Neue Katze frisst plötzlich schlecht, ist allgem. Auge tränt und Zahn-OP

Diskutiere Neue Katze frisst plötzlich schlecht, ist allgem. Auge tränt und Zahn-OP im Ernährung Top-Themen Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo zusammen, ich habe seit 1 Monat einen 15 Monate alten Kater und bin am verzweifeln :( Er hat sich relativ schnell gut bei mir eingelebt und...

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Hallo zusammen,
ich habe seit 1 Monat einen 15 Monate alten Kater und bin am verzweifeln :(

Er hat sich relativ schnell gut bei mir eingelebt und hat auch direkt, als er ankamt gut und „viel“ gefressen.
Nach ca 2 Wochen hat er immer weniger gegessen, hat aber immer um Futter gebettelt.
Ich biete ihm hochwertiges NF, 4x am Tag an und er hat TF immer zur Verfügung stehen.


Der Kater hat seit Beginn ein tränendes Auge und hat letzte Woche 9 Zähne gezogen bekommen (ich war verwundert, aber wenn der TA das für notwendig gehalten hat….)
Hinzu kommt, dass er recht dürr ist. (4,6 kg; Maine
Coon; unkastriert)

Bzgl. der gezogenen Zähne, scheint es ihm gut zu gehen. (kaut tw. sein Futter, beißt auf seinem Spielzeug rum). Das Auge ist leider immer noch am tränen und der TA hat keine Erklärung dafür. Tropfen und Antibiotikum haben nicht geholfen.

Aktuell ist es so, dass er Hunger/Appetit hat, jedes Mal nur ca 2 Löffel max. frisst und den Rest stehen lässt. So als würde ihm „auf einmal“ keine einzige hochwertige Nassfutter-Futtermarke mehr schmecken.

Die erste Woche nach seinem Einzug, hat er prima gefressen. Täglich fast 400gr an NF und ein wenig TF.
Ihn schien ihn nichts zu stören (Futterplatz, Napf/Teller, Hygiene etc…..)
Und plötzlich dieser Wandel. Es hat knapp 1 Wo. vor der OP angefangen und seither habe ich alles mögliche versucht, nachgelesen und hinterfragt.
Entwurmt ist es auch und geht ganz normal aufs Klo.

Er frisst gerne Süppchen und grds. Dinge die kein Alleinfutter darstellen - was aber wenigstes als Ergänzung gut ist.

Ich weiß nicht wo ich jetzt am besten anfangen oder weitermachen soll.
Ich versuche ihn aktuell ein wenig aufzupäppeln (einfach gesund zu kriegen) um ihm künftig auch Frischfleisch mit in seinen Futterplan aufzunehmen.
Aber etwas scheint nicht zu stimmen, dass er plötzlich seit ca 2 Wochen kein einziges Futter mehr gerne frisst und wenn, dann nur ein wenig dran „rumlutscht“ oder mit der Pfote daran spielt.
Wenn ich mich daneben setzte und ihm gut zurede sowie ihm das Futter auf einem Löffel anbiete, dann frisst er auch weitere 2-3 kleine Häppchen. Aber das ist im ges. keine normale Tagesration (TF frisst er ein wenig Nachts).

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, was ich noch ausprobieren könnte oder was ich evtl. übersehen habe oder falsch mache.


Ich würde Euch gerne fragen, ob jemand eine ähnliche Erfahrung mit einem tränenden Auge und solch einem Futterverhalten gemacht hat.


Ich bin wirklich dankbar über jeden Ratschlag / Hinweis / Hilfestellung :)
 
27.03.2022
#1

Anzeige

Gast

Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum ! ::wgelb

Zunächst einige Fragen, damit man sich insgesamt ein besseres Bild von den Problemen deines Katers machen kann.

Woher hast du deinen Kater und was weißt du von seiner ersten Lebensphase, bzgl. Krankheiten, Impfungen, Gewicht und wie und mit wieviel anderen Katzen er gelebt hat?
Verstehe ich es richtig, das er bereits mit diesem geringen Gewicht zu dir kam, oder hat er bei dir in diesen einem Monat stark abgenommen?

Da warst ja bereits mit ihm beim Tierarzt, wurde da auch ein großes geriatrisches Blutbild gemacht ..... und wenn ja, waren da alle Werte im Normbereich?

War der operierende Tierarzt, der die Zähne gezogen hat, ein "normaler " Tierarzt, oder warst du mit ihm bei einem Facharzt für Tier-Zahn-Medizin ??

Und ganz wichtig..... wurde vor der Zahn-OP ein digitales Dental-Röntgen von allen Zähnen gemacht .... und das dann auch noch direkt am Ende der OP nochmals zur Kontrolle, ob auch alle Wurzelreste entfernt wurden ?

Was war überhaupt die Begründung des TA, das er bereits in diesem jungen Alter schon so viele Zähne gezogen bekam ßßß Wurde dabei eine Inhalationsnarkose gemacht, oder lediglich eine Spritzen.Injektions-Narkose?
Wurde im Mäulchen genäht und sind davon noch Fäden im Mund, die noch gezogen werden müssen?

Das hört sich jetzt sicher nach vielen Fragen an, ist aber eine Hilfe in der Suche nach der Ursache ..... und da liest es sich für mich sehr nach Zahnproblemen.

Wenn du deine Katze zunächst aufbauen und wegen zu wenig Futtermenge gut päppeln möchtest, dann kann ich dir sehr das "Bioserin" empfehlen ..... damit bekommt die Katze nicht nur genug Aufbaustoffe, sondern es regt auch den Appetit an und ist in flüssiger Form gut zu verabreichen.
Hier mal ein Link dazu, du bekommst es im Internet und auch bei manchen Tierärzten .....

Hier mal ein Link dazu ....... Bioserin Serumprotein wieder lieferbar | HERMKO (tiervitalshop.de) .... du solltest dann die Preise im Internet von den unterschiedlichen Anbietern vergleichen...... es gibt aber auch noch andere "Päppel-Futter".

Ist es übrigens deine 1. Katze, oder hast du bereits Erfahrungen mit Katzen ?

Das tränende Auge hört sich für mich sehr nach den Symptomen von Katzenschnupfen an , daher meine Frage nach der Herkunft und welche Gesundheitsuntersuchungen bereits gemacht wurden.

Ist deine Katze gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, etc. geimpft, hast du darüber einen Impfpass bekommen ?

wir haben auch eine Katze aus dem Tierheim übernommen, die hatte auch ein ständig tränendes Auge, dagegen hat sie dann nicht nur die Augensalbe und Augentropfen bekommen, sondern eine ganze Weile auch Antibiotika in Tablettenform ..... nach wochenlanger Behandlung war das tränen dann vorbei.

Warum wurde dein Kater bisher noch nicht kastriert ???? Habt ihr bereits einen Termin für die Kastration?

Liebe Grüße Waltraud
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Guten Morgen liebe Waltraud und danke für die schnelle Antwort :)


Ich habe den Kater von einer privaten Person und ich habe keinerlei Informationen über ihn außer, dass er (angeblich) 1x geimpft worden ist.
Nach ca. 1 Woche bin ich mit ihm zum Check zum TA und dort wurde er mit 4,4 kg gewogen. Er hat dann bei mir ca. 300-400 gr zugenommen und ist jetzt aktuell wieder auf ca. 4,6 kg runter.

Der TA der ihn operiert hat war ein normaler TA und wir haben bis dato über kein Blutbild oder ein Röntgenbild gesprochen. Die OP ist jetzt 5 Tage her und ich sollte mich mich wieder melden, wenn es dem Kater schlecht geht (Auge schlimmer, kein fressen, apathisch...). Mir wurden davor Augentropfen (Cefenicol 5ml) mitgegeben, welche ich bis zum Ende aufgebraucht habe und Amoxitab 50mg, welche ich jetzt ein 2x eine Woche ich ihm 2x tägl. geben soll. Und Metacam was ich ihm jeden morgen auch geben soll - das erste mal komplett 3 ml und jetzt nach der OP nur 3 Tage.

Ich hatte ursprünglich einen Termin für den nächsten Tag zum Scheren (Verfilzungen) und weil das unter einer leichten Narkose gemacht werden sollte, wollte man ihm auch gleich direkt eine "Nasenspülung" machen. (Tränenflüssigkeit fließt an einem Auge nicht richtig ab, deswegen das tränende Auge).
Während des "Schwer-Termins" kam dann raus, dass er arge Entzündungen, Parodontose hat und alle Zähne in einem katastrophalen zustand sind.
Nach der OP / bei der Abholung wurde mit gesagt, dass er auch Vereiterungen hatte und sie deswegen 9 Zähe ziehen musste.
Ich habe ein Tütchen mit den Zähnen mitgegeben bekommen.
((Sorry, dass ich das so wirr darstelle, aber der Ablauf ist bis dato so verlaufen))
Zu der "Narkosen-Art" kann ich nicht viel sagen, da in der Rechnung nur "Monitor - Überwachung von Narkosen/Vitalfunktionen" steht.
Mir wurde weiter gesagt, dass er "Zucker-Watte" (Streifen?) noch im Maul hat, was er mit der Zeit ausspucken oder runterschlucken würde - es müssen keine Fäden gezogen werden.
Weiter wurde mir gesagt, dass nach dieser OP, dann erst mal „Ruhe sein sollte mit den Zähnen“.



Danke für den Tipp mit dem Bioserin, das werde ich nachlesen und es bestellen.


Es meine erste Katze und ich habe das Gefühl, dass das Ganze leider ´direkt mit vielen Krankheiten verbunden ist. Ich bin aber guter Hoffnung, dass ich ihn auf die richtige bahn bekomme.


Das Thema Katzenschnupfen wurde nach der ersten Behandlung ausgeschlossen, da das (leichte) Niesen weg gegangen ist. Und wie bereits erwähnt, hat der Vorbesitzer nur erwähnt, dass er nur 1 Impfung hatte (er hatte aber keine Nachwiese / Info / auch keine Info über den vorherigen TA; dieser Vorbesitzer, hat zudem von einem weiteren Vorbesitzer gesprochen).

Als ich den Kater abgeholt habe, war der Kater in einem guten/munteren Zustand und das Auge war auch nicht am tränen. Das hat erst auf dem Weg nachhause begonnen. Es kann natürlich gut sein, dass der Vorbesitzer es sauber gemacht hat (das Auge tränt nicht durchgehend).

((Der TA hat eine grüne Flüssigkeit in beide Augen reingetan und hat festgestellt, dass diese wohl nicht richtig durch den Augenkanal durchläuft – Merkwürdig, als wäre der Kanal nicht vorhanden/verstopft; deswegen der Plan mit der Spülung, während des Scherens; aber letztlich wurde nichts gespült, da man davon ausgegangen ist, dass das Problem ggf von den Zähnen kommen könnte))

Alles wirr. Und ich weiß nicht, ob das so seine Richtigkeit hat.





Er wurde bis nicht kastriert, „weil sich keiner bis dato Gedanken drüber gemacht hat“ bzw. er leider noch nicht richtig „zuhause“ angekommen ist.

Bisher hat er bei mir noch keine negativen Erscheinungen / Auffälligkeiten (markieren etc.) gezeigt, so dass ich vorerst mit eine Kastration warten werde. Zudem ist es so, dass ich schon 2x den Impftermin aufgrund seines Zustandes verschieben musste. Er hat auch 2x eine Aufbau-Spitze bekommen.

In ca 1,5 Wochen steht der Nächste Impf-Termin.





Ich bin am überlegen, ob es Sinn macht den TA zu wechseln. Da müsste ich wieder mit allem von neu beginnen und stellt sich die Frage, ob der TA „gut“ ist oder nur am ausprobieren ist.

Der TA wo ich aktuell bin, hat mehrere Ärtze / „Fachkräfte“.

Ich habe zu Beginn auch Schwierigkeiten überhaupt einen Termine bei mehreren TA zu bekommen (nehmen keine Neuen an). Und ich habe auch leider nicht in Erfahrung bringen können, ob es im RAUM KÖLN / BONN einen GUTEN / VERLÄSSLICHEN TA (KATZEN) gibt.



Das Ganze ist wirr und mir fällt es schwer dem TA zu vertrauen und ich weiß nicht wie ich am besten / effektivsten weiter verfahren soll, denn es ist auch Stress für das Tier, jedes Mal der Gang zum Arzt. Aber mit dem Auge, auch wenn es ihn nicht zu stören scheint, muss ich etwas unternehmen oder zumindest in Erfahrung bringen, warum es tränt.


Heute Morgen hat er wieder guten Appetit / Hunger gehabt (hat dennoch zu wenig gefressen), hat gespielt und sonnt sich gerade auf der Fensterbank.




Liebe Grüße Maria
 

LillyCasti05

Registriert seit
28.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo, ich möchte kurz einen Tipp geben: Bitte lass ein Röntgenbild vom Kopf Deiner Katze machen um auszuschließen, dass ein Tumor dahinter steckt. Ich möchte Dir keine Angst machen, ich habe nur leider meine 15,7 Jahre alte Katze letztes Jahr verloren, sie hatte ebenfalls die genannten Symptome und leider ist erst spät ein böser Tumor festgestellt worden. Vielleicht ist es auch FORL bei Deiner Katze, das müsste man auch in Betracht ziehen…Alles Gute wünsche ich…
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Ich melde mich später, muss gerade weg.
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Hallo und danke für deine Hinweise :)
So wie ich verstanden habe wurden die Zähne wegen Parodontitis gezogen, wegen Forl müsste ich noch mal genauer nachfragen. Und auch worauf künftig / vorsorglich ich achten muss, muss ich mich schlau machen. Das ist das Problem - ich finde gerade den richtigen Weg nicht.
Der Hinweis mit dem Tumor ist gut im ungut - werde das wohl auch direkt ansprechen müssen und hoffen, dass dies ausgeschlossen werden kann.
LG
 

LillyCasti05

Registriert seit
28.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Bei meiner Lilly hieß es auch Paradontitis, sie hatte dabei auch Mundgeruch. Das tränende Auge war zu Beginn der Erkrankung nur rechts und zum Schluss fing es auch am linken Auge an. Man sagte mir, es könne ein verstopfter Tränenkanal sein, sie war eine Perser-/Maincoonmix. Ich habe über Monate dieser Aussage vom Tierarzt vertraut, leider hatte dies fatale Folgen. Ich empfehle Dir eine zweite Meinung einzuholen. Wenn Du Dich bei Deinem Tierarzt nicht ausreichend betreut fühlst oder die getroffen Aussagen Dir nicht weiterhelfen, dann bitte immer zusätzlich einen anderen Tierarzt in Betracht ziehen. Ich drücke ganz fest die Daumen und hoffe für Dich auf zielführende Aussagen. Liebe Grüße Andrea
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
6.961
Gefällt mir
10.816
Für kleinere Augenprobleme habe ich Euphrasia- Augentropfen in Einzeldosen in der Katzen- Apotheke. Es ist ein Präparat auf rein pflanzlicher Basis und Du bekommst es in jeder humanmedizinischen Apotheke. (Sag bloss nicht, dass es für Deine Katze ist...) Oft hilft es Bagatellen zu behandeln, bevor der Tierarzt ran muss. Das Röntgen vom Kopf halte ich für sinnvoll, um auszuschliessen dass Zahnwurzelreste ggf. Entzündungen verursachen. Eine Zweitmeinung ist sicher sinnvoll...
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Das ist jetzt die zweite TA-Praxis, wo ich bin. Der Erste hat mir andere Augentropfen mitgegeben (von denen der zweite TA absolut nichts hielt) und hat mir gesagt, dass ich der Katze die Zähne putzen soll sowie andere Dinge, was mich motiviert hat, diesen zu wechseln.

Kann mir jemand einen zuverlässigen TA im Raum Köln / Bonn empfehlen?
Oder einen Link / Forum ?

Das schlimmste was einem passieren kann ist, wenn man sich (grds.) nicht auf die Aussage von einem Arzt verlassen kann, Zweifel hat und alles nachrecherchieren muss, weil es nicht gut / besser ist. Und am "ausprobieren" ist :(


Lieben DANK Euch soweit !
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
6.961
Gefällt mir
10.816
Habe mal schnell Tante Goo... nach Tierkliniken gefragt...

IMG_20220328_110731.jpg
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Ich habe natürlich auch googelt und Rezessionen gelesen und das waren meine bisherigen zwei Ergebnisse.
Ich habe bei meiner Frage eher an Empfehlungen / Erfahrungen gedacht, falls zufällig ein Mitglied von hier auch aus der Nähe Köln/Bonn kommt.
Und warum Tierklinik und nicht Tierarzt?
 

LillyCasti05

Registriert seit
28.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ich komme aus Schleswig-Holstein und kann da leider nicht helfen. Ich war bei einem Tierarzt der sich zusätzlich noch auf Zahnmedizin spezialisiert hat, er hatte das Röntgen gleich empfohlen und hat dann schon unser Problem erkannt, um genaueres zu sehen, musste ich noch zu einem anderen Tierarzt, der CT Befunde erstellen kann…
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Stimmt - das wäre eindeutig der effektivere Weg. Schaue gleich direkt nach (y)
 

LillyCasti05

Registriert seit
28.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Der Norden wünscht viel Erfolg::wgelb
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Hallo Maria, jetzt bleibe erstmal ganz ruhig und mache dich nicht verrückt ...... handle jetzt einfach mal alles der Reihe nach ab. ::wgelb

Als erstes wäre es schön, wenn du uns mal verschiedene Fotos von deinem Kater hier zeigen könntest, denn dann kann man sein ussehen und Zustand vielleicht auch optisch besser einschätzen.

Zunächst noch eine Frage ..... bist du dir wirklich sicher, das dein Kater ..... wie heißt er eigentlich ??? .... erst 15 Monate alt ist ?
Oder kanne s sein, das er bereits bedeutend älter ist ?
Ich halte es für durchaus möglich, das er bereits älter ist, denn zu einem 15 Monate alten Kater passt es nicht, das er bereits 9 Zähne kaputt und vereitert hatte.
Der Grund für meine Zweifel ist der, das eine Katze mit ca. 5 - 6 Monaten einen Zahnwechsel hat und dann die Milchzähne verliert und die bleibenden Zähne dann durch kommen ...... also konnten seine jetzigen Zähne erst ca. 9 Monate alt sein ..... und da bereits solche eine Vereiterung und schlechter Zustand ????
Des weiteren schreibst du, das er geschoren werden sollte, weil er völlig verfilzt ist ..... das kommt auch kaum in diesem Alter von 15 Monaten so extrem stark vor, das er geschoren werden müsste ....... eigentlich erst im Alter, wenn sich die Tiere selbst nicht mehr so gründlich putzen können.

Auch das "Fliegengewicht" kann im Alter, bei schlechter Haltung und schlechter Ernährung, zusätzlich mit schmerzenden Zähnen schnell nach unten gehen und er wird so leicht .......
Daher also meine Frage nach Fotos und meine Zweifel an seinem Alter.

Bitte rufe doch jetzt erstmal in der Tierpraxis an, in der ihm die Zähne operiert wurden, ob vor der OP und dann nochmal nach der OP ein digitales Röntgenbild mit Dentalem Einzelzahn-Röntgen gemacht wurde ..... und wenn ja, dann lass dir davon eine CD aushändigen, denn bei digitalem Dentalröntgen werden die Bilder auf einen PC geladen und eigentlich dann meist dem Tierhalter zumindest auf dem Bildschirm gezeigt, um ihm den Zustand vor und nach der OP zu erklären ..... nur alleine die Zähne mit zu geben, das ist nicht genug.
Hast du übrigens diese gezogenen Zähne selbst untersucht und begutachtet, ob z.B. erkennbar ist, das die Wurzeln bereits zerlöchert, braun, abgebrochen oder sonstwie krankhaft verändert sind?

Wenn deine Katze tatsächlich schon älter als angegeben ist, dann hört sich der Zustand wirklich sehr nach Forl an, das ist allerdings im alter von 15 Monaten sehr unwahrscheinlich .... und wenn doch, dann extrem selten.
Forl ist eine immer mehr vorkommende Zahnkrankheit bei den Katzen und greift die Wurzeln an, da kann man bei einfachem röntgen und rein äusserlich nichts davon erkennen, es zeigt sich meist durch das Verhalten der Katze.

Google mal unter "Forl bei Katzen", da wirst du viele Beschreibungen und ERklärungen finden.

Daher nimmt man heute möglichst einen Fach-Tierzahnarzt, um durch das digitale Dental-Röntgen solche Zerstörungen auch rechtzeitig zu erkennen.
Durch das doppelte röntgen ist es allerdings dann auch gleich teurer, als "normale" Zahnbehandlungen ..... man merkt also eine solche Untersuchung auch gleich an der Höhe der Rechnung.

Hier findest du einen Nachweis von zugelassenen Tierärzten mit dieser fachlichen Ausbildung zum Zahn-Tierarzt ..... Deutsche Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (tierzahnaerzte.de) ...

Ich wohne zwar auch in NRW, allerdings am Rande von Niedersachsen, daher wäre unser Facharzt für euch zu weit entfernt.
Wir haben hier im Forum noch eine Userin, die in Köln wohnt, vielleicht meldet sie sich noch, sonst kann ich sie gerne mal anschreiben, ob sie im Kölner
Umfeld einen guten Tier-Zahnarzt kennt und empfehlen kann.

Zeige uns mal Fotos .... ich gucke nachher hier wieder rein ...... erst muss ich jetzt mich mal ums Mittagessen kümmern .....
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Hallo noch mal,

SORRY, dass ich jetzt erst antworte..

Dafür habe jetzt aber ein paar Bilder von Simba gemacht.

Die letzten drei sind von heute und der Rest die ersten 1-2 Wochen.



Und ja, er hatte Verfilzungen quasi unter den „Achsen“ und eine unter dem Kinn + Brust gehabt. Er hat gut „Wolle“/ Unterfell drauf (sieht man auf dem erste Bild gut) und er wurde zuvor nie gekämmt.



Das Alter wurde mir so gesagt sowie, dass er wohl nur die erste Impfung hat. Mehr Infos gab es nicht.
Die TÄ mit denen ich bisher im Gespräch war, haben sich zu dem Alter nicht negativ geäußert.


Was die Zähne betrifft, werde ich mich nachher im INet bzgl Forl schlau lesen. Schon allein, was künftig zu beachten ist.

Die Zähne die ich hier habe, scheinen mit Wurzeln zu sein. Ein paar durch die OP gebrochen. Ob diese eine krankhafte Erscheinung haben, kann ich leider nicht beurteilen. Ich habe auch am gleichen Tag Bilder von dem Tütchen gemacht, diese kann ich dir, wenn es ok ist, per PN schicken. (Ich weiß nicht, ob ich diese hier „aus ästhetischen Gründen“ hochladen kann)

Ich glaube nicht, dass Röntgenbilder erstellt worden sind, da nichts auf der Rechnung steht, aber da hake ich morgen nach.



Ich habe Simba morgens hingebracht und sollte lediglich einen Anruf wegen der Nasenspülung bekommen, falls etwas sein sollt - es gibt ja eigentlich nur uns scheren (Löwenfrisur). Dann bekam ich einen Anruf, das eine Zahn-OP dringend gemacht werden muss……. Ich war „ein wenig“ überrumpelt - aber man sagte mir, dass der Zustand eine „Katastrophe“ ist. Also willige ich zu, ohne überhaupt eine Ahnung vom Grund/ Ablauf etc zu haben.

Das komplette Scheren wurde nicht gemacht, es wurden lediglich die Filzstellen beseitigt und er wurde ausgekämmt. Die Impfung wurde ein drittes Mal verschoben.

Wenn die Userin aus Köln, mir einen Tipp bzgl. eines kompetenten TA geben könnte, dann wäre das Gold wert. Da könnte ich zumindest das Auge (hoffentlich) weiter behandeln / untersuchen lassen.

Die Frage ist, worum ich mich als Nächstes kümmern soll? Sollte ich die Zahn-OP nachuntersuchen lassen? Er scheint keine Schmerzen zu haben.
 

Anhänge

popoki

popoki

Registriert seit
17.02.2022
Beiträge
159
Gefällt mir
111
Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, sorry….

mei. Tierarzt in Köln war die Praxis Dr. Unna. Da habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
Das ist in der Bonner Straße direkt in Köln.

Ein Blutbild…das muss es wirklich sein.
Mein Kater baute nach einer Narkose auch so ab…es waren leider die Nieren und durch die Narkose wurde es sichtbar.
Röntgen vom Schädel wurde glaube schon gesagt.
eine Wurzelspitzenentzündung kann bspslw. auch auf das Auge umspringen.
Gehörgang, Eustachische Röhre etc.

ich drücke ganz fest die Daumen 🍀❤
 

Simba_MC

Registriert seit
27.03.2022
Beiträge
19
Gefällt mir
3
Da habe ich als erstes mehrfach vergeblich angerufen, um einen Termin zu vereinbaren - wäre besser mal dran geblieben :sneaky:
Aber dann weiß ich ja jetzt Bescheid und werde da gleich morgen früh anrufen, nachdem ich mich wegen der ggf. vorhanden Röntgenbilder erkundigt habe.

Danke für deine Hinweise und deine Daumen !
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Ich habe auch Fania wegen einer TA-Adresse angeschrieben, die wohnt auch in Köln ..... mal sehen, ob sie es liest und antwortet.

mei. Tierarzt in Köln war die Praxis Dr. Unna.
Hat diese Praxis auch die Möglichkeit Digital und Dental zu röntgen ?
Ist das eine größere Praxis mit voll technischer Ausstattung ?
 
Thema:

Neue Katze frisst plötzlich schlecht, ist allgem. Auge tränt und Zahn-OP

Neue Katze frisst plötzlich schlecht, ist allgem. Auge tränt und Zahn-OP - Ähnliche Themen

  • JOSERA Tierfuttershop neu in Aachen

    JOSERA Tierfuttershop neu in Aachen: Sachen gibts. Vor kurzem hat ja der Katjes Shop in Aachen in der Nähe vom Lindt Werksverkauf die Pforten geschlossen. Heute war ich bei Lindt...
  • Fressen eure Katzen grade auch so wenig

    Fressen eure Katzen grade auch so wenig: Hey Wird bei euch zur Zeit auch so wenig gefressen? Ich weiß grade nicht mehr was ich von der Fressunlust meiner Mädels halten soll. Seit ca 3...
  • Katzen fressen das Hypoallergen Tofu der Alten.

    Katzen fressen das Hypoallergen Tofu der Alten.: Ich habe 5 Katzen. 2 meiner Jüngsten sind der Meinung, dass das Tofu von RoyalCanin Hypoallergen besonders lecker ist. Sie fressen es auf und für...
  • Katzen und Honig?

    Katzen und Honig?: Sagt mal Dürfen Katzen Honig schlecken? Mein Mann und ich nehmen jeden Tag einen Eßlöffel Honig zu uns und unser Bärchen will immer den Löffel...
  • Katze frisst Ringo Keks

    Katze frisst Ringo Keks: Bitte um Rat, Meine Kitty, derzeit in Obhut meines Sohnes, weil ich im Krankenhasu auf Reha bin, dürfte einen Ringo-Vanillekeks gefressen haben...
  • Ähnliche Themen
  • JOSERA Tierfuttershop neu in Aachen

    JOSERA Tierfuttershop neu in Aachen: Sachen gibts. Vor kurzem hat ja der Katjes Shop in Aachen in der Nähe vom Lindt Werksverkauf die Pforten geschlossen. Heute war ich bei Lindt...
  • Fressen eure Katzen grade auch so wenig

    Fressen eure Katzen grade auch so wenig: Hey Wird bei euch zur Zeit auch so wenig gefressen? Ich weiß grade nicht mehr was ich von der Fressunlust meiner Mädels halten soll. Seit ca 3...
  • Katzen fressen das Hypoallergen Tofu der Alten.

    Katzen fressen das Hypoallergen Tofu der Alten.: Ich habe 5 Katzen. 2 meiner Jüngsten sind der Meinung, dass das Tofu von RoyalCanin Hypoallergen besonders lecker ist. Sie fressen es auf und für...
  • Katzen und Honig?

    Katzen und Honig?: Sagt mal Dürfen Katzen Honig schlecken? Mein Mann und ich nehmen jeden Tag einen Eßlöffel Honig zu uns und unser Bärchen will immer den Löffel...
  • Katze frisst Ringo Keks

    Katze frisst Ringo Keks: Bitte um Rat, Meine Kitty, derzeit in Obhut meines Sohnes, weil ich im Krankenhasu auf Reha bin, dürfte einen Ringo-Vanillekeks gefressen haben...
  • Top Unten