Neue Katze ist Aggressiv

  • Ersteller des Themas Lanaria
  • Erstellungsdatum

Ariadne

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
166
Gefällt mir
0
Ort
Basel
Mir ging es ähnlich mit Lara - ich weiss nichts über ihre
Vorgeschichte, und sie war schon 9 als sie zu mir kam.
Vor Händen hatte sie ganz grosse Angst! (Und allem möglichen anderen.) Hat sich anfangs nur versteckt.


Zeit und Geduld haben aus ihr eine andere Katze gemacht :wink:
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Du könntest mal versuchen mit einem Federwuschel am Stab mit ihr zu spielen
Und sie zu streicheln ,dabei ist das Gerät dein verlängerter Arm und sie
könnte mit der Zeit ihre Angst vor deiner Hand verlieren :lol:
vor dem Puschel hat sie keine Angst....

ich mach das wie immer...Leckerlis nur aus der Hand geben und mit dem Zeigefinger ihren Hals streicheln.
So hab ich das immer gemacht und schaffe ich bei ihr auch. ::bg

Heute morgen hat sie sich das erste mal richtig streicheln lassen ::l ::l
Zwar nur kurz, aber der Wille und die Überwindung war da.

Und übernächste Woche bekommt sie Gesellschaft.... Ein hübscher schwarzer Kater :-)
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Hallo ,

Klar mach ich :)

Heutiger Bericht von den letzten Tagen :

Ich glaube, der Knoten ist geplatzt ...

Ich kann sie anfassen, streicheln, knutschen usw ::l
Ich darf alles machen, nur (noch) nicht hochnehmen und festhalten :dance:

Letzte Nacht hab ich mich erschreckt, weil plötzlich was unter meine Decke gekrabbelt ist .... Da ich ca 4 Jahre keine Tiere mehr hatte, war das ungewohnt und im Halbschlaf etwas verstörend :oops:
Bis das schnurren losging unter der Decke ::bg
Und da lag sie dann die ganze Nacht ::l

Sie hat zwar noch kleine "Aussetzer" was Fauchen usw betrifft, aber das wird sich bestimmt auch noch legen :)

Leckerlis bekommt sie nach wie vor aus der Hand, das Ritual wird beibehalten, bis sie komplett pflegeleicht ist... also auch hochnehmen, festhalten usw.... man muss ja auch an den armen TA denken, wo sie hin sollte, Routine Untersuchung :)

Auch beim Fressen gibts einen kleinen Fortschritt....zwar nicht Ideal, aber immerhin ^^

Sie bekommt Gourmet Gold Pampe auf de Teller, dann Sosse von nem Beutel oben drauf und das schlabbert sie wie wild ::bg
Nach und nach werden winzige Stückchen dazu gefügt.

Und das alles ohne Zylkene.... das liegt nach wie vor im Schrank.

Somit kann das Katerchen evlt früher einziehen, wenn die Frau da mitmacht.

Da sie nu völlig alleine ist, zieht sie ins Altersheim und darf ihren Kater nicht mitnehmen.
Ich habe ihr angeboten, regelmässig vorbei zu kommen und Bilder zu zeigen und sie (wenns ihr gesundheitlich möglich ist) auch mal abzuholen damit sie ihn sehen kann.

Ich hoffe, ich kann die zwei dann unterscheiden ^^ Sind ja beide dann Rabenschwarz mit nem kleinen weissen Fleck und beide sind Moppelig ::bg

Ganz liebe und freudige Grüße ::w
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
698
Gefällt mir
4
Ort
NRW
Da freue ich mich doch gleich ganz doll mit dir!::l

Und auch hier zeigt sich, das man mit ganz viel Geduld Vertrauen aufbauen kann und es sich dafür auch wirklich lohnt.

Du wirst auch mit Geduld die Futterumstellung schaffen, auch wenn es zunächst nicht gleich gutes hochwertiges Futter sein wird..... damit mäkeln ja tatsächlich viele Katzen, überhaupt die, die es nicht von klein an gewöhnt sind.
Bei unseren Vieren habe ich damit auch bei ganz vielen Sorten Probleme …..und das dann noch meist bei jeder Katze bei einer anderen Sorte.::?

Hast du schon mal von Rossmann die Sorte " Winston Schlemmer-Menü, Sensitiv, mit Pute und Reis" probiert?
Das ist zwar auch ein "Billigfutter" und kostet ein 100 Gramm Schälchen nur 20 Cent, aber es enthält zumindest an Fleisch und Nebenerzeugnissen u.a. 50 % Pute.
Komischerweise ist das eine Futtersorte, die bei uns von ALLEN 4 Katzen gemocht wird …… und bei Bekannten kam es bei deren Mäkelkatzen auch immer gut an.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Das ist ja sooo schön zu lesen , ich freu mich sehr daß deine Mühe so
belohnt worden ist , ::knuddel
Auf die ersten Berichte von den beiden bin ich sehe gespannt , das wir’s sicher spannend ::l
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Hallo :)

Das mit dem Katerchen hat nicht geklappt .... Die alte Dame geht in ein Betreutes Wohnen, wo Haustiere erlaubt sind und da sie so an ihrem Schatz hängt, nimmt sie ihn mit :)

Dafür hab ich den Kater vom Cousin eines Bekannten übernommen.
Er ist viel unterwegs und der Kater somit viel alleine, das wollte er ihm nicht mehr antun.

Der Kleine ist 14 Jahre alt und sehr lieb ::l
Nachdem er alles abgeschnüffelt hatte, kam er zu mir aufs Sofa und wollte schmusen::bg
Da könnte sich meine Zicke mal ein Beispiel dran nehmen :lol:

Das erste Treffen war : viel geknurre und gefauche.... auch ich wurde wieder von ihr angefaucht :roll:

Aber ansonsten ging alles gut :)
Kein Gerangel, keine Pfotenschläge, nix ...

Im Gegenteil... Gismo hat sie links liegen lassen als ihm das gefauche zuviel wurde ::bg
Das musste Jeanny natürlich genauer Kontrollieren und ist auf den Kratzbaum.
Da wurde dann ca 2 min zusammen gefaucht , danach war Ruhe.

Das wird gut klappen mit den beiden ::l

Kann ich beruhigt die Wassereimer und die Blumenspritze wieder wegstellen. Die waren für den Notfall gedacht.
 

Anhänge

Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das klingt doch ganz gut. Gemeinsames Fauchen verbindet eben...::bg
Aber Wassereimer und Wasserspritzen nimmt man sowieso nicht, das ist das völlig falsche Mittel der Wahl.
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Wie gesagt, es war für den äussersten Notfall.
Ich hab schon sehr blutige und sogar tödliche Katzenkämpfe gesehen :cry: und das muss dann nicht sein
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Sowas kenne ich auch aus früheren Zeiten.
Bei zwei schwarz weißen Katzen habe ich immer einen Besen dazwischen gestellt. Da fand ja keiner mehr durch welches Bein zu wem gehört.
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn alles auf Anhieb klappt :roll:

Gismo ißt kaum was ...
Hab das gleiche Futter wie Vorbesitzer, aber er frisst es kaum.
Auch andere Sorten will er nicht.
Und an TroFu geht er nicht ran :roll:
Nu hab ich 2 Mäkel Katzen ::bg:roll:
 

Lanaria

Registriert seit
22.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Hallo,

Neues Problem :roll:: :-(

Gismo attackiert Jeanny :-(

Und zwar : z.B. Sobald sie aus dem Schlafzimmer rauskommt, stellt er den Kamm hoch und geht auf sie los... Sie traut sich kaum noch raus.
Selbst im Katzenklo greift er sie an :cry: Und dort ist sie nahezu wehrlos ...

Meine 9 Kg Kamfkatze hat Angst vor nem 4,5 Kg Heringskater ^^

Den Kratzbaum verteidigt er auch massiv... da geht sie seit Tagen nicht mehr ran...

Dabei ist nix vorgefallen.... Anfangs angefaucht und angezickt, aber kein Kampf oder sonst was.... das war von heut auf morgen so ::?

Vorteil : Sie ist anhänglicher geworden, lässt sich jetzt sogar hochnehmen.
So hole ich sie immer aus dem Schlafzimmer zu mir aufs Sofa, dann fühlt sie sich sicher...

Aber sobald Gismo das merkt und aufs Sofa zu geht, ist sie weg :-(
Nu bekommt er die Zylkene ^^ haben sie doch noch einen Zweck ..
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Das hört sich nach Streß an :roll:
, was zwischen den beiden Vorgefallen ist können
wir als Menschen nicht nachvollziehen ,
Sollte es durch Zylkene keine Besserung geben , wirst du noch eine Neuzusammenführung angehn müssen , heißt trennen durch
Gittertür ..
doch warte erst mal und Versuch deiner Süßen die Zeit zu erleichtern ,
Klogang darf nicht behinder werden und einen ruhigen Liegeplatz mußt du ihr :
auch schaffen ::knuddel
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.092
Gefällt mir
17
Ort
Hohenloher Ländle
Gib Jenny auch Zylkene, wir hatten was Ähnliches.
Als Simon hier einzog, da hatte meine Dicke auch Angst.
Ihr hat es geholfen, sie wurde gelassener und mutiger.::w
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.252
Gefällt mir
17
Ort
NRW
Ich würde es auch mit Zyklene versuchen wenn es läuft wie es sollte müsste Jeanny mutiger werden. Ansonsten denke ich auch dass du nochmal eine neue Zusammenführung starten müsstest.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

tiha katzen kinks

Seitenanfang Unten