Neue Wohnung - Chance zum Erziehen?

Diskutiere Neue Wohnung - Chance zum Erziehen? im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, habe mich ein wenig die letzten Tage eingelesen und jetzt hier mal angemeldet :) Meine Freundin und ich werden in den nächsten...

tokatoka

Gesperrt
Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

habe mich ein wenig die letzten Tage eingelesen und jetzt hier mal angemeldet :)

Meine Freundin und ich werden in den nächsten Wochen unsere gemeinsame Wohnung beziehen. Mit dabei sind ihre (mitlerweile meine Adoptivkatzen ::bg) 2 Katzen - beide weiblich und Schwestern.
Ich würde gerne von vornherein in der neuen Wohnung alles richtig machen und "Katzensicher" einrichten.
Werde einfach mal ihre Marotten in der bisherigen Wohnung auflisten und meine Fragen für die neue Wohnung, wie man es besser machen könnte, dazuschreiben...

In der alten Wohnung hatten beide immer ihre, für mich nervige Angewohnheiten.
  • Tapetenkratzen.
Mitlerweile haben sie das fast komplett eingestellt. Evtl. weil einfach keine unverkratze Stelle mehr vorhanden ist :P
Ich hatte vor einen, zum Mobiliar und Farbgestalung der Räume passenden Teppich (50cm hoch) an der Wand entlang zu verlegen, damit sie hier ihre Kratzmöglichkeit haben. Dazu kommen noch 2 Katzenbäume. In der alten Wohnung ist überall Rauhfasertapete - die würde ich gerne in der
neuen Wohnung - auch Rauhfaser - runterreissen und blanke Wände einfach farblich streichen. Oder soll ich es mit der Rauhfaser erstmal probieren?
Was kann ich noch tun, damit sie nicht an die Tapete gehn. Wieviele Katzenbäume/Kratzmöglichkeiten braucht eine Katze? Kratz sie am liebsten in Gesellschaft vom Herrchen/Frauchen?
  • Türkratzen wenn sie hunger haben.
Wenn meine Freundin alleine schläft, dann ist die Schlafzimmertür meist offen und die 2 können sich mit ins Bett legen. Wenn ich übernachte, dann ist die Tür zu. Morgens, wenn es langsam ans Frühstück gehen soll, kratzen die 2 an der Schlafzimmertür und erbetteln sich ihr Futter.
Meine Freundin steht dann meist auf und gibt ihnen was - wohl Fehler #1.
Dazu kommt noch, dass meine Liebste Krankenschwester ist, somit unregelmäßig aufsteht und die 2 unregelmäßig früh ihr Frühstück bekommen
In der neuen Wohnung bleibt die Schafzimmertür für sie immer verschlossen.
Ich würd gerne ihre Frühstückszeiten immer fix halten - jeden Tag die gleiche Zeit. Egal ob jemand wach ist oder nicht. Meint ihr das Türkratzen hört damit auf?
  • Sofakratzen
Die für mich ärgerlichste Marotte der 2. Unsere Wohnung wird komplett neu eingerichtet - eine große Couch wird im Wohnzimmer stehn. Eigentlich ein Paradies für die 2. Ich würd gern verhindern, dass die Couch durchlöchert wird - die neue Couch ist aus Mircofaser, soll laut Beratung recht restistent gengen Krallen sein.
Was motiviert Katzen ausgerechnet an der Couch zu kratzen? Wenn wir auf der Couch sitzen, kratzen sie besonders gerne. Ist das ein Zeichen?
  • Küchenplatte
Auch wenn ich die 2 mitlerweile echt total lieb gewonnen hab, stören mich die Haare in Wohnbereichen wo keine hingehören - das ist vorallem die Küche. Die Küche soll allerdings keine Tabuzone für sie werden, weil dort ihre Näpfe stehen werden.
Wie bekommen wir sie dazu, die Arbeitsplatten zu meiden? Klebeband wurde erwähnt - werden wir versuchen.
Andere Möglichkeiten ihnen das auszutreiben?

Da es für sie eine komplette Umstellung sein wird in einer neuen Umgebung zu leben, möchte ich vom ersten Tag an ihnen beibringen, was in diesem neuen Lebensraum geduldet wird und was nicht...

Hört sich alles jetzt so streng an :D
Ich bin ein totaler Tierfan, nur möchte ich, dass diese "Symbiose" so harmonisch wie möglich verläuft. Die 2 sollen ein paar kleine Regeln befolgen und ich werde auf ihre Natur genauso Rücksicht nehmen...

Mich würde einfach auch die Psyche einer Katze ein wenig mehr interessieren. Schließlich kann man davon sicher einiges ableiten.
Wieso kratzen Katzen? Was zeigen sie dadurch? Gibt es unterschiedliche Arten des Kratzens (Freude, Angst, Wut)?


Das war jetzt ein langer Einstieg. Ich hoffe, dass ihr als Katzenliebhaber mir ein wenig unter die Arme greifen könnt, damit ich die 2 Damen ein wenig besser verstehen kann. Schließlich möchte ich ihnen ein gerechtes zu Hause bieten können, damit sie mir (uns) noch mehr Freude bereiten können.

Ganz lieben Gruß
Markus
 
09.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Wohnung - Chance zum Erziehen? . Dort wird jeder fündig!

Malupia

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
196
Gefällt mir
0
Eure Katzen scheinen ja gerne da zu kratzen wo sie nicht sollen. Darf man Fragen wo im Moment der Kratzbaum steht?
Katzen sind gerne in der Nähe ihrer Menschen und wenn der Baum hinten im Flur ist oder in irgendeiner Abstellkammer wird er wenig genutzt werden. Als Ersatz halten dann Eure Tapeten und Möbel her.
Wenn du die große Sorgen um das Sofa machst besorg nen Überzug, der kann im Zweifel ausgetauscht werden.
Ich würd gerne ihre Frühstückszeiten immer fix halten - jeden Tag die gleiche Zeit. Egal ob jemand wach ist oder nicht
Im Schlaf Katzen füttern? ::bg Da hast du dich wohl nen bisschen verschrieben ;-)

lg
Janna
 

Kamika(t)ze

Gast
mit dem kratzbaum hat des nix zu tun

meine haben einen groß in der stube , einen kleinen in der küche und vergehen sich trotzdem an meinem sofa 8O ::bg
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hallo, herzlich Willkommen im Forum der Katzenfreude und -liebhaber, hier bist Du gut aufgehoben :lol:

Zu Deinen Fragen:

Katzen müssen die Krallen wetzen und sie strecken sich gern dabei, in ihrer vollen Länge. Das könnte Tapetenkratzen erklären.

Beim Krallenwetzen werden gleichzeitig Duftstoffe über die Pfotenballen auf die Kratzstellen gebracht, die für Katzennasen sehr viel zu sagen haben: 'Hier bin ich daheim' und 'hier ist mein Reich' und 'hier laß ich es mir gutgehen'.
Daraus folgt, daß Ihr sehr gute Chancen habt, daß in der neuen Wohnung die Wände nicht sogleich mit Kratzen verunstaltet werden, sofern Du richtige Kratzmöglichkeiten anbietest. Kratzbäume müssen hoch genug sein, als Ausweichmöglichkeit bieten sich Kratzbretter, die mindestens 80 - 100 cm hoch montiert sein müssen(obere Kante). Zur Not tut es auch ein einfaches Holzbrett, das nicht zu sehr spreißelt.
Alle neuen Krallenwetzmöglicheiten müssen eingeweiht werden, will sagen, daß Du die Miez holst und ihre Pfoten mehrmals leicht übers Kratzbrett streichst. Selbst wenn sie die Krallen noch nicht ausfahren zum wetzen, wird es durch die Duftdrüsen schon etwas markiert. Wenn jemand an Verbotenem sich verkrallen will, ruhig aber geschwind die Katz holen ans Erlaubte und Pfoten dran reiben...

Die bereits pfotenmarkierten Sofa 'ahhh, hier ists gemütlich' kannst Du etwas verleiden, wenn Du die Kratzstellen entduftest (mit Myrteöl) und zusätzlich inakzeptabel machst, z.B. mit Plastikfolie fest umwickelst. Das wirst Du nach einiger Zeit abmachen können. Aber Achtung - manche Katzen nagen an Plastik, dann lieber zu Alufolie greifen. Man muß halt gucken, was die Tatzler abhält und gleichzeitig keine Gefahr birgt.

Küche: zweiseitiges Klebeband ist schon mal ganz gut, aber letzten Endes ist am effektivsten immer noch die 'Nein-Methode': hol jedesmal die Miez mit einem sehr konsequenten Nein vom Tisch runter. Das Nein muß immer gleich klingen von Tonart und Lautstärke und sollte (vorläufig) nur zu diesem Zweck gesagt werden. Es darf keinerlei Erklärung mit dazu gegeben werden wie 'das darfst du nicht' oder 'runter jetzt'.. immer nur NEIN. Nach dem 789432 mal NEIN wird sich dann weisen, wer den längeren Atem hat :lol:

Das mal fürs Erste ::w

Zugvogel
 

tokatoka

Gesperrt
Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Darf man Fragen wo im Moment der Kratzbaum steht?
steht im Wohn-/Esszimmer. Da wo wir uns ständig aufhalten. Allerdings steht er am anderen Ende vom Raum in einer Ecke. Sie liegen gerne in den "Schalen", aber am Stamm kratzen sie überhaupt nicht. Das Sofa, bzw. die bevorzugte Ecke des Sofas ist mitten im Raum.

Im Schlaf Katzen füttern? ::bg Da hast du dich wohl nen bisschen verschrieben ;-)
ich wollte damit nur meine Aufopferungsbereitschaft verdeutlichen :D
Ok, war ein wenig umständlich ausgedrückt.
War mehr so gemeint, dass bspw. die "Fütterungszeit" um 8:00 ist. Wenn jetzt um 7:00 jemand wach ist, dann gibts trotzdem erst um 8:00 habba habba :)

Hallo, herzlich Willkommen im Forum der Katzenfreude und -liebhaber, hier bist Du gut aufgehoben :lol:
Hi, danke :)

'Hier bin ich daheim' und 'hier ist mein Reich' und 'hier laß ich es mir gutgehen'.
Süß von den Katzen *g*

Pfoten mehrmals leicht übers Kratzbrett streichst
das ist doch schonmal super interessant. Werd ich sicher ausprobieren.


Wo platzier man am besten den Kratzbaum? Im Wohnbreich wo man sich selbst aufhält, dass ist klar. Aber wo genau? Viel Licht? Viel Gegenstände aussen rum oder eher freistehend?


Schonmal danke für eure Hilfe. Das ging ja echt fix mit dem Antworten :D
 

angielein

Registriert seit
31.07.2006
Beiträge
57
Gefällt mir
0
Oh, das mit den Fütterungszeiten, auch wenn man selbst noch schläft, das läßt sich doch ganz gut lösen:wink:.

Ein Futterautomat ist doch da ne ganz nette Möglichkeit.

Der Automat gibt immer zur gleichen Zeit das Fressen frei und die Katzen lernen, daß dazu nicht immer Dosi da sein muß.

So hab ich meiner alten Dame damals das "Wecken" am Wochenende abgewöhnt:lol:.
 

Emmy

Gast
...unser KB stand erst links vom Sofa zwischen zwei Vitrinenschränken und war nach recht kurzer Zeit uninteressant.
Jetzt steht er rechts vom Sofa, direkt vor dem Fenster. SUPER Idee::bg
Zum Kratzen wird er bei uns allerdings auch eher selten genutzt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Mietze total gerne an Fussmatten kratzt. Also waren wir grosszügig und haben ein schickes Modell für 4,99 Euro gekauft::bg.
Versteh einer diese Tiere::? ... aber dafür lieben wir sie, oder?

Ach ja, ein herzliches Willkommen auch von uns

Michaela mit Emmy
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Also generell denke ich habt ihr schon eine Chance. Ihr müßt aber sehr konsequent sein. Das betrifft jetzt besonders die Probleme Küchenplatte und Sofakratzen, aber natürlich auch die beiden anderen Punkte.

Zum Tapetenkratzen .. wie alt sind die Mäuse denn? Meine haben nach einiger Zeit einfach damit aufgehört.
Es kann natürlich sein, daß sie eine bestimmte Tapetenart oder der Neugeruch sie einfach anturnt. Während meine z.B. in der alten Wohnung praktisch nichts gemacht haben, war das Vorzimmer der neuen die mit Rauhfasertapete tapeziert war, schnell ein beliebtes Ziel.

Bei Türstöcken kann man doch in entsprechender Höhe so eine Plastikschutzfolie drüberkleben. Sieht man fast nicht und sollte Kratzen verhindern.
Wenn sich bei den Tapeten aus Erfahrung bestimmte Stellen abzeichnen, könntest Du ev. dekorativ dagegenarbeiten .. ;) Z.B. mit vereinzelten Spiegelfliesen, Mosaiksteinchen etc. Ob euch das gefällt, ist halt die Frage.

Ihr könnt natürlich auch noch die div. Fernhaltesprays/düfte probieren, viel Erfolg haben die IMO aber nicht .. im besten Fall halten sie auf Grund des Geruchs den Menschen fern. :)
 

tokatoka

Gesperrt
Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Ein Futterautomat ist doch da ne ganz nette Möglichkeit.
Meine Freundin findet die Fütterungsprozedur immer so süß, dass sie das sicher nicht einstellen möchte. Aber eine Alternative wär es :)

...unser KB stand erst links vom Sofa zwischen zwei Vitrinenschränken und war nach recht kurzer Zeit uninteressant......unsere Mietze total gerne an Fussmatten kratzt
der Kratzbaum steht momentan auch am Fenster. Das rausgucken ist wohl total toll für die 2, aber fürs kratzen unattraktiv...

Zum Tapetenkratzen .. wie alt sind die Mäuse denn?
Sind jetzt 3 Jahre alt - reine Hauskatzen, hatte ich noch nicht erwähnt.

Das Tapetenkratzen ist mitlerweile nur noch neben der Eingangstür - wohl vor Freude wenn wir nach Hause kommen.
Ich möcht halt einfach nicht erst ihre beliebten Kratzstellen herausfinden und dann entgegenwirken, sondern sie erst garnichts zerstören lassen :)

Das mit der Platikschutzfolie hat ich vor. Wie gesagt, an den Tapetenböden hatte ich mit dem Gedanken gespielt dort Teppich anzubringen.

Kann ich mir momentan nicht wirklich vorstellen ;)

im besten Fall halten sie auf Grund des Geruchs den Menschen fern. :)
die Erfahrung hat meine Freundin bereits gemacht. Sprays sind leider keine Alternative
 

chaperon rouge

Registriert seit
03.06.2007
Beiträge
179
Gefällt mir
0
ich wollte damit nur meine Aufopferungsbereitschaft verdeutlichen :D
Ok, war ein wenig umständlich ausgedrückt.
War mehr so gemeint, dass bspw. die "Fütterungszeit" um 8:00 ist. Wenn jetzt um 7:00 jemand wach ist, dann gibts trotzdem erst um 8:00 habba habba :)
Uns hat ein anderer Tipp aus dem Forum geholfen: Aufstehen, selbst frühstücken und ins Bad gehen und erst dann die Katzen füttern - dann bringen sie euer Aufstehen nicht direkt mit ihrer Fütterung in Verbindung und sind vielleicht etwas geduldiger.

Wir können so auch zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen und am Wochenende ausschlafen. Die Maus steht ja auch nicht pünktlich mit der Katze zusammen auf und bietet sich als Frühstück an. :wink:
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Wo platzier man am besten den Kratzbaum? Im Wohnbreich wo man sich selbst aufhält, dass ist klar. Aber wo genau? Viel Licht? Viel Gegenstände aussen rum oder eher freistehend?
Generell so, daß sie auch mal im Vorübergehen mal schnell wetzen können.

In Deinem Fall würd ich es natürlich nicht grad sooo nah ans Sofa stellen, eher so weit weg, wie möglich.

Ich hab eines an einen Blumentisch seitlich angeschraubt. Der Blumentisch hat etwas Raumteilerfunktion, ist sozusagen einladend in der Mitte des Zimmers, mittemang aufm Weg zum Restaurant, Aussichtsturm, Kabäuschen, Schlafhaus..

Zugvogel

PS: ich hab drei Kratzbretter für Mariechen, alle werden genutzt. Eines ist flach aufm Boden arretiert.
 

flunschkugel

Registriert seit
13.09.2005
Beiträge
1.575
Gefällt mir
0
::w

vielleicht haben sie so ausgiebig "Tapetenkunst" betrieben, weil die bisherigen Kratzmöglichkeiten strategisch ungünstig positioniert waren? ::? Die Kratzerei ist ja auch eine Art "Briefkasten", um andere Katzen über allerlei zu informieren. Meistens wollen Katzen dabei auch von anderen Katzen oder dem Besitzer gesehen werden.

Wenn du in der neuen Wohnung an die Planung gehst, könntest du folgendes überlegen: Katzen kratzen gerne an zentralen und gut sichtbaren Stellen, so nach dem Motto "gesehen und gesehen werden". Übliche Katzenwege, wobei gerne gekratzt wird, sind vom Schlafplatz zum Klo, vom Schlafplatz zum Futter und vom Futter zum Klo. Auch an der Wohnungstüre begrüßen Katzen ihre Besitzer oft, indem sie an etwas kratzen.

Versuch die Wege aus Katzensicht zu sehen und neben Kratzbäumen kannst du dort Wandkratzmatten oder auch Kokosfußmatten (billig bei Ikea :wink:) anbieten.

Denselben oder ähnlichen Teppich wie er verlegt ist, würde ich allerdings nicht an die Wand machen. Sie begreifen dann logischerweise nicht, warum es an der Wand ok ist, es am Boden aber nicht in Ordnung ist. Mach da besser eienn Unterschied und nimm lieber Sisalteppich.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Was ich kürzlich festgestellt habe, ist auch die Länge der Säulen oft ein Anreiz mehr am KB zu kratzen. Meine waren eigentlich immer brav und haben den KB genutzt, aber seit sie den größeren mit einer wirklich langen Säule haben, sind sie dort auch öfter. Sie sollten sich an der Säule (oder auch dem Brett, was man halt hat) so richtig hochstrecken können.
 

kanglinya

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
34
Gefällt mir
0
Tapetenkratzen...?

Streichputz ist die Lösung, kann ich nur sagen! Meine konnten in der Pflegestelle offensichtlich Tapetenkratzen, so dass ich ziemlich schadenfreudig danebenstand, als Katerchen probierte, ob man sich nicht mit allen vieren an die Wand hängen könnte, und mit einem leicht dümmlichen Blick kläglich nach unten rutschte. Hihihi! Die Wände sehen immer noch prima aus, weil sie absolut uninteressant sind.

Zur Couch - eine Bekannte mit vielen Katzen möchte jetzt ein Rattansofa, weil ihre an den Rattansessel gar nicht rangehen. Vielleicht auch einen Gedanken wert. Ansonsten denke ich, dass ein möglichst fester Bezugsstoff gut ist, in den es sich schlechter die Krallen reinschlagen lässt als in ein lockeres Gewebe, das quasi dazu einlädt. Und wenn noch ein bisschen Struktur hat, dass man auch keine Löcher sieht, wenn sie mal drüber fegen, umso besser. Bei Mikrofaser weiss ich nicht, ob es nicht so fein ist, dass man jede Krallenspur drauf sieht.

Viele Grüße

Kate
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Zur Couch - eine Bekannte mit vielen Katzen möchte jetzt ein Rattansofa, weil ihre an den Rattansessel gar nicht rangehen. Vielleicht auch einen Gedanken wert.
Ich kenn einige Leute, wo die Katzen mit Begeisterung an die Rattanmöbel gingen. :)
Und ich persönlich finde die zwar hübsch zum Ansehen, aber zum Sitzen und Räkeln voll ungemütlich - aber das ist ja Geschmackssache.

Vielleicht ist's besser, sich kein allzuteures Teil zu nehmen und im schlimmsten Fall halt nach ein paar Jahren auszutauschen ..
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Ohman wirklich sehr hilfreich:wink: wir ziehen demnächst auch mit unseren zwei Katzos um::w

Also Thema Rattan:
das dachten wir uns auch und haben uns im März eine Couch geleistet mit seitlichen Rattan- grrr Lieblingskratzzstellen:evil:

Fliesen:
Haben wir in der jetzigen Wohnung gemacht, den Flur halbhoch im Mosaik gefliesst- sieht supi aus und Kratzen tun sie nimmer. Im Wohnzimmer haben wir dies auch getan- dort haben sie zur Küchentüre hin immer an den Seiten gekratzt- auch gefliesst dreieckig nach unten verlaufend.

Teppich:
Würde ich nicht an die Wände kleben, haben wir auch gemacht und unsre Erfahrung war ähm shit! Das haben sie beim Kratzen heruntergerissen mit der Zeit und da sah auch nimmer schön aus:lol: (ahhten es mit doppelseitigem kelbeband festgemacht, dann mal mit gutem heisskleber, und sogar mal mit Fleisenkleber- bei letzterem haben sie den Teppich/ Filz runtergerissen und da ware dann nur noch die Unterschicht (Gummi?) dran)

Kratzbaum:
Den haben wir echt günstig bei ebay ersteigert (im Handel hätte der über 400€ gekostet- wir haben mit Versand 80€gezahlt)- der ist riesig und steht derzeit im Schlafzimmer am Fenster- Ausguckplatz, Lungerplatz, Schlafkoje und jaaaa auch Kratzstelle ;)- da er echt groß ist, kann der Kater sich richtig lang machen und kratzen- die Katze bevorzugt leider die Häuschen- aber Kratzbaum ist Kratzbaum;)
 

Line

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Nachdem mein Freund und ich unsere zwei Tiger Anfang des Jahres aus dem Tierheim geholt haben, ist unsere Wohnung ( gerade 2 Monate vorher frisch renoviert) erstmal auf ihre Kratztauglichkeit hin geprüft worden. Gekratzt wurde im Flur an der Ecke neben der Eingangstüre, in der Küche unterhalb des Fensters an einer Ecke und hinter der Küchentüre an einer Ecke, im Schlafzimmer unterhalb des Fensters an einer Ecke, im Arbeitszimmer unterhalb des Fensters an einer Ecke und im Wohnzimmer neben der Balkontüre, natürlich ebenfalls an einer Ecke. :?
Mittlerweile haben sie sich eingelebt, Eckkratzbretter wurden angebracht, im Flur steht ein kleiner Kratzbaum, im WZ ein großer direkt neben dem Sofa und eine Fussmatte liegt vor der Balkontüre und so ein Plastikspielzeug mit Ball und in der Mitte Pappe liegt im WZ auf dem Boden. Und....alles wird fleißig benutzt.
Jetzt ist es leider so, dass mein langjähriger Freund und ich nun getrennte Wege gehen werden. Die beiden Kater werde ich mitnehmen. Und natürlich werde ich versuchen, die neue Wohnung so zu präparieren, dass nur die dafür vorgesehenen Dinge zum kratzen benutzt werden.

Es bereitet mir schon ein bisschen Bauchweh, vorallem weil einer der beiden unbedingt raus muss, da er sonst anfängt, die Wohnung zu demolieren und mir die Ohren voll heult, sehr gerne nachts natürlich...

Wie lange sollte ich ihn dann drinnen lassen, damit er sich an die neue Umgebung gewöhnt hat? Leider habe ich dann keinen Balkon, sondern werde ihn nur durch das Fenster raus lassen können :|
 

Knurrhahn

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
371
Gefällt mir
0
... Das Nein muß immer gleich klingen von Tonart und Lautstärke und sollte (vorläufig) nur zu diesem Zweck gesagt werden. Es darf keinerlei Erklärung mit dazu gegeben werden wie 'das darfst du nicht' oder 'runter jetzt'.. immer nur NEIN. Nach dem 789432 mal NEIN wird sich dann weisen, wer den längeren Atem hat
Hallo,
ich möchte mich hier keinesfalls in Erziehungsfragen einmischen, davon verstehe ich selber noch zuwenig.
Nur das dazu:

Unser Miki (ca 8 Wochen alt) reagiert wie alle anderen nicht auf NEIN, er sieht mich an und fragt mich mit Blicken "Was soll das?".
Auf den Satz "Würde der gnädige Herr die unendliche Freundlichkeit besitzen und den Blumentopf verlassen" sieht er mich an und springt runter. Nicht immer aber meistens.

Liebe Grüße von unserem Knurrhahn
 
Thema:

Neue Wohnung - Chance zum Erziehen?

Neue Wohnung - Chance zum Erziehen? - Ähnliche Themen

  • Neue Wohnung - neues Verhalten

    Neue Wohnung - neues Verhalten: Hallo zusammen. Manche werden mich noch kennen, ich habe zwei Katzen, die eine ist 5 1/2 Jahre alt, der Kater ist nun im Oktober 3 geworden. Ich...
  • Babykatze gefunden ~ ältere Katze faucht und leckt sich die Lippen

    Babykatze gefunden ~ ältere Katze faucht und leckt sich die Lippen: Hallo ihr lieben, Meine verlobte und ich haben ein Babykätzchen gerettet (irrte taglang alleine durch Nachbarsgarten, die Mutter hatte andere...
  • Kitten piselt ins Bett!

    Kitten piselt ins Bett!: Hallo ich habe seit ca. 3 wochen einen kleinen Kater. Der jetzt etwas über 3 Monate alt ist. Es ist meine erste Katze. So kommen wir nun zu...
  • Neuer Kater schreit auf einmal Stundenlang

    Neuer Kater schreit auf einmal Stundenlang: Hallo liebes Forum, ich brauche Hilfe mit meinem Kater. Ich erläutere erstmal die Situation. Wir haben unseren 4 Jahre alten Birma-Kater Norbert...
  • Züchterkater extrem schüchtern

    Züchterkater extrem schüchtern: Hallo zusammen:giggle: Ich bin neu hier im Forum,aber schon seit 14 Jahren stolze Katzenbesitzerin. Leider ist im Dezember meine geliebte Kätzin...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Wohnung - neues Verhalten

    Neue Wohnung - neues Verhalten: Hallo zusammen. Manche werden mich noch kennen, ich habe zwei Katzen, die eine ist 5 1/2 Jahre alt, der Kater ist nun im Oktober 3 geworden. Ich...
  • Babykatze gefunden ~ ältere Katze faucht und leckt sich die Lippen

    Babykatze gefunden ~ ältere Katze faucht und leckt sich die Lippen: Hallo ihr lieben, Meine verlobte und ich haben ein Babykätzchen gerettet (irrte taglang alleine durch Nachbarsgarten, die Mutter hatte andere...
  • Kitten piselt ins Bett!

    Kitten piselt ins Bett!: Hallo ich habe seit ca. 3 wochen einen kleinen Kater. Der jetzt etwas über 3 Monate alt ist. Es ist meine erste Katze. So kommen wir nun zu...
  • Neuer Kater schreit auf einmal Stundenlang

    Neuer Kater schreit auf einmal Stundenlang: Hallo liebes Forum, ich brauche Hilfe mit meinem Kater. Ich erläutere erstmal die Situation. Wir haben unseren 4 Jahre alten Birma-Kater Norbert...
  • Züchterkater extrem schüchtern

    Züchterkater extrem schüchtern: Hallo zusammen:giggle: Ich bin neu hier im Forum,aber schon seit 14 Jahren stolze Katzenbesitzerin. Leider ist im Dezember meine geliebte Kätzin...
  • Top Unten