Neues Kitten hat weichen Kot

Diskutiere Neues Kitten hat weichen Kot im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen! Vor einer Woche haben wir unseren 14 Wochenten Kater von einer Züchterin geholt. Mit Stammbaum. Er hat sich direkt super...

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Hallo zusammen!
Vor einer Woche haben wir unseren 14 Wochenten Kater von einer Züchterin geholt. Mit Stammbaum. Er hat sich direkt super eingelebt, gespielt, geschmust, gefuttert etc.
Einen Tag später ist uns aufgefallen, dass er nach dem Klo Spuren hinterlassen hat. Wir haben also alles genau beobachtet und festgestellt, dass
er ziemlich weichen Kot hat. Noch in Form aber so weich, dass er beim Zuscharren reintapst und sich einsaut.

Nun hat er einen Tag vor seinem Auszug die letzte Dosis Panacur von der Züchterin bekommen, also heute vor einer Woche. Auch habe ich direkt nach Einzug angefangen sein bisheriges Futter (royal Canon Trofu kitten) mit Carny Kitten und noch einer anderen Premiummarke zu mischen, weil ich nur Nafu geben will.

Ich frage mich jetzt, ob der Kleine durch den Stress, durch die Futterumstellung oder das Panacur den weichen Stuhl hat oder es doch evtl Parasiten sind.... Man liest ja von Giardien und weichem senfgelben Kot.... Heute war der so.... Aber die Züchterin hat bei ihren Katzen nix, hab schon gefragt.

Hat da jmd Erfahrungen??

Was kann ich tun? Will Kotproben bis Mo sammeln und testen lassen aber vielleicht hat ja jmd eine zündende Idee und es wird alles gut...


Danke vorab!!
 
13.09.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.666
Gefällt mir
671
Hallo Anton, herzlich willkommen hier im Forum!

Weißt du warum und wie lange die Züchterin Panacur gegeben hat?

Als uns vor 1 1/2 Jahren unser Kitten Emma zugelaufen ist, da wurde bei einem Kotprofil (das wurde gemacht, weil Emma nach einiger Zeit Fieber bekam)
zufällig festgestellt, das sie Giardien im Gepäck mit gebracht hatte...… sie hatte keinen Durchfall dabei.
Wegen der Giardien hat Emma und natürlich gleichzeitig auch alle anderen Katzen hier im Haushalt) von der TÄ Panacur als Kur bekommen.
Könnte es sein, das bereits bei der Züchterin der Durchfall bekannt war und deshalb bereits gegen Giardien das Panacur gegeben wurde?

Wieviel Katzen und in welchem Alter leben sonst noch in deinem Haushalt? Oder lebt der kleine Kater alleine bei euch?

Bekam der Kleine bei der Züchterin noch kein Nassfutter?
Unsere Kitten bekamen von Carny Kitten Nassfutter leicht Durchfall, das habe ich auch schon von anderen Kitten-Dosis gelesen …… das wäre vielleicht auch noch mit eine Ursache, auch die Umstellung jetzt auf Nassfutter, wenn er vorher noch keinerlei Nassfutter bekommen hat.

Das du bereits mit der Umstellung von Trockenfutter auf Nassfutter begonnen hast, das finde ich total gut …….. beobachte mal, ob es bei euch ohne Carny und mit nur anderen Sorten bereits anders wird.

Ich würde auch auf jeden Fall die Kotproben von 3 Tagen sammeln und davon dann ein großes Kotprofil machen lassen …. öglichst im Labor und nicht als Schnelltest in der Tierarzt-Praxis, das dauert zwar etwas länger, ist dann aber genauer im Ergebnis.

LG Waltraud
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Danke Waltraud für die schnelle Antwort!
Mit Panacur wurde entwurmt, alle zwei Wochen für je 3 Tage meinte die Züchterin. Ich habe heute gefragt, ob noch andere Tiere unnormalen Kot haben, dies sei nicht der Fall, Der Kater sei auch nie krank gewesen meinte sie. Das glaube ich ihr auch, ich habe alle Tiere gesehen, die sahen top aus.

Der Kater lebt alleine bei uns, kann es sich also von keinem geholt haben.

Nafu hat er bei der Züchterin nicht bekommen. Sie hat nur Trofu gegeben und gedünstetes Fleisch.

Habe vorhin nun auch etwas Huhn abgekocht und ihm gegeben, hat er regelrecht verschlungen. Vielleicht bringt das ja bissl Besserung.

Kann das denn sein, dass nur ein Tier Parasiten hat und der Rest nicht? Und dann auch noch direkt beim Einzug in ein neues Zuhause?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.666
Gefällt mir
671
Kann das denn sein, dass nur ein Tier Parasiten hat und der Rest nicht? Und dann auch noch direkt beim Einzug in ein neues Zuhause?
Eigentlich nicht, aber korrekter Weise muss ich "Jein" sagen.
Es ist zwar bei uns eine Tatsache gewesen, das nur Emma als Fund-Kitten Giardien im Kot hatte und unsere beiden Kater (beide sind reine Wohnungskater und waren lt. Kotprofil vorher Giardien frei) sich trotz gemeinsam benutzten Klo und allem anderen auch, nicht bei Emma angesteckt hatten.
Daher dieses halbe "Nein", dabei spielt es aber eine Rolle, das wir sofort wenige Tage nach dem sie zusammen kamen, bereits das Kotprofil wegen ihrem Fieber (hatte uns die Tierärztin so vorgeschlagen, obwohl ja kein Durchfall da war) haben machen lassen und bei dem Ergebnis positiv dann sofort alle 3 Katzen gleichzeitig mit Panacur behandelt haben ….. da auch in dem kurmäßigen Abstand 5 Tage Panacur, dann Pause und noch 2 x diesen Ablauf wiederholt.
Unsere Tierärztin sagte uns, das dieses "kurmäßige" Panacur geben nur bei Giardien so gemacht wird.

Daher kam bei mir gleich der Verdacht hoch, das euch die "Züchterin" nicht ganz die Wahrheit gesagt hat und ihr unter Umständen bereits das Giardien Problem bekannt war......warum sonst diese kurmäßige Behandlung?
Wenn du nicht gerade den anderen Katzen auf dem Klo zugeguckt hast, dann hast du ja auch nicht die Hinterlassenschaften gesehen. Es ist also durchaus möglich, das da bereits Durchfälle bei allen oder einigen bestand.
Es ist auch nicht verwunderlich, das du bei den anderen Katzen nichts bemerkt hast ….. dein Katerchen tobt, frisst und spielt doch auch, ohne das man ihm den weichen Kot ansieht?
Und sicher warst du doch zur Besichtigung …. oder Abholung ….angemeldet, dann wird wohl kein Verkäufer seine Katzen mit Kot-Spuren im Fell lassen, sondern vorher säubern.

Ich weiß ja nicht, von welcher Art Züchterin dein Kleiner kommt und was du für "Papiere" bekommen hast und um welche Rassekatze es sich handelt???? …… aber irgendwie deängt sich mir der Verdacht auf, das es keine seriöse Zucht sein könnte …… dagegen spricht schon alleine die Tatsache, das die Züchterin an dich ein einzelnes Kitten abgegeben hat, obwohl keine weiteren Kitten/Katzen in deinem Haushalt leben.
Ein seroöser Züchter gibt niemals ein Kitten allein in Einzelhaltung ab.
Dazu kommt noch die Tatsache, das der Kleine als Kitten nur Trockenfutter bekommen hat ….. das ist eine bequeme und schnelle Lösung, aber nicht gesund für ein Kitten und auch nicht für ausgewachsene Katzen.
Und das die Züchterin es einfach sagt, das bei ihr nichts mit Giardien ist, das ist zwar einfach mal so zu sagen, allerdings bei allen anderen Abläufen ziemlich unglaubwürdig.
Lass bitte auf jeden Fall dieses große Kotprofil machen, nur dadurch bekommst du darüber Gewissheit …. alles andere wären reine Spekulationen.

Hast du eigentlich den Impfpass mit bekommen und sind bereits alle Impfungen gemacht worden und vom Tierarzt eingetragen?
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
318
Gefällt mir
174
Ich finde das auch alles sehr dubios. Meine Kitten hatten auch mit 4 Wochen eine Panacur-Kur, aber die wurden mutterlos ausgesetzt und die Mutter hat wahrscheinlich nie einen TA gesehen.

Dass bis jetzt ausschließlich mit Panacur entwurmt wurde ist vielleicht auch nicht optimal, Panacur hat ein engeres Wirkspektrum als zb. Broadline, was man aber bei 8-12 Wochen alten Kitten schon nehmen kann. Auch das weist darauf hin, dass es vielleicht einen triftigen Grund dafür gab, dass die "Züchterin" 2x zum selben Mittel gegriffen hat....

Dass Kitten kein NaFu kennen, widerspricht jeglicher guter Praxis. Kein Katzenhalter hier im Forum (und wir sind keine Züchter) würde das machen, außer es gibt einen triftigen Grund dafür kein NaFu zu geben.

Ich würde an deiner Stelle sehr genau überprüfen, ob das Kitten wirklich geimpft wurden. Er sollte ja mit 8 Wochen die erste Impfung bekommen haben und mit 12 Wochen die zweite.

Weiters würde ich kritisch hinterfragen, ob das Kitten wirklich 14 Wochen alt ist. Eine Freundin von mir gat auch Maine Coon Kitten von einer Züchterin gekauft, angeblich 12 Wochen. Nur wundert mich, dass die beiden Maine Coons mit 12 Wochen genauso groß waren wie meine Hauskatze-Kitten jetzt gerade mit 8 Wochen... Die Maine Coons hatten dann auch Giardien...

Falls sich der Verdacht gegen die Züchterin erhärtet und falls du eine Rechtsschutzversicherung hast würde ich an deiner Stelle überlegen mir die TA-Kosten von der "Züchterin" zu holen.

Futtermäßig bist du am richtigen Weg wenn du nur NaFu füttern willst. Gedünstetes Fleisch ist auf Dauer aber nicht gut, weil da nicht alle Nährstoffe enthalten sind, die die Katze braucht. Im Fachhandel gibt es Spezialfutter für Durchfall. Und Animonda sollte man bei Durchfall weglassen, da ist Euter drin und so einige Katzen vertragen das nicht, Euter ist abführend. Hol dir Mac's oder Kattovit für Verdauungsprobleme. Es muss kein Kittenfutter sein, nur getreidefrei und mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Royal Canin TroFu ist übrigens nicht getreidefrei...
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Hallo zusammen!
Also bei der Rasse handelt es sich um eine Sibirische Katze, genauer eine Neva Masquerade. An Papieren habe ich einen Stammbaum, Rechnungen vom TA über die Impfungen, Impfpass. Das passt soweit. Auch das Alter stimmt, der Kater ist definitiv schon groß,-)
Alleine wurde er an uns abgegeben, weil wir in den kommenden Monaten noch eine Katze bekommen, das war Voraussetzungen. Daher ist er nur die erste Zeit alleine planmäßig bei uns.
Die Züchterin hat kein Nafu gegeben, weil sie frisches oder gedünstetes Fleisch (ich weiss es nicht mehr genau, da war ich mit den Kitten beschäftigt ,-) ) gefüttert hat und dann halt Trofu dabei. Das fand ich auch komisch muss ich sagen, ich würde auch nie freiwillig Trofu geben, aber nun gut.

Ich habe jetzt heute den 2. Tag Hähnchen gekocht, er frisst es sehr gerne. Den Stuhl hab ich leider heute morgen nicht genau gesehen, bis ich ihn aufm Klo gehört hab, hat er ihn schon tief eingebuddelt und wenn da erstmal Streu dran ist, sieht man nicht mehr so gut was da los ist.

Habe mich zwischenzeitlich dumm und dämlich gegoogelt....das Problem haben wohl etliche mit den Kitten. Viele kriegen es durch BARF in den Griff, da traue ich mich nicht ran irgendwie....bzw. ich will jetzt nicht noch eine neue Komponente ins Futter reinmischen. Wenn der "Scheiss" stabil ist, dann werde ich mich in diese Thematik einlesen und das über kurz oder lang einführen denke ich.

Aber denkt ihr das bringt wieder Ruhe rein, wenn ich paar Tage Hühnchen und das bekannte Trofu gebe?

Kotprobe habe ich heute gesammelt, mache ich auch die nächsten 2 Tage noch und dann ab damit zum testen....bin selber gespannt. Haben 2 kleine Kinder, allein daher brauche ich Gewissheit.

Ach man....vielleicht ist das ja auch alles normal und der Kleine reagiert nur bisschen empfindlich....aber das mit den Kotpfötchen ist mit den kleinen Kindern wirklich ein Desaster ,-(
 
Kaydee

Kaydee

Registriert seit
08.08.2019
Beiträge
398
Gefällt mir
230
Hi :) Wie geht es deinem Katerchen denn mittlerweile?
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Hallo!

Es ist zum Glück alles wieder gut!
Hatte nochmal entwurmt auf Anraten des TA, hab jetzt hochwertiges getreidefreies Trofu sowie Nafu und zwischendurch gekochte Pute oder Huhn Im Einsatz.

Das Ursprungsproblem jedoch, nämlich seine Tollpatschigkeit und das Talent echt in jeden Haufen zu treten, das ist nach wie vor leider da.
Da wir damit nicht leben können und dieses Katerchen irgendwie kein Bock auf anständiges Verscharren seiner Haufen hat, wird er jetzt auf das Menachenklo trainiert.

Haben uns so Aufsätze gekauft und das klappt prima, er nimmt es super an. Ist zwar sehr Zeit und putzaufwändig aber wenn es mal funktioniert, bin ich meine Probleme los.

Jetzt sind wir also an diesem Projekt dran. Bin mal gespannt was das gibt....ich hoffe so sehr, dass es bald klappt.
 
Pelz

Pelz

Registriert seit
05.09.2013
Beiträge
263
Gefällt mir
7
Zitat:

Da wir damit nicht leben können und dieses Katerchen irgendwie kein Bock auf anständiges Verscharren seiner Haufen hat, wird er jetzt auf das Menachenklo trainiert.

Haben uns so Aufsätze gekauft und das klappt prima, er nimmt es super an. Ist zwar sehr Zeit und putzaufwändig aber wenn es mal funktioniert, bin ich meine Probleme los.
[/QUOTE]

Falls du das "Menschenklo" meinst - ist das dein Ernst???8O
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Ja sicher, warum nicht?!

Mir sind sowohl die Vor- als auch die Nachteile bewusst und der Kater entscheidet letztlich ja selbst ob er es annimmt oder nicht.

Und die 2. Katze die wir bald adoptieren ist schon was älter und geht auch aufs WC....Wobei sie sich das selbst angeeignet hat. Was das angeht würde das also auch passen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.666
Gefällt mir
671
Da wir damit nicht leben können und dieses Katerchen irgendwie kein Bock auf anständiges Verscharren seiner Haufen hat, wird er jetzt auf das Menachenklo trainiert
Es gäbe dafür auch noch eine für euch bequemere und viel bessere und für euren kleinen Kater "natürlichere" Methode!:poop:

Schafft euch für den kleinen Kater einen gut sozialisierten inzwischen gleichaltrigen 2. kleinen Kater an ….. der wird es ihm schon beibringen, wie man das verscharrt ….. oder es dann für ihn übernehmen und alles zu kratzen.
Ich staune noch immer über diese "Züchterin", die euch ein Kitten alleine überlassen hat.
Gute und seriöse Züchter vermitteln grundsätzlich niemals ein Kitten in Einzelhaltung ….. da sind die Kitten dann auch schon bei der Abgabe so von ihrer Katzenmama "erzogen" worden, das sie von alleine ihr Geschäft (zumindest das große) gut zuscharren ,,,, das ist das "normale" Klo-Verhalten.

Warum habt ihr eigentlich nur ein Kitten genommen?
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Naja, wir können jetzt nix mehr ändern.... Es ist wie es ist. Wir lieben den Kleinen, er gehört zur Familie.

Wir werden dieses Jahr eine Katze aus dem Familienkreis adoptieren, daher auch keine 2 Kitten.

Ich weiss, dass das Thema Katze auf WC seeehr verpönt ist, aber solange ich ihm nix aufzwinge und er es mitmacht... Bislang scheint ihm das ziemlich egal zu sein, wo er hingeht....wir werden sehen.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
4.182
Gefällt mir
796
Ich finde das mit den Aufsätzen fürs WC nicht schlecht, ich drücke euch die Daumen, dass es klappt.
-
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
318
Gefällt mir
174
Ich denke solange euch bewusst ist was die Probleme sein können...

Meine Kitten - die ja mutterlos aufgewachsen sind - sind auch recht tollpatschig am KaKlo. Bei uns ist es nicht so ein Problem, es ist ständig wer zu Hause und wenn ein Kitten beim großen Geschäft ist, stehen wir gleich mal daneben mit einer Packung Feuchttücher griffbereit. In 2/3 der Fälle klappt es aber.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.964
Gefällt mir
359
Irgendwo habe ich das auch schon mal gesehen, dass Katzen aufs Menschenklo gehen. Ich find's klasse, so etwas hätte mir auch gefallen. Und sobald Katze das beherrscht gibt es doch auch keine Hygieneprobleme mehr, zumal sie ja ihren eigenen Aufsatz haben. Keine Katzenstreu mehr, die entsorgt werden muss, einfach abziehen.:super:
 

Anton305

Registriert seit
13.09.2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Ja das ist auch meine Hoffnung..... Zumal wir 2 Toiletten haben und eine davon gerne dem Kater überlassen :-))
 
Thema:

Neues Kitten hat weichen Kot

Neues Kitten hat weichen Kot - Ähnliche Themen

  • Neues Kitten

    Neues Kitten: Guten Abend zusammen, ::wgelb erstmal ist es schön hier zu sein. Heute haben wir neuen Zuwachs bekommen. Cindy, dachten wir. Dazu komme ich...
  • Neue Mitbewohner (Kitten)

    Neue Mitbewohner (Kitten): Hallo, ich bin 26 Jahre alt und wohne allein in einer 68m2 Wohnung. Ich werde mir heute Abend zwei 14 Wochen alte Kitten holen, eine männlich...
  • 2 neue Kitten, mein Plan

    2 neue Kitten, mein Plan: Hi, ich habe seit vorgestern 2 neue Katzen Geschwister, leider 7 Wochen alt und ich denke sofort von ihrer Mutter weg genommen worden. So mach...
  • neues Kitten

    neues Kitten: Hallo, ich bin neu hier! ich habe seit gestern ein Kitten. Wie alt sie ist weiß man nicht, das sie mit ihren brüdern ausgesetzt im wald gefunden...
  • bekanntmachung von kitten mit ihrem neuem Zuhause

    bekanntmachung von kitten mit ihrem neuem Zuhause: Hi da ich mehrere ratschläge bekommen habe wollte ich mal hier fragen wie würdet ihr es machen wenn ich meine kitten zu mir hole von der mama...
  • bekanntmachung von kitten mit ihrem neuem Zuhause - Ähnliche Themen

  • Neues Kitten

    Neues Kitten: Guten Abend zusammen, ::wgelb erstmal ist es schön hier zu sein. Heute haben wir neuen Zuwachs bekommen. Cindy, dachten wir. Dazu komme ich...
  • Neue Mitbewohner (Kitten)

    Neue Mitbewohner (Kitten): Hallo, ich bin 26 Jahre alt und wohne allein in einer 68m2 Wohnung. Ich werde mir heute Abend zwei 14 Wochen alte Kitten holen, eine männlich...
  • 2 neue Kitten, mein Plan

    2 neue Kitten, mein Plan: Hi, ich habe seit vorgestern 2 neue Katzen Geschwister, leider 7 Wochen alt und ich denke sofort von ihrer Mutter weg genommen worden. So mach...
  • neues Kitten

    neues Kitten: Hallo, ich bin neu hier! ich habe seit gestern ein Kitten. Wie alt sie ist weiß man nicht, das sie mit ihren brüdern ausgesetzt im wald gefunden...
  • bekanntmachung von kitten mit ihrem neuem Zuhause

    bekanntmachung von kitten mit ihrem neuem Zuhause: Hi da ich mehrere ratschläge bekommen habe wollte ich mal hier fragen wie würdet ihr es machen wenn ich meine kitten zu mir hole von der mama...
  • Top Unten