Nasenspray für Katzen???

Diskutiere Nasenspray für Katzen??? im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich hab hier in dem Thread unsere Geschichte schon geschrieben. https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=141762 Mein...

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo,

ich hab hier in dem Thread unsere Geschichte schon geschrieben.
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=141762

Mein Kater hat Probleme Luft zu bekommen und schnarcht manchmal. Wir hatten jetzt den Verdacht auf HCM, nur heute waren wir
wieder beim TA und der hat nochmal ein anderes AB gespritzt und ich soll Nasenspray für Kinder aus der Apotheke holen. 8O

Er hat mir Nasic für Kinder aufgeschrieben, oder Meersalzspray. Soll das in eine kleine Spritze ziehen und ihn versuchen in die Nase zu tropfen.

Ich weiß nicht wie das gehen soll, mensch der Kleine bekommt doch total Angst vor mir. Die AB-Tabletten waren schon ein Kampf.

Habt ihr auch schonmal Nasenspray euren Katzen gegeben? Und wenn ja, auf was soll ich achten beim kaufen? ( auf keinen fall konservierungsmittel, das weiß ich als einziges )

Was denkt ihr darüber?
 
13.04.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nasenspray für Katzen??? . Dort wird jeder fündig!

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Habt ihr auch schonmal Nasenspray euren Katzen gegeben? Und wenn ja, auf was soll ich achten beim kaufen? ( auf keinen fall konservierungsmittel, das weiß ich als einziges )
Was denkt ihr darüber?
Ich denke darüber dass das ein grosser Schwachsinn ist 8O 8O - noch nicht mal im Traum würde ich daran denken meine Katzen mit Nasenspray zu "quälen" .... :x:x - also ehrlich, auf was für Ideen da manche Tierärzte kommen, das ist ja unglaublich !

Lass Deinen Kater lieber inhalieren.

Setz ihn dazu in seinen Kennel, Türe zu, davor eine Schüssel mit heißem Wasser, bissi Meersalz rein und einen Beutel Salbeitee, darüber ein grosses Handtuch und da soll er 10 Minuten sitzen bleiben.

Halt aufpassen, dass er nicht mit den Pfoten in der Schüssel pföteln kann.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Danke Danny für die hilfreiche Antwort. Das klingt echt schonender wie dieses Nasenspray verabreichen.

Wieviel Wasser nehme ich am besten in die Schüssel und wieviel Salz rein?

Und das hilft aber auch die Nase zu befeuchten? Ja, wir inhalieren ja auch, aber eben bei Schnupfen oder so? Er hat ja mehr ne zu trockene Nase wahrscheinlich
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Danke Danny für die hilfreiche Antwort. Das klingt echt schonender wie dieses Nasenspray verabreichen.

Wieviel Wasser nehme ich am besten in die Schüssel und wieviel Salz rein?

Und das hilft aber auch die Nase zu befeuchten? Ja, wir inhalieren ja auch, aber eben bei Schnupfen oder so? Er hat ja mehr ne zu trockene Nase wahrscheinlich
Vielleicht so 3-5 Liter - keine Ahnung, ich mach das immer so über den Daumen gepeilt :wink:.
Da dann 2 Esslöffel Meersalz rein und den Teebeutel Salbei.

Das befeuchtet die Atemwege.
Ist auf jeden Fall schonender wie so ein Nasenspray ...... :roll: ... ich kanns echt nicht fassen ......8O
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
ich hab echt gedacht, dass der mich verarschen will. Aber war so aufgeregt, dass mir kein passender Spruch einfiel.

GsD gibts es hier aber immer Hilfe ::r

Und das mach ich dann früh und abends mit ihm oder nur einmal am Tag?

Hoffentlich versteht er, dass es nur zu seinem Besten ist. Ich kann ja als Drohung so ne Flasche Nasenspray zeigen, dann geht er vielleicht von alleine in den Kennel ;-)

Aber ehrlich TÄ müssen das doch eigentlich auch wissen, wie man sowas schonender macht. Also das gibt mir echt zu denken.

Danke euch!::w
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
.. das kannst Du auch 2 mal am Tag für 10 Minuten machen ... schadet ja nicht.

Ich glaub den Tierärzten schon lange nicht mehr alles :wink:
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.103
Gefällt mir
52
Inhalieren bewirkt aber nicht das Gleiche wie abschwellende Nasentropfen. Nasentropfen enthalten aktiv abschwellende Inhaltsstoffe, die Gefäße in der Nasenschleimhaut verengen sich. Inhalationen befeuchten eher.
Ich könnte mir vorstellen, dass der TA das nicht als Daueranwendung meinte (darf man bei diesen Tropfen auch gar nicht machen), sondern als Ausschluss.
Wenn die Nasentropfen bewirken, dass Leon nicht mehr so schnarcht, dann ist das ein Hinweis, dass die Atemgeräusche wirklich von der Nase kommen.
Ob du Nasentropfen (ich würde wenn, dann Tropfen nehmen, Spray "zischt" so erschreckend) in den Kater hineinbekommst, ist die andere Frage:roll:
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
1
Ich würde die Nasentropfen aber nicht zu lange anwenden, denn die machen zumindest Menschen abhängig.
Steht auch in der Packungsbeilage: höchstens eine Woche.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
So, Lagebericht:lol:

Bin gestern dann in die Apotheke, hab mir die doch erstmal das Nasenspray für Kinder geholt und Meersalz ( da hatten die aber nur von Emser solche Tütchen für ne Nasendusche da ).

Hab dann das Spray erstmal bei mir angewendet, ich dachte, dass es vielleicht sehr brennt oder so, da hätte ich es dem Kleinen nicht gegeben. War aber nicht der Fall.

Dann hab ich von dem Spray einen Tropfen in die Spritze gezogen, die der mit mitgegeben hatte und bin zu Leon. Köpfchen bissl hochgehalten, Tropfen rein, Leon fort. Er hat ziemlich mit der Zunge geleckt und so als wöllte er brechen und die Augen zusammengekniffen. Aber es war ziemlich schnell vorbei. Das andere Loch hab ich aber vorerst nicht gemacht, weil ich Angst hab, dass er mir dann irgendwann nicht mehr vertraut.

Heut früh hab ich dasselbe dann mit dem anderen Loch gemacht und hinterher gabs trotzdem zum Abschied noch ne lange Kuschelrunde, da hab ich mich so gefreut. Kann es auch sein, dass er merkt dass es ihm besser geht damit?

Jedenfalls hat er die nacht in meiner Halskuhle geschlafen und sonst konnte ich nicht mehr einschlafen, weil er so geschnarcht hat und geratzt hat, das war überhaupt nicht mehr. Ich hab ihn atmen gehört, aber die normalen Atemgeräuche. Nur vereinzelt mal ein Kratzen. Ich denke nicht, dass es nun schon von dem Spray ist, sondern der TA vielleicht jetzt das richtige AB gespritzt hat. Hoffe der Verlauf geht so positiv weiter.

Nur mein Großer, Niclas, hat nun auch dicke Lymphdrüsen. Hab ich heut früh festgestellt. Da wird er den Infekt jetzt abbekommen haben. Er niest noch nicht oder hustet oder so. Nun weiß ich nicht recht, ob ich ihn schon zum TA brigen soll. Vorigen Mittwoch war er mit, da war noch gar nichts zu merken. Vielleicht reicht jetzt auch nur, wenn ich mal anrufe, ob ich die AB Tabletten bekommen kann. Aber es ist aber auch besser wenn die ihn vielleicht doch nochmal abhören. Ich denke, das wir eh nächste Woche nochmal mit Leon hinmüssen, vielleicht könnte ich ja übers WE die AB-Tabletten geben. Was meint ihr?
Wenn die sich das jetz ständig hin und her schmeißen werd ich noch wahnsinnig.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.103
Gefällt mir
52
Ähm, das Spray wirkt fast sofort, dafür sind solche Sprays und Tropfen ja da :wink: Man nimmt sie, um ein paar Stunden lang eine freie Nase zu haben, und bei Katzen dürften sie ebenso schnell wirken. Vielleicht ist es die Kombination aus beidem, AB und Nasenspray.
 
claraluna

claraluna

Registriert seit
03.07.2009
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
(...)
Jedenfalls hat er die nacht in meiner Halskuhle geschlafen und sonst konnte ich nicht mehr einschlafen, weil er so geschnarcht hat und geratzt hat, das war überhaupt nicht mehr. Ich hab ihn atmen gehört, aber die normalen Atemgeräuche. Nur vereinzelt mal ein Kratzen. Ich denke nicht, dass es nun schon von dem Spray ist, sondern der TA vielleicht jetzt das richtige AB gespritzt hat. Hoffe der Verlauf geht so positiv weiter. (...)
Klingt doch prima, dann geht es nun bergauf und der Kleine bekommt auch wieder richtig Luft. Daumen sind aber weiter gedrückt :-)! Also, weiter gut beobachten und die geplanten Untersuchungen ruhig fortsetzen, aber das hattest du ja eh vor :-).

Nur mein Großer, Niclas, hat nun auch dicke Lymphdrüsen. (...) Ich denke, das wir eh nächste Woche nochmal mit Leon hinmüssen, vielleicht könnte ich ja übers WE die AB-Tabletten geben. Was meint ihr?(...)
Ich würde Niclas nicht ohne Absprache mit dem TA das AB verabreichen, warte lieber noch bis nächste Woche, wenn ihr eh hingeht. Wenn es schlimmer wird, gehst du vielleicht besser direkt mit Niclas hin, aber eben nur falls nötig.

Gute-Nacht-Gruß ::w, auch von Jeanie und Joel!
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Ähm, das Spray wirkt fast sofort, dafür sind solche Sprays und Tropfen ja da :wink: Man nimmt sie, um ein paar Stunden lang eine freie Nase zu haben, und bei Katzen dürften sie ebenso schnell wirken. Vielleicht ist es die Kombination aus beidem, AB und Nasenspray.
Dennoch würde ich verdammt gut aufpassen.
Man wird schnell abhängig davon, bekommt einen medizinischen Schnupfen, der nur mit cortison zu beheben ist.
ich weiß wovon ich schreibe, mir wurde 3 mal die Naenscheidwand operiert, ohne Erfolg, deshalb brauche ich seit Jahren für das linke Nasenloch abschwellende Nasensprays.

1 Woche maximal::w Länger nicht verwenden
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.103
Gefällt mir
52
Dennoch würde ich verdammt gut aufpassen.
Man wird schnell abhängig davon, bekommt einen medizinischen Schnupfen, der nur mit cortison zu beheben ist.
ich weiß wovon ich schreibe, mir wurde 3 mal die Naenscheidwand operiert, ohne Erfolg, deshalb brauche ich seit Jahren für das linke Nasenloch abschwellende Nasensprays.

1 Woche maximal::w Länger nicht verwenden
Stimmt, wobei die psychische Abhängigkeit bei Katzen wohl eher zu vernachlässigen ist. Aber die Schleimhäute verändern sich mit der Zeit.
Ich würde es ca 1 Woche mit den Nasentropfen versuchen, und danach mit Meersalz-Spray oder Kochsalzlösung, vielleicht reicht das dann schon zum abschwellen. Oder mit Inhalationen befeuchten.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
::wGuTeN MoRgEn,
Dankeschön für so viele Antworten von Euch.

So richtig weg ist es nun wieder nicht mehr, ich weiß nicht, was ich hier noch machen soll. Gestern ging das mit den Tropfen gar nicht, er wusste nun, was ich vorhab und ist immer wieder weggelaufen. Da hab ichs gelassen, will ihn nicht zu sehr stressen damit, auch weil es mir so vorkam, dass die Tropfen gar nicht reingelaufen sind, sonder er eher mehr abgeleckt hat.

Hab ihn dann vorm schlafengehen in den Käfig gesetzt und mit ihm unter einem Handtuch inhaliert. Mit Salbei und Emser Salz.

Diese Nacht hat er aber auch wieder geschnieft, also das kratzen, schnarchende Geräusch ist weitestgehend weg, aber er schnieft noch so. Es ist wie wenn wir tief durch die Nase Luftholen.
Kann es auch sein, dass er nur so schwunghaft Luft holt? Wir können ja auch, wenn wir wollen so schniefend immer Luft holen. Wisst ihr was ich meine?

Und verwunderlich ist auch, dass trotz AB die Lymphknoten nicht kleiner werden. Ach mensch der kleine Mann tut mir so leid.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
So, hab nun heute mit meinem TA noch einmal gesprochen.

Ich würde denken, dass es durch das AB und das inhalieren und Nasenspray im Ganzen jetzt schon viel besser geworden ist. Ganz weg ist es noch nicht und ab und zu kommen eben noch solche Raatzer und Schniefer durch. TA will ihn am Dienstag früh nochmal sehen, werd Niclas auch mitnehmen, die Lymphknoten sind immernoch geschwollen.

Er sagte, dass er das AB noch einmal nachspritzt.

Nur, ist das nicht langsam bissl viel? Er hat ja erst Cortison bekommen, dann AB 6 Tage als Tabletten, dann ein AB für ne Woche und dann nochmal eine Woche ab Dienstag? Das kommt mir bissl viel vor. Was denkt ihr? Wie soll das denn nun weiter gehen:|
 

Nessie1973

Registriert seit
27.04.2010
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Sorry, ich hab erst jetzt den Threat gesehen.

Keine Angst vor (Meerwasser-) Nasenspray bei der Katze.

Unser Fraggle (13,5 Jahre) hat seit wir ihn bekommen haben (mit ca. 6 Monaten) chronischen Katzenschnupfen.
Wir "quälen" ihn seit dieser Zeit immer mal wieder (je nach Bedarf) mit Meerwassernasenspray. Und zwar Spray, keine Tropfen.
Ok, er ist nicht begeistert, aber er läßt es sich von anfang an ohne Gegenwehr gefallen.

Schlimmer finde ich übrigens das *pümpeln*.
Das heißt wir setzen eine Klistierspritze an die Nase und ziehen damit den Rotz (sorry) heraus. Ist eklig, aber sehr wirksam.

Und ja, die Katze mag uns trotzdem :o)

LG, Nessie
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ich bin erstmal richtig froh, heute habe ich endlich den Befund von Leon´s Augenabstrich bekommen. Es ist alles negativ. Der TA hat auch mehreres aufgezählt, darunter war Herpes, Chlamidien und parasitologischer Befund.

Aber das schnarchen ist ja immernoch. Hab ihn auf Lungenentzündung angesprochen, das lehnte er auch ab, sagte, dass die das auch schon irgendwo mit rausgefunden hätten.

Mmh, nun muss ich mich ja auf die Aussagen verlassen, doch für mich ist es etwas komisch ( unvorstellbar ) das alles negativ ist, weil er es ja mit dem AB besser geworden ist. Und jetzt ohne Ab wieder vermehrt anfängt. Was soll man hier noch denken? Und kann man aus den Augen einen Abstrich machen, wo man die Lunge mit testet? wie hängt das denn alles zusammen?

Wir sind nun so verblieben, dass ich die Woche noch das Immun Stim gebe und wir nächsten Dienstag zur Kontrolle hinkommen. Dort wird dann entschieden, ob wir eine Blutprobe nehmen und auf Allergien testen lassen. Ansteckend wäre nichts.
 

Ranja

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Inhalation bei chron. katzenschnupfen

Hallo Zusammen

Habe eine 4.5 jährige Katze mit chron. Katzenschnupfen. Inhalieren ist nach wie vor eine sehr gute Sache. Dazu sperre ich meine Katze wie schon vorgeschlagen in das katzenkäfig ein Topf mit heissem Wasser davor und Meersalz mit Salbei! Bin auch zur Zeit an einer Bachblütentherapie und was ich auch ganz wichtig finde mit Echinacea tinktur das Imunsystem stärken. Die Tropfen können täglich ins futter gegeben werden.
Was habt ihr für Erfahrungen mit chron. Katzenschnupfen gemacht?
:wink:
 
Thema:

Nasenspray für Katzen???

Nasenspray für Katzen??? - Ähnliche Themen

  • Inhalieren und Nasenspray - wie macht ihr das?

    Inhalieren und Nasenspray - wie macht ihr das?: Erstmal hallo in die Runde, ich bin ganz neu hier. ;) Unsere Katze Sia ist derzeit erkältet. Wir waren bei der Tierärztin, die hat Antibiotika...
  • Nasenspray bei Katzen?

    Nasenspray bei Katzen?: Darf man Katzen eigetnlich Nasenspray geben? Also kein normales sondern nur das mit Meerwasser o.ä.? LG KErstin
  • 1 Kitten krank!! ZYLEXIS für beide??

    1 Kitten krank!! ZYLEXIS für beide??: Ich bräuchte leider nochmal eure Hilfe. :-/ Ich habe zuhause ein kleines Fundkitten (Miffy, 7 Wochen) und Nummer zwei (14 Wochen), die seit einer...
  • Nasentropfen für Katzen??

    Nasentropfen für Katzen??: Hallo, bei mir ist ja im März der Herzkranke Linus eingezogen vielleicht kennt jemand den Thread 'Bekomme morgen Katze als Endplatz'. Er atmet...
  • Colostrum fürs Immunsystem bei Schnupfen

    Colostrum fürs Immunsystem bei Schnupfen: Hallo, wollte mal nachfragen was ihr von der Gabe von Colostrum als Stärkumg fürs Immunsystem haltet bzw. ob es überhaupt etwas bewirkt. Wenn...
  • Ähnliche Themen
  • Inhalieren und Nasenspray - wie macht ihr das?

    Inhalieren und Nasenspray - wie macht ihr das?: Erstmal hallo in die Runde, ich bin ganz neu hier. ;) Unsere Katze Sia ist derzeit erkältet. Wir waren bei der Tierärztin, die hat Antibiotika...
  • Nasenspray bei Katzen?

    Nasenspray bei Katzen?: Darf man Katzen eigetnlich Nasenspray geben? Also kein normales sondern nur das mit Meerwasser o.ä.? LG KErstin
  • 1 Kitten krank!! ZYLEXIS für beide??

    1 Kitten krank!! ZYLEXIS für beide??: Ich bräuchte leider nochmal eure Hilfe. :-/ Ich habe zuhause ein kleines Fundkitten (Miffy, 7 Wochen) und Nummer zwei (14 Wochen), die seit einer...
  • Nasentropfen für Katzen??

    Nasentropfen für Katzen??: Hallo, bei mir ist ja im März der Herzkranke Linus eingezogen vielleicht kennt jemand den Thread 'Bekomme morgen Katze als Endplatz'. Er atmet...
  • Colostrum fürs Immunsystem bei Schnupfen

    Colostrum fürs Immunsystem bei Schnupfen: Hallo, wollte mal nachfragen was ihr von der Gabe von Colostrum als Stärkumg fürs Immunsystem haltet bzw. ob es überhaupt etwas bewirkt. Wenn...
  • Schlagworte

    nasenspray für katzen

    ,

    nasentropfen für katzen

    ,

    ,
    nasenspray katze
    , nasentropfen katze, katzen nasenspray, katze nasenspray, , katze nasentropfen, nasenspray bei katzen, nasenspray katzen, nasentropfen bei katzen, katze nasentropfen geben, katze schnupfen nasentropfen, katzennasenspray
    Top Unten