hab selbst schon einige Katzen zum kastrieren gebracht und wieder frei gelassen und zum Teil auch vermittelt. Von können und wollen sollte hier keine Rede, viel mehr davon dass ich Dinge beobachte die anderen lieber nicht sehen wollen. Jeder sollte nur mal die Augen aufmachen weil solche Katzen gibt es überall...auch wenn hier scheinbar eine Rassekatze mit drin ist. Ich hätte sie schon längst gefangen und sie mal zum Untersuchen gebracht, aufgrund der Bißverletzungen glaub auch nicht dass sie kastriert ist. Wenn sie öfters hier wäre, dann wäre das kein Problem, sie ist nur verdammt scheu und wenn dann nur bei Dunkelheit unterwegs, bei Tag siehst man sie höchstens aus der Ferne über die Wiese schleichen und das auch nur alle halbe Jahre mal. Ich wohne im Kreis Sigmaringen und das Tierheim hier nimmt nur Katzen auf die man streicheln kann, von solchen Katzen wollen die nichts wissen...glaub auch nicht dass sie dort gut aufgehoben wäre. Ich wohne hier erst sein ein paar Jahren, aber was ich hier schon alles mit Katzen erlebt habe, echt schlimm...und keinen interessiert das. Meine Wildcamera steht jetzt auch schon seit September und sie war nur einmal hier und das war vor ein paar Tagen.... Was will der Tierschutz da machen, die finden die Katze in 10 Jahren nicht. Hier gibt es soviel wilde Katzen, da würde jede andere vorher in die Falle laufen...Der Futterplatz meiner Katze steht übringens auf meinem Balkon, der von außen zugänglich ist. Dort steht auch die Hütte meiner Katze, sie war ja auch nur eine wilde Katze von irgendwo....Ich denke man kann jede Katze zähmen, wenn die Umstände passen. Mal schauen wie es weiter geht...vielleicht bekomm ich sie doch noch gefangen. Ob diese Katze mal ein Zuhause hatte ist schwer zu beurteilen, ich denke sie hatte noch nie ein Zuhause.
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Vielleicht eine Scottish fold Katze!? Die haben so Knickohren :-(
Ist da Futter drin?
Sie hat bestimmt ein Zuhause...

Nun ja, herzlich Willkommen hier übrigens :-)
Danke für den Tipp mit der Scottish fold...denke das könnte hinkommen. Sollte ich so noch eingefangen können und sich herausstellen dass sie nicht mal kastriert ist, dann ist es schon eher wahrscheinlich dass sie nicht viel mit Menschen zu tun hatte, oder was meinst du?
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Hallo und Herzlich Willkommen.

Es könnte sich tatsächlich um eine Scottisch Fold handeln. Vielleicht trägt sie einen Chip. Es sollte eine Falle aufgestellt werden, damit sie im Tierheim identifiziert werden kann. Wenn sie im Sommer "schlimm aussah", sollte man schnell handeln.
Wenn Du Dich damit nicht beschäftigen kannst oder willst, informiere zumindest den Tierschutz.
Danke auch für den Tipp!
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.809
Gefällt mir
2.216
Nur weil eine Kater nicht kastriert ist, kann er trotzdem ein zu Hause haben und mit seinen Leuten sehr vertraut sein.

(Meine Maddy ist draußen auch sehr scheu und sucht bei Fremden schnell das Weite).

Potente Kater haben ein sehr großes Revier, dass sie regelmäßig abgehen und die Katze auf dem Foto sieht schon wie ein potenter Kater aus (Katerkopf)
Es könnte sein, dass du an der Reviergrenze wohnst und er nur ab und an vorbei kommt und dann dankend einen Snack annimmt, der auf deiner Terrasse steht.
Ich wäre mir da nicht so sicher, dass es ein reiner Streuner ist,
unterernährt oder ungepflegt schaut er auch nicht aus.

Ohne ihn ein zu fangen, wirst du es wohl nicht erfahren.

Aber immerhin kann er sich bei dir, wenn er vorbei kommt, satt futtern.

Mit dem TS würde ich auch zusammen arbeiten oder häng doch mal Plakate auf so ala wer kennt diesen Kater?


.
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Nur weil eine Kater nicht kastriert ist, kann er trotzdem ein zu Hause haben und mit seinen Leuten sehr vertraut sein.

(Meine Maddy ist draußen auch sehr scheu und sucht bei Fremden schnell das Weite).

Potente Kater haben ein sehr großes Revier, dass sie regelmäßig abgehen und die Katze auf dem Foto sieht schon wie ein potenter Kater aus (Katerkopf)
Es könnte sein, dass du an der Reviergrenze wohnst und er nur ab und an vorbei kommt und dann dankend einen Snack annimmt, der auf deiner Terrasse steht.
Ich wäre mir da nicht so sicher, dass es ein reiner Streuner ist,
unterernährt oder ungepflegt schaut er auch nicht aus.

Ohne ihn ein zu fangen, wirst du es wohl nicht erfahren.

Aber immerhin kann er sich bei dir, wenn er vorbei kommt, satt futtern.

Mit dem TS würde ich auch zusammen arbeiten oder häng doch mal Plakate auf so ala wer kennt diesen Kater?


.
Hast du gelesen was ich über den Zustand geschrieben habe, kahle Stellen und Bißverletztungen, hochgradig verfilzte Stellen im Frühjahr/Sommer. Läuft deine Katze auch so durch die Gegend? Vermutlich ist sie nicht kastriert und sie hat auch vermutlich nicht ihr Revier in meiner Nähe, alles andere ist Bullshit.
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
195
Gefällt mir
258
Ich hatte vor Jahren auch mal einen kastrierten Freigänger. In der Wohnung total schmusig und draußen absolut scheu. Der Kerl war riesig, mit Rammschädel. Wenn er dann mal für 2 Wochen nicht Heim kam, sah er auch schon mal etwas lumpig aus und hatte die ein oder andere Wunde, weil er sich wieder gekloppt hatte. Er blieb dann ein paar Tage zu Hause, ließ sich pflegen und verwöhnen und war dann wieder auf Achse.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.941
Gefällt mir
3.557
hallo amy

ich habe vor ziemlich genau einem jahr in meinem umfeld auch ne streunerin entdeckt,
bis sie dann aber wirklich gefangen und versorgt war, das hat schon was gedauert.
um ehrlich zu sein, ich habe ganz schön viel geduld gebraucht und danach gute nerven und selbsrbehrrsching dem tsv hier nicht an die gurgel zu gehen.
hab dann aber einen anderen verein "gefunden", so das meine streunerin bekommen hat was sie brauchte.

bei deinem kater wäre ich mir jetzt aber auch nicht sicher ob er wirklich ein echter streuner ist, oder doch nur ein sofaprinz am streunen.
auf den bildern wirkt er auf mich erstmal wohlgenährt und auch gepflegt.

wenn er wirklich ein streuner ist, dann gehört er ganz schnell eingefangen und versorgt.

ich an deiner stelle würde mir eine falle besorgen und diese aufstellen.
heden tag wieder bis er drinne sitzt.
wenn euer th nicht so toll ist, dann würde ich mich schon jerzt an kleinere vereine und gruppen wenden.
ich drücke die daumen das du dem kater schnell helfen kannst und das soch alles aufklärt.

eine frage dazu habe ich noch, du scheinst ländlich zu leben, habt ihr zufällig einen dorftierarzt?
also einen der in der kleinen siedlung (oder wie auch immer du da wohnst ) ansässig ist?
wenn ja, würde ich diesem ein bild vom kater zeigen und fragen ob er ihn vielleicht kennt.
er ist ja ein recht auffälliger kater, vielleicht kann ja so geklärt werden wo er her kommt.
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Von meiner Seite ist das Thema geschlossen, meine Frage wurde beantwortet. Sollte ich sie allerdings doch noch fangen können, werde ich natürlich ein Bild von ihr einstellen, dann könnte ihr sehen wie schlimm ihr Zustand ist. Auch ich bin damals ganz erschrocken, weil ich nie damit gerechnet habe.
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
hallo amy

ich habe vor ziemlich genau einem jahr in meinem umfeld auch ne streunerin entdeckt,
bis sie dann aber wirklich gefangen und versorgt war, das hat schon was gedauert.
um ehrlich zu sein, ich habe ganz schön viel geduld gebraucht und danach gute nerven und selbsrbehrrsching dem tsv hier nicht an die gurgel zu gehen.
hab dann aber einen anderen verein "gefunden", so das meine streunerin bekommen hat was sie brauchte.

bei deinem kater wäre ich mir jetzt aber auch nicht sicher ob er wirklich ein echter streuner ist, oder doch nur ein sofaprinz am streunen.
auf den bildern wirkt er auf mich erstmal wohlgenährt und auch gepflegt.

wenn er wirklich ein streuner ist, dann gehört er ganz schnell eingefangen und versorgt.

ich an deiner stelle würde mir eine falle besorgen und diese aufstellen.
heden tag wieder bis er drinne sitzt.
wenn euer th nicht so toll ist, dann würde ich mich schon jerzt an kleinere vereine und gruppen wenden.
ich drücke die daumen das du dem kater schnell helfen kannst und das soch alles aufklärt.

eine frage dazu habe ich noch, du scheinst ländlich zu leben, habt ihr zufällig einen dorftierarzt?
also einen der in der kleinen siedlung (oder wie auch immer du da wohnst ) ansässig ist?
wenn ja, würde ich diesem ein bild vom kater zeigen und fragen ob er ihn vielleicht kennt.
er ist ja ein recht auffälliger kater, vielleicht kann ja so geklärt werden wo er her kommt.

Bei uns im Dorf werden sogar Streuner kostenlos kastiert und bei den Tierärzten bin ich schon sehr gut bekannt, weil es bei mir ständig irgendwas mit wilden Katzen gibt. Aber deine Idee ist nicht schlecht, danke! Und ja man braucht sehr viel Geduld und ohne Futter geht schon mal gar nichts ;-)
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.809
Gefällt mir
2.216
Sorry,

ich habe dich nicht angegriffen, nur meine Meinung dazu geschrieben, man kann auch nett zueinander sein und ja, ich habe deine Beiträge gelesen.
Keiner will dir hier was Böses.

In unserer Nachbarschaft lebt ein Kater (potent) der kampferprobt und im Frühjahr/Sommer sehr zerfleddert ist.
Er wird dann wieder zusammengeflickt und über Winter sieht er richtig schmuck aus, der schwarze Kater, und man könnte glauben, es sind zwei Verschiedene.

Außerdem glaube ich kaum, dass verfilztes Fell ohne menschliche Hilfe (zB scheren) so schön werden kann.

Ich habe selbst einen ehemaligen (Halb)Streuner hier, dessen Fellzustand immer schlechter wurde und er nur noch geschoren werden konnte.

.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.941
Gefällt mir
3.557
Von meiner Seite ist das Thema geschlossen
schade, du hättest hier echt hilfe und geteielte erfahrungen bekommen können.
bei mir hat es kknapp 6 monate gedauert bis die streunerin wirklich versorgt war.


Sollte ich sie allerdings doch noch fangen können, werde ich natürlich ein Bild von ihr einstellen, dann könnte ihr sehen wie schlimm ihr Zustand ist. Auch ich bin damals ganz erschrocken, weil ich nie damit gerechnet habe.
du musst uns hier nix beweisen.
wenn es der katze schlecht geht, dann mach bitte was möglich ist um sie schnell zu fangen.
mir hat es bei meiner streunerin geholfen hier über sie zu schreiben und mut zugesprochen zu bekommen wenn ich mal wieder dachte das wird nie was.
wenn du willst kann ich dir den link zu dem thread einstellen, das hat echt gesauert bis ich sie hatte.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
512
Gefällt mir
468
Hallo Amy,

ich verstehe Deine Intension nicht so ganz.
Du möchtest wissen was für eine Rasse diese Katze hat und dich ansonsten nicht weiter darüber austauschen. Du siehst sie nur alle Jubeljahre und möchtest sie auch nicht einfangen.
Gestatte mir die Frage, was für eine Rolle es dann spielt welche Rasse das ist.
Dafür registrierst du dich extra in einem Katzenforum?

Wie Chilli schon schreibt möchte dir hier niemand etwas Böses, aber jeder hier würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen um ein unkastriertes Tier einzufangen und zu verhindern dass es sich unkontrolliert weiter vermehrt.
Gut, du weißt nicht ob kastriert oder nicht, aber bei Verletzungen und wenn die Katze „ zerfleddert“ aussieht, ist es schon wahrscheinlich dass sie/er nicht kastriert ist.
Viele hier sind im Tierschutz engagiert und haben schon sehr viel Elend gesehen, das ist der Hintergrund der Beiträge und nicht, dass dich hier jemand belehren möchte.
Vielleicht findest du ja doch in der Umgebung einen Verein der dich unterstützt, gerade wenn das Katzenptoblem bei euch so groß ist bleibt ja zu hoffen, dass sich irgend jemand darum kümmert.
Du schreibst, dass Streuner bei euch umsonst kastriert werden, du guten Kontakt zu den Tierärzten hast und Erfahrung mit wilden Katzen.
Das sind doch gute Vorraussetzungen!
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Hallo Amy,

ich verstehe Deine Intension nicht so ganz.
Du möchtest wissen was für eine Rasse diese Katze hat und dich ansonsten nicht weiter darüber austauschen. Du siehst sie nur alle Jubeljahre und möchtest sie auch nicht einfangen.
Gestatte mir die Frage, was für eine Rolle es dann spielt welche Rasse das ist.
Dafür registrierst du dich extra in einem Katzenforum?

Wie Chilli schon schreibt möchte dir hier niemand etwas Böses, aber jeder hier würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen um ein unkastriertes Tier einzufangen und zu verhindern dass es sich unkontrolliert weiter vermehrt.
Gut, du weißt nicht ob kastriert oder nicht, aber bei Verletzungen und wenn die Katze „ zerfleddert“ aussieht, ist es schon wahrscheinlich dass sie/er nicht kastriert ist.
Viele hier sind im Tierschutz engagiert und haben schon sehr viel Elend gesehen, das ist der Hintergrund der Beiträge und nicht, dass dich hier jemand belehren möchte.
Vielleicht findest du ja doch in der Umgebung einen Verein der dich unterstützt, gerade wenn das Katzenptoblem bei euch so groß ist bleibt ja zu hoffen, dass sich irgend jemand darum kümmert.
Du schreibst, dass Streuner bei euch umsonst kastriert werden, du guten Kontakt zu den Tierärzten hast und Erfahrung mit wilden Katzen.
Das sind doch gute Vorraussetzungen!
Fang mal an dich wirklich für Katzen einzusetzen, dann musst auch nicht soviel in den Foren unterwegs sein und meckern. Und mit dem Verstehen scheint es bei dir auch zu hapern ;-)
 

Amy2020

Registriert seit
17.12.2020
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Wieder mal ein Beweis war für beschuckte Leute in den Foren unterwegs sind, bitte sämtliche Daten von mir löschen, danke!
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
Sollte ich so noch eingefangen können und sich herausstellen dass sie nicht mal kastriert ist, dann ist es schon eher wahrscheinlich dass sie nicht viel mit Menschen zu tun hatte, oder was meinst du?
Moin, es ist evtl. eher wahrscheinlich, allerdings gibt es ja, gerade auch in ländlichen Gegenden, leider noch öfter Menschen die nicht kastrieren lassen.
Insofern kann er ein Zuhause haben, oder ist eben irgendwann, irgendwo ausgebüxt.
Es wäre toll wenn du ihn fangen könntest, aber wenn er so selten kommt, wird das wohl schwierig...
Vielleicht ist r ja doch öfter in der Nähe, nur kommt er eben nicht auf deinen Balkon...
Eine Falle mit Futter ein kleines Stück abseits von dir vielleicht!? Aber nicht das dann immer ein Fuchs ct. drin hockt, oh je.... 🙈
Ich würde auf jeden Fall schauen ob bei euch im Umkreis so eine Katze vermisst wird, den TA informieren, ggf. mit den Fotos der Wildtierkamera.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Niemandskatze

Top Unten