nach Millas Durchfall,Verdacht auf FIP und röcheln - wie Immunsystem aupäppeln?

Diskutiere nach Millas Durchfall,Verdacht auf FIP und röcheln - wie Immunsystem aupäppeln? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; nach Millas Durchfall, FIP-Verdacht,jetzt röcheln - was noch tun? Hallöchen alle miteinander. ich hoffe das ich jetzt in dieser Rubrik richtig...

CrazyangelTM

Gast
nach Millas Durchfall, FIP-Verdacht,jetzt röcheln - was noch tun?

Hallöchen alle miteinander.

ich hoffe das ich jetzt in dieser Rubrik richtig bin.

Wie vielleicht der eine oder andere *hier* schon gelesen hat, ist mein Neuzugang Milla (Bilder *hier* und *hier*) gesundheitlich ganz schön angeschlagen.

Sie hatte ständig
Durchfall und nen dicken Bauch. Nach Blutuntersuchungen dann Verdacht auf FIP(Leberwerte erhöht, Leukozyten zu hoch etc.), der sich aber dann nach 2ter und 3ter Meinung höchstwahrscheinlich nicht bestätigt.

Jetzt fing sie an zu röcheln, also wieder zum TA. Bioresonanzanalyse gemacht und auch festgestellt das die Leukos immernoch hoch sind. Jetzt wieder AB....

Leberwerte sind wieder i.O. und Durchfall ist GSD weg. Doch der dicke Bauch bleibt trotzdem.

Was kann ich machen um Millas Immunsystem wieder aufzupäppeln?
Der TA meinte auch das ihr Immunsystem schwach sei.
Weiß einfach nicht was ich vielleicht noch tun kann das es ihr besser geht.
Hoffe das das AB diesmal anschlägt.

Kann mir jemand von euch nen guten Tip geben?

Gruß, Tanja::w
 
Zuletzt bearbeitet:
11.09.2007
#1

Anzeige

Gast

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
wurde er eventuell nochmal entwurmt??? vielleicht hat der kleine kerl ja auch würmer. man weiß ja nie. denn ein dicker bauch, soweit ich weiß, bekommt man auch davon.

ich hab auch grade damit zu kämpfen. meine beiden jüngsten 15 monate und 3 monate haben zur zeit durchfall und hatten am we fieber. gestern wurde ein test auf FIV und leukose gemacht. negativ.

heut bekomm ich das ergebniss vom tierarzt obs FIP ist. glaubs nicht, da das nicht ansteckend ist und beide krank sind.

ich geb dir mal einen link, da kannst du dich etwas informieren darüber.

so richtig ahnung davon hab ich auch nicht. sorry

http://www.catgirly.de/Krankheiten/FIP/index.htm.

lg
kathy
 

CrazyangelTM

Gast
danke für deine Antwort Kathy.
Entwurmt wurde bis jetzt schon 5(!) mal, doch das hat nur die erhöhten Leberwerte bewirkt. Der TA meinte das er glaubt das es von dieser Entzündung im Körper kommen kann.::?

Danke auch für den Link. Ich drücke die Daumen das es kein FIP ist bei deinen beiden Süßen(obwohl ein erhöhter Titer ja auch nicht unbedingt bedeutet das es FIP ist), und das sie schnell wieder gesund werden.
Ich weiß wie blöd es ist auf solche Ergebnisse zu warten, aber ich glaube auch das du in Sachen FIP nichts zu befürchten hast.:?

Gruß, Tanja
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo liebe Tanja::w

Vielleicht kannst Du ja Deinen TA einmal auf Zylexis ansprechen.
Es benutzen hier schon einige, z.B. Franzi und Gandhi, bei deren Katzen der Verdacht auf Leukose besteht.

Es soll eine sehr immunstimulierende Wirkung haben.

Doch ersteinmal würde ich nochmal versuchen, herauszufinden, was der TA genau damit gemeint hat, daß die Nierenwerte nicht in Ordnung sind.
Und was genau er für eine Entzündung im Körper vermutet.

Zitate aus Deinem anderen Thread:

Zitat Tanja:
darmpilze wurden schon getestet bei der Kotprobe. war nichts zu erkennen.Auch bei dieser Analyse nicht.

Millas Leberwerte sind auch soweit wieder im grünen Bereich. Er meinte nur das bei dieser Bioresonanzanalyse die Leber auch mit angeschlagen hat, und die Niere auch. Was aber jetzt nicht bedeutet das sie jetzt zwingend Nierenkrank ist. ::? Blick da nicht so ganz durch.

Habe jetzt noch ein AB bekommen, da die Leukos immernoch so hoch sind. Es heißt Morbozyl. Ich hoffe das es danach endlich besser wird.

Zitat Lotte
Warst Du denn heute noch mal da?
Warum sind die Aussagen de TAtes denn nur so schwammig?
Ich hatte von vorherigen Posts eigentlich einen ganz guten Eindruck von ihm, aber "angeschlagene Nieren"?
Hat er wirklich diesen Ausdruck verwendet?


Hast Du ihn mal nach einem Antibiogramm gefragt?
Bin gerade etwas ratlos::?
LG
__________________
Lotte mit Amelie und Carlotta​



Zitat Tanja
Hast Du ihn mal nach einem Antibiogramm gefragt?

Hab ich vergessen.:oops:


Zitat:
Ich hatte von vorherigen Posts eigentlich einen ganz guten Eindruck von ihm, aber "angeschlagene Nieren"?

Sorry, er hat nicht gemeint das sie angeschlagene Nieren hat, sondern er hat eher gemeint das halt diese Analyse auch bei der Niere was erkannt hat.::?

Ich weiß auch nicht. Er ist auch nicht näher darauf eingegangen. Ich glaube er weiß selbst noch nicht richtig bescheid, er hat das Gerät ja erst ein paar Tage.

Auch komisch finde ich das die Leberwerte (Blut) wieder in Ordnung sind, aber bei der Analyse die Leber erkannt wurde.::?

Ich werde jetzt das AB geben und danach sehe ich weiter. Oder was meinst du bzw. ihr?

Sonst bin ich mit dem TA immer zufrieden gewesen. Werde auch weiterhin dahin gehen, aber irgendwie komisch finde ich es schon.

Zitat Lotte
Zu Morbozyl habe ich nur ein Medikament gefunden, daß Marbozyl heißt (Verschrieben:wink: ?)






Indikationen

Infektionen mit Marbofloxacin-empfindlichen Erregern
- Oberflächliche und tiefe Pyodermie bei Hund und Katze- Bakterielle Atemwegsinfektionen bei Hund und Katze.....
......
Katzen

Infektionen von Haut und subkutanen Gewebe 3 bis 5 Tage
Atemwegsinfektionen 5 Tage

::? ::? ::?
Schon wieder ratlos::?


Hoffentlich hat noch jemand eine Idee!​

LG​
 

CrazyangelTM

Gast
danke für deine Antwort und deine Zitate aus dem anderen Thread.
Ich gebe jetzt das AB weiter und gehe am Montag nochmal hin. Dort frage ich nochmal was das mit der Niere heißen soll. Kann es vielleicht einfach nur sein das sie an diesem Tag zu wenig getrunken hatte?::?

Hab nochmal die Nierenwerte vom Blutbild angeschaut:

Harnstoff-N 30,5 (Normal: 10-33)
Kreatinin 1,0 (Normal: < 2,0)
Natrium 150 (Normal: 146-165)
Kalium 4,7 (Normal: 3,0-5,0)

anorg. Phospat 3,2 (Normal: 0,8-1,9)
dieses Wert ist erhöht. Weiß jemand was das genau heißt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Liebe Tanja::w

Ich hoffe, hier schaut noch jemand rein, der sich mit Nierenwerten besser auskennt als ich.

Alles Liebe
von
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Liebe Tanja

wie Lotte schon erwähnt hat, habe ich Erfahrungen mit Zylexis gemacht. Zylexis wird subcutan (das heißt unter die Haut) gespritzt und hat eine immunstimulierende Wirkung.
Es besteht aus Kuhpocken (da es ja Kuhpocken sind ist es für Katzen nicht gefährlich) .... der Katzenkörper reagiert auf die fremden Antigene und bildet darauf hin unspezifische Antikörper - das Immunsystem wird stimuliert.

Es gibt noch ein Mittel, was aber deutlich teurer ist als das Zylexis, es heißt Interferon. Interferon ist ein Protein was eine immunstimulierende, antivirale und antitumorale Wirkung hat (weshalb es auch in der Krebstherapie eingesetzt wird).

Das Zylexis ist jedoch jedoch kein direktes Interferon sondern es regt die Interferonbildung im Körper an.

Ich habe mit Zylexis sehr gute Erfahrungen gemacht! Vor der Therapie war mein Katerchen schlapp, zurückgezogen und hat den ganzen Tag geschlafen, kaum noch gespielt.... Danach war er wie neu geboren! Ich habe jedoch auch gelesen, dass es von dem Organismus abhängt ob das Zylexis anschlägt oder nicht.

Allerdings ist auch das Zylexis nicht ganz günstig. Ich glaube wenn du die Spritzen beim TA machen lässt (sind ca. 5 - 10 Spritzen) kostet das 150 - 200 Euro.... das variiert aber bestimmt auch noch von Tierarzt zu Tierarzt. Die andere Variante wäre, dass dein TA das Medikament besorgt und dir einmal genau zeigt wie man das spritzt..... wenn du dir das dann zu traust kannst du das auch Zuhause machen... im Grunde genommen ist es wie sich Insulin zu spritzen - dadurch hätte die Katze weniger Stress und es würde noch günstiger werden.

Mein Kater hat 10 Spritzen bekommen... die erste Woche 3, dann zwei Wochen 2 Spritzen/Woche und dann drei Wochen eine Spritze/Woche.

Allerdings solltest du dich erst nochmal von deinem TA beraten lassen. Ich habe gelesen (finde das leider nicht wieder), dass so eine Immunkur bei FIP kontraproduktiv sein kann.... Aber ich glaube bei deiner Milla nicht an FIP.... meine Miez ist an FIP gestorben. Sie war einfach nur noch müde, hatte keinen Appetit mehr und konnte auch fast garnicht mehr laufen. Die Lymphknoten waren geschwollen und sie hatte hohes Fieber.... ach ja und sie hatte ein entzündetes Auge.

Durchfall hatte sie z.B. garnicht. Durchfall kann soooo viele Ursachen haben, genau wie ein aufgeblähter oder dicker Bauch. Übrigens: auf der Seite von Catgirly (Link weiter oben) stehen auch Erfahrungsberichte von Katzen dieauf Grund eines FIP Verdachts eingeschläfert werden sollten und die am Ende eine ganz andere, heilbare Krankheit hatten.

Ach ja... noch eine Frage.... vielleicht hab ichs überlesen oder vielleicht stands in deinem anderen Thread.... hast du nur die Wurmkuren gemacht oder auch eine Kotprobe veranlasst? Wurde auf Giardien, Kokzidien oder Ecolis getestet?

Ich wünsche deiner Maus alles Gute!Franzi
 

CrazyangelTM

Gast
Danke für eure Antworten. Und danke Lotte das du mich immer wieder mal raufschubst. Werde mir den Link mal in Ruhe durchlesen.

@Franzi-Marie: danke für den Tip mit Zylexis. Ich glaube das muss ich aber trotzdem erstmal sein lassen bis ich wieder Geld zusammengespart habe:oops: . So blöd wie es klingt, aber ist jetzt schon viel Geld für die Kleine draufgegangen.
Ich hoffe das es eventuell durch das neue AB erstmal besser wird. Und wenn nicht werde ich wohl das Zylexis mal ausprobieren.

Also Milla ist jetzt schon 5 mal entwurmt worden, und es wurde auch schon 3-4 mal eine Kotprobe entnommen und auf Giardien, Darmpilze usw. getestet. 1 x war es glaube ich positiv, und danach immer negativ.::?

Langsam bin ich wirklich ratlos mit meiner kleinen, kranken Maus.
Wenn man sie rumtollen sieht denkt man garnicht das ihr überhaupt was fehlt. Das einzige was darauf hindeutet ist der immernoch dicke Bauch, und das röcheln ab und an.

Hier mal ein Bild vom Bauch, leider sieht man es nicht so gut, aber vielleicht ein bisschen:




Danke nochmal für eure Antworten.

Gruß, Tanja
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
@Franzi-Marie: danke für den Tip mit Zylexis. Ich glaube das muss ich aber trotzdem erstmal sein lassen bis ich wieder Geld zusammengespart habe:oops: . So blöd wie es klingt, aber ist jetzt schon viel Geld für die Kleine draufgegangen.
Ich hoffe das es eventuell durch das neue AB erstmal besser wird. Und wenn nicht werde ich wohl das Zylexis mal ausprobieren.
Das klingt doch garnicht blöd!! Ich kann das verstehen... mir ging es auch so... zum Glück habe ich mein Vater der mir das besorgen konnte (Humanmediziner) sonst hätte ich mir das auch nicht leisten können.
Es ist ja auch garnicht sicher ob das deiner Milla geholfen hätte....

Also mein Bogumir hat ja Giardien - er hat zwar keinen dicken Bauch aber hechelt ab und zu.... es wurde alles untersucht (Herzultraschall, Geriatrisches Blutbild, Allergie) aber wir haben die Erklärung dafür nicht gefunden. Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang ::? Das es ihr sonst so gut geht würde auch für Giardien sprechen.... bei Giardien ist es typisch das es den Katzen gut geht, jedoch nur diesen Durchfall haben. Aber wenn darauf schon negativ getestet wurde ::?

Die kleine Maus ist aber auch wirklich unglaublich niedlich!!! Ich drücke die Daumen das ihr bald wisst was ihr zu schaffen macht und sie behandeln könnt!
 

CrazyangelTM

Gast
das mit den Giardien war ja auch immer mein Verdacht. Doch jetzt ist der Durchfall ja weg, aber der Bauch immernoch dick.

Langsam glaube ich wirklich das es vielleicht einfach nur Fett ist. Andererseits sieht es aber irgendwie total unförmig aus, und Fett nur am Bauch.... keine Ahnung.

Blähungen hat sie auch nicht mehr. Dachte anfangs (dank Tipp von Bibi113::w ) das der Bauch deshalb noch so dick ist.

Bin ja gespannt ob das röcheln jetzt weg geht, und die Lymphknoten abschwillen. Dann hätten wir wenigstens ein Problem weniger.:?

Gruß, Tanja::w
 

CrazyangelTM

Gast
Och Menno, ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Habe das AB jetzt fertig gegeben, aber das Röcheln ist immernoch da.
Ich weiß nicht was ich jetzt noch mit Ihr machen soll. Ob ich es vielleicht doch mal mit dieser Bioresonanztherapie versuchen soll?

Langsam habe ich echt Angst das es doch FIP sein könnte. Da schlägt ja das AB auch nicht an, oder?

Gruß, Tanja
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Huhuu Tanja

du sagtest ja dass es Milla sonst gut geht oder? Bei Fip sind die Katzen meist schlapp, schlafen den ganzen Tag und spielen nicht mehr.....

Wurde sie eigentlich geröntget? So könnte man schauen ob Wasser im Bauch ist und wenn ja könnte das punktiert werden um zu schauen ob sie FIP hat. Vielleicht hat sie auch einen Fremdkörper irgendwo hängen. Hustet sie auch?

Zu dem Röcheln fallen mir sonst noch Lungenwürmer ein.... wenn sie hustet könnte das auch Asthma sein.... oder eine Allergie....
Hecheln tut sie nicht? Wenn ja würde ich einen Herzultraschall machen lassen um zu schauen ob das röcheln daher kommen kann.

Vielleicht wissen die anderen noch einen Rat? Vielleicht schreibst du mal Mandy (ironies) eine PN, die hat sehr viel Ahnung von Katzenkrankheiten weil sie immerzu kleine Pflegekitten versorgt.

Alles Liebe!
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

ich finde übrigens, daß aud den Bildern das Bäuchlein von Milla nich tübermäßig dick aussieht. sondern so, als hätte sie dort nur etwas Fett angesetzt.

Doch das Röcheln gibt mir zu denken.
Da müßte unbedingt noch nachgehakt werden.

Es kann doch so viele Ursachen dafür geben.

Ich hoffe auch, Du bekommst hier noch ein paar Tipps.
::?

Liebe Grüße
von
 

CrazyangelTM

Gast
Danke für deine Antwort, Lotte. Also es wurde bei Milla schon ein Ultraschall vom Bauch gemacht. Das war keine Flüssigkeit oder irgendwas auffälliges erkannt. Auch mein TA hat nochmal punktiert und nichts gefunden.

Ich weiß nicht richtig ob es röcheln oder husten ist. Es hört sich so an als würde sie durch eine verstopfte Nase atmen, und gibt dann manchmal so ein Geräusch von sich. Aber das ist wie gesagt nicht immer, sondern nur ab und zu. Meistens beim Putzen oder schlafen. Der TA meinte auch das er eine Entzündung im Rachen und größere Lymphknoten sieht. Ich nehme an es ist eine Erkältung?!::?

Versuche jetzt doch diese Bioresonanztherapie *siehe auch hier*
 
Thema:

nach Millas Durchfall,Verdacht auf FIP und röcheln - wie Immunsystem aupäppeln?

nach Millas Durchfall,Verdacht auf FIP und röcheln - wie Immunsystem aupäppeln? - Ähnliche Themen

  • Blut im Stuhl

    Blut im Stuhl: Hallo ihr Lieben, Gestern ist mir aufgefallen, dass überall in der Wohnung verteilt 1cent große blutflecken waren, sowie ein großer Fleck (5x5)...
  • Breiiger Kot und viel Urin. Was kann es sein?

    Breiiger Kot und viel Urin. Was kann es sein?: Hallo, erstmal Danke für die Aufnahme in diesem Forum! Ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig? Ich wusste einfach nicht, wo ich diesen...
  • Durchfall, erhöhter Appetit und viel Durst

    Durchfall, erhöhter Appetit und viel Durst: Hallo ihr Lieben, Ich passe gerade auf die Kater meiner Mutter auf, einer der beiden hat seit heute Morgen Durchfall, einen wahnsinnigen Appetit...
  • Kahle Stellen, Erbrechen, Durchfall, Hilfe

    Kahle Stellen, Erbrechen, Durchfall, Hilfe: Hallo an alle. Ich bin neu registriert und hoffe man kann mir helfen bzw. mir Ratschläge geben. Ich habe insgesamt 4 Katzen. Und eine ist mein...
  • Durchfall trotz negativen Befunden

    Durchfall trotz negativen Befunden: Hallo^^ Ich weiß zwar, dass Durchfall eigentlich keine Krankheit im eigentlichen Sinne ist aber ich hoffe dieser Beitrag passt hier trotzdem hin...
  • Ähnliche Themen
  • Blut im Stuhl

    Blut im Stuhl: Hallo ihr Lieben, Gestern ist mir aufgefallen, dass überall in der Wohnung verteilt 1cent große blutflecken waren, sowie ein großer Fleck (5x5)...
  • Breiiger Kot und viel Urin. Was kann es sein?

    Breiiger Kot und viel Urin. Was kann es sein?: Hallo, erstmal Danke für die Aufnahme in diesem Forum! Ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig? Ich wusste einfach nicht, wo ich diesen...
  • Durchfall, erhöhter Appetit und viel Durst

    Durchfall, erhöhter Appetit und viel Durst: Hallo ihr Lieben, Ich passe gerade auf die Kater meiner Mutter auf, einer der beiden hat seit heute Morgen Durchfall, einen wahnsinnigen Appetit...
  • Kahle Stellen, Erbrechen, Durchfall, Hilfe

    Kahle Stellen, Erbrechen, Durchfall, Hilfe: Hallo an alle. Ich bin neu registriert und hoffe man kann mir helfen bzw. mir Ratschläge geben. Ich habe insgesamt 4 Katzen. Und eine ist mein...
  • Durchfall trotz negativen Befunden

    Durchfall trotz negativen Befunden: Hallo^^ Ich weiß zwar, dass Durchfall eigentlich keine Krankheit im eigentlichen Sinne ist aber ich hoffe dieser Beitrag passt hier trotzdem hin...
  • Schlagworte

    katze röchelt fip?

    ,

    kuhpocken fip interferon

    ,

    katze leukose aupäppeln

    Top Unten