Mit welcher Nierendiät habt ihr die besten erfahrungen gemacht?

Diskutiere Mit welcher Nierendiät habt ihr die besten erfahrungen gemacht? im Katzen Diät-Futter Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo zusammen, ::wgelb ich lebe seit über 40 Jahren mit Katzen und möchte sie auch niemals missen.:) Vor ca. 9 Jahren verlor ich meinen ersten...

Rasselbär

Registriert seit
25.11.2014
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo zusammen, ::wgelb

ich lebe seit über 40 Jahren mit Katzen und möchte sie auch niemals missen.:)
Vor ca. 9 Jahren verlor ich meinen ersten Kater in Folge von CNI. Vor zwei Jahren verlor ich den nächsten Kater in folge langjähriger Diabetes und CNI. Nun habe ich leider bereits
den nächsten CNI-Patienten... nach Umstellung auf Nierendiät und Gabe von renes und Semintra haben sich seine Blutwerte wieder in den Normbereich begeben, aber ein CNI-Patient bleibt ja leider ein CNI-Patient.

Bislang fütterte ich alle meine CNI-Kater mit Royal Canin, ist glaube ich das von Tierärzten am meisten vertriebene Futter... vielleicht darum.
Nachdem ich nun bei meiner letzten Nassfutterbestellung statt der bestellten 100g Tütchen nur noch 85g Tütchen geliefert bekam und für diese der Preis %ual sogar noch gestiegen ist, bin ich ziemlich verärgert, dass es immer zu Lasten der Alten und Kranken geht. Nun frage ich mich, ist das Futter dieses Herstellers - der zudem noch lächerliche Erklärungen für seine Preispolitik abgibt - wirklich das Maß der Dinge oder sind andere Futtersorten (natürlich Nierendiät) vielleicht genauso gut und erfolgreich?

Deshalb dachte ich mir, ich frage einfach mal andere Menschen die hiermit Erfahrungen gesammelt haben.

liebe Grüße
Rasselbär
 
Zuletzt bearbeitet:
25.11.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mit welcher Nierendiät habt ihr die besten erfahrungen gemacht? . Dort wird jeder fündig!

cali68

Registriert seit
04.04.2015
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo,

also ich weiss seit ca 2 Wochen, dass mein Kater CNI hat. Dazu hat er noch ne Schildrüsenüberfunktion, wofür er Tabletten bekommt, und mittlerweile auch gut eingestellt ist. Für die Niereninsuffizienz bekommt er Semintra und Diätfutter. Da ich beim Futter auch noch am Suchen bin, bin ich froh, jemand zu haben, mit dem ich mich austauschen kann. Ich hab vom Tierarzt Royal canin und Hills bekommen. Da mein Kater kein Trockenfutter frisst, was ja ansich nicht schlecht ist, bin ich halt komplett auf Nassfuter angewiesen. Royal canin waren auch bei mir nur 85 g Beutelchen. Ich hab jetzt Kattovit Futter, Hills Dosen 156 g, damit muss er grad klarkommen. Ich habe jetzt rausfefunden, dass Vet-concept auch noch Nierenfutter hat, allerdings braucht man dafür ein Rezept vom Arzt. Besonders das Hills Nassfutter haut meiner weg wie nichts (ist allerdings auch nicht billig). Ob nun Kattovit und Hills wirklich super gut sind, das weiss ich natürlich nicht. Aber mein Racker frisst es immerhin. Wobei ich sagen muss, auch Royal Canin hat er weggehauen. Ist mir jedoch zu teuer.

LG cali
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
190
Man muss unterscheiden zwischen Tierarzt-Nierendiäten wie RC und Nierenschonkosten wie Kattovit oder Beaphar oder Animonda Protect.

Die Nierendiäten sind stärker phosphatreduziert. Die Nierenschonkosten sind auch phosphatreduziert, aber eben nicht so stark.

Ich würde die Fütterung einer CNI-Katze vom Alter, vom Stadium, ihren Vorlieben abhängig machen, also sehr individuell handhaben.

In frühen Stadien reicht oft Normalfutter mit Phosphatbinder oder Nierenschonkost mit Binder. Mika war sechs Jahre alt, als er seine Diagnose bekam. Damals tobte noch ein heftiger Kampf, ob Nierendiät nun sinnvoll ist oder nicht. Fakt ist, die Phosphatreduzierung ist absolut sinnvoll. Allerdings geht damit auch eine Eiweißreduktion Hand in Hand und die kann über die Jahre auch Muskelabbau begünstigen. Deshalb habe ich ihn damals mit Normalfutter gefüttert. Irgendwann gab es dafür die Quittung. 2011 hatte er einen entgleisten Phosphathaushalt. Aus dieser Krise habe ich ihn rausgebracht, indem ich ALLES mit Phosphatbinder gegeben habe, Nierendiät und Nierenschonkost. Danach hat er sich aber wieder gefangen und frißt nun schon seit Jahren wieder Normalfutter mit Binder. Mika ist inzwischen 15 Jahre, lebt seit neun Jahren mit CNI. Er ist sicher kein typisches Beispiel.

Mette bekam mit 8 Jahren die Diagnose, drei Jahre Normalfutter, zwei Jahre Nierenschonkost, Normalfutter mit Binder. Sie starb letztes Jahr im Alter von 13 Jahren, hatte also lange nicht so viel Glück wie Mika. Sie hatte aber auch zusätzliche Probleme. Eine chronische Darmentzündung, die die Progression der CNI vorantrieb.

Wichtig ist, dass die Katze GUT frisst, also ein bißchen was auf den Rippen behält, Krisen kommen irgendwann und Gewichtsverlust kommt auch irgendwann. Nach meinen Erfahrungen würde ich am Anfang einen Mix füttern aus Lieblingsfutter mit Binder, Nierenschonkost mit Binder und Nierendiät vielleicht als Trofu, wenn man überhaupt Trofu füttert. Immer den Phosphatwert überwachen und das heißt, irgendwann auch mal Parathormon testen lassen, denn der Blutphosphatwert ist allein nicht aussagekräftig. Anhand von Parathormon kann man sehr gut sehen, wo die Katze auf der Leiter steht - was Phosphat angeht.
 
Gaby123

Gaby123

Registriert seit
27.12.2009
Beiträge
519
Gefällt mir
0
Hallöchen zusammen,

ich weiß seit dieser Woche, dass mein 14-j. Kater Leopold lt. BB CNI hat, der Crea lag letztes Jahr noch bei 2,1, jetzt bei 2,6. Alle anderen alterstypischen Werte waren ok. Muss dazu sagen, dass Leopold mein erster CNI-Kater ist, ich also keinerlei Erfahrung auch ernährungstechnisch damit habe. Mit ihm leben noch zwei 4-jährige und es wird immer gern gemeinsam gefressen. Außerdem ist Leo der größte Mäkler aller Zeiten, hat mich damit schon halb in den Wahnsinn getrieben, deshalb macht es diese Diagnose jetzt nicht grad besser. Bisher gab es als TF RC.

Die TA hat mir fürs erste mal TF-Pröbchen von Hills Prescription k/d mitgegeben, was er erstaunlicherweise gestern auch angenommen hat. Ich hoffe natürlich, dass das keine Eintagsfliege war.
Bin jetzt noch auf der Suche nach einem geeigneten NF, das er auch annimmt, bisher gabs Sheba, ich weiss nicht grad das beste, aber was anderes ist als NF leider nicht geblieben. Normalerweise fressen die Drei gemeinsam, nur nachts bekommt Leopold, da er separat bei mir schläft sein TF extra.

Ich frag mich jetzt nur, wenn ich ein NF finde, das nierenschonend ist und auch von ihm angenommen wird, schadet es den anderen zwein oder dürfte ich es NUR separat geben.
Hab jetzt verstanden, dass es Nierendiät und Nierenschonfutter gibt. Möchte natürlich auf keinen Fall, dass der Wert schlechter wird, er kriegt auch noch was hom. als Spritze 2x i. d. Woche und das Fortekor 2,5 sowieso wegen seiner cron. HCM.

Wäre für Fressi-Tipps echt dankbar.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
10.840
Gefällt mir
2.126
Hallo,

schau doch mal hier rein.....

https://www.katzen-links.de/forum/c...linien-ernaehrung-cni-katzen-t128272-p19.html

und hier......

https://www.katzen-links.de/forum/katze-alter/seniorengerechte-futter-nass-trocken-t163092.html

Wie Du schon sagst.....es gibt Nierendiät und Nierenschonkost......auch manche Seniorenfutter haben sogar weniger Phosphat als manche Nierenschonkost.....

Allerdings stellt sich natürlich die Frage bei " Normalfutter " ob man nicht einen Phosphatbinder zugeben sollte...

Ich habe auch so eine kleine 17 Jährige Mäkelmaus...die allerdings grenzwertige Nierenwerte hat.....

Bei uns gibt es Seniorenfutter, auch mal Nierenschonkost.....aber ab und an wenn Sie mäkelt auch leider kein sehr hochwertiges Futter....

Es nützt ja keine Nierendiät , wenns Katzerl nicht futtert....

Ich denke, es werden sich noch erfahrenere Foris melden.....

Ich habe bei meiner verstorbenen CNI Katze Ipakitine als Phosphatbinder benutzt....
 
Gaby123

Gaby123

Registriert seit
27.12.2009
Beiträge
519
Gefällt mir
0
Huhu Elke,

danke, ich werd mich dann mal dran machen und die links abgrasen.

Schon ohne CNI war es ein Drama , für Mäkelpoldi ein NF zu finden, er mag ja auch nur die Shebas mit viel Soße, schleckt die ab und lässt den Rest den Kleinen. Vielleicht wär als Einstieg ein Seniorenfutter, das er akzeptiert, passend. Mal sehen und mich einlesen ...
 

B&B

Registriert seit
02.09.2015
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Nierendiät

Hallo,
ich bin auch etwas verzweifelt wegen einer Nierendiät.
Mein Kater ist 6 Jahre alt und fing Anfang August auf einmal an nix mehr zu fressen. Nach eienr Blutuntersuchung hat sich herausgestellt, dass seine Nierenwerte nicht gut waren - Kreatinin: 2,6 mg/dl. Nach ein paar Tagen hat er wieder angefangen mit Fressen (sein ganz normales Futter, was er kennt). Vor etwa 2 Wochen sollten wir zur Nachuntersuchung um erneut Blut abzunehmen, sein Kreatininwert liegt nun bei 2,4 mg/dl. Unser TA hat uns empfohlen ein Nierendiät zu beginnen, dafür habe ich Proben bekommen (sowohl Nass- als auch Trockenfutter). Es handelt sich dabei um die Marken Hills und Royal Canin.
Vor vllt einem Jahr habe ich meine beiden Kater von Kitekat auf Select Gold umgestellt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fressen sie es alle beide. Nun habe ich mir die Zutatenlisten von den Proben angeschaut und auch von weiteren Nierendiätfuttern und bin nicht ganz so begeistert.
Ich habe versucht mich zu informieren, aber langsam platzt mir bald der Kopf. Die TA-helferin meinte, dass das enthaltene Getreide für die Nieren nicht schädlich wäre und auch in Mäusemägen Getreide ist. Desweiteren wäre der Zucker im Futter nicht schlimm, er soll lediglich den Appetit anregen. Ich habe über beide Bestandteile, aber auch schon anderes gelesen.
Nun suche ich verzweifelt nach einer geeigneten Lösung für sein Nassfutter.
Vllt habt ihr einen Rat für mich.

Liebe Grüße B&B
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
10.840
Gefällt mir
2.126
Hallo und Herzlich Willkommen....::wgelb

ja das kenne ich...

Schau mal hier...es gibt noch andere Diät Futtersorten....Sanimed und specifiv z. Bsp. auch Vetconcept kann ich Dir empfehlen....Vetconcept braucht man aber quasi ein Rezept vom Tierarzt oder eine Anruf genügt....

http://www.medpets.de/diatfutter+katze/

http://www.vet-concept.com/Katzenmenue-LOW-PROTEIN.htm?websale8=vet-concept&pi=M210022&ci=001207

Die senden Dir auch gerne eine Probe zu....

Du könntest auch weiterhin Normalfutter mit Phosphatbinder geben...ich hatte bei meiner kranken Maus Ipakitine.....

Auf Seite 5 in diesem Thread werden auch phosphatärmere Seniorenfutter erwähnt......Seniorenfutter Nass und Trocken.....da könnte man noch Phosphatbinder zusetzten...

Ich fand letztens auch um Zoogeschäft bei uns ein Futter von Biopur....Diätfutter mit 0,13 Phosphat.....es ist zwar teuer.....aber in Bio Qualität.....

Schau Dir doch mal den oben genannten Link an.....

Weißt du...als meine Maus so krank wurde...war ich auch auf der Suche nach Futter.......RoyalCanin und Hills mochte Sie gar nicht......es nützt die beste Nierendiät nichts...wenns Katzerl nicht futtert.....

Ach noch etwas....hat Dir die Tä. auch sonst etwas für die Erkrankung vorgeschlagen....z.Bsp. .Renes Viscum oder SUC........

Alles gute für die Maus....
 
Zuletzt bearbeitet:

B&B

Registriert seit
02.09.2015
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Danke für die schnellen Antworten.

Ich werde mir die Links gleich anschauen.

Ich habe heute gelernt wie man den Phosphoranteil in Trockensubstanz berechnet (war sehr intererssant).
Bei meinem jetzigen Futter ist es 0,9 und bei der Ausführung für Senior 0,71. Vllt würde die Seniorausführung ja schon reichen?

Hat jemand schon Erfahrung mit PetBalnce Medica Nierendiät? Das hatte ich vorhin entdeckt.
 

B&B

Registriert seit
02.09.2015
Beiträge
3
Gefällt mir
0
@ FELIDAE4: Es wurde nichts weiteres vorgeschlagen.

@ kureia: Ja das sagt mein Freund auch :) Ist nur nicht immer so einfach.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
10.840
Gefällt mir
2.126
Dann sprich doch die Tä. auf SUC an........muß leider sagen...es gibt Tä. die kennen es gar nicht und andere schlagen es von selbst aus vor.....

DAs Petmedica von Fressnapf hatten wir letztens in der 100g Schale...ich kann mich noch an die Dosen erinnern...da war der Inhalt sehr Reis lastig und trocken (ist aber schon 1,5 Jahre her)......die Dosen wurden hier verschmäht.....das Schälchen akzeptiert....
 
Kabifra

Kabifra

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
2.030
Gefällt mir
85
Ich habe zwei CNI-Katzen (und hatte zuvor zwei mit CNI, die nun leider schon über die Regenbogenbrücke gegangen sind) und kann die Frage, welche Nierendiät die Beste ist, ganz klar und kurz beantworten: die, die von der Katze gefressen wird. :wink:

Alle theoretischen Erörterungen, welche Nierendiät oder welches Nierenschonfutter am besten ist, werden im Nu von einer Katze zunichte gemacht, die sich standhaft weigert, dieses Futter zu fressen.

In meinem praktischen Alltag mit meinen CNI-Katzen wird diese Frage also nicht von mir oder von anderen Foris beantwortet, sondern von meinen Katzen. Das Nierendiätfutter oder die phosphatreduzierte Schonkost, die sie fressen und von der sie genug fressen, ist am besten für sie geeignet. ::wgelb
 
PurzelFeli

PurzelFeli

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
833
Gefällt mir
3
Miraculix, das sprichst, ähm, schreibst Du wahre Worte.
 
Thema:

Mit welcher Nierendiät habt ihr die besten erfahrungen gemacht?

Mit welcher Nierendiät habt ihr die besten erfahrungen gemacht? - Ähnliche Themen

  • Nierendiät, Normalfutter, Binder???

    Nierendiät, Normalfutter, Binder???: Hallo ihr Lieben, ich habe momentan zu dem anderen Thread noch ein wichtiges Problem und zwar die Fütterung meiner Lucy. Sie befindet sich...
  • Welche Nierenschonkost bzw. Nierendiät kommt am besten an?

    Welche Nierenschonkost bzw. Nierendiät kommt am besten an?: Wir haben hier ne kleine Futterkriese am laufen. Wir füttern seit Jänner Kattovit Nierenschonkost (nur die 85g Dosen), die mag Gina eigentlich...
  • Hilfe, Katze hat von Nierendiät zugenommen und die Knochen?

    Hilfe, Katze hat von Nierendiät zugenommen und die Knochen?: Hallo liebe Forumsteilnehmer, meine 18 Jahre alte Katze mit CNI hat in den letzten 4 Wochen konsequent Nierendiät-Naßfutter gemampft, so ca. 150g...
  • woher Nierendiät-Futter

    woher Nierendiät-Futter: Mein Mähschaf hat ja nun CNI.Und ich soll laut TA Nierendiät füttern. Hab gestern für "Schweine-Geld" so Portionsbeutelchen mitbekommen. Einmal...
  • Ähnliche Themen
  • Nierendiät, Normalfutter, Binder???

    Nierendiät, Normalfutter, Binder???: Hallo ihr Lieben, ich habe momentan zu dem anderen Thread noch ein wichtiges Problem und zwar die Fütterung meiner Lucy. Sie befindet sich...
  • Welche Nierenschonkost bzw. Nierendiät kommt am besten an?

    Welche Nierenschonkost bzw. Nierendiät kommt am besten an?: Wir haben hier ne kleine Futterkriese am laufen. Wir füttern seit Jänner Kattovit Nierenschonkost (nur die 85g Dosen), die mag Gina eigentlich...
  • Hilfe, Katze hat von Nierendiät zugenommen und die Knochen?

    Hilfe, Katze hat von Nierendiät zugenommen und die Knochen?: Hallo liebe Forumsteilnehmer, meine 18 Jahre alte Katze mit CNI hat in den letzten 4 Wochen konsequent Nierendiät-Naßfutter gemampft, so ca. 150g...
  • woher Nierendiät-Futter

    woher Nierendiät-Futter: Mein Mähschaf hat ja nun CNI.Und ich soll laut TA Nierendiät füttern. Hab gestern für "Schweine-Geld" so Portionsbeutelchen mitbekommen. Einmal...
  • Schlagworte

    katzenfutter nierendiät test

    ,

    ,

    medica nierendiät katze erfahrungen

    ,
    , nierenfutter katze test, petbalance medica nierendiät katze erfahrungen, biopur katzenfutter diät erfahrung, kattovit nierendiät erfahrungen nass, pth test katze, animonda milde mahlzeit phosphatgehalt, medica nierendiät katze, semintra und diätfutter füttern, welches nierenfutter mögen katzen, royal canin nierendiät katze erfahrungen, nierenfutter für katzen test
    Top Unten