Mr. Libby vom Balkon gestürzt,kann nur noch Kopf bewegen

Diskutiere Mr. Libby vom Balkon gestürzt,kann nur noch Kopf bewegen im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Schlimme Nachrichten.Mein Kater ist warum auch immer vom Balkon,4. Stockwerk,gestürzt.Wurde bewegungslos beim TA abgegeben,Ich selbst war...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

fluffibaer

Gesperrt
Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
164
Gefällt mir
0
Hallo

Schlimme Nachrichten.Mein Kater ist warum auch immer vom Balkon,4. Stockwerk,gestürzt.Wurde bewegungslos beim TA abgegeben,Ich selbst war nicht zuhause.

*Das alles ist sehr schlimm und nicht mehr zu ändern,also Bitte keine Vorwürfe*.

Das war am
Freitag.Heute ist Sie immer noch bewegungslos bis auf den Kopf.4 fach geröngt,Wirbelsäule ist OK sagt der TA.Wenn man Ihr fest zwischen den Zehen drückt,dann merkt Sie das und manchmal zuckt Sie dann kurz.
Aber ansonsten liegt Sie nur bewegungslos da.Er hat Sie kurz gegen die Wand gelehnt,ist gleich wieder zusammengesunken.
Fressen will Sie auch nicht,hängt am Tropf.

Ist das ein Leben für eine Katze?
Er sagt,Wir sollten ein paar Wochen abwarten,ob sich noch was verbessert.
Bei 20€ täglich und eventuell etliche Wochen mache Ich Mir aber schon Gedanken,Ob Ich Ihr und Mir damit einen Gefallen tue.

Was meint Ihr?

Danke
 
03.05.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mr. Libby vom Balkon gestürzt,kann nur noch Kopf bewegen . Dort wird jeder fündig!

Fino&Bonita

Registriert seit
09.10.2008
Beiträge
1.561
Gefällt mir
0
Hol Dir eine zweite Meinung und entscheide dann. Wenn sich eine Katze nicht mehr bewegen kann, nicht mehr frisst und auch sonst kein Interesse zeigt, dann solltest Du die Möglichkeit in Betracht ziehen, sie zu erlösen. Vom Geld würde ich persönlich das aber nicht abhängig machen, aber da hat jeder andere Voraussetzungen und ich maße mir nicht an, andere deswegen zu verurteilen.

Und sichere Deinen Balkon ab, sofort... Und sorry, den Vorwurf mußt Du Dir schon machen (lassen): Du bist nicht zuhause, Dein Kater kann alleine unbeaufsichtigt auf einen nicht abgesicherten Balkon im 4. Stock. Dazu fällt mir einfach nichts mehr ein, ich bin sprachlos.



LG
Anika
 
taggecko3

taggecko3

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
ich würde schon eine Woche abwarten- nach einer Rückenmarkskontusion- wenn im Rö kein Bruch oder Verschiebung im Rückenmark zu sehen ist-wobei natürlich einschränkend zu sagen ist, Rö ist keine Computertomographie, man sieht darauf nur die knöchernen Strukturen- kan sich auch eine hochgradige Querschnittssymptomatik wieder zurückbilden- aber nach einigen Tagen sollte da schon eine Tendenz in eine Richtung zu sehen sein. Wenn er die Pfote auf Schmerzreiz bewegt ist schon mal gut- gleihc ob es bewußt ist oder reflexhaft- es kommen Impulse durch.
Wie sieht es denn mit der Ausscheidung aus?

Gx
taggecko
 

fluffibaer

Gesperrt
Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
164
Gefällt mir
0
Ich Danke erstmal für eure Antworten.Leider muss Ich jetzt zur Schicht.

Ausscheidungen hab Ich Ehrlich gesagt vollkommen vergessen zu fragen,aber Ich denke der TA hätte Mich darauf aufmerksam gemacht,falls das nicht klappen sollte.

MfG
 

Randi

Registriert seit
09.01.2010
Beiträge
137
Gefällt mir
0
Ich würde noch eine Weile abwarten ob sich der Zustand wieder bessert. Kann sein die Katze steht noch unter Schock, wenn der TA sagt Wirbelsäule etc. ist gesund.

Mir ist früher mein Mädel angefahren worden, sie hatte Prellungen und eine starke Gehirnerschütterung, aber keine innere Verletztungen. Sie lag über eine Woche in ihrem Körble und ist nur raus für aufs Klo und zum fressen (auch wenn nicht viel). Sie hat sich später wieder vollkommen erholt von dem Unfall.
 
ysieben

ysieben

Registriert seit
18.11.2008
Beiträge
2.314
Gefällt mir
0
wenn es möglich ist, würde ich die Katze besuchen.
Meistens ist dies zwar nicht erwünscht, wenn du aber die Hauptbezugsperson bist, könnte ein paar Streicheleinheiten eventuell den Heilungsprozess begünstigen.

So wie ich es verstanden hab, ist es ja wärend deiner Abwesenheit passiert und du hast die kleine bis jetzt nicht mehr gesehen?

Seit das mit meinem Hund passiert ist, würde ich jedes Tier von mir in der Klinik besuchen, da ich mir heute noch Vorwürfe mache, weil ich es bei meinem Harras 14 Tage lang nicht gemacht hab. Erst nachdem ich da war, kam sein Lebenswille zurück, leider zu spät.

Was das röntgen betrifft: Kann man da eine Rückenmarkquetschung überhaupt erkennen? ::?
 

Maggie+Bart

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
7.145
Gefällt mir
2
Wenn die Ärzte sagen, dass es noch werden kann würde ich auch noch ein wenig abwarten.
Weiter würde ich überlegen ob nicht ein CT sinnvoll sein könnte. Aber wenn schon 20€ am Tag zu viel sind... :roll:

Eine Balkonsicherung wäre da sicher wesentlich kostengünstiger gewesen.

Armes Dingelchen, ich hoffe er schafft es
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
190
Die 20,- Euro sind eigentlich ein Freundschaftspreis, ein Tagessatz kostet in der Tierklink ca. 150,- Euro.

Für Vorwürfe ist es in der Tat zu spät, ich weiß nicht, wie ich damit fertig werden würde. Ich hoffe auch, der Kleine schafft es.
 

Kress

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
2.142
Gefällt mir
0
Ich denke nicht das die 20 am Tag das Kriterium sind sondern die Häufigkeit dieser 20 Euro am Tag.::w

Ich persönlich würde es auch nicht unnötig in die länge ziehen. Selbst wenn es heiße würde es wird wieder könnt man ja nicht genau sagen wann. Und das wollte ich keinem von meinen 3 Zumuten.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
190
Ich denke nicht das die 20 am Tag das Kriterium sind sondern die Häufigkeit dieser 20 Euro am Tag.::w

Ich persönlich würde es auch nicht unnötig in die länge ziehen. Selbst wenn es heiße würde es wird wieder könnt man ja nicht genau sagen wann. Und das wollte ich keinem von meinen 3 Zumuten.
Das ist mir schon klar, daß es um x Tage mal 20,- Euro geht. Das wäre in einer Tierklinik auch so. x Tage mal 150,- Euro, macht dann in zehn Tagen 1500,- Euro.

Ich denke, wenn der TA es für sinnvoll hält, zu warten, sieht er auch eine Chance für das Katerchen. Nach meinen Erfahrungen neigen Tierärzte nicht dazu, ein Tier unnötig leiden zu lassen.
 

lucky2004

Registriert seit
30.08.2005
Beiträge
1.145
Gefällt mir
0
Hallo Fluffibaer,

melde Dich bitte doch in folgendem Forum an:
http://handicapkatzen.foren-city.at/?sid=0e70c7f98297451726138b70c78c22bc

Das ist ein Forum für Besitzer von behinderten Katzen und hier sind die Experten was solche Unfälle betrifft. Da bekommst Du bestimmt Informationen und entsprechende Ratschläge. Oft wird leider viel zu schnell eingeschläfert.

Liebe Grüße
Petra
 

Kira-Sophia

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
492
Gefällt mir
0
Hey,

ich weiß, daß es keinem nützt, Dir Vorwürfe zu machen, die machste Dir sicher selber! Aber ganz ehrlich, es wird nicht umsonst gepredigt über ungesicherte Balkons, Fenster etc.
Ich habe auch einen Balkon, den ich nicht sichern kann, mein Vermieter mag das nicht :roll:und deshalb haben meine Katzen Stubenarrest!;-)

Wie schnell passiert s, die Katze sieht ein Insekt, Vogel....und springt hinterher....8O

Was das Einschläfern betrifft, ich würde noch warten, wenn die Rö-Bilder keine Fraktur zeigen, kann es auch Schock sein. Und mit 20 Eus am Tag biste gut bedient!!!! Gib Deiner Maus ein paar Tage !!!

Ich drück die Daumen, daß sie sich berappelt!!!

Und bitte, sei in Zukunft vorsichtiger!! Sicher den Balkon oder laß sie halt drinnen!!!!!
Gute Besserung!!!!

LG Kira-Sophia
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
.Heute ist Sie immer noch bewegungslos bis auf den Kopf.4 fach geröngt,Wirbelsäule ist OK sagt der TA.Wenn man Ihr fest zwischen den Zehen drückt,dann merkt Sie das und manchmal zuckt Sie dann kurz...

Ist das ein Leben für eine Katze?
Er sagt,Wir sollten ein paar Wochen abwarten,ob sich noch was verbessert.
Es hört sich wirklich nach einem absoluten Schockzustand an...
Da kann einige Zeit ins Land gehen, bis sich dein Kätzchen bewegungsmäßig wieder zurück ins Leben traut...

Gib ihr die Chance... und überlege mal, wie du drauf wärst, wenn du gerade einen Sturz aus dem 4. Stock überlebt hättest...
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Ich denke nicht das die 20 am Tag das Kriterium sind sondern die Häufigkeit dieser 20 Euro am Tag.::w

Ich persönlich würde es auch nicht unnötig in die länge ziehen. Selbst wenn es heiße würde es wird wieder könnt man ja nicht genau sagen wann. Und das wollte ich keinem von meinen 3 Zumuten.
Mein Diego hatte im August 09 einen schlimmen Unfall
Rückenmarkinfarkt
CT fast 500,--
Nachfolgekosten an die 3.000,-- bis jetzt
ABER:
Nach einigen Meinungen zum Einschläfern, auch von einigen Foris hier, habe ich den Kampf aufgenommen,
ihn selber therapiert und alles mögliche getan

Was TÄ nicht geglaubt haben - ich schon:
Diego lebt
er führt ein tolles und lebenswertes Kater- Leben,
bekommt zwar noch Cortison, hochdosiertes Vitamin B, Heilmassagen.
gut, ich selber habe Einschränkungen
meine Tochter auch
aber, das muss es doch wert sein, für ein Tier dass man liebt, oder?

Selbst wenn es heiße würde es wird wieder könnt man ja nicht genau sagen wann.
Na und, kampflos aufgeben??
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

eine Hündin meiner Schwester hatte vor Jahren einen Autounfall, anschliessend konnte sie auch nicht mehr aufstehen, obwohl im Röntgenbild alles "in Ordnung" zu sein schien.

Nach einer Woche hat sie sich entschlossen mit der Maus in eine Klinik zu fahren um ein CT machen zu lassen was einige Tage später getan wurde.
Auch dabei konnte keine Veränderung bemerkt werden, und das wunderbare war, quasi sofort anschliessend fing die Hündin wieder an zu laufen.

Die einhellige Meinung der beteiligten Tierärzte war übrigens, dass das kein Wunder war, sondern sich durch die tiefe Entspannung während der Narkose da etwas "getan" hat.

Aber Bea war sicherlich 10 Tage bewegungsunfähig und hat dennoch anschliessend wieder laufen gelernt.

Wenn deine Katze noch Reaktion auf Berührungen in den Füssen zeigt, würde ich auch überlegen ein CT machen zu lassen und zu schauen, ob du ihr Leben nun retten kannst.

Liebe Grüße
Andrea
 

Kress

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
2.142
Gefällt mir
0
Das habe ich dich garnicht gesagt, ich bin von einer längeren Dauer ausgegangen und iwo sind bei mir halt definitiv Grenzen. Auch wenn ich meine Katzen liebe.
 

Kress

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
2.142
Gefällt mir
0
Genau, verschiedene Menschen, Einstellungen, Meinungen und Handlungsweisen.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.108
Gefällt mir
55
Hallo fluffibär,

ich würde noch einige Tage warten, und als letzte Möglichkeit auch versuchen, Libby noch mal mit nach Hause zu nehmen, zumindest einen halben Tag oder so. Ihre Bewegungsunfähigkeit könnte eine Mischung aus körperlichen und psychischen Trauma sein. Und für die Psyche ist die vertraute Umgebung sicher besser, als die Box in der Tierklinik. Wenn sich dann immer noch nichts verändert, ist Einschläfern wohl die gnädigere Lösung.
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Hallo fluffibär,

ich würde noch einige Tage warten, und als letzte Möglichkeit auch versuchen, Libby noch mal mit nach Hause zu nehmen, zumindest einen halben Tag oder so. Ihre Bewegungsunfähigkeit könnte eine Mischung aus körperlichen und psychischen Trauma sein. Und für die Psyche ist die vertraute Umgebung sicher besser, als die Box in der Tierklinik. Wenn sich dann immer noch nichts verändert, ist Einschläfern wohl die gnädigere Lösung.
Wenn möglich, lass ein CT machen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mr. Libby vom Balkon gestürzt,kann nur noch Kopf bewegen

Schlagworte

nur noch kopf bewegen

,

rückenmarkquetschung katze

,

katze von balkon gefallen 5 meter

Top Unten