Morle SDÜ

  • Ersteller des Themas SDÜMorle
  • Erstellungsdatum
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Dafür braucht sie
auch kein Semintra.
Sag morgen mal Bescheid wie es geht.::w
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Heute morgen hatte Morle Darmgeräusche. Diese hatte Sie aber in Vergangenheit öfters. Jetzt habe ich gelesen, das die SDÜ ebenfalls solche Probleme mit sich bringen kann. An solchen Tagen isst Morle meistens erst Abends wieder was. Heute morgen hat Sie noch nichts gefressen. Morle ist auch recht wählerisch geworden, was Futter angeht. Wir wechseln daher ab und an die Marke, was ja auch Probleme bezüglich Magen mit sich bringen kann.
Hab Ihr einen Rat für mich ? Thyronorm geben, oder besser warten ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Wenn Du gestern abend nichts gegeben hast solltest Du heute morgen auf jeden Fall geben.

Wie ist sie denn drauf? Normsl und munter? Apathisch und still?
Baghira war auch extrem mäkelig. Das ist ganz grosser Mist.
Aber der erhöhte Harnstoff und der Leberwert machen ihr auch keine Freude.

Frisst sie gar nicht? Um zu gucken ob sie Appetit hat versuch mal gekochtes Hühnchen . Ich hatte manchmal das Gefühl, Baghira verweigert instinktiv das Futterwegen der Leber. Der hat viel und oft Hühnchen gefressen.
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Habe Ihr jetzt mal so viel Thyronorm gegeben, wie auf dem Bild. Wurde auch brav weggeschleckt. Gestern abend hatte sie auch wieder etwas gegessen.
Seit heute morgen hat sie noch nichts gegessen. Das machte sie aber auch damals so, wenn man die Darmgeräusche hörte. An sich ist sie wie immer. Normal sollte sie im laufe des Tages fressen. Ich werde jetzt trotzdem mal Hühnchen holen un ihr anbieten. Die homöo kann ich ja zusammen mit Thyronorm in der Paste geben, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Ich hab immer Hühncheninnenfilet genommen.
Die Stücke sind nicht so gross und schön weich.
Ich koche das immer in Instant Gemüsebrühe.

Wenn sie Darmgeräusche hat und nicht frisst kannst Du ihr auch mal eine Kohlekomprette geben. Ich hab das immer am späten Nachmittag gemacht und dann drei Stundrn später das Thyronorm eingegeben. Anders kann man das nicht machen weil die Kohle sonst das Thyronorm wirkungslos macht. Baghira hst das immer gut getan bei erhöhten Leberwerten weil die Kohle Giftstoffe bindet und ausscheidet. Nimmst die Kohlekompretten aus der Apotheke für Menschen, in eine Spritze bröseln, mind. 3 ml Wasser aufziehen und eingeben. Ich habe das oft gemacht.

Die anderen Mittel kannst Du mit dem Thyronorm zusammen geben. Ich hab die immer mit etwas Vitaminpaste direkt eingegeben
 
Zuletzt bearbeitet:

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Die Idee mit dem Hühncheninnenfilet war :super:

Ist drüber hergefallen als wenn es kein morgen gäbe.
Wie ist das mit Hühnchen ?
Wie oft und wie viel darf/sollte man geben ?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Bingo ::bg

Ich hab das oft tagelang gefüttert und dann Trockenfutter dazu. Im Hühnchen ist ja nix drin und Katzen brauchen Taurin z. B.
Das muss wohl an der Leber liegen.
Baghira hat manchmal drei Teller nacheinander gefressen.
Hab das immer etwas warm gemacht.
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Wenn du das öfter füttern möchtest, dann besorg dir am Besten Felini complete oder wenn was Dauerhaftes mit den Nieren sein sollte Felini renal (Zooplus). Dann hast du die wichtigsten Inhaltsstoffe. Wenn du dann noch ein bisschen Fett in die Katze reinbringen würdest, wäre das super. Wenn nicht, geht's so aber auch immer wieder mal, nur eben nicht dauerhaft.


Die Übelkeit kann vom hohen Harnstoff kommen oder auch vom Schilddrüsen-Medikament. Die Leberwerte sind zwar über der Norm, aber in dieser Größenordnung wirken sie sich normalerweise noch nicht auf den Appetit oder sonstwie aus. Wenn dein Tier das Medikament nicht vertragen sollte, gibt es Alternativ-Medikamente (auch oral), aber auch Cremes und Injektionen. Die oralen Medikamente führen leider öfter mal zu Magenproblemen.


Wenn der T4 sinkt, sinken meist auch die Leberwerte. Allerdings solltest du ein Auge auf die Nierenwerte haben, weil eine SDÜ alle Organe pushed und damit besonders die Nierenwerte oft ins Positive verfälscht und der tatsächliche Zustand erst erkennbar wird, wenn die SD richtig eingestellt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Ich würde jetzt erstmal abwarten ob sich das Fressen normalisiert. Ein paar Tage geht das schon. Frisst er denn auch Trofu? Baghira hat das nie angerührt wenn ich sowas wie Felini complete zugefügt habe.

Je nachdem wie lsnge die SDÜ schon vorliegt dauert es auch ein bisschen bis die Leberwerte sinken.
 
Zuletzt bearbeitet:

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Danke für die Tips.

Trockenfutter hatte Morle gerne gefressen. Gebe Ihr nur nichts mehr wegen der Diabetes. Sie ist zwar in remission, will aber nichts riskieren. Könnte mal spezielles Diabetes Trockenfutter holen. Felini wäre auch super. Mal sehen ob ich da was zum Testen bekomme. So viel Geld und wird nicht angenommen wär ja auch nichts. Ich behalte mir es aber für den Notfall mal im Hinterkopf. Vielleicht normalisiert es sich auch wieder. Werde das Hühnchen aber auf alle Fälle wieder Füttern, ihr schmeckt es scheinbar super. Wie Ihr ja sagt, ab und an ist okay.

Was zum Beispiel wäre gut, um Fett in die Katze zu bekommen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Du meinst, welches Fett? Alles tierische, egal ob Schweine- oder Entenschmalz, Rinderfett, Lammfett, Hühnerfett usw. Nur nichts vom rohen Schwein (also z.B. der Fettrand von rohem Schinken). Zwei meiner Katzen fressen Schmalz supergerne pur vom Tellerchen, andere hassen alles durch die Bank und popeln es aus dem (gelegentlichen) Barf raus. In dem Sinne: toi toi toi! Wenn es nicht angenommen wird, dann macht das bei gelegentlichem Rohfleisch nichts.

Was ich aber immer, also wirklich immer an rohes Fleisch machen würde, ist eine Messerspitze Calcium. Das kannst du günstig selber machen, indem du Eierschalen superfein mahlst. Bei purem Fleisch stimmt das Phosphat-Calcium-Verhältnis nicht zugunsten des Phosphors, was wiederum sehr schlecht für die Nieren ist - bei älteren Katzen immer ein gewisses Risiko.
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Danke, das mit dem Fett werde ich auch mal testen.
Katze ist wohl gerade in einer Futterfindungsphase...
Nassfutter wird gefressen, beim 2. mal direkt verweigert. Zum Glück liebt Morle das Hühnchen. Gab wieder ein Tellerchen voll, diesmal mit etwas Trockenfutter (Renal) dabei. Wurde alles komplett aufgefressen. Morle wird immer fitter, was mich sehr freut.
Morgen geht die Suche nach neuem Futter weiter.
Hoffentlich werden wir fündig.
Nochmals danke für Eure Tips.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Ansonsten mischt Du erstmal Hühnchen mit Trofu.
Ich hab das auch immer dazu gestellt.
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Zur Zeit geht es Morle mal super. Denke die Dosis passt jetzt besser. Sie ist wieder aktiver und frisst auch wieder das Futter das wir ihr anbieten.
Hühnchen wird es trotzdem öfter mal geben, das putzt sie weg wie nichts.
Vielen Dank nochmals für all Eure Tips bis jetzt !!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Gern geschehen. ::w
Die andere Dosis hätte fatale Folgen gehabt.
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Bräuchte Tips, wie ich Morle die Legavit und die B-Komplex geben kann. Mir kommt es so vor, als schmeckt sie was raus. Alles was ich ihr mit der Tablette anbiete wird angefangen zu Fressen, und dann sofort verweigert. Keine Ahnung, warum es am Anfang in der Paste ging. Musste damit aufhören, da sie sonst das Thyronorm nicht mehr aufschlecken wollte.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Ich habe Vitaminpaste auf den Finger gemacht, Tablette rein gestippt und seitlich hinten zwischen die Zähne gesteckt.
Hier wird alles direkt eingegeben.

Kannst es auch mit RügenwalderTeewurst versuchen.
Aber beisst sie einmal auf die BKomplex ist auch das vorbei.
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Zur Zeit versuchen wir es mit einer Leberwurst Cream von Miamor. Immerhin werden noch 80% aufgeschleckt. Mal sehen wie lange. Morle ist eine sehr schüchterne Katze, somit wird das hinter die Zähne stecken wohl leider als Notfallmaßnahme eingesetzt.

Heute morgen habe ich Morle hinken gesehen. Dies kann ja auch von der SDÜ kommen. Sollte ich die Dosis etwas anheben, oder erst mal abwarten ? Will nichts falsch machen...
Sie ist eigentlich so weit aktiv wie früher.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Baghira hat nie gehumpelt, das ist mir neu...
Vielleicht versprungen???


Wie geht es denn sonst? Munter und frisst gut?
 

SDÜMorle

Registriert seit
11.07.2018
Beiträge
41
Gefällt mir
0
Es sind gute und schlechte Tage dabei. Manchmal verweigert sie das Futter, dann gibt es Hühnchen, das zum Glück noch immer schnell weg gefuttert wird.
Am Tag drauf hat sie als meistens Hunger ohne Ende und frisst wieder normal ihr Dosenfutter.
Wir geben Thyronorm immer mit einem kleinen Klecks Schleckpaste. Ist doch in Ordnung ? Ich frage, weil ich lese das man es ja 'pur' geben sollte.
Und wir sind noch immer auf der Suche nach dem besten Weg, ihr die Tabletten zu geben. Sobald sie es mal merkt, verweigert sie das Leckerli, und zwar für immer. Es wir sogar nach ein paar Tagen verweigert. Teewurst, und darin eingerollt geht noch ....
Leider ist unsere Katze sehr schüchtern und ängstlich, und ich möchte sie nicht noch mehr Stressen durch Zwangseingabe...

Das Humpeln wurde auch wieder etwas besser, vielleicht hat sie sich wirklich versprungen. Ich hatte gegoogelt, und irgendwo habe ich gelesen, das Humpeln in Verbindung mit SDÜ stehen kann, gab auch wohl 1-2 Threads die dieses Thema aufgegriffen haben. Deswegen wollte ich mich auch hier mal schlau machen. Werde es auf jeden Fall mal beim nächsten Termin ansprechen.

Am Freitag ist endlich neuer Termin für Blutabnahme, bin schon gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenlinks

Seitenanfang Unten