Miss Sophies Dünnpfiff

Diskutiere Miss Sophies Dünnpfiff im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; So ganz ausdiskutiert ist es noch immer nicht mit Miss Sophies "Verdauungs-Mätzchen" (siehe https://www.netzkatzen.de/threads/249/). ALSO In den...

Fischkopf

Gast
So ganz ausdiskutiert ist es noch immer nicht mit Miss Sophies "Verdauungs-Mätzchen" (siehe https://www.netzkatzen.de/threads/249/).

ALSO
In den letzten Wochen war es so, daß sie hin und wieder mal die Gnade besaß, in das Katzenklo zu machen (und nicht draußen in die Landschaft) und mich sehen zu lassen, was die werte Verdauung so macht. Ich würde sagen, in 60 % der Fälle war zumindest ein Teil der Hinterlassenschafft dünn und hellbraun. Aber wie es der Teufel will, geschah das immer Sonnabend morgens wenn
der Tierdoc frei hat oder als mein Auto kaputt in der Werkstatt stand :evil:
Aber heute morgen!!!! Der nasse Schnee draußen veranlaßte Miss Sophie, dann doch mal das Katzenklo zu benutzen :P
Ich also vom Frühstückstisch gestürzt und ihre Hinterlassenschaft in ein Tütchen gepackt (wie kann man sich bloß über so was mitten beim Frühstück so freuen :roll: ) und den Tierdoc angerufen: Anrufbeantworter - es war erst 6:45 Uhr!!! OK, also habe ich ihm einen Brief geschrieben, daß ich eine Kotprobe haben will - ENDLICH!!! Alles mit einem Adressaufkleber versehen und in eine undurchsichtige Tüte gepackt, die ich auf dem Weg zur Arbeit an die Tür des Tierdocs hängen wollte.
Ich war stolz wie Oskar, endlich eine Probe zu haben. Der neue Assistent des Docs war schon da als ich um 7:30 vor der Tür stand. Also mußte ich das ganze nicht an die Tür hängen sondern konnte ihm erklären, was Sache ist und daß es Miss Sophie super geht, sie frißt, spielt, trinkt, wächst und ihren Bruder ärgert, daß sie aber eben hin und wieder diesen weichen Stuhlgang hat und man ja so einiges hört und liest über Stoffwechselprobleme etc.

Nun warte ich sehnsüchtig auf eine Mail von Søren (dem Doc), was er denn so rausfindet. Wie lange dauert so eine Untersuchung? Ich hoffe, es ist einfach nur eine Folge der vielen Mäuse, die Miss Sophie so vertilgt. Und ich hoffe, daß ich niht mit ihr hin muß, denn das kann sie nicht leiden!

Ich halte euch auf dem Laufenden.
 
07.03.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Miss Sophies Dünnpfiff . Dort wird jeder fündig!

Fischkopf

Gast
Die ersehnte Mail ist gekommen:
Der Doc konnte außer einem erhöhten Wassergehalt nichts Auffälliges feststellen und meint, er will die Probe erst mal nicht einschicken, um weitere Untersuchungen vorzunehmen. Miss Sophie soll für die nächsten 3 Monate ein faserhaltigeres Futter bekommen: Prescription Diet feline w/d.
Kennt das jemand (gibts das überhaupt in Deutschland). Er sagt, solange es der Katze ansonsten gut geht und sie nicht öfter als einmal täglich muß, gibt es keinen Grund zur Panik. Würmer oder so sind nicht vorhanden, kein Fett oder ähnliches. :P :P
Wenn in 3 Monaten der Stuhl noch immer so weich ist, brauchen wir noch eine Probe, die dann eingeschickt wird.

Schönes Wochenende!!
 

Anonymous

Gast
Hallo,

zum Futter gehe mal auf meine Homepage und zwar zum folgenden Link: www.catgirly/katzenkrankheiten.htm. Dort findest Du Infos zu den Diätfuttermitteln von Hills und da ist auch das w/d aufgeführt.

Dort findest Du auch einiges zum Thema Durchfall. Ich kann ein Lied davon singen.

Um die Darmflora zu beruhigen und ganz im Allgemeinen kann Bactisel HK grundsätzlich nur Gutes bewirken. Kostet bei meiner TA 4,95 Euro.

Vielleicht bekommst Du das auch bei Euch. Ich schwör auf das Zeug!!

Liebe Grüsse und gute Besserung für Miss Sophie.
Simone
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
Hoi Martina

der Meinung von Lilly schliesse ich mich an. Das ist fahrlässig, die kommt ja schon wieder und braucht etwas....
Durchfall oder Verstopfung ist nichts wo einfach so da ist, das hat eine Ursache und die gilt es zu finden. Wenn Miss Sohpie tatsächlich etwas fehlt, sie eine Beschwerde hat, dann kann ihr jetzt geholfen werden aber nicht mit dieser TA Auskunft. Was will denn der TA in drei Monaten machen, Untersuchungen veranstalten und Antibiotika spritzen, das finde ich, nein ich sags nicht.
Wie dünn ist dünn? Ist der Kot noch in form eines Würstchens oder effektiv flüssig? Ist Dir vielleicht an dem "Aroma" etwas aufgefallen? Frisst sie ausschliesslich zuhause oder Teils/Teils ? Kriegt sie irgendwie Milch oder Milchprodukte ? Ich bin sicher dass Du der Sache auf den Grund kommst, zum Wohle Deiner Katze. Auch ein TA wechsel wäre zu überdenken.

Gruss Kurt
 

Fischkopf

Gast
Hej und danke für eure Antworten!
Ähm, ich habe mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt: Der Doc hat die Laboruntersuchung selbst gemacht, er hat wegen der Enzymsache geguckt (weil ich da gezielt nach gefragt hatte) und auf Parasiten und Würmer untersucht.
Es ist kein Fett im Kot, kein Parasit, es ist normal verdaut, das heißt, es liegt kein Stoffwechselproblem vor, der Kot enthält kein Blut.
Das einzige, was er fand, war ein hoher Wassergehalt.
Was die Beobachtungsperiode angeht, haben wir uns jetzt auf 3 Wochen geeinigt.

Ich kenne den Doc jetzt schon so lange und vertraue ihm voll und ganz. Deshalb werde ich ihn nicht wechseln. Mein Gefühl sagt mir, Miss Sophie geht es gut, alle Untersuchungsergebnisse deuten auch darauf hin. Sollte sich der Kot nicht verfestigen, schickt der Doc eine Probe an die Tiermedizinische Hochschule, wo offenbar noch andere Dinge untersucht werden können als in seiner Klinik. Ich finde dieses Vorgehen eigentlich OK. Wenn sie nicht fressen würde oder sonst irgendwie seltsam wäre, würde ich anders darüber denken, aber so warte ich erst mal ab.

Zu deinen Fragen, Kaya:
Sie hat keinen Durchfall in dem Sinne, daß sie öfter muß (soe wie bei meiner verstorbenen Lisbeth, die nach jeder Nahrungsaufnahme gleich alles in fast flüssiger Form wieder von sich gab). Einmal am Tag macht sie, das ist dann geformt aber weich (zumindest ein Teil ihrer Hinterlassenschaften). Es riecht normal (das war bei Lisbeth auch anders) und ist hellbraun. Sie frißt zuhause und in der Gegend, was so an Mäusen, Vögeln, Fröschen usw. vor ihr Mäulchen fällt. Ich gehe davon aus, daß sie nicht woanders Katzenfutter bekommt und sich auch keins klaut (im Winter schon gar nicht, und im Sommer ist es nur Batman, der durch alle Terrassentüren zielstrebig an alle Freßnäpfe der Gegend latscht). Daß sie Milch bekommt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, von uns jedenfalls nicht.
Danke für eure Besorgnis!
Ich bin guten Mutes, daß das w/d anschlägt, weil es aufgrund des Faserreichtums langsamer verdaut wird.
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hi, Martina!
Da klinke ich mich auch noch mal kurz ein...
Miss Sophie ist ja noch relativ jung, hast du aber trotzdem schon mal an eine Blutuntersuchung gedacht?
In Zusammenhang mit gesteigertem Appetit kann es an der Schilddrüse liegen (betrifft allerdings eher alte Katzen) oder auch die Bauchspeicheldrüse...
Sind einfach ein paar Ideen.
Hoffe, daß bald mal ein Resultat da ist!
 

Fischkopf

Gast
Hej Kathy,
Miss Sophies Appetit ist nicht gesteigert sondern normal. Sie hatte am Anfang dieser Darmprobleme überhaupt keinen Appetit, dagegen hat es sich gesteigert. Sie frißt genau die Menge, die sie soll, und das mit gutem Appetit.

Die Ergebnisse sind ja schon da (siehe oben) und nein, an eine Blutuntersuchung würde ich erst denken, wenn es ihr schlecht ginge, aber sie ist super drauf. Bisher hat sie mir noch nicht die Gnade erwisen, mal wieder hier drinnen das Klo zu benutzen, so daß ich nicht sagen kann, ob die Futterumstellung schon was gebracht hat.

Ich halte euch auf dem Laufenden, danke allen fürs Daumendrücken und viele Grüße aus dem sonnigen Norden!!
 

Fischkopf

Gast
Hej,
wollte nur mal eben berichten, daß Miss Sophies Verdauungssystem sich wieder vollkommen beruhigt hat. Am WE hat sie uns netterweise :P 2 mal bewiesen, daß das neue Futter absolut das Richtige war. Alles ist wieder, wie es sein soll. Wir werden bei dem Futter erst mal bleiben. Wenn der 5 kg Sack alle ist, schnacke ich noch mal mit dem Tierarzt.

Bin absolut happy, daß es keine ernsthafte Sache geworden ist. Offenbar flutscht normales Futter einfach zu schnell durch sie durch. Jetzt bekommt sie das faserreichere Futter, eine halbe Aldistange und 2-3 Käserollis am Tag - und alles läuft perfekt! :P :P

Anfang der Woche war es schon OK, aber da dachte ich, lieber mal abwarten, aber jetzt wissen wirs genau: Miss Sophie ist gesund! :P
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Martina,

also das sind doch wirklich tolle Neuigkeiten. Da habt ihr aber auch wirklich lange dran zu knacken gehabt. *knuddler an deine süßen*
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hi, Martina!
Super, schöne Neuigkeiten!!! :lol:
Ehrlich gesagt mach ich mir immer Sorgen bei solchen Sachen, vorallem weil bei Peewee und ihrem ständigen DF doch etwas ernsteres dahintersteckte...bin dann immer etwas nunja...panisch?!?
 

Fischkopf

Gast
Hej Kathy,
klar habe ich mir auch Sorgen gemacht... Versuch doch mal das Hills w/d, Miss Sophie liebt es, und es geht ihr rundrum gut! Ich kenne das, werde auch immer leicht panisch, ist ja auch besser als zu lange zu warten. Um so glücklicher sind wir, daß das Futter offenbar genau das war, was Miss Sophie brauchte :P
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Martina!
Nee, bei Peewee sieht es leider ein wenig anders aus!
Der Dünnpfiff ist mittlerweile ausgestanden, nur liegt es bei ihr an einer chron. Magen- und Darmschleimhautentzündung.
Die ist leider nur mit Entzündungshemmern (Kortison) in den Griff zu bekommen :oops: .
Alle anderen Therapien schlugen leider nicht an, das faserreiche Futter was langsamer verdaut wird würde ihre Schleimhäute bestimmt zusätzlich reizen.
Allerdings muß sie keine zusätzlichen Enzyme mehr nehmen, ihr Darm ist mittlerweile wieder i.d. Lage, selbständig zu verdauen!
 

Fischkopf

Gast
Hm, da hat Peewee ja nicht so ein Glück wie Miss Sophie. Cortison ist auf Dauer ja nicht das Wahre, besonders wenn es chronisch ist und somit eine längerfristige Sache. Wenigstens braucht sie die Enzyme nicht mehr, das ist ja schon mal was...

Wir wünschen gute Besserung und drücken Pfoten und Daumen!
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hi, Martina!
Ehrlich gesagt wären mir die Enzyme lieber als das Kortison :cry: .
Sie wird wohl für den Rest ihres Lebens Kortison nehmen müssen, was ihr Leben auch noch verkürzen wird... Aber eine andere Lösung gibt es nicht und ich will ihr lieber ein entspanntes, schmerzfreies wenn auch kürzeres Leben bieten als mit Schmerzen 1 oder 2 Jahre älter zu werden. Schön ist der Gedanke sicher nicht aber wie gesagt, die sanfteren Therapie-Methoden haben alle nicht angeschlagen.
Da sehe ich lieber eine Katze die mit Freuden wieder spielt als eine immer schlechtgelaunte und mit Bauchweh gepeinigte Peewee...
 

Fischkopf

Gast
Das sehe ich genauso. Wenn Cortison die einzige Lösung ist, kann man daran nichts ändern. Das Allerwichtigste ist ja echt, daß sie ein schönes Leben führt, und das ist eine Frage der Qualität nicht der Quantität. Keiner kann ja (zum Glück) sagen, daß eine Katze garantiert so und so lange lebt, wenn sie kein Cortison bekommt. Mein Louis starb auch schon mit 12 ohne je vor seiner Nierenproblematik krank gewesen zu sein, jeder hätte gewettet, er wird mal gaaanz alt - aber das ist ein Wunsch, keine Garantie.

Ich denke wirkich, wenn man sein Tier liebt, sollte man ihm die Zeit, die es mit einem verbringt, so schön wie möglich machen, egal wie kurz oder wie lang sie sein mag.
Übrigens gilt das meines Erachtens für jedes Lebewesen, auch für Menschen.
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Lilly!
Sie bekommt Tabletten in einer zur Zeit noch relativ geringen Dosierung, jeden 2. Tag eine halbe Tablette. Laut TA wird es irgendwann nötig sein, mit der Dosis heraufzugehen. Er wird, so wie ich ihn kenne mir eh das Notwendige vorschlagen und da Peewees Leberwerte eh alle 6 Mon. überprüft werden werde ich das gleich mitmachen!
Danke trotzdem nochmal für den Tipp!
Ich denke einfach, Peewees Lebensqualität ist mittlerweile das Wichtigste überhaupt. Ein kleiner Trost für mich ist, daß von ihren Geschwistern keines mehr am Leben ist ( so traurig das natürlich auch ist) und es zur Zeit eh nicht absehbar ist, um wieviel das Kortison ihre Lebenserwartung runterschraubt...
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
Oje - wir drücken auch die Daumen, daß alles wieder gut wird.
 
Thema:

Miss Sophies Dünnpfiff

Miss Sophies Dünnpfiff - Ähnliche Themen

  • Miss Sophie hat Durchfall

    Miss Sophie hat Durchfall: Hej, Miss Sophie begann vor ca. 10 Tagen schlecht zu fressen. 2 Tage später bekam sie Durchfall. Sie geht 2 Mal am Tag aufs Katzenklo und hat sehr...
  • Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf

    Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf: Bei unserer Katze (14J) hat es vor ca. sechs Monaten angefangen, dass sie deutlich abgenommen hat, Ernährung, Ausscheidungen und "Psyche" war...
  • Yoshi hat dünnpfiff und Rambo das Gegenteil.....

    Yoshi hat dünnpfiff und Rambo das Gegenteil.....: Hallo zusammen Ich brauche eure Hilfe... :cry: konnte diese Nacht fast nicht schlafen... Problemkind Nr. 1: Klein-Yoshi Vorgeschichte: Schon...
  • Ähnliche Themen
  • Miss Sophie hat Durchfall

    Miss Sophie hat Durchfall: Hej, Miss Sophie begann vor ca. 10 Tagen schlecht zu fressen. 2 Tage später bekam sie Durchfall. Sie geht 2 Mal am Tag aufs Katzenklo und hat sehr...
  • Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf

    Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf: Bei unserer Katze (14J) hat es vor ca. sechs Monaten angefangen, dass sie deutlich abgenommen hat, Ernährung, Ausscheidungen und "Psyche" war...
  • Yoshi hat dünnpfiff und Rambo das Gegenteil.....

    Yoshi hat dünnpfiff und Rambo das Gegenteil.....: Hallo zusammen Ich brauche eure Hilfe... :cry: konnte diese Nacht fast nicht schlafen... Problemkind Nr. 1: Klein-Yoshi Vorgeschichte: Schon...
  • Top Unten