Neue Zweitkatze; einige Probleme mit Ihr was tun?

Diskutiere Neue Zweitkatze; einige Probleme mit Ihr was tun? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr lieben! Vermute der Text wird lang.. Tut mir leid dafür, hoffe jedoch das es jemand bis unten schafft und vllt einen Rat hat. Wir...

Keecsya

Registriert seit
16.06.2018
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben!

Vermute der Text wird lang.. Tut mir leid dafür, hoffe jedoch das es jemand bis unten schafft und vllt einen Rat hat.

Wir haben vor knapp 4 Wochen eine zweit Katze für unsere erste Dame aus dem Tierheim geholt.
Sie ist verspielt und sehr anhänglich. Sie sollte "angeblich" zu unserer erst Katze gut passen laut dem Tierheim und unseren Erklärungen.
Es sind beides Mädels. Unsere erst Mieze ist etwa 2 Jahre alt und die aus dem tierheim wird auf etwa 1 Jahr geschätzt und wurde aus einer Sicherstellung von 30 Katzen geholt.
Gesund, geimpft, gechipt und kastriert.
So, nun haben wir einige Probleme mit unserer neuen Mieze, sind aber noch In der Probe zeit von unserem Tierheim Vertrag.
Ich fang mal mit dem Verhalten beider Miezen an.
Ich denke, dass wir die zusammenführung an sich sehr schlecht gestaltet haben, da wir sehr verunsichert waren, weil überall was anderes gesagt wurde.
Die neue sollte so lange alleine in einem Raum bleiben, bis sie alleine aus der Transport Box kam. Haben wir probiert aber sie wollte nicht. Kann man ja auch verstehen, sie war sehr ängstlich.
Das tierheim meinte jedoch das wir beide Katzen am Abend zusammen lassen sollen, damit sie in einem Raum essen können. Ich fand das nicht gut, jedoch war mein freund anderer meinung und ließ einfach unsere alte katze zur neuen.
Es ist nie was schlimmes passiert. Sie ging an die Transport Box, fauchte und knurrte und ging schließlich.
Nach 5 Tagen traute sich die neue dann auch tagsüber raus. Da mein freund arbeitete hielt ich die Tür geschlossen damit sich die neue besser einfinden kann, ohne das eine andere Katze dabei ist.
Nach einer Woche ließen wir sie dann auch nachts zusammen. Unsere erst katze fand das alles selbstverständlich nicht so toll und zog sich leider immer im Badezimmer zurück in die Badewanne oder in das Waschbecken und erbrach sehr
viel.
Sie erbrach immer wenn sie sich sahen, es wurde gestarrt und dann erbrach sie.
Selbstverständlich waren wir beim Arzt, es wurde geklärt und vermutet das es an Haaren im Bauch und am stress lag. Sie bekam Medikamente für eine Woche und seit dem geht es ihr gut und die haare sind natürlich auch raus.
Nun, 4 Wochen sind fast rum, die Katzen verstehen sich jedoch nur so halbwegs. Es wird nur einer seits gefaucht von unserer ersten Mieze und sie schlägt die neue Mieze auch mit ihrem Pfoten, jedoch haben die sich nie geprügelt.
Die neue ist sehr aufdringlich sowohl bei Menschen als auch bei meiner Mieze. Ich vermute das sie einfach spielen möchte und jagt ihr sehr oft hinterher selbst wenn schon gefaucht wurde. Wird dann nicht drauf gehört gibt es ein paar Pfoten Hiebe. Immer nur von unserer ersten.
Manchmal rennt aber auch unsere erste auf sie drauf. Dann wird aber wider gefaucht und gehauen dann ist wieder für ein paar minuten ruhe. Ist das Spielen? Oder versucht sie von der erst Katze zu fliehen?
Mir kommt es so vor das sie einfach nur genervt ist. Wir haben nemlich gemerkt das unsere erst Katze nicht so krass verspielt ist und eher ruhig ist und die neue hingegen ist ein Wirbel Wind.
Wir haben noch bis zum 9.1.19 Zeit zu sagen ob wir sie jz behalten oder nicht...
Wir wissen da leider nicht weiter wobei ich aber der Meinung bin, dass alles noch im grünen Bereich sein sollte... Denke das sie sich nie lieben werden, höchstens akzeptieren werden...

Ausserdem frisst die neue wie ein staubsauger. An sich nicht schlimm, aber sie geht andauernd an das essen unserer erst Katze. Sie essen in getrennten Räumen. Ich muss Wort wörtlich babysitten.
Die erst Mieze frisst nemlich nur portions Weise also: geht ran, isst was, geht weg, kommt wieder, isst wieder ect usw. Deswegen bleibt immer etwas übrig. Naja und die neue sieht das dann und frisst es auf wenn ich es nicht bemerke. Ich Scheuche sie immer weg aber wirklich helfen tut es nicht.
Die neue bekommt auch viel mehr Futter da sie extrem dünn war und ich gelesen habe, dass sie vielleicht Futter nach hol Bedarf hat vom kitten Alter.
Ich denke nemlich auch nicht das sie 1 Jahr alt ist sondern schätze sie auf etwa 8 oder 9 max 10 Monate.
Ich hab ihr auch schon einfach mal was nach gegeben auf ihren Teller. Hat sie aber nicht gegessen und ist an den anderen napf gegangen. Später erst wieder an ihren eigenen Teller. Ich weiß nicht was ich da noch machen soll, denn ich hab das Gefühl unsere erst Katze bekommt viel zu wenig essen. Ich kann halt nicht immer beim essen babysitten ich hab halt auch noch andere Dinge zu tun, ist ja verständlich oder?
Dazu baut sie einfach extrem viel mist. Sie holt sich andauernd aus irgendwelchen Körben die eig gut weggestellt sind Sachen raus, zb Knoblauch oder Schwämme oder kullis.
Sie hat heute morgen noch einen Teller kaputt geschmissen wirft Blumen Töpfe um schmeißt den Wäsche Ständer um ect.
Ist ihr langweilig? Es liegt täglich Spielzeug rum, immer mal wieder was anderes während ich die anderen Sachen weg packe. Spielen tun wir auch mit ihr.
Kann ich ihr eig auch abgewöhnen auf Tisch uns thresen (in meiner Anwesenheit) zu springen? Gibt es da ne Möglichkeit? Runter heben und alternative zeigen interessiert sie nicht. Wasser findet sie toll und alles was knistert erst recht :D

Das sind so die verhaltens Probleme... Wichtig wäre für mich zu wissen ob es bei den beiden überhaupt Funktionieren wird... Kann man nicht sagen so, weiß ich aber naja von dem geschrieben halt vllt? Also ob die sich gar nicht riechen können? Sie können aber in einem Raum sitzen ohne das was passiert.

So da gibt es aber noch Probleme körperlicher seits...
Sie pupst so viel und stark :D liegt das am Futter? (animonda carny - Mittel klasse) oder am trocken Futter (nur für die Nacht ein kleines bisschen damit sie was da haben)

Sie stinkt! Ihr Fell, aber nur der schwanz! Nicht nach Urin nicht nach Kot und auch nie so wie sie aus dem Mund riecht. Sie riecht wie.. Hm ungewaschen.. Muffelig sehr sehr unangenehm. Nicht jeden Tag gleich stark. Kein frei gänger. Tierheim Geruch ist es auch nicht mehr. Der Rest des fells riecht nach nichts, also halt nach Tier, nach Katze kein besonderer eigengeruch. Kann das auch vom Futter kommen?

Sie hat täglich Schlaf (?) am Auge also diese schwarze Zeug. Jeden Tag. Ist das normal? Bei unser anderen ist das nicht so oft da.

Sie hat vor einer Woche angefangen zu Husten.. Ohne Auswurf Ohne erkentlichen Grund aus dem Nichts heraus. Etwa einmal am Tag ganz plötzlich. Hört auch schnell wieder auf, macht mir aber Gedanken...
Sie liegt da putzt sich legt den Kopf ab und fängt an zu Husten. Einen haarballen hat sie vor 1 1/2 Wochen schon erbochen.
Natürlich gehe ich zum Arzt! Keine Frage. Muss sie sowie so da sie noch eine Impfung bekommt.
Nur war er letzte Woche nicht zu erreichen und hoffe das wir jz schnell einen Termin bekommen. Deswegen Schreib ich das hier auch mit auf und hoffe das man mir vielleicht ein bisschen die Sorge nehmen kann, wobei es natürlich keine fern Diagnose ergeben kann.
Kann das mit dem Husten noch so lange warten?

Es tut mir leid, der Text ist so so so lang
Ich hoffe jmd hat sich den durch gelesen. Vielen Dank dann dafür, dass ist nicht selbstverständlich. Sollte nur detailliert werden für evt Nachfragen.. Tut mir leid dafür.

Ich wünsche morgen einen ganz guten und tollen wundervollen Rutsch ins neue Jahr 2019!
Ganz liebe Grüße!
Keecsya
 
30.12.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Pelz

Pelz

Registriert seit
05.09.2013
Beiträge
254
Gefällt mir
2
Hallo Keecsya, (schwieriger Name!)

so viel ich verstanden habe, läuft es nicht ganz schlecht bei der Zusammenführung.
Fauchen und Pföteln am Anfang ist normal.
Handlungsbedarf besteht, wenn eine der beiden Panik bekommt, Blut fließt, schlimm geschrien wird.

Was die neue Katze angeht:
wenn sie aus schlechter Haltung kommt, ist sie vielleicht als Kitten nie richtig satt geworden. Das würde das Vielfraßverhalten erklären.. Es gibt dagegen Futterautomaten mit Chip. (Wenn das eine Opton ist, für die Erstkatze. Da kommt die Neue nicht dran.)

Zum Geruch aus dem Mäulchen: die Zähne müssten untersucht, besser noch geröntgt werden. Vielleicht hat sie FORL und somit Zahnschmerzen. Das würde ich unbedingt abklären.

Mein einer Kater hat alle Zähne gezogen bekommen und hat jetzt viel mehr Lebensqualität.

Hoffe, ich konnte dir helfen.
Bestimmt schreiben andere Foris auch noch.
 

Keecsya

Registriert seit
16.06.2018
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo Pelz,
Vielen Dank für deine Antwort!
Also ist das alles noch im Grünen Bereich wenn ich richtig verstehe. Aber es gibt hier kaum noch Ruhe. Irgendwie ist es mehr geworden da die neue wirklich sehr frech gegen über unserer erst Katze ist.
Aber Anscheind ist es nie so schlimm das die neue Panik bekommt. Die legt sich dann hin und geht irgendwann.
Jedoch weiß ich tatsächlich nicht ob nicht vllt unsere erste Panik hat. Sie baut sich beim Fauchen nicht hoch also macht sich eher klein. Sie zieht sich aber nicht mehr so viel zurück wie vorher. Aber hatte liebend gerne wieder ein bisschen Ruhe in der Bude, was momentan nicht danach aussieht. In den letzten 10 min sind die sich locker 5 mal angegangen.
Sind ja meine ersten Katzen ist alles so neu.

Hm ja das mit dem fress verhalten würde es tatsächlich erklären. Geht das irgendwann wieder weg wenn sie merkt das sie hier genug bekommt?
Leider hat unsere erst Katze keinen Chip... Aber ihn machen lassen kann ich ja immer noch. Kostet so ein automat dann arg viel? Wie viel essen kommt dann da raus oder wie läuft das dann ab?
Werde mich später mal erkundigen.

Tatsächlich riecht sie aus dem mäulchen nicht so stark nur wenn sie gegessen hat. Das Problem ist ihr Schwanz. Hab mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Wollte den Geruch vom Schwanz mit dem maul vergleichen und klar stellen das die Stellen komplett unterschiedlich riechen. Laut Tierarzt und tierheim war sie Kern gesund als sie zu uns kam. Auch mit den Zähnen war alles tip top.

Vielen Dank für die Tipps!
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.803
Gefällt mir
7
hm irgendwie habe ich den Eindruck, die Neue will spielen, ist sehr agil und hat eigentlich nicht den entspr. Partner dafür, weil die Erstkatze keine Lust dazu hat - die wiederum ist dann genervt. Ob das wirklich gut zusammenpasst? - Ich bin nicht sicher.
Wäre denn eine 3. Katze eine Option für die 2., so daß die 2 sich zum spielen haben? dIe erste könnte dann mitmachen wenn sie Lust hat oder nur zuschauen und wäre aber nicht genervt, weil sie in Ruhe gelassen wird
LG
Waldi
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
866
Gefällt mir
41
Waldi, die 1. Katze ist ja vermutlich auch erst ca. 2 1/2 Jahre und seit Juni bisher als Einzelkatze bei Keecsya ….. sieh mal hier Wie sieht und riecht gesunder Kot einer Katze …….. und hier ….. Meine Katze miaut extrem viel, warum? Was will sie? da sollte sie bestimmt noch viel Spieltrieb haben …… allerdings vermutlich noch keinerlei Erfahrung im Umgang mit anderen Katzen, war ja angeblich nur als Einzelkatze vermittelt.

Hallo Keecsya, zunächst eine Frage ….. ist deine Erstkatze denn nun inzwischen kastriert.....und wann ist sie kastriert worden?
Da die 2. Katze aus dem TH kommt, da gehe ich mal von aus das die bereits kastriert ist ….. oder auch noch nicht????

Hat sich bei deiner 1.Katze die Futtermenge, sowie die Frage ob Feuchtfutter und dabei welches, inzwischen geklärt und ist es bei ihr inzwischen so, das sie tatsächlich immer satt ist?

Wann und ob wurden denn beide zum letzten mal entwurmt ….. da hatte ich schon bei deiner 1. Katze drauf hingewiesen....???
Da kann oftmals das viele pupsen auch ein Hinweis sein, auch der "Geruch" in der "Schwanzgegend und das erbrechen.
Zum Thema "Geruch und Verdauung" hast du ja für deine Erstkatze auch schon einige Hinweise bekommen.
Manche Katzen bekommen von dem Carnyfutter leicht Durchfall (ich glaube, da hat "Josy"erst kürzlich etwas dazu geschrieben, warum das so ist).

Ein chipgesteuerter Futterautomat ist bei unterschiedlichen Fressgewohnheiten wirklich eine tolle Sache für die Katze, die nur immer häppchenweise frisst, haben wir deshalb auch für 3 unserer Katzen.
Solch ein chipgesteuerter Automat kostet allerdings gut 80 Euro, je nach Anbieter, z.B. hier......https://www.amazon.de/dp/B00O0UIPTY/ref=asc_df_B00O0UIPTY57776697/?tag=googshopde-21&creative=22398&creativeASIN=B00O0UIPTY&linkCode=df0&hvadid=214471291192&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=12623913813424595419&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9068418&hvtargid=pla-530423106392&th=1&psc=1 .

So lange sie sich noch nicht wirklich miteinander verstehen, würde ich sie immer dann, wenn sie längere Zeit alleine sind und in der Nacht räumlich trennen..... dabei wäre eine Gittertür sehr hilfreich, sonst halt die Tür schließen.
Dadurch kann nicht erst durch "echte Kämpfe" eine Feindschaft entstehen.

Es wäre sehr schön, wenn du bei Fragen zu Problemen uns dann auch den Ausgang mitteilen würdest.
Wir helfen ja gerne, aber wir hören auch gerne, wie etwas dann ausgeht und was dann noch so passiert!

Welche Namen haben deine beiden Miezen bekommen? Und Fotos von beiden wären auch sehr schön!

Grundsätzlich empfinde ich es bei eurer Zusammenführung noch sehr "normal", da ja beide nicht nur vor Angst unterm Sofa sitzen, oder sich vor Angst voll machen und auch keine richtigen Schlägereien mit Blut statt finden.
Eine Gittertür wäre allerdings wirklich sehr hilfreich für euch alle und macht oftmals eine Zusammenführung leichter.

LG Waltraud
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.803
Gefällt mir
7
Waldi, die 1. Katze ist ja vermutlich auch erst ca. 2 1/2 Jahre und seit Juni bisher als Einzelkatze bei Keecsya ….. sieh mal hier Wie sieht und riecht gesunder Kot einer Katze …….. und hier ….. Meine Katze miaut extrem viel, warum? Was will sie? da sollte sie bestimmt noch viel Spieltrieb haben …… allerdings vermutlich noch keinerlei Erfahrung im Umgang mit anderen Katzen, war ja angeblich nur als Einzelkatze vermittelt.
ja Waltraud, das hat mich ja auch etwas verwundert, aber sie scheint halt nicht spielen zu wollen. und ob sie das noch lernt....hm.
 

Keecsya

Registriert seit
16.06.2018
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hm eine dritt Katze wäre eig für uns keine Option. Die Wohnung ansich ist viel zu klein und zu einer zweit Katze haben wir uns ja nur zu gunsten unserer erst Katze geholt.
Die erst Katze trägt den Namen Miou. Miou hatte schon 2 Würfe gehabt. Das wurde uns vom Tierarzt erzählt. Der Tierarzt kannte sie nemlich und erinnerte sich.
Sie hatte Anscheind auch immer ein Baby bei sich bis wir sie damals als einzelkatze vermittelt bekamen.
Von daher vermute ich, dass sie schon Umgang mit Katzen weiß....

Ja Pet, beide Mäuse sind kastriert. Miou würde im August kastriert und skippy (so heißt die neue aus dem tierheim) selbstverständlich auch. Habe darauf geachtet das ein bereits kastriertes Tier hier rein kommt.

Ich gebe das Futter animonda carny 3 mal täglich und für die Nacht eine halbe Hand trocken Futter damit sie nicht verhungern ;) also das Thema hab ich so zu sagen gelöst. Ich schätze auch das sie satt ist. Sie bettelt nie und frisst wie gesagt nur Häppchen Weise immer wenn sie mal Lust hat. Sie hat fast immer was zur Verfügung stehen.

Skippy wurde noch vor 4 Wochen im tierheim entwurmt deswegen sind Würmer wahrscheinlich eher ausgeschlossen. ( das ist die, die am Schwanz so müffelt.)
Miou wurde etwas vor einem halben Jahr entwurmt, da wird es wieder Zeit meine ich.
Miou hatte anfangs viel gebrochen wegen Stress und einem dicken Haar Ball. Das hat sich ja auch geklärt. Waren ja beim Arzt.
Jedenfalls erinnere ich mich aber, dass miou ganz am Anfang wo wir beide zusammen hatten, einmal ins Bett gepullert hatte aus Angst. Das ist aber nie wieder vorgekommen.
Durchfall hat keine von den beiden Miezen aber ich vermute das skippy das nicht so gut verdaut und da die Blähungen her kommen.
80 Euro sind noch menschlich. Wenn sich das nicht ändert kann man die investieren. Kommt halt drauf an ob wir skippy jz behalten.
Ich möchte meiner erst Mieze ja nichts schlechtes tun und bin mir halt nicht sicher ob wir ihr mit skippy was gutes tun wenn sie so keine ruhe mehr bekommt....
Hm wenn ich jz wider die Türe schließe geht die skippy aber durch die Decke und Maunzt und schreit und kratzt alles an macht terz und schmeißt alles um aus Frust, dass sie nicht mehr ins Wohnzimmer kann :D ich muss sagen, dass sie nachts relativ ruhig sind.
Miou schläft und skippy Naja macht halt katzen Dinge. Aber an sich schläft sie auch viel in der nacht. Ich habe einen sehr leichten Schlaf und wache alleine schon auf wenn eine Katze isst oder auf die Toilette geht, deswegen wage ich es mal das zu behaupten.
Lohnt sich eine gitter Tür überhaupt noch nach 4 Wochen? Wie gesagt, sie können in einem Raum sitzen ohne das was passiert aber wenn skippy dann der meinung ist wieder neue Schritte auf miou zu zu gehen kommt das geknurre.
Sie schnüffeln an einander und dann faucht miou. Auch wenn miou den Schritt gemacht hat. Wenn es für sie zu weit geht schlägt sie skippy :D gestern wurde es auch ein Mal kurz lauter ich vermute das skippy der miou in den Schwanz gebissen hat :(
Sie hat dann aber gemerkt das es eine doofe Idee war :D
Danke für die lieben Antworten.
Hoffe ich hab auch alles beantwortet.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
16
Blähungen können auch vom Futter kommen, wenn es z.B. zuviel Getreide enthält oder ganz neu ist für die Katze. Wie sieht denn der Kot der Tiere aus, eher weich oder normal fest? Bei Animonda Carny habe ich schon öfters gelesen, dass da manche Katzen empfindlich darauf reagieren. Trockenfutter enthält meist jede Menge Getreide, Zucker und noch vieles mehr, was Katzen gar nicht brauchen. Ich würde das Trockenfutter ganz weglassen, höchstens in ganz kleinen Mengen als Leckerli oder am Fummelbrett oder Futtersuchspiel. Ich würde noch ein paar andere Nassfutter-Marken einführen und anfangs möglichst sortenreine und/oder ganz getreidefreie.

Ich würde sie, solange die nicht ernsthaft miteinander kämpfen, nicht wieder trennen. Würde es eher mal mit positiver Verstärkung probieren, es gibt also Streichel- und Spieleinheiten mit beiden Katzen, wobei man darauf achten muss, dass sie genügend Abstand zueinander haben, auch Leckerlis gibt es nur noch, wenn die andere Katze auch dabei ist und gerade nicht geknurrt und gefaucht wird. Knurren und Fauchen ist bei einer Zusammenführung anfangs ganz normal. Stell dir vor, da klingelt es bei dir an der Tür und dann kommt einer rein und sagt, ich wohne jetzt hier. Ich nehme mal an, obwohl du kein Menschenfeind bist, wärst du nicht erfreut darüber und wolltest ihn erstmal wieder loswerden oder würdest du sagen, super dass ist mein Kühlschrank, mein Bett, mein Klo, teile ich alles gerne mit dir? Gib ihnen Zeit und versucht so entspannt wie möglich mit der Situation umzugehen, damit sich eure Anspannung nicht auf die Katzen überträgt.

Clickertraining ist auch gut geeignet zur Stärkung der Mensch-Tier-Beziehung und auch fürs Selbstbewusstsein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.665
Gefällt mir
324
Das mit dem Stinken am Schwaz, vielleicht ein Analdrüsen Problem? Das kommt vor, wenn der Kot zu weich ist und die Analdrüsen nicht ausgedrückt werden können.
Das hatte ich mal bei meinem Sternchen Lena.
Es gibt auch Trockenfutter ohne Zucker und Getreide, davon bekommt meine Nana am Abend ein paar Stückchen als Leckerchen.
Als Nana bei uns einzog, da hatte sie durch die Futterumstellung auch ein paar Wochen Blähungen, ist aber Geschichte.;)

-
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
374
Gefällt mir
70
Eine meiner Katzen ist auch ein kleiner Stinker :D Wenn man nicht nah genug herankommt, würde man annehmen, dass es vom Schwanz kommt, aber in Wirklichkeit ist es die Analdrüse.
Die will anscheinend immer markieren, tut es aber gottseidank nicht richtig.

Spielst du mit deinen Katzen? Wie verhält sich Miou denn da? Wenn du mit Skippy spielst, schaut sie dann interessiert zu?
Auch wenn Miou vorher Kontakt zu Katzen hatte, hat sie vielleicht nie gelernt mit anderen Katzen zu spielen. Meine Streunerkatze hat früher mit ihren Kinden gespielt, jetzt nach längerer Trennung und Krankheit ist sie da immer verunsichert und verkriecht sich, wenn eine andere Katze mit ihr spielen will.
 

Keecsya

Registriert seit
16.06.2018
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hi Simpat!
Ja Also neu war das Futter definitiv für Skippy! Sie bekam im tierheim die eigenmarke von fressnapf zu fressen. Also nichts hochwertiges. Sie frisst nun das animonda carny jedoch schon 4 Wochen. Dachte sie hätte sich vielleicht dran gewöhnt...
Ansonsten könnte es noch mit am TF liegen da ist Getreide mit drinnen...
Ich wollte bei den Miezen MAC's ausprobieren. Ist vom Preis auch noch total okay und liegt in unserem Budget (lebe vom Bafög).
Ist animonda carny denn nicht Getreide frei? Ich bin der meinung vorne drauf steht, dass es Zucker frei und Getreide frei ist und ich es deswegen gekauft hatte...
Inwiefern kann ich sortenrein verstehen? Zb nur rind?

Ich weiß tatsächlich nicht genau ab wann es wirklich ein Kampf ist.
Vermute, wenn fell fliegt? Manchmal hab ich das Gefühl das sie sich gegenseitig provozieren. Aktuell sind die beiden am durch die Bude pesen Aber miou faucht und knurrt wie wild dabei. Legt auch die Ohren an ect.

Wir versuchen viel mit ihnen gemeinsam zu spielen aber skippy ist so wild dabei, dass miou gar keine Chance hat mal ans Spielzeug zu kommen. Meist zieht sich miou dann komplett zurück in eine Ecke aber beobachtet viel.
Selbst mit zwei Spielzeugen ist sie nicht richtig dabei. Miou spielt nur noch mit uns wenn sie in einem Raum mit uns alleine ist.
Leckerlies geben wir gemeinsam wenn sie neben einander stehen. Miou bekommt zu erst eins, wenn es gleichzeitig nicht möglich ist.
Gleichzeitig funktioniert besser, da skippy bei Futter keine Grenzen kennt und der miou das auch aus dem Mund klauen würde.
Sie weiß aber auch beim Futter eig Ganz genau, dass der Teller für sie bestimmt ist und sie Schüssel für miou. Trotzdem geht sie ja manchmal ran wenn man nicht aufpasst, obwohl bei ihr noch was auf dem Teller liegt.

Ja ich kann es verstehen das miou das nicht ganz so toll findet nur mache ich mir Gedanken, weil ich vermute das sie keine Ruhe vor skippy hat. Ich würde es ja wie in deinem Beispiel auch nicht so toll finden :D
Miou ist heilfroh, wenn ich sie ins Schlafzimmer lasse, ganz alleine, und sie dann da stundenlang schlafen kann. Da ist sie die Ruhe in Katze. Total entspannt. Aber nur dann. Sie sitzt so oft vor dem Schlafzimmer und wartet, während skippy immer wieder auf sie springt und versucht zu spielen, denke ich.
Ich weiß einfach nicht ob ich ihr was gutes getan hab mit der zweit Mieze. Wollte ihr einen Spiel Partner geben. Aber irgendwie... Hab ich ihr ne Nervensäge besorgt :/

Hallo Brummi!
Hm vllt kann das wirklich sein... Hatte mal was davon gelesen und nicht gedacht das es bei ihr der Fall ist. Sie legt so viele Häufchen da hatte ich es ausgeschlossen.
Aber viele Häufchen heißt ja nicht, dass die Drüsen immer ausgedruckt werden. Das werde ich beim Arzt noch mal ansprechen, wenn wir denn endlich mal einen Termin bekommen würden.
OH es gibt echt TFutter ohne Getreide? Gibt es das auch in Geschäften oder müsste ich das online bestellen? Wie viel kostet das in etwas? Ich hoffe doch nicht so 400 g für 15 Euro :D
Ohje, was heißt den einige Wochen bei dir :D ich schätze ich werde einige harte stinkende Wochen durchhalten müssen. :D

Hallo Xioni!
Hat die analdrüse was mit dem markieren zu tun? Das wusste ich gar nicht :D
Das würde vllt auch erklären, dass es manchmal stärker riecht, als an anderen Tagen.
Wir versuchen mit beiden im selben Raum zu spielen. Skippy ist sehr wild und will das Spielzeug am liebsten für sich alleine. Miou hat gar keine Chance an das Spielzeug heran zu kommen und zieht sich dann meist in eine Ecke zurück und beobachtet skippy.
Selbst mit zwei Spielzeugen kann man miou nicht wirklich dazu animieren mit zu spielen. Naja okay skippy nimmt sich auch zwei Spielzeuge :D
Miou spielt nur mit uns, wenn wir alleine mit ihr in einem Raum sind, der von skippy ausgeschlossen wurde. Da fühlt sie sich dann sicher und spielt sehr ausgelassen mit.
Hm.. Ich weiß ja wie gesagt auch nicht wie das bei der vor Besitzerin ausgesehen hat. Ich vermute das, dass spielen mit ihren Babys auch ganz anders ist als mit einer Erwachsenen Katze.
Macht dann natürlich Sinn, wenn sie dann damit überfordert ist.

Vielen dank für eure Antworten!
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
16
Du musst ihnen Zeit geben und gerade bei so jungen Tieren, war es auch die richtige Entscheidung, die sollte man keinesfalls alleine halten.
 

Keecsya

Registriert seit
16.06.2018
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo!
Wollte ein mal ein kleines Update geben.
Skippy Blähungen haben sich verbessert :D sie pupst manchmal noch aber deutlich weniger als anfänglich, dauerte also doch was länger bei ihr mit dem Futter um es zu vertragen.
Wir haben uns auf anrat des Arztes feliway friends bestellt und es steckt seit einer Woche in der steck Dose. Es scheint so als würden sich beide etwas besser verstehen.
Sie spielen auch manchmal miteinander ohne das miou faucht oder knurrt. Generell hat saß Fauchen und knurren nachgelassen.
Nur das fress verhalten ist schlimmer geworden. Skippy frisst ja so viel und extrem. Naja jz geht sie an den napf von miou während miou noch am essen ist. Dabei fischt sie sich dann das essen aus dem napf... Es ist damn auch egal ob ich dabei stehe oder nicht.
Das heißt ein Futter automat würde nicht viel bringen um skippy zu Hindern an mious napf zu gehen.
Skippy bekommt viel essen. Wir haben bereits ausprobiert, ihr essen nach zu geben sobald sie fertig gefressen hat bis sie etwas übrig lässt. Naja aber sie lässt nichts übrig. Niemals :( das ging so weit bis sie die 400g Dose komplett leer hatte auf einmal. Ohne erbrechen ohne ess Pause. Selbst danach ging sie an den napf von miou. Ich verstehe das nicht :D wie kann die so viel essen? Sie ist ja keine kitte mehr...

Naja also in großen und ganzen gibt es gute sowie schlechte Fortschritte. Jedenfalls bleibt skippy definitiv bei uns! :)

Liebe Grüße
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.665
Gefällt mir
324
Nana ist auch so eine Fressmaschine, ich teile ihr das Futter ein und trotzdem ist sie zu dick.
Sie hat Freigang, da frisst sie vermutlich manchmal auch wo anders was.
Simon ist jetzt fast ein Jahr da, aber Nana faucht ab und zu auch noch, dann lässt sie sich wieder von Simon putzen.
Katzen eben. ::?
 
Thema:

Neue Zweitkatze; einige Probleme mit Ihr was tun?

Neue Zweitkatze; einige Probleme mit Ihr was tun? - Ähnliche Themen

  • Anfangskomplikationen mit neuem Kater

    Anfangskomplikationen mit neuem Kater: Hallo Leute, Ehrlich gesagt bin Ich mittlerweile ziemlich verzweifelt und hoffe das Ihr mir irgendwie weiterhelfen könnt. Ich habe vor 8...
  • Neue Katze ist Aggressiv

    Neue Katze ist Aggressiv: Hallo, Ich bin zur Zeit echt Ratlos. Meine neue Katze, ca 9 Jahre ist richtig aggressiv mir gegenüber. Ich habe sie seit über 2 Wochen aus den...
  • Neue Katze verhält sich sehr seltsam

    Neue Katze verhält sich sehr seltsam: Hallo hallo. Ich habe schon einige Beiträge durchgelesen aber leider nichts gefunden, was meine Situation beschreibt bzw. Was mir helfen könnte...
  • Neue Katze - alter Kater frisst wenig

    Neue Katze - alter Kater frisst wenig: Hallo zusammen, nachdem unsere liebe kleine Schmietzi Anfang September von uns gehen musste, da sie sehr schwer an Leukose erkrankt war (ich...
  • Neue Zweitkatze?

    Neue Zweitkatze?: Hallo, ich mache mir derzeit wirklich sehr viele Gedanken darüber, ob ich einer neuen Katze ein zu Hause geben soll oder nicht. Dazu müsst ihr...
  • Ähnliche Themen

    • Anfangskomplikationen mit neuem Kater

      Anfangskomplikationen mit neuem Kater: Hallo Leute, Ehrlich gesagt bin Ich mittlerweile ziemlich verzweifelt und hoffe das Ihr mir irgendwie weiterhelfen könnt. Ich habe vor 8...
    • Neue Katze ist Aggressiv

      Neue Katze ist Aggressiv: Hallo, Ich bin zur Zeit echt Ratlos. Meine neue Katze, ca 9 Jahre ist richtig aggressiv mir gegenüber. Ich habe sie seit über 2 Wochen aus den...
    • Neue Katze verhält sich sehr seltsam

      Neue Katze verhält sich sehr seltsam: Hallo hallo. Ich habe schon einige Beiträge durchgelesen aber leider nichts gefunden, was meine Situation beschreibt bzw. Was mir helfen könnte...
    • Neue Katze - alter Kater frisst wenig

      Neue Katze - alter Kater frisst wenig: Hallo zusammen, nachdem unsere liebe kleine Schmietzi Anfang September von uns gehen musste, da sie sehr schwer an Leukose erkrankt war (ich...
    • Neue Zweitkatze?

      Neue Zweitkatze?: Hallo, ich mache mir derzeit wirklich sehr viele Gedanken darüber, ob ich einer neuen Katze ein zu Hause geben soll oder nicht. Dazu müsst ihr...

    Schlagworte

    Neukatze nimmt spielzeug Erstkatze weg

    Top Unten