Mukozele zwischen den Augen

  • Ersteller des Themas Hanne-Lore
  • Erstellungsdatum

Hanne-Lore

Registriert seit
21.10.2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Alter
77
Ort
65329
Smokie (Ragdoll) hat eine Beule zwischen den Augen. Zum Glück ist es kein Tumor / Krebs, sondern eine Mukozele. Das Nasensekret kann nur ganz minimal durch die Nase abfließen (ab und zu
ein paar Tröpfchen) und es hat sich diese Beule gebildet. Die Beule wird immer größer. TA meint punktieren oder OP. Beim Punktieren, um den Schleim abzusaugen, ist Narkose notwendig, und der Schleim wird sich immer wieder ansammeln. Bei einer OP gibt es auch keine Garantie. Die Beule scheint anzufangen, auf sein Auge zu drücken, denn er wischt sich mit dem Pfötchen immer wieder über's Auge. Außerdem niest er und räuspert (hustenähnlich) sich immer wieder. Ich weiß nicht, wie ich für ihn entscheiden soll. Smokie ist über 15! Hat jemand von Euch Erfahrung mit dergleichen machen müssen?
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Nein, Erfahrung habe ich damit nicht - aber wenn sowieso eine Narkose erforderlich wäre, würde ich die Mukozele operativ entfernen lassen, weil das Sekret sonst immer nachläuft und immer wieder in Narkose punktiert werden muss.
Wenn sie ansonsten gesund ist, besteht kein erhöhtes Narkoserisiko und es wäre eine saubere und endgültige Lösung.
Lass es Dir genau erklären, was da gemacht werden soll!
 

Stichworte

katzen-links

,

katzenlinks

Seitenanfang Unten