Nach Futterumstellung von sensitivem auf hypoallergenes Futter Durchfall

Diskutiere Nach Futterumstellung von sensitivem auf hypoallergenes Futter Durchfall im Katzen Diät-Futter Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo Hallo::w Um Carlottas Darmprobleme und die vermutete Futtermittelallergie in den Griff zu bekommen, haben wir jetzt über Monate ein...

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Hallo::w

Um Carlottas Darmprobleme und die vermutete Futtermittelallergie in den Griff zu bekommen, haben wir jetzt über Monate ein Senstivfutter von RC
gegeben.
Die Kotkonsistenz war unterschiedlich hart und weich, meist Schleim und manchmal etwas Blut dabei.

Nun haben wir vor drei/vier Tagen auf hypoallergenes Futter umgestellt.
Der Kot ist jetzt sehr weich, heute morgen fladenartig.

Meint ihr, das ist ein Zeichen dafür, daß Carlotta das neue Futter nicht verträgt, oder kann dies eine ganz "normale" Reaktion sein?
Muß und kann der Darm sich erst umgewöhnen?

Über Erfahrungswerte würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
 
21.11.2010
#1

Anzeige

Gast

Firlefanz

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
Als *normale* Reaktion würde ich das nicht einschätzen. Bei Emma hat nach der Umstellung auf das allergen-freie Futter der Durchfall sofort aufgehört. Ist die Futtermittelallergie denn nur vermutet oder durch Bluttest gesichert?

Liebe Grüße
Firlefanz
 

schnurr

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.333
Gefällt mir
1
ihhhhhhh, wie doof ist das denn???!!!


weiß leider bei uns nicht mehr, wie das bei uns war :oops:

wünsche euch aber, dass es nur die umstellung ist, und ganz bald wieder vorbei ist.


(und sonst ist das rc vielleicht, wenn auch ungeliebt, die bessere alternative ::?)


toitoitoi

brigitta
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
hi Lotte,

wenn du jetzt nochmal auf das bisherige Futter zurückumstellst, müsste/sollte der Df dann ja eigentlich wieder aufhören.

welche Inhaltstoffe sind in dem Sensitivfutter und welche Inhaltstoffe sind in dem hypoallergenen Futter?

der Kot ist komplett auf alles untersucht, incl. Tritrichomonas foetus?

lg
Silvia
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Als *normale* Reaktion würde ich das nicht einschätzen. Bei Emma hat nach der Umstellung auf das allergen-freie Futter der Durchfall sofort aufgehört. Ist die Futtermittelallergie denn nur vermutet oder durch Bluttest gesichert?

Liebe Grüße
Firlefanz
Oh, schade, hatte gehofft, daß solch eine Reaktion bekannt ist. Meine Hoffnung ist, daß das hypoallergene Futter noch leichter verdaulich ist, als das sensitive. Und deshalb der Kote einfach schneller verarbeitet wird und somit "durchflutscht".
Ein Allergietest wurde nicht gemacht. Es spricht für eine Futtermittelallergie, daß Carlottas Kot durch das RC Besser geworden war. Leider eben nur noch nicht gut genug.
Ist bei Emma ein Allergietest gemacht worden? Wenn ja, hat es was gebracht? Die Tierärzte sind nicht so begeistert davon.::?
Hatte es aber auch schon in Erwägung gezogen.

ihhhhhhh, wie doof ist das denn???!!!


weiß leider bei uns nicht mehr, wie das bei uns war :oops:

wünsche euch aber, dass es nur die umstellung ist, und ganz bald wieder vorbei ist.


(und sonst ist das rc vielleicht, wenn auch ungeliebt, die bessere alternative ::?)


toitoitoi

brigitta
Ja! Gaaaaaaanz doof!:?
Wenn es nun ganz doll schlechter wird, werden wir wohl wieder auf RC zurückgreifen. Obwohl Blut und Schleim auch doof ist.:twisted:
Hills hatten wir ja schon probiert. War auch doof.
Danke für die T´s.:-)

hi Lotte,

wenn du jetzt nochmal auf das bisherige Futter zurückumstellst, müsste/sollte der Df dann ja eigentlich wieder aufhören.

welche Inhaltstoffe sind in dem Sensitivfutter und welche Inhaltstoffe sind in dem hypoallergenen Futter?

der Kot ist komplett auf alles untersucht, incl. Tritrichomonas foetus?

lg
Silvia
Ja,der DF müßte wieder aufhören. Doch das Blut und den Schleimkrams werden wir einfach nicht los.
Die Inhaltsstoffe ähneln sich. Nur ist im hypoallergenen Futter das tierische Eiweiß komplett gespalten. Darauf kann sie eigentlich nicht reagieren.
Wohl aber auf den Reis. Der ist drin in reinster Form.::?

Kot ist mehrfach komplett untersucht worden. E-Colis waren mal da und sind erfolgreich behandelt worden. Vor Urzeiten auch mal Giardien. Die sind aber sicher ausgemerzt.
Ja, und sogar auf die Trichodingens habe ich den Kot untersuchen lassen.:wink: Bauchspeicheldrüse ok. Und auch sonst eigentlich alles im grünen Bereich.

..........
Ich habe das Futter vielleicht auch zu schnell und zu viel dazugegeben. Kann das auch sein?
Carlottas DF ist nicht wirklich doll. Ich habe es jetzt einfach mal DF genannt, weil gestern abend so ein blöder Fladen im Klo war.
Heute z.B war sich noch nicht wieder auf dem Klo.

Ich hoffe echt, es wird.
Und hoffe immer noch, daß jemand schreibt:"Oooch, das kenne ich auch. Ist nicht schlimm. Erst bißchen DF, dann wird es richtig schick.":wink:::bg

Liebe Grüße
 

Mime

Registriert seit
31.10.2007
Beiträge
780
Gefällt mir
0
Hallo LOTTE!

Ich habe gerade mal nachgesehen, die Kot-Odyssee bei Carlotta dauert ja nun schon so etwa 1,5 Jahre.

Und in dieser Zeit habt ihr vor allem Sensitiv Futter gegeben (abgesehen von einigen Ausrutschern;-))?

Wurde denn schon eine Ausschlussdiät mit z.B. Pferdefleisch gemacht?

Hat sich denn in dieser Zeit ihr Allgemeinbefinden irgendwie verschlechtert?


Sollte sie sich nach wie vor völlig normal verhalten, würde ich wohl nicht mehr an eine Futterunverträglichkeit glauben können, denn die wäre ja wohl schon erledigt.

Ist es möglich, dass die Probleme bei Carlotta "seelisch" bedingt sind? Evtl. Stress mit Amelie oder einfach eine Übertragung deiner eigenen Sorgen?


Weiter alles Gute für euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
SabineSabine

SabineSabine

Registriert seit
28.03.2004
Beiträge
4.349
Gefällt mir
0
::wHuhu liebe Lotte,


habe eben erst gesehen, dass du die Frage wegen dem Wechsel des Futters hier gepostet hast,
hoffe doch du kannst hier Erfahrungswerte sammeln.


Ich kann dir leider nix dazu sagen, MILO lässt sich im Moment überhaupt nicht dazu herab, sein grosses Geschäft zuhause zu verrichten :roll:


Ich weiss nur soviel, dass PATTY an dem Tag als sie das erste Mal von MILOs neuem Hypoallergie-Trofu gefressen hat, aufm Klo war
und man genau sehen konnte, wo das "alte" aufhörte und das "neue" anfing, Konsistenz war weicher, und auch ne ander Farbe.......
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.850
Gefällt mir
1
Hallo liebe Lotte,

ich würde erstmal vorsichtig davon ausgehen, dass die Futterumstellung Schuld ist. Vielleicht wirklich zu schnell zuviel gegeben? Carlotta ist doch in dieser Hinsicht sowieso ein Sensibelchen, da kann das gut sein. Und so lange ein einziges Futter - da kann ich mir gut vorstellen, dass sie bei einer Umstellung sofort reagiert.

Und ansonsten: Ommmm ... das wird.:wink:
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
@Katja
Vielen Dank, daß du dich bemüht hast, deine Gedanken zu Carlottas
"Kot-Odyssee" zu äußern. Wie du weißt, teile ich deine Auffassung nicht.
Ferner möchte ich dich bitten, meinen realen Namen zu editieren. Du weißt genau, daß ich ihn öffentlich im Internet nicht genannt haben möchte, und ich bitte dich, meinen Wunsch zu respektieren.
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Ich weiss nur soviel, dass PATTY an dem Tag als sie das erste Mal von MILOs neuem Hypoallergie-Trofu gefressen hat, aufm Klo war
und man genau sehen konnte, wo das "alte" aufhörte und das "neue" anfing, Konsistenz war weicher, und auch ne ander Farbe.......
Beim ersten Klogang nach dem neuen Futter konnte ich das bei Carlotta auch feststellen, Sabine.
Und wie war es, als Patty das zweite mal von Milos Futter naschte?:wink:
Hat es sich eingependelt?

::w
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo liebe Lotte,

ich würde erstmal vorsichtig davon ausgehen, dass die Futterumstellung Schuld ist. Vielleicht wirklich zu schnell zuviel gegeben? Carlotta ist doch in dieser Hinsicht sowieso ein Sensibelchen, da kann das gut sein. Und so lange ein einziges Futter - da kann ich mir gut vorstellen, dass sie bei einer Umstellung sofort reagiert.

Und ansonsten: Ommmm ... das wird.:wink:
Jepp, Umstellung war schnell:oops: ICH wollte langsam machen, CARLOTTA wollte es schnell.:wink:::bg
Bis gestern haben wir trotzdem noch beide Sorten gegeben, wenn auch vornehmlich das neue.
Ab heute ausschließlich das neue. (Und genial ist: Es schmeckt beiden sooogut!:-))

Bei Carlotta hatte das RC ja auf jeden Fall schon mal eine Verbesserung zur Folge. (Nachdem wir es endlich geschafft hatten:oops:, es ein paar Monate auschließlich zu geben. Erst dann sind alle evtl. Allergene von anderen Futtersorten ausgeschieden)
Leider waren da immer noch diese "Aussetzer". Diese dürften jetzt eigentlich nicht mehr sein.
Nun hoffe ich auf das neue Futter. Und hoffe, daß nicht der Reis die Allergie verursacht.

Doch auch hier brauche ich wieder Geduld, also laaaaaaange Ohmmmmms.:wink::lol:

Übrigens...Carlotta beantwortet mir die im Thread genannte Frage vielleicht selbst.:wink:
Ihr Output heute morgen war phantastisch.:wink::lol:

::w
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Hi du,

kann sein, dass ich das irgendwo überlesen habe... aber ist das Allergikerfutter auch von RC? Also das Zeugs mit Reis und Tapioka?

Allergien entstehen eher durch Proteine... klar, sind die in Reis auch in Minimalmengen enthalten, aber bei Reis handelt es sich dann eher um Unverträglichkeiten.

Deine Beiden haben ja auch irre lange mit den Giardien zu kämpfen gehabt. Bei Shari haben sich ja auch erst während der Giardieninfektion die Allergien (durch den geschädigten Darm) angesammelt...
Ich habe bei ihr ja auch alles durchprobiert: Sensitiv- und Allergikerfutter...
DF war immer wieder und dauerhaft ein Problem.
Das hörte erst nach 1,5 Jahre andauernder Darmsanierung und der Bioresonanztherapie auf. Jetzt kann sie wieder einiges an Futter vertragen, bei dem sie früher nur vom Angucken schon DF bekam... :wink:

Ich würde an deiner Stelle in erster Linie auf eine langandauernde Darmsanierung setzen. Ein gesunder Darm ist das A und O. Darüber reguliert sich (fast) alles...

Ich bin in der nächsten Zeit nicht mehr so häufig hier.
Wenn du aber Lust zum Fachsimpeln hast, kannst du mich gerne jederzeit anrufen... :wink:
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Danke Andrea::w
Nee. hast nix überlesen. Das neue Futter ist von Advance. Erst mal nur das Naßfutter. TroFu als Leckerlie wäre toll. Trauen uns aber noch nicht.
Und im Nassfutter ist Reis in Reinkultur drin.
Nun....wenn Carlotta nun langfristig ganz schlimm darauf reagieren sollte. können wir fast davon ausgehen, daß sie auf Reis allergisch ist, na ja, oder halt eine Unverträglichkeit gegen Reis hat.

Und dann schauen wir weiter.
Darm saniert haben wir ja schon zuhauf.:?

Meine Tierärzte meinen, in 90% aller Fälle hat eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit Symptome wie bei Carlotta zur Folge.
Und in wiederum 90% all dieser Fälle bekommt man diese mit hypoallergenem Futter in den Griff.


::w
 

Mime

Registriert seit
31.10.2007
Beiträge
780
Gefällt mir
0
@Katja
Vielen Dank, daß du dich bemüht hast, deine Gedanken zu Carlottas
"Kot-Odyssee" zu äußern. Wie du weißt, teile ich deine Auffassung nicht.
Ferner möchte ich dich bitten, meinen realen Namen zu editieren. Du weißt genau, daß ich ihn öffentlich im Internet nicht genannt haben möchte, und ich bitte dich, meinen Wunsch zu respektieren.
Natürlich mache ich das, wenn es dein Wunsch ist, liebe LOTTE:wink:, aber hier in deinem eigenen Thread schreibst du ihn doch selbst::?:
 
Zuletzt bearbeitet:

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Meine Tierärzte meinen, in 90% aller Fälle hat eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit Symptome wie bei Carlotta zur Folge.
Ja, das ist ja auch richtig...

Das allerdings nicht zwingend:
Und in wiederum 90% all dieser Fälle bekommt man diese mit hypoallergenem Futter in den Griff.
Es kommt immer darauf an, was die Ursache für die Unverträglichkeit ist.

Der Darm einer Katze, die fast ein Jahr lang mit Giardien infiziert war, ist so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass dieser Fall mitnichten mit anderen Fällen vergleichbar wäre, in denen Katzen "irgendwann einmal" mit DF aufgrund von Unverträglichkeiten reagiert haben.

Diese "Giardienkatzen" haben kaum noch Darmzotten, weil diese durch die Giardien und die anhaltende Entzündung meistenteils zerstört wurden. Es gilt, diese - soweit möglich - wieder zu reaktivieren/aufzubauen - und das braucht seine Zeit.
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
@Katja

Das war zu einer Zeit, als ich dem Internet und Foren noch etwas unbedarfter gegenüberstand.
Und es wäre sicher in den Tiefen des Forums verschwunden, wenn du es nicht , was weiß ich, woher vorgeholt hättest.8O.

Nimm bitte beides heraus, Katja. Ich kann leider nix mehr von damals editieren.
Und dann laß gut sein, ja?
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Jepp! Und ich hoffe, daß das Futter dabei hilft und keine Fladen mehr produziert.:wink:
::w
Was ist denn in dem Futter alles so drin?

Ich war gerade mal auf der Seite von Advance. Ich habe da kein hypoallergenes Nassfutter finden können...
Dafür habe ich deren hypoallergenes TroFu gefunden: Das ist ja rein vegetarisch... 8O
Kein einziges tierisches Protein ist in diesem Futter zu finden...

Ich hoffe, bei dem Nassfutter ist es anders... und ebenso hoffe ich, dass du deren TroFu nicht in Erwägung ziehst... :wink:
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Andrea, habe auch gleich noch mal nachgeguckt.
Wie bescheuert!8O
Hatte das TroFu entdeckt und gedacht: Super, kein Reis, tierisches Eiweiß hydrlysiert. Klasse!
Und guckte dann nach Nassfutter. Beschreibung hörte sich super an.
Wie gemacht für Carlotta.
Aber du hast recht. Ist gar nicht hypoallergen, auch nur sensitive.8O

Mist!

Da es Carlotta aber so gut schmeckt und es ihr vielleicht doch zu bekommen scheint, spricht nix dagegen, es ihr weiter zu geben.
Wenn nicht....tja....hills wohl doch mal...oder so....:?
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Hatte das TroFu entdeckt und gedacht: Super, kein Reis, tierisches Eiweiß hydrlysiert. Klasse!
Aber tierisches Eiweiß ist eben nicht enthalten, sondern die Eiweißquelle ist lt. deren Angabe hydrolysiertes Sojaprotein...
http://www.affinity-petcare.com/ale/htm/productos/ale/AdvanceVets/VDSHipoCani_frame.htm

Die Katzen brauchen aber tierisches Eiweiß... zumindest, wenn man es auf Dauer füttern will.
 
Thema:

Nach Futterumstellung von sensitivem auf hypoallergenes Futter Durchfall

Schlagworte

rc futter bei durchfall

,

nach futter umstellung durchfall artiger kot

,

hypoallergenes katzenfutter erfahrungen

,
katze umstellung allergiefutter auf normales futter
, futterumstellung diätfutter, katze durchfall bei auf hypoallergenes sensitiv futterumstellung, , durchfall auf hypoallergenes futter, kazze hypoallergrnes futter durchfall, kattovit hypoallergenes katzenfutter Forum, wie kann man katzen umgewöhnen von normal futter auf diätfutter, katze von trockenfutter auf nassfutter nach durchfall umstellen, durchfall mit blut vom briantos futter ?, durchfall von hypoallergenes hundefutter, durchfall nach hypoallergenem futter von hills
Top Unten