Nächtliches Katzendrama

Diskutiere Nächtliches Katzendrama im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Mich auch, Harle. Rabe hatte öfter solch lustige Ideen, firstdie mit meinen kollidierten. Und ihre Geschichtchen erwärmen bis heute mein kaltes...
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
2.119
Gefällt mir
927
Mich auch, Harle. Rabe hatte öfter solch lustige Ideen,
die mit meinen kollidierten. Und ihre Geschichtchen erwärmen bis heute mein kaltes Herz :sonne: Ich bin gespannt, was sich Lynx Katze einfallen lässt, um ihren Kopp durchzusetzen.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
181
Gefällt mir
114
Stromkabel kann man auch in Plastikkabelschächte (flexibel) packen würd ich schon aus faulheit machen damit ich nicht alle Kabel einzeln beim Putzen hochheben muss.
Und du glaubst ernsthaft, dass ein Kater mit einer Mission sich davon abhalten lässt? :lol: :lol: Der knabbert dann halt am Dimmerkabel von der Stehlampe oder am Ladekabel von Handy, oder am Kabel vom Router ... nein, liebe(r) Harlith, man muss wissen, wann man verloren hat... 😼😼
 

Lynx93

Registriert seit
17.10.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Puh, hier gibt's ja einiges an Input. Danke für eure Mühe.

So, die Katzen halten Mittagsschlaf nach spielen und essen und ich versuche mal auf eure Fragen einzugehen, ich hoffe ich vergesse nix.

Also Luna (Das "Problemkind" und Artemis, sind 3 1/2 und Schwestern. Norweger-Siam-Mix, kastriert und geimpft, Wohnungskatzen mit Zugang zu gesichertem Fensterplatz. In jedem Zimmer steht ein Kratz-oder Kletterbaum, sie haben Catwalks an den Wänden und dürfen in der Wohnung überall hin, außer in die Abstellkammer, sie haben also verschiedene ebenen zum Toben und Klettern. Wasser gibt's als Napf und Brunnen, zwei Toiletten, allerdings wird eine davon nur im Notfall benutzt, Höhlen, Decken gibt es auch genug. Die Fensterbretter (alle) haben sie sich recht schnell erobert, indem sie einfach nach und nach alles runtergeschmissen haben. Die Fenster sind ach nachts zugänglich, entweder das Rollo etwas offen, oder die Möglichkeit sich hinter den Vorhang zu setzen, im Hinterhof gibt's tags Schwalben, nachts Fledermäuse.

Luna war schon als Kitten eher schüchtern und zurückhaltend, Artemis ist ein kleiner Wirbelwind, beide haben mich ausgesucht und haben auch vor dem Einzug meinen Mitbewohner kennen gelernt.

Beim Spielen ist Luna etwas kompliziert, sie braucht lange um sich motivieren zu lassen und bekommt schnell Langeweile, meist kracht dann ihre Schwester dazwischen und richtet totales Chaos an und geht dann wieder. Damit ist sie meist zufrieden. Luna ist dann oft verunsichert, zieht sich zurück und muss dann extra motiviert werden, damit sie versteht, dass sie mit spielen dran ist. Getrennt spielen funktioniert solala, sobald Luna ihre Schwester hört ist sie abgelenkt, das ist sie auch von allem möglichen anderen Geräuschen und Bewegungen. Sie ist schwierig...Vielleicht braucht sie wirklich ein Intelligenzspielzeug? Sie ist auch nicht die große Kuschlerin, wenn ich an ihr vorbeilaufe und sie in Stimmung ist, gurrt sie, rubbelt ihr Köpfchen an einer Kante und lässt sich dann den Kopf kraulen, das genießt sie, aber ansonsten ist es nicht so ihr Ding. Bürsten ist auch klasse, das ist dann ihr kuscheln. Auf dem Arm mag sie ab und an auch, aber dann nur um aus einer anderen Perspektive die Wohnung zu erkunden.

Artemis ist da anders, sie nimmt sich was sie will und ist damit auch zufrieden, wenn sie spielen will, spielt sie, wenn sie kuscheln will, setzt sie sich einfach auf den Menschen und wenn sie genug hat geht sie. Luna kommt nicht zu uns, wir müssen zu ihr und ihre Gunst verdienen, so scheint es manchmal :) Ins Bett kommt sie leider gar nicht mehr, als Kitten hat sie das noch gemacht, ich hab manchmal Bedenken, dass sich einer mal auf sie drauf gelegt hat nachts :( anders kann ich es mir jedenfalls nicht erklären.

Sie spielen auch gerne zusammen, toben, raufen, kuscheln, gegenseitiges putzen. Vom Gefühl her ist Luna eher die Chefin, trotz ihrer Schüchternheit, sie weist ihre Schwester oft zurecht und klaut sich auch einfach mal den Schlafplatz wenn ihr danach ist.

Beim Essen ist Luna sehr mäkelig sie mag eigentlich nur zwei, drei sorten, und mag nicht, wenn sich die Zeiten ändern sie möchte pünktlich essen oder gar nicht. Sie schläft auch meistens auf demselben Kissen, sitzt auf demselben Ausguck und vieles andere, manchmal kommt sie mir fast autistisch vor. Artemis isst alles, egal von wo und zu welcher Zeit, am liebsten was sie der Schwester klaut. (ich weiß, darauf muss ich besser aufpassen.) und schläft und sitzt auch überall.

Bevorzugt behandeln kann ich jetzt nicht sagen. Luna weiß einfach nur, welche Knöpfe sie bei meinem Mitbewohner drücken muss, damit er macht was sie will. Er lässt sich da schnell beeindrucken, wenn sie mit den Augen kullert, ich setze Regeln eher durch. Artemis hatte das von Anfang an nicht. Sie macht nur Theater wenn es ums Essen geht.
Allerdings ist Luna manchmal schon eifersüchtig auf ihre Schwester, hab ich das Gefühl, eben weil sie sich so aufdrängt. Nicht immer funktioniert es dann ihr extra Aufmerksamkeit zu schenken, manchmal versaut Artemis ihren "Schmusemodus" und dann mag sie gar nicht mehr, setzt sich auf den Schrank und schaut vorwurfsvoll. Ansonsten zeigen beide sehr deutlich was sie wollen.

Das mit der Prägung kann natürlich sein, deswegen nutze ich die Zeit die ich mit den Katzen alleine habe um Luna wieder auf mich zu fixieren.
Hörbücher funktionieren auch recht gut, beide Miezen mögen das und schlummern dann selig vor sich hin. :)

Übrigens hat mein Mitbewohner gestern den Liegeplatz von Luna wieder freigeräumt, den er mit einem Bilderrahmen belegt hatte. sie lag immer gern in einer Zimmerecke an der Teppichkante, dort stand bis gestern ein großes Bild. Und heute nacht war es verdächtig leise, bis auf zweimaliges Maunzen. Die Idee mit dem Zimmer bleibt natürlich im Hinterkopf, wenn doch nötig.
Ach ja die Türe zumachen geht nicht, weil die dann komplett zerlegt wird, das Lüftungsgitter, das drin ist scheint mir auch nicht ewig standzuhalten. Und ich denke so ne Altbautür ist nicht billig. Meine Tür wurde nachträglich eingebaut, da kann sie sich meinetwegen austoben. Kabel und anderes Gefährliches ist auch so sicher verstaut, dass man sich eigentlich bei totaler Randale keine Sorgen machen müsste, dass sich jemand verletzt. Alles andere sind nur Dinge.

Zum Thema was meine Katze sich alles einfallen lässt, fällt mir ein, dass sie mich dressiert: Sie kommt zu mir, holt mich mit Mauzen ab, läuft zur Bürste, stupst sie mit der Nase an, kuckt zu mir, wenn ich die Bürste nehme, Macht sie "Brrb" läuft zum Kratzbaum, kuckt ob ich mitkomm "bbrbt" wieder und lässt sich fallen, damit ich sie bürsten kann. Auf dieselbe Art versucht sie mir beizubringen mit unter die Couch zu gehen. :D Aber ich raff´s einfach nicht, ich doofer Zweibeiner :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Lynx93

Registriert seit
17.10.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Ich glaub ich fänds auch doof, wenn meine Katze nur bei meinem Mitbewohner wäre und nicht bei mir. Dann müsste ich ja im Falle eines Auszugs mir Gedanken machen ob die Katze so stark auf den Mitbewohner fixiert ist, dass sie lieber mich und Katze nummer2 aufgeben würde. :cautious:
darüber mache ich mir eben auch Gedanken, man weiß ja nie was kommt und wie lange eine WG hält. Das käme aber absolut nicht in Frage, die beiden zu trennen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
890
Gefällt mir
461
Der knabbert dann halt am Dimmerkabel von der Stehlampe oder am Ladekabel von Handy, oder am Kabel vom Router ... nein, liebe(r) Harlith, man muss wissen, wann man verloren hat...
Haha! *in Sailormoonpose werf* Der "K(r)ampf" endet erst wenn einer der "Kontrahenten" aufhört oder stirbt. Ich will einfach dran glauben, dass jede Katze ihr Leben lang lernen kann ... genauso wie ich dran glaube, dass mein Mann irgendwann mal Vollkornnudeln mögen wird. 😉

Das mit der Prägung kann natürlich sein, deswegen nutze ich die Zeit die ich mit den Katzen alleine habe um Luna wieder auf mich zu fixieren.
Hast du es mal mit Clickern versucht? Wäre eine Chance auch das Luna mehr Selbstvertrauen zu vermitteln, da du sie bestätigst, dich vermehrt mit ihr befasst und zusätzlich ihre Intelligenz forderst (förderst).
Ein weitere Pluspunkt wäre möglicherweise auch mehr Ruhe des Nachts.
 

Lynx93

Registriert seit
17.10.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Über das Clickern habe ich schon nachgedacht, da gibt's aber das Problem, dass Artemis so aufdringlich und energiegeladen ist und komplett durchdreht, wenn sie Leckerlis sieht, davon lässt dich Luna eben schnell einschüchtern und ablenken.
Aber die Idee gefällt mir. Dann kann Luna gleich lernen wieder Leckerlis aus der Hand zu nehmen, seit sie mich mal gebissen hat, traut sie sich nicht mehr und nimmt nur noch lange Snacks gaaanz vorsichtig nur mit der Spitze des Eckzahns. :)
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
890
Gefällt mir
461
Über das Clickern habe ich schon nachgedacht, da gibt's aber das Problem, dass Artemis so aufdringlich und energiegeladen ist und komplett durchdreht, wenn sie Leckerlis sieht, davon lässt dich Luna eben schnell einschüchtern und ablenken.
Aber die Idee gefällt mir. Dann kann Luna gleich lernen wieder Leckerlis aus der Hand zu nehmen, seit sie mich mal gebissen hat, traut sie sich nicht mehr und nimmt nur noch lange Snacks gaaanz vorsichtig nur mit der Spitze des Eckzahns. :)
Also ich hab auch mit beiden Katzen das Clickern und die Tricks angefangen und musste zunächste immer mal regeln, wie ich Harle im Hintergrund halte während ich mit Lillith vor mir einfaches übe. Also hab ich ihm immer wieder Leckerchen den Flur hinunter geworfen und ihn so zum Laufen gebracht während ich dann ihr das Leckerchen hinhielt und sie aufs den Click konditioniert habe.
Viel Friemelei ... wenn dus einfacher willst, mach doch die Tür zu ... das mache ich momentan immer mal wieder um mit Lillith in Ruhe etwas zu machen ohne den neuen Kater dabei zu haben.
Wenn ich daran arbeiten will, dass beide positive Erlebnisse miteinander verbinden, mach ich einfache Tricks mit beiden nebeneinander. Nach ein paar "Nein" hat auch Lando verstanden, dass er zu warten hat.
 

Lynx93

Registriert seit
17.10.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Wenn ich die Tür zu mache randaliert Artemis und Luna kann sich dann nicht konzentrieren, weil sie ihre Schwester befreien will.
Ich werde wohl friemeln müssen. Aber das muss ich bei den beiden ja öfter.

Danke für den Tipp.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
890
Gefällt mir
461
Wenn ich die Tür zu mache randaliert Artemis und Luna kann sich dann nicht konzentrieren, weil sie ihre Schwester befreien will.
Ich werde wohl friemeln müssen. Aber das muss ich bei den beiden ja öfter.

Danke für den Tipp.
Alternativ gibt es vielleicht auch ein Friemel/Fummelbrett-Spielzeug mit dem sich Artemis beschäftigen kann indem sie die Leckerchen rausfischen muss ... während du dich dann mit Luna beschäftigen kannst.
Harle war bei Trofu genau wie Artemis ... da konnte ich ihm einen dieser Bälle voll Trofu machen und er hat ihn leergespielt während ich mit Lillith geübt habe.
Oder ich habe eine Plastikflasche (Aldi Osaft) damit gefüllt und nur ein oder zwei Löcherchen in die Wand geschnitten damit er die Flasche den Flur entlang rollen muss.
 

Lynx93

Registriert seit
17.10.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
So einen Leckerli-Ball habe ich. Das könnte klappen. :)

So, hier wurde gerade Bürste-Bedarf angemeldet, ich werde dann mal meiner Pflicht nachkommen.

Hab noch nen schönen Tag. :)
 
Thema:

Nächtliches Katzendrama

Nächtliches Katzendrama - Ähnliche Themen

  • Nächtliche Maunzkonzerte, Futterverweigerung, Fauchen

    Nächtliche Maunzkonzerte, Futterverweigerung, Fauchen: Hallo, ich habe gleich mehrere Angelegenheiten, bei denen ich etwas besorgt bin. Ich habe vor drei Tagen zwei Wohnungskater aufgenommen, die...
  • Nächtlicher Kletteraffe. Hilfe!

    Nächtlicher Kletteraffe. Hilfe!: Hallo ::w Wir haben keine Ahnung, was wir noch wegen Azrael machen können. Er springt Nachts überall drauf, auf den Schreibtisch, Fernseher...
  • Pünktlich halb 5,nächtliche Unruhen

    Pünktlich halb 5,nächtliche Unruhen: Nabend liebe Netzkatzen! Mein Balthasar ist nun ein sehr erziehungsresitenter Kater. (Dickschädel! :evil:) NAch über einem Jahr Ignorieren vor...
  • Nächtliches Theater!

    Nächtliches Theater!: Hallo zusammen, seit ein paar Wochen macht unsere Katzendame ( 5 Jahre) jede Nacht Theater! Unser Kater ( 4 Jahre ) macht das nicht, sie dürfen...
  • Nächtliche Fressgier....

    Nächtliche Fressgier....: Ich wollt mal berichten, wie unsere Nächte so ablaufen. Vielleicht hat jemand einen heißen Tipp für uns müde Katzeneltern: Edgar, unser 5-jähriger...
  • Nächtliche Fressgier.... - Ähnliche Themen

  • Nächtliche Maunzkonzerte, Futterverweigerung, Fauchen

    Nächtliche Maunzkonzerte, Futterverweigerung, Fauchen: Hallo, ich habe gleich mehrere Angelegenheiten, bei denen ich etwas besorgt bin. Ich habe vor drei Tagen zwei Wohnungskater aufgenommen, die...
  • Nächtlicher Kletteraffe. Hilfe!

    Nächtlicher Kletteraffe. Hilfe!: Hallo ::w Wir haben keine Ahnung, was wir noch wegen Azrael machen können. Er springt Nachts überall drauf, auf den Schreibtisch, Fernseher...
  • Pünktlich halb 5,nächtliche Unruhen

    Pünktlich halb 5,nächtliche Unruhen: Nabend liebe Netzkatzen! Mein Balthasar ist nun ein sehr erziehungsresitenter Kater. (Dickschädel! :evil:) NAch über einem Jahr Ignorieren vor...
  • Nächtliches Theater!

    Nächtliches Theater!: Hallo zusammen, seit ein paar Wochen macht unsere Katzendame ( 5 Jahre) jede Nacht Theater! Unser Kater ( 4 Jahre ) macht das nicht, sie dürfen...
  • Nächtliche Fressgier....

    Nächtliche Fressgier....: Ich wollt mal berichten, wie unsere Nächte so ablaufen. Vielleicht hat jemand einen heißen Tipp für uns müde Katzeneltern: Edgar, unser 5-jähriger...
  • Top Unten