Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g

Diskutiere Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g Hallo ihr Lieben, seit dem 02.08.07 hab ich hier nun...
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g

Hallo ihr Lieben,

seit dem 02.08.07 hab ich hier nun schon ein Krankenlazarett...laut TA hatten wir einen Virusinfekt ungeklärter Herkunft.

Hier meine Threads dazu: klick und klick

Am 27.07.07 wurden 3 meiner Pfleglinge gegen Katzenseuche und -schnupfen geimpft...
Am 02.08.07 fing Kovou an zu humpeln und hatte hohes Fieber, am nächsten Tag fing es mit Snoopy an. Nach und nach erkrankten 6 von 8 Katzen und hatten folgende Symptome:
- humpeln
-
niesen
- hohes Fieber
- ZFE
- Wunden auf der Zunge
- Wassereinlagerungen, insbesondere in den Pfoten

Snoopy war am schlimmsten betroffen.:| Inzwischen geht es allen besser, nur haben Snoopy und Phoebe noch große Spritzabzesse.
Snoopy hat außerdem Haarausfall an den Pfoten. Es wurde am 17.08.07 eine Pilzkultur angelegt; am 24.08.07 war kein eindeutiges Ergebnis zu sehen.::?

Ich hab mir das Buch "Katzen impfen mit Verstand" gekauft und dort wurden genau diese Symptome beschrieben.8O Verantwortlich ist eine Mutation des geimpften Calicivirus der wiederum von den frisch geimpften Katzen ausgeschieden wird und grundimmunisierte (!) Katzen ebenfalls erkranken läßt !

Nachdem ich dazu im I-Net nach weiteren Informationen gesucht hab´, habe ich folgendes gefunden:

Felines Calicivirus (FCV): Die schlechte Schutzwirkung fast aller derzeit am Markt befindlichen Impfstoffe (lebend oder inaktiviert) ist wissenschaftlich belegt. Caliciviren kommen in vielen Varianten vor, in der Regel schützt die Impfung nicht mehr gegen die im Feld auftretenden Stämme. Lebendimpfviren können im Impfling mutieren und andere (geimpfte!) Artgenossen infizieren. Seit Einführung der Calici-Impfung wird das Virus viel häufiger nachgewiesen als zuvor. Ob neue Calici-Impfstoffe besser sind (in Deutschland ist ein neues Produkt am Markt), wird sich zeigen müssen. Ein besserer Schutz wird wahrscheinlich nur vorübergehend bestehen, weil der Erreger sich weiter verändert.
Quelle: http://www.haustierimpfung.de/katzen.htm

Meine TÄ erklärte die extremen Wassereinlagerungen bei Snoopy mit dem hohen Fieber. Ich hab nun herausgefunden, dass das ein typisches Merkmal des mutierten Calicivirus ist, ebenso der Haarausfall an den Pfoten. http://www.patho.vetmed.uni-muenchen.de/28 Katzenschnupfen 06.pdf (ab Seite 15)

Angeblich sollen diese Mutationen nur in den USA vorgekommen sein !

Heute müssen wir wegen der Spritzabzesse wieder zum TA und ich werd ihm die Sachen mal ausdrucken, bzw. auch Seiten aus dem Buch kopieren. Bin sehr gespannt, was er dazu sagt !

Auf jeden Fall werden meine Katzen in Zukunft nur noch grundimmunisiert und damit war´s das dann !
 
27.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
8O

Na da bin ich ja mal gespannt, was Dein TA dazu sagt!
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Hallo Katrin.

Schön, daß du nun endlich Gewissheit hast. Bin auch gespannt, was dein Tierarzt dazu meint und hoffe deine Miezen erholen sich schnell. Wenigstens kein Pilz, das kann bei immungeschwächten Katzen nämlich immer zusätzlich vorkommen. Könntest du bitte nach dem verwendeten Impfstoff fragen/schauen?

Ich habe die erste Nachimpfe meiner beiden auch von Mitte Juli verschoben, um sie mit den Babies gemeinsam impfen zu können, damit es auch ja keinen Durchbruch gibt. Ich werde es bei meinen Miezen und Pfleglingen schon weiter so handhaben, daß es Grundimmunisierung, Auffrischung nach einem Jahr und dann alle drei Jahre bis zum 7.-10. Lebensjahr gibt. Als Pflegestelle kann man niemals ausschließen sich auch mal Seuche einzuschleppen und dann sind geimpfte Katzen extrem wichtig. Ich weiß leider nicht, ob es den Seucheimpfstoff auch einzeln gibt, ich kenne nur die Kombiimpfe mit Schnupfen ::?.

Liebe Grüße.
Mandy
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Es gibt den Seucheimpfstoff einzeln: Eurifel P, lebend

Laut dem Buch wird empfohlen, die Impfstoff-Kombi Purevax RCP impfen zu lassen weil da der Calici Virus inaktiviert geimpft wird, Seuche und Herpes lebend.

Das Buch ist wirklich Klasse, ich kann es wirklich nur jedem empfehlen ! U.a. wird dort auch gesagt (und belegt), dass eine Grundimmunisierung der Katzenseuche ein Leben lang schützt.

Nach dem verwendeten Impfstoff werde ich heute schauen (bin im Moment auf der Arbeit), weil ich die TÄ sowieso darauf ansprechen möchte.
 

patchouli

Gast
Ich kann dieses Buch von Mo Peichl auch nur jedem empfehlen. Auf dessen Grundlage habe ich bei den Impfungen meines C-Wurfs auf Purevax von Merial umstellen lassen, was meine TÄ extra für uns bestellt hat. Zuvor wurde dort Virbac wg der angeblich besseren Verträglichkeit geimpft. Meine Babys haben das Purevax bestens vertragen (zweite Impfung war vor zwei Wochen) und keine Impfnebenwirkungen gezeigt, das fand ich sehr beruhigend ;-)

Alles Gute und liebe Grüße
Birgit

EDIT: Die Nachricht von den mutierten Calici-Viren ging übrigens schon mal Anfang des Jahres durchs I-Net: http://www.aktiontier.org/index.php?m=2&id=223&year=2007&
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.802
Gefällt mir
1.075
Danke für die Info, Katrin - ich habe mir gerade den Link ausgedruckt und werde es bei Gelegenheit auch mal mit meiner TÄ besprechen - jetzt bin ich erstmal gespannt, was Deine sagt!
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Hallo Kathrin!

Ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr Du mir weitergeholfen hast!

Im Katzenhaus kämpfen unsere Kitten gerade mit den selben Symptomen.
Fieber, Humpeln usw.

Sie sind auch gerade geimpft worden.
Was der TA zu der Sache sagt weiß ich nicht, aber ich werde das mal ansprechen bei demjenigen, der mit den Kleinen beim TA war.
 

Jessi & Konrad

Registriert seit
23.03.2006
Beiträge
6.444
Gefällt mir
0
Hallo Katrin,

ja das Buch ist wirklich sehr gut !
Für mich steht fest, dass meine Kater nicht mehr geimpft werden.
Es würde mich auch sehr interessieren was deine TÄ dazu sagt.
 

Nekolinchen

Gast
Schlimm ist das Katrin...hoffentlich ist bald alles wieder gut!

Ich habe gerade mal nachgesehen, Aishe wurde mit dem Purevax RCPCh geimpft die beiden Lütten mit dem Purevax RCP, da haben wir also Glück gehabt.
Das Buch werde ich mir auch zulegen, meine Bande, bis auf die Lütten wären ja wieder dran, aber ob ich sie nun tatsächlich impfen lassen sollte?::?
Ich bin gespannt was Dir geraten wird.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.802
Gefällt mir
1.075
Ich bin auch sehr gespannt - jeder TA sagt ja was anderes - und aus Vorsichtsgründen impfen sie lieber eher mehr als weniger - das Buch werde ich mir auch zulegen, habe gerade bei Amazon geschaut, da ist es z.Zt. nicht verfügbar (habt Ihr die vielleicht alle schon aufgekauft???:?)
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.802
Gefällt mir
1.075
Vielen Dank, Katrin - ich wollte gerade genau danach fragen :wink: - hab´s gleich bestellt!
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Danke für Deinen Bericht.
Es ist doch traurig, wieviele Katzen durch Impfungen krank werden :roll:
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Bin wieder zurück vom TA. Hatte leider vorher keine Zeit zum schreiben.

Mein TA war sehr aufgeschlossen, sie sagte, dass nicht die Impfung direkt den Ausbruch verursacht hat. Vielmehr geht sie davon aus, dass bereits einer der Findlinge einen anderen Virusstamm des Calicivirus in sich trug und ihn durch den Impfstreß ausgeschieden hat.
Hatte heute auch Mailkontakt mit Mo Peichl (der Autorin v. Katzen impfen mit Verstand) und sie hat die gleiche Theorie.
Die Ausdrucke fand meine TÄ sehr interessant - hat sie auch dabehalten und gab mir Recht, dass der Haarausfall dann natürlich höchstwahrscheinlich davon kommt. Trotzdem soll Snoopy vorsichtshalber das Bad mit Pilzmittel bekommen, sobald der Abzeß verschlossen ist. Sie möchte halt kein Risiko mehr für meine Gruppe eingehen.

Über das Thema impfen haben wir sehr ausführlich gesprochen (als ich endlich aus dem Behandlungszimmer kam, war das zuvor leere Wartezimmer randvoll :oops: ). Das Buch möchte sie sich sehr gerne ausleihen und sie verstand meine neue Einstellung zu Impfungen - nämlich nur 1x Grundimmunisierung Katzenschnupfen und -seuche.
Bei Phoebe und Piper müssen wir die begonnene Grundimmunisierung beenden, wollen es aber auf dem letzten Drücker (6 Wochen nach der ersten Impfung) machen, in der Hoffnung, dass sie sich körperlich vollkommen vom Calicivirus erholt haben . Bißchen ängstlich sind wir beide.:|

Cole soll zunächst nicht geimpft werden - ihr Wortlaut: "In Cole wird in nächster Zeit nichts gespritzt !" :wink:
Seine Grundimmunisierung wird mit 4 Monaten begonnen.

Habe lange überlegt, ob ich diese Bilder von meinen (kranken) Katzen einstelle, hab mir aber dann überlegt, vielleicht bringt es den einen oder anderen dazu, beim ersten humpeln sofort zum TA zu gehen, genauso, wenn man einen Knubbel fühlt, insbesondere nachdem die Katzen Fiebersenker bekommen haben.

Snoopys Schwellung der Pfote am ersten Tag (nach 2 Tagen waren alle vier angeschwollen und noch dicker)


Das ist einer der beiden Spritzabzeße von Phoebe, sieht aber sehr gut aus, kein Eiter. Er ist so groß, wie ein 5 DM Stück. Cole hatte 3, aber mit viel Eiter und Snoopy hat einen auch ohne Eiter.

 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ja, es ist ein trauriges Kapitel, was hier grad zur Diskussion wieder ansteht.

Ich fühle mich nicht nach 'ich habs Euch ja gesagt', ich bin einfach nur erschüttert, wie krank die Miezen durch das Impfen geworden sind.

Ob es jetzt das Impfen per se ist, oder doch verunreiniger Impfstoff, das sei dahingestellt, die Folgen sind tragisch und hoffentlich noch ein wenig zu beheben.

Wie trügerisch doch Sicherheit sein kann, wie schädlich das 'ich mach alles, um die Miezen zu schützen'. Es ist schrecklich.

Zugvogel
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Mein TA war sehr aufgeschlossen, sie sagte, dass nicht die Impfung direkt den Ausbruch verursacht hat. Vielmehr geht sie davon aus, dass bereits einer der Findlinge einen anderen Virusstamm des Calicivirus in sich trug und ihn durch den Impfstreß ausgeschieden hat.


http://imageshack.us
Ich zitiere mich mal selbst....
@Eva, das hat du falsch verstanden. Der mutierte Calici-Virus hätte auch bei anderem Streß jeglicher Art ( Streß in der Truppe, Umzug, Wurmkur) ausgeschieden werden können. Die Ausscheidung des Virus kann auch durch die Fahrt zum TA verursacht worden sein. So, wie sich bei uns Menschen der Herpes-Virus zu Wort meldet, wenn wir Streß haben.:wink:
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Kathrin,
das hattest Du geschrieben, und ich zog die Schlußfolgerung, daß es eben die Impfung mit den Caliciviren war, die Deinen Katzen diese Krankheiten gebracht hatten:

Verantwortlich ist eine Mutation des geimpften Calicivirus der wiederum von den frisch geimpften Katzen ausgeschieden wird und grundimmunisierte (!) Katzen ebenfalls erkranken läßt !
Demnach sind Deine Tier durchs Impfen Träger der mutierten Viren geworden, die sogar grundimmunisierte Katzen befallen kann. Ists da nicht fraglich, ob man den Miezen die Grundimmunisierung antut, wenns nicht schützt?

Zugvogel
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Hi Kathrin,
das hattest Du geschrieben, und ich zog die Schlußfolgerung, daß es eben die Impfung mit den Caliciviren war, die Deinen Katzen diese Krankheiten gebracht hatten:



Demnach sind Deine Tier durchs Impfen Träger der mutierten Viren geworden, die sogar grundimmunisierte Katzen befallen kann. Ists da nicht fraglich, ob man den Miezen die Grundimmunisierung antut, wenns nicht schützt?

Zugvogel
Das ist natürlich eine gute Frage, die aber jeder für sich selbst beantworten muß. Ich habe mich z.B. auch bei meinen Kindern für eine Grippeimpfung entschieden, obwohl ich aber genau weiß, dass sie nicht vor jeder Grippe geschützt sind. Durch die Impfung wird aber das gesamte Immunsystem ein wenig "gepuscht" und die Infekte fallen nach meiner Erfahrung leichter aus. Ähnlich ist es auch bei der Katzenschnupfenimpfung. Wären meine Katzen nicht grundimmunisiert , hätte sie diese Mutation des Calicivirus wohl das Leben gekostet.:?

So schlimm wie diese Aktion für mich und meine Fellnasen war, hat es doch etwas Gutes gebracht: ich habe mich intensiv mit dem Thema Impfung meiner Katzen auseinandergesetzt und fürmich das Fazit gezogen, dass keine Katze über die Grundimmunisierung hinaus geimpft wird. Vorher war für mich klar, dass meine Katzen jährlich geimpft werden.

Edit: Meinen Eingangspost hatte ich heute vormittag verfasst, als ich noch nicht wußte, dass die Kitten mit dem inaktiven Calicivirus geimpft wurden, der natürlich nicht mutieren kann.
Bei Impfung vom Lebendimpfstoff kann das aber durchaus passieren, wie ich es im Eingangspost geschrieben hatte !
 
Zuletzt bearbeitet:

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Kathrin,

ich will keinesfalls eine erneute und erbitterte Diskussion zum Impfen oder Nichtimpfen auslösen, drum halte ich mich jetzt zurück und beantworte Deine letzten Zeilen nicht.

Dein Zugvogel
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Hi Kathrin,

ich will keinesfalls eine erneute und erbitterte Diskussion zum Impfen oder Nichtimpfen auslösen, drum halte ich mich jetzt zurück und beantworte Deine letzten Zeilen nicht.

Dein Zugvogel
Dafür hatte ich den Thread auch nicht erstellt und ich denke zu dem Thema sind auch schon genügend Threads vorhanden !:wink:
 
Thema:

Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g

Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g - Ähnliche Themen

  • Chlordioxid und Caliciviren

    Chlordioxid und Caliciviren: Hallo, ich wollte mal fragen,ob jemand schon mal das Chlordioxid gegen Viren getestet hat? Bei meiner Lieblingskatze wurden bei einem...
  • Caliciviren

    Caliciviren: Hallo, heute morgen war ich mit meinen drei Kleinen zur zweiten Impfung beim Tierarzt. Frido hat Mundwinkel und Zunge offen. :( Von daher wurde...
  • Caliciviren - Feststellung?

    Caliciviren - Feststellung?: Hallo liebe Foris, ich mach mir im Moment große Sorgen um meine kleine Buffy. Am Freitag wurde sie geimpft (Lebendimpfstoff, Marge: Felivax...
  • Doch kein Schnupfen- Ursache war Katzengras

    Doch kein Schnupfen- Ursache war Katzengras: Hallo alle zusammen, meine Lucky nieste zwei / drei Tage heftig als ich den Tierarztbesuch nicht mehr vermeiden konnte. Beim Tierarzt wurde...
  • bazoo keucht und hustet - ursache?

    bazoo keucht und hustet - ursache?: bärchen keucht und hustet - ursache? hallo ihr lieben, mein kleines bärchen hat in den letzten tagen vermehrt hustenanfälle. so alle 1-2...
  • Ähnliche Themen
  • Chlordioxid und Caliciviren

    Chlordioxid und Caliciviren: Hallo, ich wollte mal fragen,ob jemand schon mal das Chlordioxid gegen Viren getestet hat? Bei meiner Lieblingskatze wurden bei einem...
  • Caliciviren

    Caliciviren: Hallo, heute morgen war ich mit meinen drei Kleinen zur zweiten Impfung beim Tierarzt. Frido hat Mundwinkel und Zunge offen. :( Von daher wurde...
  • Caliciviren - Feststellung?

    Caliciviren - Feststellung?: Hallo liebe Foris, ich mach mir im Moment große Sorgen um meine kleine Buffy. Am Freitag wurde sie geimpft (Lebendimpfstoff, Marge: Felivax...
  • Doch kein Schnupfen- Ursache war Katzengras

    Doch kein Schnupfen- Ursache war Katzengras: Hallo alle zusammen, meine Lucky nieste zwei / drei Tage heftig als ich den Tierarztbesuch nicht mehr vermeiden konnte. Beim Tierarzt wurde...
  • bazoo keucht und hustet - ursache?

    bazoo keucht und hustet - ursache?: bärchen keucht und hustet - ursache? hallo ihr lieben, mein kleines bärchen hat in den letzten tagen vermehrt hustenanfälle. so alle 1-2...
  • Schlagworte

    läsionen zunge katze

    ,

    eiterblase pfote katze

    ,

    fieber bei katzen ursachen

    ,
    , mutierte caliciviren, katzen fieber ursachen, calicivirus ursachen, , fieber katze ursachen, kitten calici virus, calicivirus symptome, calicivirus wie lange fieber, hinken und fieber bei katzen, caliciviren gehen einfach nicht weg, katze humpelt ursache
    Top Unten