Nach Kampf Beule unter der Haut - ich brauche schon wieder Rat

Diskutiere Nach Kampf Beule unter der Haut - ich brauche schon wieder Rat im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Simba muß vor 9 Tagen Mal wieder Zoff gehabt haben, er war aufgeregt, sein Liegeplatz am Fenster bei der Klappe war verwühlt, wahrscheinlich hatte...
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
Simba muß vor 9 Tagen Mal wieder Zoff gehabt haben, er war aufgeregt, sein Liegeplatz am Fenster bei der Klappe war verwühlt, wahrscheinlich hatte ihn jemand verfolgt bis hoch vor das Fenster.
Er wollte dann erstmal nicht angefasst werden und hatte so Stellen im Fell, so etwas zerzaust.
Er hat sich aber schnell erholt, er hat normal gefressen und machte keinen besonders kranken Eindruck.
Nach ein paar Tagen standen an
einer Stelle am Rücken die Haare etwas hoch, als meine Mutter da anfasste und zart gezogen hat, ging dann ein ganz kleines Loch auf, aus dem ein kleines bisschen Eiter raus kam.

Soweit nicht so schlimm.

Als ich am Sonntag zu Mutter und Kater gefahren bin und das angesehen angesehen habe, merkte ich, dass dahinter, also in Richtung Schwanz, eine leichte Beule ist. Und er mag es nicht, da angefasst zu werden.
Also Montag zum Tierarzt.
Der hat das rasiert und sich angeschaut und wollte es Punktieren. So richtig hat das aber m. E. nicht geklappt, also jedenfalls kam da nur so Wundsekret raus und auch nicht viel. Er meinte auch, die Haut darüber ist sehr dick, die Beule spannt nicht irgendwie. Das dicke sei die Hautkapsel darunter.
Simba hatte 39.7 Fieber.
Wir sind mit Antibiotika und Schmerz/Fieber Spritze wieder nach Hause.
Seit dem ist aber diese Beule unverändert.
So richtig weiß ich jetzt nicht weiter. Ich kann das auch nicht ewig abwarten, ich muss irgendwann wieder nach Hause, eigentlich morgen. Und vorallem will ich nicht, dass es Simba erst wieder richtig schlecht geht.
Könnt ihr mit dem Bild was anfangen? Die größere rote Stelle ist wo das bißchen Eiter raus kam, die kleinere der Einstich in der Beule.
IMG_20200212_101843449.jpg
 
12.02.2020
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
7.620
Gefällt mir
500
Also ich würde noch mal den TA fragen.

Lenny hatte mal einen fast hühnereigroßen Abzess hinterm Ohr. Den hat der Doc richtig aufgeschlitzt, damit das Zeug herauskam. Also nicht mit Narkose, sondern mit einem "beherzten Zugriff". Dann AB und weg war das Ding...
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
1.895
Gefällt mir
1.329
Also ich würde noch mal den TA fragen.

Lenny hatte mal einen fast hühnereigroßen Abzess hinterm Ohr. Den hat der Doc richtig aufgeschlitzt, damit das Zeug herauskam. Also nicht mit Narkose, sondern mit einem "beherzten Zugriff". Dann AB und weg war das Ding...
Jo, so mache ich das bei mir selbst auch wenn ich aufgrund der doofen Autoimmunsache mal solche Probleme bekomme. Skalpell und fertig. Ordentlich desinfizieren. ::?

Simba wird als Wohnungskater wohl eher nicht glücklich werden, oder? Irgendwie scheint er sich draußen ja ständig anzulegen und zu verletzen...
 
Zuletzt bearbeitet:
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
So war eigentlich auch mein Gedanke. Der Arzt war etwas unentschlossen.

Aufschneiden fand er unverhältnismäßig, die Beule ist nicht groß und auch nur mäßig warm. Und man müsste ne Narkose machen. Fand er übertrieben.

Auf dem Foto ist das eigentliche Loch nicht richtig zu sehen, das ist die Stelle, wo das Fell wieder anfängt oben. Der Einstich vom Arzt in der Mitte.

Man sieht in der unteren Fläche keine 2te Verletzung.
Kann das kleine vermutlich von ner kralle stammende Loch auch die Ursache für die Beule sein, also dass sich da was separiert hat?

Es geht ihm eigentlich gut, er hat noch ein paar Schrammen, wo sich der Schorf ablöst.

Also ich fahre morgen nochmal hin, so dass dann auch ne andere Ärztin drauf schaut, vielleicht sind Frauen da entschlossener.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
135
Gefällt mir
103
Die Katze meiner Oma hatte nach einer Rauferei eigentlich nur eine winzige Wunde und es hat sich ein Riesen Abszess entwickelt. Man hat da auch fast nichts gesehen, aber sie hatte Schmerzen beim anfassen, hat nicjts mehr gefressen und es ging ihr richtig schlecht innerhalb kurzer Zeit.
Ich würde den Kater sehr gut beobachten und sofort zum TA, wenn es ihm schlechter geht. Ist gut, dass nochmal eine andere Ärztin drüber schaut. Solche Abszesse können nämlich richtig fies und gefährlich werden.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.632
Gefällt mir
1.481
Wenn Simba an der Stelle nicht angefasst werden will, ist dort definitiv was. Ich würde auch auf Abszess oder Phlegmone tippen.
Was für ein AB bekommt er denn? Mein TA hier gibt auch normalerweise nur AB ohne den Abszess aufzumachen. Ich wollte mich da letztes Mal selber mit Kartoffelumschlägen dran machen....aber dann ist er gottseidank von selbst aufgegangen. Wenn die Beule nicht dick ist, kann es auch eine tieferliegende Entzündung sein, die sollte mit dem AB schnell besser werden. Und in dem Fall kann man nichts aufmachen, die Stelle ist aber berührungsempfindlich.

Ich habe 3 Freigänger und die hatten letztes Jahr alle mehrmals Verletzungen, Abszesse und Phlegmonen.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
Bei meinen Raufbolden sind die Abszesse immer von alleine aufgegangen, vorher hat man da gar nichts bemerkt. Allenfalls hat die TÄ den kleinen Schorf oben drauf abgemacht, damit der Abfluss frei ist, und sie sind immer gut abgeheilt, es musste nie geschnitten werden.
Was natürlich nicht heißen muss, dass es bei Dir genau so der Fall ist.....
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
Ich danke euch.

Wir hatten vor gut 4 Wochen schon einen Abzeß am Hals (hatte ich auch hier geschrieben), der ging dann paar Tage nach dem ersten TA-Besuch von allein auf. Da wussten wir aber vorher garnicht, was los war, es ging ihm einfach schlecht. Und er hatte höheres Fieber. Das ist aber alles gut abgeheilt.

Er bekommt clavaseptin, wie bei dem anderen Abzeß.

Geht denn so eine Entzündung von Antibiotika weg, ohne dass man den Abzeß öffnet?

Klar, weiter beobachten, Problem ist nur, dass ich wieder nach Hause fahre, das ist dann alles etwas schwierig. Ich bin nur zufällig diese Woche hier.

Ach Mensch, nur Sorgen mit den kleinen Jungs.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
Hab mal nachgelesen: J. Rand (Praxishandbuch Katzenkrankheiten) schreibt:
"Grundpfeiler der Behandlung ist die Eröffnung des Abszesses .....und AB"
Das ist ja in der Humanmedizin genauso, da wird ein Abszess immer eröffnet und offen gelassen, damit nachfließender Eiter abfließen kann.
Aber in der Veterinärmedizin habe ich selbst noch nie erlebt., dass ein TA den Abszess eröffnet hat, wie ich schon oben geschrieben habe.
Allerdings wurde meist der Schorf entfernt, sodass zumindest ein kleiner Abfluss damit eröffnet wurde, oder er ist von allein aufgegangen.
Frag doch bei dem TA nochmal nach, ehe Du abreist!
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
1.895
Gefällt mir
1.329
Hab mal nachgelesen: J. Rand (Praxishandbuch Katzenkrankheiten) schreibt:
"Grundpfeiler der Behandlung ist die Eröffnung des Abszesses .....und AB"
Das ist ja in der Humanmedizin genauso, da wird ein Abszess immer eröffnet und offen gelassen, damit nachfließender Eiter abfließen kann.
Aber in der Veterinärmedizin habe ich selbst noch nie erlebt., dass ein TA den Abszess eröffnet hat, wie ich schon oben geschrieben habe.
Allerdings wurde meist der Schorf entfernt, sodass zumindest ein kleiner Abfluss damit eröffnet wurde, oder er ist von allein aufgegangen.
Frag doch bei dem TA nochmal nach, ehe Du abreist!
Das ist ja interessant. Ich kenne die Behandlung nur beim Menschen und bin automatisch davon ausgegangen, dass Abszesse grundsätzlich mit einem Schnitt eröffnet werden müssen. So ein Löchlein schließt sich doch sofort wieder, oder nicht?
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
Ja, auf jeden Fall, ich will ja morgen nochmal hin mit ihm. Aber auf der Fläche mit der Beule ist gar keine Wunde und somit auch kein Schorf.

Bei der Bißverletzung am Hals war ja eben der Biß da, nur wir hatten ihn nicht entdeckt. Da ging es ihm richtig schlecht, ich denke im Speichel von was auch immer gibt es auch mehr Erreger und die Wunde war doof.

Der Kratzer jetzt war sicher von ner Kralle, insgesamt geht's ihm nicht annähernd so schlecht, wie vor 4 Wochen.
Also schlecht geht es ihm garnicht, nur eben ein paar Schrammen und diese leichte Beule.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
Das ist ja interessant. Ich kenne die Behandlung nur beim Menschen und bin automatisch davon ausgegangen, dass Abszesse grundsätzlich mit einem Schnitt eröffnet werden müssen. So ein Löchlein schließt sich doch sofort wieder, oder nicht?
Ich bin ja Humanmedizinerin und kenne das auch nur mit Eröffnung eines Abszesses und evt. sogar Drainage, deshalb war ich ja von der veterinärmedizinischen Behandlung so erstaunt und überrascht, aber jedes Mal sind die Abszesse tatsächlich folgenlos abgeheilt!
Wenn nur der Schorf entfernt wurde, habe ich natürlich in den nächsten Tagen durch Ziehen an den Wundrändern immer dafür gesorgt, dass sich die Stelle nicht wieder verschlossen hat vor der endgültigen Abheilung. Aber nie gab es Komplikationen, das hat mich auch total überrascht!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
Ich hab grade nochmal gelesen, dass Du im ersten Beitrag geschrieben hast, dass da ein kleines Loch war, aus dem wenig Eiter kam. Also spricht das doch eher für einen Abszess.
Also bleibt Dir nichts anderes übrig, als den TA nochmal zu löchern, wie er da weiter vorgehen will. Man kann ja schlecht warten, bis sich der Eiter in die Tiefe frisst!
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
Dann vermute ich mal eher, dass es eine kräftige Gewebsentzündung aus welchem Grund auch immer ist und kein Abszess, denn dazu gehört auch eine (wenn auch kleine) Verletzung.
Frag doch trotzdem nochmal nach!
Ich hab grade nochmal gelesen, dass Du im ersten Beitrag geschrieben hast, dass da ein kleines Loch war, aus dem wenig Eiter kam. Also spricht das doch eher für einen Abszess.
Also bleibt Dir nichts anderes übrig, als den TA nochmal zu löchern, wie er da weiter vorgehen will. Man kann ja schlecht warten, bis sich der Eiter in die Tiefe frisst!
Also nochmal genau: es war eine Stelle, an der das Fell etwas hoch stand, gleich von Anfang an, hatte mir meine Mutter direkt erzählt.
Nach ein paar Tagen beim kuscheln hat sie das genauer untersucht, Fellbüschelchen mit Schorf löst sich, ein bisschen Eiter.
Das ist die kleine Stelle am oberen Rand der rasierten Stelle auf dem Foto.

Ich kam am Sonntag, hab mir die offene Stelle zeigen lassen und dann festgestellt, dass gleich daneben eine flache Beule ist.
Die hat der TA versucht, zu Punktieren.

Also es ist ein bisschen Eiter rausgekommen, aber nur direkt neben der Beule. Was er punktiert hat, war Wundsekret. Ob die beiden Bereiche zusammen hängen - keine Ahnung.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.288
Gefällt mir
484
Das kann man vom Foto her natürlich nicht beurteilen. Kann durchaus sein, dass das eine mit dem anderen gar nichts zu tun hat.
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
517
Gefällt mir
97
Ja, das ist schon klar, ist ja nur ein Foto
Aber es tut gut, sich hier darüber auszutauschen und Tipps zu bekommen.
Dankeschön!
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.261
Gefällt mir
1.123
Mein Kater hatte ja auch schon öfter Abszesse. Der TA hat immer den Schorf zackig mit dem Nagel abgekratzt und das an 2 Tagen hintereinander...Bzw. hab ich das dann gemacht. AB dazu, ggf. Schmerzmittel...
Nur einmal als ich ihn nicht entdeckt hatte und er zu alt war, musste er in Narkose und es musste richtig geschnitten und gespült werden.
Was es bei deinem mit der Beule auf sich hat, ist ja noch etwas fraglich...

Liebe Grüße!
 
Thema:

Nach Kampf Beule unter der Haut - ich brauche schon wieder Rat

Nach Kampf Beule unter der Haut - ich brauche schon wieder Rat - Ähnliche Themen

  • Freigänger mit offener Wunde nach Kampf

    Freigänger mit offener Wunde nach Kampf: Hallo Leute, ich mache mir sorgen um meinen Kater. Wie fast immer hat er gestern die Nacht draussen verbracht, und es ist mal wieder zu einem...
  • Mia´s kampf gegen Verband und Kragen

    Mia´s kampf gegen Verband und Kragen: Halloooo ihr, ich hab ein kleines problem mit meiner Mia. Ich war grad mit ihr bei der Notärtztin. Mia hat sich am Pfötchen eine tiefe...
  • Unser Kampf-Kater ist verletzt

    Unser Kampf-Kater ist verletzt: Huhu ihr lieben, ja unser Nepomuk hat sich mal wieder geprügelt und diesmal wohl sich schwerer verletzt. An der Brust unten hat er sich gut...
  • Im Kampf gebissen - nässt aber heilt

    Im Kampf gebissen - nässt aber heilt: Hallo ihr =) Mein Carlo wurde wohl in der Nach von Sonntag auf Montag am Hinteren Rücken gebissen von einer anderen Katze. Obwohl der Biss nahe...
  • Schwellung nach Kampf

    Schwellung nach Kampf: Hallo! Unsere Minnie hat sich vor einer Woche mit einer anderen Katze geprügelt. Sie hat nur kleine verletzungen (Kratzer und ein kleines "Loch"...
  • Schwellung nach Kampf - Ähnliche Themen

  • Freigänger mit offener Wunde nach Kampf

    Freigänger mit offener Wunde nach Kampf: Hallo Leute, ich mache mir sorgen um meinen Kater. Wie fast immer hat er gestern die Nacht draussen verbracht, und es ist mal wieder zu einem...
  • Mia´s kampf gegen Verband und Kragen

    Mia´s kampf gegen Verband und Kragen: Halloooo ihr, ich hab ein kleines problem mit meiner Mia. Ich war grad mit ihr bei der Notärtztin. Mia hat sich am Pfötchen eine tiefe...
  • Unser Kampf-Kater ist verletzt

    Unser Kampf-Kater ist verletzt: Huhu ihr lieben, ja unser Nepomuk hat sich mal wieder geprügelt und diesmal wohl sich schwerer verletzt. An der Brust unten hat er sich gut...
  • Im Kampf gebissen - nässt aber heilt

    Im Kampf gebissen - nässt aber heilt: Hallo ihr =) Mein Carlo wurde wohl in der Nach von Sonntag auf Montag am Hinteren Rücken gebissen von einer anderen Katze. Obwohl der Biss nahe...
  • Schwellung nach Kampf

    Schwellung nach Kampf: Hallo! Unsere Minnie hat sich vor einer Woche mit einer anderen Katze geprügelt. Sie hat nur kleine verletzungen (Kratzer und ein kleines "Loch"...
  • Top Unten