Nicht-regenerative Anämie - Wir brauchen ein kleines Wunder

Diskutiere Nicht-regenerative Anämie - Wir brauchen ein kleines Wunder im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo liebe Gemeinde hier, schon vor ein paar Tagen habe ich mich angemeldet, aber irgendwie war ich vn der Odyssee meiner kleinen Maus so...

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo liebe Gemeinde hier,
schon vor ein paar Tagen habe ich mich angemeldet, aber irgendwie war ich vn der Odyssee meiner kleinen Maus so mitgenommen, dass ich nicht den Nerv hatte, was zu schreiben.

Es geht um meine kleine Schmusenudel Tachetée, eine schwarz-weisse europ. Kurzhaar, geschätzt auf ca. 6 Jahre, eine Freigängerin.

Vor ziemlich genau 3 Jahren ist sie auf unserer Terrasse aufgetaucht, ganz scheu, von niemandem vermisst, und hat sich eingeschleimt, langsam aber sicher. Sie war kastriert und supergut erzogen, wir haben sie dann auch impfen lassen.

Vor etwas über 2 Wochen fing ihre Odysee an: sie wollte Freitags abends ihr sonst so geliebtes Rindfleisch nicht fresse, war das Wochenende über schlapp. Montags beim Arzt hatte sie 40.5 Fieber und Schmerzen beim Abtasten.
Zunächst ging der Verdacht Richtung Bauchspeicheldrüse, dann nach der Laparatomie war klar, die Lymphknoten im Bauchraum sind vergrössert, aber Tumore hat sie dort nicht.

Die Bauchspiegelung war am Pfingssamstag, die Maus bekam eine Nahrungsonde seitlich am Hals, blieb bis Dienstags in der Klinik, dann hab ich sie abgeholt. Trotz Fütterung über sie Sonde hat sie sich nur langsam erholt. Ursprünglich wog sie 3,8 kg, zur Zeit hat sie noch 3,35 kg.

Das Blutbild am 26. Mai war in total in Ordnung, sie hätte eigentlich gar nicht krank sein dürfen.

Da die Sonde permanent geeitert hat, haben wir sie nach 9 Tagen am vergangenen Montag auf meinen Wunsch entfernt. Mittlerweile frisst Tachetée auch wieder. Noch nicht sehr viel, leider, aber immerhin etwas. Zusätzlich bekommt sie von mir 2 Mal täglich diese Sondennahrung in Pulverform, steifer als normal angerührt, mit einer Spritze ins Mäulchen. Das funktioniert erstaunlich gut.

Letzen Dienstag war das Mäuschen plötzlich anämisch, ein Bluttest ergab einen Hämatokrit von 16%, dazu Leukozyten von 14.000. Es wurde Blut weggeschickt ins Labor um zu prüfen, wie die Anzahl der Dingsbums-Zyten, der Vorstufe der roten Blutkörperchen ist. Mittwoch war das Ergebnis da, es werden wohl kaum noch rote Blutkörperchen neu gebildet, der TA sprach von nicht-regenerativer Anämie.

Mittwoch war der Hämatokrit bei 15%, die Leukozyten bei 28.000, heute war sogar bei 14%, dafür die Leukozyten bei 12.000.
Nach fast 3 Wochen Odysee mit Blut abnehmen, Ultraschall, Röntgen, Biopsie, Magensonde. Nach zahllosen Untersuchungen weiss ich immer noch nicht, was meinem Mädel nun überhaupt fehlt.

Ich hab solche Angst um meine kleine Maus und heule hier nur noch rum. Sie ist schlapp, aber ansonsten sogar fast normal. Sie liegt auf meinem Bauch, ist schmusig, schnurrt. Der TA hat uns keine Hoffnungen gemacht, dass sie sich nochmal erholen könnte. Sie bekam einen Vitamin-B-Komplex gespritzt und Eisen, aber wenn sich keine neuen Blutkörperchen bilden, dann hilft da ja auch nicht.

Wir brauchen einfach ein kleines Wunder glaub ich....

Aber falls das mit dem Wunder nicht klappen sollte, kann mir vielleicht jemand sagen, auf was ich mich einstellen muss? Wenn eine Katze mit bzw. durch Anämie gehen muss? Laut TA würde sie Atemprobleme bekommen und nach Luft schnappen, ich habe eine Wahnsinnsangst vor der kommenden Nacht...

LG
Jutta
 
Zuletzt bearbeitet:
12.06.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nicht-regenerative Anämie - Wir brauchen ein kleines Wunder . Dort wird jeder fündig!

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hallo Jutta mit Tachetée, HERZLICH WILLKOMMEN hier


komm laß dich erst einmal umarmen ::knuddel, die letzten paar Tage müssen für dich sehr schwer gewesen sein.

Fühl dich frei dir hier den Kummer und die Sorgen von der Seele zu reden, ich kann dich gut verstehen denn ich habe auch ähnliches mit meinen Katzen erfahen müssen.


Ich drück deiner kleinen Tachetée die Daumen das ihr euer Wunder bekommt ::knuddel.

lieben Gruß,

christine
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo Christine,
das tut mir so leid, dass du sowas auch schon miterleben musstest. Kannst du mir vielleicht sagen, womit ich rechnen muss?

Ich will sie nicht leiden lassen, auf gar keinen Fall.

LG
Jutta
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
26.685
Gefällt mir
648
Hallo Jutta, ::w

auch von mir ein herzliches Willkommen bei den Netzkatzen. Christine hat recht, Du wirst hier sicher viele Foris finden, die mit Dir fühlen und hoffen werden.

Die Daumen sind kräftig gedrückt, dass das Wunder für Dich und Tachetée eintreffen wird. Ich kann Dir leider nicht von ähnlichen Erfahrungen berichten, aber ich bin sicher, dass Du noch Unterstützung bekommen wirst. ::knuddel
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hallo Christine,
das tut mir so leid, dass du sowas auch schon miterleben musstest. Kannst du mir vielleicht sagen, womit ich rechnen muss?

Ich will sie nicht leiden lassen, auf gar keinen Fall.

LG
Jutta

Hi Jutta,

ich bin mit Katzen aufgewachsen und so kommt irgendwann der Zeitpunkt an dem man sie gehen lassen muß :(. Bei uns waren es häufiger mal Tumore oder der Verdacht darauf...

Deine Tachetée wird dir sagen wann sie nicht mehr will, sollte es so kommen. Du bist ihr Mensch und wirst sie da verstehen, denn zwischen euch besteht ein besonderes Band.

Ich kann gut verstehen das du verzweifelt bist und Angst vor der Nacht hast ::knuddel, legt dich zu deiner Kleinen und rede viel mit ihr damit sie nicht alleine ist.

Christine
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Über 2 Wochen lang konnte ich sie nicht raus lassen, jetzt dürfte sie wieder raus und will nicht mehr...

Ich hab solche Panik vor der kommenden Nacht. Es wäre so schön, wenn sie einfach einschlafen könnte, wenn sie denn schon gehen muss. Wird sie Krämpfe kriegen? Schmerzen haben?

 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

darf ich fragen was als Grund für diese Anämie angenommen wird? Gibt es da irgendeine Vermutung?

Liebe Grüße
Andrea
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Jutta,

nimm sie auf deinen Arm mit hinaus und setz dich morgen mit ihr eine weile in die Sonne, das habe ich mit meiner Pandora auch so gemacht.

Ich weiß nicht ob sie Krämpfe bekommen wird, denk da jetzt erstmal nicht darüber nach, auch wenn es schwer fällt. Wir haben aber auch schon einmal dieses Wunder bekommen, an das keiner mehr geglaubt hat, mach es deiner Tachetée so schön wie möglich und halte dich an der Hoffnung fest.

Hast du die Privatnummer deines Tierarztes bekommen?

Christine
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Sicher darfst du fragen. Angefangen hat es ja mit einem Verdacht auf Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Nach der Laparatomie stand aber fest, dass das nicht der Fall ist. Alle inneren Organe sehen gut und normal aus, bis auf die Lymphknoten. Die sind vergrössert, aber nicht durch einen Tumor.

Auschliessen können wir nach den ganzen Tests auch FIV, FIB, Leukose.

Der TA tippt auf Leukämie als Ursache dafür, dass keine neuen roten Blutkörperchen gebildet werden. Definitiv sagen kann er das erst nach einer Rückenmarkspunktion. Aber die Maus hat soviel über sich ergehen lassen in den letzten 2 Wochen und was wäre denn gewonnen, wenn ich es wüsste?

LG
Jutta
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Ja, die Privatnummer habe ich auch bekommen. Das Mäuschen liegt auf meinem Schoss und schläft....

LG
Jutta
 
dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.860
Gefällt mir
82
Hallo Jutta,

es tut mir so leid, was Dir und Tachetee grade geschieht.
Leukämie ist eine schwere Krankheit.
Kitty, die Katze meiner Schwiegermutter hatte Leukämie.

Sie wurde müde,immer müder.
Wir sind bei ihr gewesen bis sie uns gezeigt hat
ich kann nicht mehr. Dann haben wir sie gehen lassen.
Gelitten hat Kitty nicht.

Bitte hab keine Angst,gib Tachetee Ruhe und Sicherheit.
Deine grosse Liebe zu ihr wird Dir helfen.
Ich wünsche Dir das Wunder von ganzem Herzen.
Ich schicke Dir viel Kraft und hoffe, liebe Menschen sind an Deiner Seite.

Fühl Dich ganz feste umarmt

Doro mit
Lissy,Filou,Willy,Fossio und G.A. Loulou
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

ich hoffe für euch auch auf ein Wunder - aber vielleicht bekommt ihr es ja, wenn sich die Kleine bei euch in Ruhe erholen kann.

Eine Infektion hatte sie ja, und hier:
http://www.vin.com/proceedings/Proceedings.plx?CID=WSAVA2005&PID=11014&Category=1557&O=Generic
werden Infektionen als Ursache für nicht regenerative Anämien genannt.

Es ist ja nicht so, dass eine nicht regenerative Anämie für immer nicht regenerativ bleiben muss. Das Rückenmark kann durch die Infektion geschädigt sein, wenn diese aber abgeklungen ist dann kann es wieder beginnen zu arbeiten.

Auf der oben genannten Seite wird übrigens eine Anämie von bis zu 14% noch als "moderat" bei Katzen eingestuft:

Table 1. Guidelines for Classification of Severity of Anemia

Dog
Cat
Mild
0.30-0.37*​
0.20-0.26​
Moderate
0.20-0.29​
0.14-0.19​
Severe
0.13-0.19​
0.10-0.13​
Very Severe
< 0.13​
< 0.10​
* Values are Hematocrit or Packed Cell Volume in L/L.

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr euer Wunder bekommt,

liebe Grüße
Andrea
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
26.685
Gefällt mir
648
Hallo Jutta, ::w

möchtest Du Dir diesen Thread mal anschauen, Corifinchen hat mit ihrer Katze ähnliches erlebt wie Du. Du könntest versuchen, mit ihr Kontakt aufzunehmen, damit sie Dir von der Geschichte ihrer Katze und von ihren Erfahrungen erzählen kann.

Liebe Grüße
Gaby
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Habe ich jetzt vielleicht einen Fehler gemacht? Ach Elmo, jetzt bin ich total verunsichert. Laut dem Beitrag sollte ich vielleicht doch noch über eine Rückenmarkspunktion nachdenken?

Was mich so fertig macht ist ja, wie plötzlich das gekommen ist. Vor 2 Wochen waren alle Blutwerte supergut. An dem Montag, an dem die Sonde rauskam, hatte ich sie gegen 15 nochmal gefüttert.
Gegen 23 Uhr wollte sie unbedingt raus. Im Prinzip sprach ja auch nichts dagegen, ausser vielleicht, dass sie durch 2 Wochen schlechte Ernährung etwas geschwächt war. Da sie aber normalerweise auch selten länger als ein paar Stunden im Garten ist, lies ich sie raus.

Sie kam dann aber erst am nächsten Nachmittag gegen 14 Uhr, also 25 Stunden nachdem ich sie zum letzten Mal gefüttert hatte, wieder nach Hause. 2 Stunden später beim TA war sie anämisch.

Ich habs zunächst einfach darauf geschoben, dass sie so lange nichts gegessen hatte. Jetzt baut sich eigentlich meine ganze Hoffnung auf eine Vergiftung. Sie könnte irgendwo in einem Garten oder auf einem Feld über die Haare ein Insektizid aufgenommen haben, oder? Was sie dann zusammen mit der schlechten Ernährung anämisch werden lies.

Deswegen hoffe ich auch auf ein Wunder. Das kam so plötzlich, so unerwartet mit der möglichen Leukämie. Bis zu dem Zeitpunkt standen ja nur die geschwollenen Lymphknoten im Raum.

LG
Jutta
 
Zuletzt bearbeitet:

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Jutta,

Versuch es deiner Kleinen heute Nacht so schön wie möglich zu machen und dann kannst du morgen weitersehen- vielleicht gehst morgen mal du ohne Tachetée (was für ein hübschen Name, übrigends ::l) zum Tierarzt und besprichst dich mit ihm/ ihr?

liebe Grüße,

Christine
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

Ich finde es auch komisch, dass die Anämie so plötzlich nach dem 24stündigen Verschwinden passiert ist.

Die Idee von Christine finde ich sehr gut. Dass du dich noch einmal mit der Tierärztin besprichst oder - alternativ - mit einem Tierarzt der vielleicht auf Bluterkrankungen spezialisiert ist in eurer Gegend Kontakt aufnimmst und auch dort erst einmal ein Vorgespräch (mit allen Untersuchungsunterlagen aber ohne Katze) führst.

Liebe Grüße
Andrea
 

Femme

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Selbstverständlich hab ich eine mögliche Vergiftung bei meinem TA angeprochen. Und ihn darauf hingewiesen, dass sie Katze so lange nix gefuttert hatte und ungewöhnlich lange unterweges war.

Er meint aber, dass die plötzliche Anämie davon nicht kommen könnte.

Ich war ja auch schon sauer, dass die Sonde von Anfang an geeitert hatte. Normalerweise können diese Sonden wochenlang ohne Probleme getragen werden. Aber die Stelle um die Sonde war nicht rasiert und dauernd waren da Haare in der Wunde.

Wobei diese Klinik eigentlich einen sehr guten Ruf hat.

LG
Jutta
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Jutta,

hmm, letzendlich mußt du für dich überlegen ob du mit dieser Tierklinik zufrieden bist.

Ich kenne diese Gefühlschaos nur zu gut, wenn man zwischen hoffen und niedergeschlagener hoffnungslosigkeit hin und her schwankt ::knuddel.

Knuddel mal dein Kuhkätzchen ganz sanft von mir, bitte.

lieben Gruß,

Christine
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
hallo Jutta,

das tut mir sehr leid. :?

Was wäre mit einer Bluttransfusion, hat sich dein TA dazu geäussert, ob das evtl. Sinn macht oder helfen könnte?

lg
Silvia
 
Thema:

Nicht-regenerative Anämie - Wir brauchen ein kleines Wunder

Nicht-regenerative Anämie - Wir brauchen ein kleines Wunder - Ähnliche Themen

  • Rudi hat eine nicht regenerative Anämie! (edit)

    Rudi hat eine nicht regenerative Anämie! (edit): Mein Kater Rudi macht mir gerade Sorgen. Seit vorgestern kränkelt Rudi extrem. Es fing damit an, dass er morgens zwar noch normal gefressen...
  • Regenerative Anämie mit zu wenig Thrombozyten - Feline Infektiöse Anämie?

    Regenerative Anämie mit zu wenig Thrombozyten - Feline Infektiöse Anämie?: Hallo! Mein Kater (8 Jahre, kastriert, Freigänger), geht es jetzt seit mehreren Wochen immer schlechter. Wir sind mit ihm bereits in Behandlung...
  • Kater frisst nicht - Anämie?

    Kater frisst nicht - Anämie?: Hallo! Ich bin ziemlich ratlos. Mein Kater (8), Freigänger, hat vor ein paar Tagen angefangen schlechter zu fressen und am WE gar nichts mehr...
  • Bauchfellentzündung, Anämie, was soll ich tun?

    Bauchfellentzündung, Anämie, was soll ich tun?: Hallo ihr lieben, Vielleicht kennet mich hier noch der / die ein oder andere....schön euch wieder zu "sehen"! Ich war lange nicht hier, es lief...
  • Diagnose Anämie - wie geht es weiter?

    Diagnose Anämie - wie geht es weiter?: Hallo, ich fange mal von vorne an.... Vor ca. 4 Wochen ging es damit los das meine 15- jährige Katze plötzlich sehr sehr viel spuckte, daraufhin...
  • Ähnliche Themen
  • Rudi hat eine nicht regenerative Anämie! (edit)

    Rudi hat eine nicht regenerative Anämie! (edit): Mein Kater Rudi macht mir gerade Sorgen. Seit vorgestern kränkelt Rudi extrem. Es fing damit an, dass er morgens zwar noch normal gefressen...
  • Regenerative Anämie mit zu wenig Thrombozyten - Feline Infektiöse Anämie?

    Regenerative Anämie mit zu wenig Thrombozyten - Feline Infektiöse Anämie?: Hallo! Mein Kater (8 Jahre, kastriert, Freigänger), geht es jetzt seit mehreren Wochen immer schlechter. Wir sind mit ihm bereits in Behandlung...
  • Kater frisst nicht - Anämie?

    Kater frisst nicht - Anämie?: Hallo! Ich bin ziemlich ratlos. Mein Kater (8), Freigänger, hat vor ein paar Tagen angefangen schlechter zu fressen und am WE gar nichts mehr...
  • Bauchfellentzündung, Anämie, was soll ich tun?

    Bauchfellentzündung, Anämie, was soll ich tun?: Hallo ihr lieben, Vielleicht kennet mich hier noch der / die ein oder andere....schön euch wieder zu "sehen"! Ich war lange nicht hier, es lief...
  • Diagnose Anämie - wie geht es weiter?

    Diagnose Anämie - wie geht es weiter?: Hallo, ich fange mal von vorne an.... Vor ca. 4 Wochen ging es damit los das meine 15- jährige Katze plötzlich sehr sehr viel spuckte, daraufhin...
  • Schlagworte

    nicht regenerative anämie katze

    ,

    matte katzenklo

    ,

    nicht regenerative anämie

    ,
    anämie beim hund rückenmarkspunktation
    , katze anämie plötzlich, plötzliche anämie bei katze, regenerative anämie, nicht-regenerative anämie bei katzen, katze leberwurst bei anaemie, , , nicht regeneratie anämi, nicht regenerative anämie katze behandlung, Nicht-regenerative Anämie katze, nicht regenerative anämie katze heilbar
    Top Unten