Narkose mit Aufwachspritze oder ohne?

Diskutiere Narkose mit Aufwachspritze oder ohne? im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich würde gerne Eure Erfahrungen zu diesem Thema haben. Haben Eure Katzen nach firstder Narkose eine "Aufwachspritze" bekommen? Wenn ja, wie war...
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Ich würde gerne Eure Erfahrungen zu diesem Thema haben.

Haben Eure Katzen nach
der Narkose eine "Aufwachspritze" bekommen?
Wenn ja, wie war Eure Erfahrung damit?

Unsere Katzen haben bisher nie eine Aufwachspritze bekommen. Sie haben den Rausch immer alleine ausgeschlafen.
Mein TA war immer der Meinung, dass dies schonender für den Organismus ist.
 
05.02.2007
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.953
Gefällt mir
312
Aufwachspritze kennen wir auch nicht, wir haben immer schön ausgeschlafen.
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Hallo Petra,

geht's um den lieben Filou? Meine Katzen haben auch noch nie eine Aufwachspritze bekommen. Mich würden auch die Vor- und Nachteile einer solchen Spritze interessieren. Hoffentlich meldet sich jemand, der damit Erfahrung hat.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Hallo Petra,

geht's um den lieben Filou? Meine Katzen haben auch noch nie eine Aufwachspritze bekommen. Mich würden auch die Vor- und Nachteile einer solchen Spritze interessieren. Hoffentlich meldet sich jemand, der damit Erfahrung hat.
Ja Uschi, es geht um Filou.
Die mobile TÄ meinte, nachdem ich ihr erzählt habe, dass Filou immer sehr lange an Narkosen zu knabbern hat, dass sie meist eine Aufwachspritze gibt.

Da mein TA -dem ich sonst sehr vertraue- davon nichts hält, will ich einfach ein paar Erfahrungen hören.
 

rola

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
790
Gefällt mir
0
Mein beiden haben schon 2x die Aufwachspritze bekommen, allerdings nur nach der Zahnsteinentfernung, also nicht nach grösseren Eingriffen.
Ich finde diese Spritze toll, die Narkosewirkung ist so gut wie nicht zu merken, d.h. die Katzen sind zwar etwas müde, aber trorkeln nicht und können auch gleich wieder fressen.
Es waren bei 2 TA die diese Spritze gegeben haben, Nachteile habe ich keine erkennen können.

LG
Rola
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
0
Meine beiden haben auch Aufwachspritzen bekommen, zweimal
nach einer Zahnsteinentfernung und Klein-Meikel auch nach seiner
Kastration (Bauchschnitt/Einhoder). Ich habe nur gute Erfahrungen
damit gemacht. Pepe hat zusätzlich noch eine Infusion bekommen,
damit das Narkosemittel schnell aus den Körper war und nicht so
die Nieren belastet.

Ich konnte beide jeweils schon nach einer Stunde, wach, mit
nach Hause nehmen.

Liebe Grüsse
Mousecat
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Meine haben sowas nie bekommen.

Ich wusste auch gar nicht, dass es das gibt ehe ich in dieses Forum kam!
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Schön, dass es auch positive Erfahrungen gibt.

Bei Filou würde es auch um eine Zahnsteinentfernung gehen.
Die Idee mit der Infusion ist auch nicht schlecht, das behalte ich mal im Hinterkopf.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Mein TA gibt die Tiere nie aus der Praxis ohne dass sie wieder vollkommen wach sind und zwar ebenfalls von selbst. Bei manchen Tieren z. B. aus dem Zoo (Fluchttieren etc.) ist es nötig, sie schnell wach zu kriegen, aber er hält nichts davon, Tiere, die es eben nicht brauchen, schnell auf den Beinen zu sein, "wachzuspritzen". Wie schon gesagt wurde, schlägt das doch ganz schön auf den Organismus, wenn man sofort wieder von 0 auf 100 ist.
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Die Aufwachspritze kenne ich auch. Ich finde die nicht schlecht. Mein Felix hat sie 4 Jahre lang im Abstand von einem halben Jahr immer bekommen (Zahnsteinentfernung). Er war dann meist gleich wieder fit aber eben noch bischen müde aber es ist ihm immer gut bekommen.

LG
Manu
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Ich möchte nicht das meine diese
Aufwachspritze je bekommen. Lieber etwas länger tranig und müde sein.
Naja, wenn du aber eine Katze hast die zum Beispiel Nierenkrank ist dann ist es aber besser wenn die Aufwachspritze zum Einsatz kommt. Meine Erfahrung damit ist das die Katzen grosse Schwirigkeiten haben die Narkose abzubauen. Mir ist da mal volgendes passiert: Ich hatte einen Termin bei meiner TA zum Zahnstein entfernen. Sie war nicht da aber eine Vertretung. Ich dachte erst mach mal lieber neuen Termin aber dann dachte ich naja ist ja nur Zahnstein und keine OP und habe es von ihm machen lassen. Er hat meinem Kater eine Narkose gegeben und hat ihn mir auch schlafend wieder mit nach Hause gegeben. Ich hatte dann eine schlaflose Nacht und mühe den Kater ruhig zu halten. Er ist immer um den Blumentopf gelaufen der im Wohnzimmer auf dem Boden stand. Ich habe wirklich gedacht das er mir gleich zusammen bricht. Ruhig war er nur auf meinem Arm. Ich hatte schreckliche Angst. Am nächsten Tag war meine TA wieder da und ich habe mich ganz doll bei ihr beschwert. Sie hat geschimpft und gesagt das er so eine Narkose überhaupt nicht hätte bekommen dürfen ohne die Aufwachspritze wegen den Nieren deshalb sei das passiert und er hätte daran sterben können.

LG
Manu
 

nina

Registriert seit
12.02.2004
Beiträge
1.518
Gefällt mir
0
Hallo Petra,

Luna hat letztes Jahr ja auch Zahnstein entfernt bekommen. Weil das ganze eine spontane Entscheidung bei einem Routinebesuch war, es schon abends war und die TÄ immer gerne dabei ist, wenn die Tiere aufwachen, haben wir uns auch für die Aufwachspritze entschieden. Und Luna hat es super überstanden. Sie war zwar trotzdem abends noch etwas müde, aber sie hatte keine Probleme mit Übelkeit oder ähnlichem und am nächsten Morgen war sie wieder ganz die Alte.

Ich wünsche Deinem Filou alles Gute für die Zahnsteinentfernung, er übersteht das bestimmt prima! Bei Luna durfte ich zuschauen und es war wirklich eine Sache von 5 Minuten :wink:

Liebe Grüße,
Nina
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Das glaube ich aber auch. Ich möchte nicht das meine diese
Aufwachspritze je bekommen. Lieber etwas länger tranig und müde sein.
Seh ich ganz genauso und wie gesagt: Mein TA gibt die Tiere eh erst ganz wach wieder raus.... d. h. ich muss mir das schwankende "Elend" dann nicht auch noch ansehen.... das bricht mir immer fast das Herz. :|
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Mein TA gibt die Tiere nie aus der Praxis ohne dass sie wieder vollkommen wach sind und zwar ebenfalls von selbst.Wie schon gesagt wurde, schlägt das doch ganz schön auf den Organismus, wenn man sofort wieder von 0 auf 100 ist.
Mein TA gibt die Tiere schon in Narkose mit, aber nur bei Leuten, wo er weiß, dass sie sich um die Tiere kümmern.
Aber es ist leider so, dass auch beim TA keiner dabei sitzt und auf die Tiere aufpasst. Da guckt nur ab und an mal jemand in den Raum, wo das Tier aufwacht und das war es. Das kann ich auch daheim
Mit der Aufwachspritze sind die Tiere ja nicht wieder gleich richtig wach. Nur der Kreislauf wird angeregt und damit baut sich die Narkose schneller ab.

Die Aufwachspritze kenne ich auch. Ich finde die nicht schlecht. Mein Felix hat sie 4 Jahre lang im Abstand von einem halben Jahr immer bekommen (Zahnsteinentfernung). Er war dann meist gleich wieder fit aber eben noch bischen müde aber es ist ihm immer gut bekommen.

LG
Manu
Und Filou muss auch so rund alle 4-6 Monate in Narkose (Blutabnahme, geht ohne nicht).
Danke für den postiven Bericht

Naja, wenn du aber eine Katze hast die zum Beispiel Nierenkrank ist dann ist es aber besser wenn die Aufwachspritze zum Einsatz kommt. Sie hat geschimpft und gesagt das er so eine Narkose überhaupt nicht hätte bekommen dürfen ohne die Aufwachspritze wegen den Nieren deshalb sei das passiert und er hätte daran sterben können.

LG
Manu
Das habe ich jetzt auch rausgefunden und da Filou aufgrund seiner SDÜ auch Nierenprobleme hat, wäre es für ihn vielleicht wirklich besser mit Aufwachspritze

HUnd Luna hat es super überstanden. Sie war zwar trotzdem abends noch etwas müde, aber sie hatte keine Probleme mit Übelkeit oder ähnlichem und am nächsten Morgen war sie wieder ganz die Alte.
Das klingt gut!
Filou braucht sonst bis zu 3 Tagen um die Narkose vollständig abzubauen und das finde ich sehr lange. Und mein TA spritzt immer schon viel, viel weniger als für Filous Gewicht erforderlich wäre. Andere Katzen, meinte er, würden damit nicht mal einschlafen.

Die TÄ nimmt ein sehr schonendes Mittel: Domitor. Laut Internet ist da sehr oft die Aufwachspritze empfohlen.
Zugucken werde ich auch können, da es ja eine mobile TA-Praxis ist, die zu mir heim kommt
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Mein TA gibt die Tiere schon in Narkose mit, aber nur bei Leuten, wo er weiß, dass sie sich um die Tiere kümmern.
Da gibts nie ne Garantie für - man kann den Leuten nur vor den Kopf gucken. Meinem TA ist es einfach zu heikel, falls doch noch wider Erwarten Komplikationen mit der Narkose auftauchen sollten.

Aber es ist leider so, dass auch beim TA keiner dabei sitzt und auf die Tiere aufpasst. Da guckt nur ab und an mal jemand in den Raum, wo das Tier aufwacht und das war es. Das kann ich auch daheim
Dafür ist n Aufwachraum ja auch da - damit die Tiere in Ruhe aufwachen können und nicht alle 2 Minuten die Tür aufgeht.

Mit der Aufwachspritze sind die Tiere ja nicht wieder gleich richtig wach. Nur der Kreislauf wird angeregt und damit baut sich die Narkose schneller ab.
Das ist mir auch klar, aber es gibt schon einen Grund, warum der Körper von sich aus die Narkose langsamer abbaut..... weshalb dazwischenfunken ??
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Das ist mir auch klar, aber es gibt schon einen Grund, warum der Körper von sich aus die Narkose langsamer abbaut..... weshalb dazwischenfunken ??
Das seh ich etwas anders.
Es ist so, dass es IMMER so gehandhabt wurde... bei Tieren.
Bei Menschen ist das anders, sie werden immer wieder direkt aus der Narkose erweckt.

Und dann gibt es eben die Sonderfälle mit Organproblemen, bei denen eine Narkose -die zu lange dauert- zum Tode führen kann.

Eigentlich müsste man generell nur mit Inhalationsnarkose arbeiten, denn die hört sofort auf zu wirken, wenn das Gas abgedreht wird.
Aber fast kein TA hat diese Möglichkeit und den meisten Tierhaltern ist es zu teuer.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Und dann gibt es eben die Sonderfälle mit Organproblemen, bei denen eine Narkose -die zu lange dauert- zum Tode führen kann.
Wenn Du mein anderes Posting gelesen hättest, hättest Du das gar nicht mehr schreiben müssen. Ausnahme gibt es ebenfalls IMMER! Egal, ob durch organische Probleme oder weils der Kreislauf nicht mitmacht (z. B. bei Rehen) oder oder oder oder.

Ist ja auch schnuppe! Generell fühle ich mich so auf der sicheren Seite und bin mir sicher, dass mein TA weiß was er tut und das ist für mich die Hauptsache. ::?
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
@ Flori-Cat

In deinem Fall ist die Aufwachspritze wohl besser. Ich rate dir echt und ernsthaft dazu.

LG
Manu
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Ist ja auch schnuppe! Generell fühle ich mich so auf der sicheren Seite und bin mir sicher, dass mein TA weiß was er tut und das ist für mich die Hauptsache. ::?
Aber bedenke das um so älter die Katze um so schlechter steckt sie die Narkose weg. Aber ich denke mal das wird dir dein TA sagen wenn es an der Zeit ist.

LG
Manu
 
Thema:

Narkose mit Aufwachspritze oder ohne?

Narkose mit Aufwachspritze oder ohne? - Ähnliche Themen

  • Narkosen Nebenwirkungen

    Narkosen Nebenwirkungen: Hallo Ich bin neu hier Ich mache mir grade Sorgen um meinen Kater Cola .ich habe 2 Kater Whiskey und Cola , Brüder ,7 1/2 Monate alt . Die...
  • Tod durch Narkose

    Tod durch Narkose: Hallo zusammen, Heute wurde unsere 1 jährige katze am schwanz operiert, da sie vor 2 Wochen einen schwanz bruch zuzog. Als wir heute bei der...
  • Nüchtern zur Narkose?

    Nüchtern zur Narkose?: Guten Abend, Ich muss morgen mit meiner Katze zum Tierarzt, weil eine Augenentzündung nicht besser wird. Möglicherweise soll unter Narkose...
  • Nach der Narkose Nickhautvorfall/Erbrechen/Zur Seite kippen

    Nach der Narkose Nickhautvorfall/Erbrechen/Zur Seite kippen: Hallo! Mein Lucky hat heute eine Zahnsanierung erhalten inkl. Extraktion. Ich musste ihn um 08:00 Uhr früh in der Praxis abliefern (kam aber...
  • Narkose-Aufwachspritze

    Narkose-Aufwachspritze: Leider ist mir kein besserer Titel eingefallen, aber ich hätte gerne mal von Euch Tipps. Mein TA gibt bei kleineren Eingriffen, wie z.B...
  • Narkose-Aufwachspritze - Ähnliche Themen

  • Narkosen Nebenwirkungen

    Narkosen Nebenwirkungen: Hallo Ich bin neu hier Ich mache mir grade Sorgen um meinen Kater Cola .ich habe 2 Kater Whiskey und Cola , Brüder ,7 1/2 Monate alt . Die...
  • Tod durch Narkose

    Tod durch Narkose: Hallo zusammen, Heute wurde unsere 1 jährige katze am schwanz operiert, da sie vor 2 Wochen einen schwanz bruch zuzog. Als wir heute bei der...
  • Nüchtern zur Narkose?

    Nüchtern zur Narkose?: Guten Abend, Ich muss morgen mit meiner Katze zum Tierarzt, weil eine Augenentzündung nicht besser wird. Möglicherweise soll unter Narkose...
  • Nach der Narkose Nickhautvorfall/Erbrechen/Zur Seite kippen

    Nach der Narkose Nickhautvorfall/Erbrechen/Zur Seite kippen: Hallo! Mein Lucky hat heute eine Zahnsanierung erhalten inkl. Extraktion. Ich musste ihn um 08:00 Uhr früh in der Praxis abliefern (kam aber...
  • Narkose-Aufwachspritze

    Narkose-Aufwachspritze: Leider ist mir kein besserer Titel eingefallen, aber ich hätte gerne mal von Euch Tipps. Mein TA gibt bei kleineren Eingriffen, wie z.B...
  • Schlagworte

    aufwachspritze

    ,

    warum tier aus narkos wachsspritzen

    ,

    ,
    katze narkose aufwachspritze
    , kater hat nach narkose und aufwachspritze durchfall, erfahrung mit aufwachspritze, aufwachspritze katze, wann nach aufwachspritze fressen katze, , sedierung gastroskopie aufwachspritze
    Top Unten