Minka gefällt's nicht mehr bei mir...

  • Ersteller des Themas Fritz Lupus
  • Erstellungsdatum
Ginny-Maus

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.565
Gefällt mir
0
Hallo Fritz Lupus, ich sehe,
Du bist gerade online, wo bleiben denn die Fodos:lol:

Liebe Grüsse
von
Ginny-Maus
mit
Vito & Buddy-Joe::w
Sternenengelchen *Joey im Herzen
 

Fritz Lupus

Registriert seit
17.09.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
1
Hallo liebe Ginny-Maus...

Hallo Fritz Lupus, ich sehe, Du bist gerade online, wo bleiben denn die Fodos :lol:
Liebe Grüsse
von
Ginny-Maus
mit
Vito & Buddy-Joe::w
Sternenengelchen *Joey im Herzen
... ein chinesisches Sprichwort lautet:
"Geduld ist die Kunst zu warten"

Also bitte, in meiner schwäbischen Mundart gespochen, "no ä bissle Geduld", ich bin gerade dabei auf dem Fotole die Katze (respt. Kater) im dunkleren Hintergrund noch etwas besser sichtbar zu bekommen.
Geduld bringt Rosen und auf kleine Kinder muss man sogar 9 Monate warten, es sei denn, man adoptiert sie (aber dann dauert's oft noch länger...) ::bg
Bei meinen drei Katzen ging's schneller, die haben mich adoptiert...:p
Bis bald...
Euer Katzen-und Hundevater Fritz ::w
 

Rasmira

Guest
Fritz, Du bist ein wundervolles Zweibeinherz. Danke für die rührenden Geschichten Deines Tierlebens. Und auch ich warte jetzt auf DAS Bild:p

Liebe Grüße! Marlen
 
Ginny-Maus

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.565
Gefällt mir
0
Hallo Fritz,::bg
da hast Du Recht, mit der Geduld.

Es gibt auch eine chinesische Geschichte von einem jungen, ungeduldigem Kämpfer in den Reihen Maos.

Er will immer los und sagt:"Wann geht der Kampf denn los, wann geht der Kampf denn los."
Ein alter Chinese soll ihm das Kämpfen beibringen.
Der alte Chinese sagt zu dem jungen Kämpfer:
"Nun setz Dich dort hin im Lotusssitz und übe Geduld, bis ich Dich zum kämpfen hole."
Der junge Kämpfer tut, wie ihm der alte Chinese gesagt hat und setzt sich hin im Lotussitz und übt sich in Geduld und wartet.
1. Tag
2. Tag
3. Tag
Am 3. Tag steht der Junge auf und geht zu dem alten Chinesen und fragt:
"Meister, sag mir, wie lange soll ich denn sitzen?"
Da sieht ihn der Meister an und sagt zu ihm:
"Ich habe Dir doch gesagt, übe Dich in Geduld und warte, bis ich Dich zum Kämpfen hole. Jetzt hast Du Deine Meditation unterbrochen und bist jetzt schon zu mir gekommen.Nun musst Du wieder von vorne anfangen.
Nun setze Dich wieder hin und meditiere, warte bis ich Dich zum kämpfen hole und übe Dich in Geduld.Dies war Deine 1. Lehre vom Kampf, die Regel lautet:
Wie willst Du kämpfen können, wenn Du noch nicht mal richtig sitzen kannst?

Eine nette Geschichte, finde ich, allerdings gibt es auch noch einen anderen Spruch der Weisheit aus China, der lautet:
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann muss der Prophet eben zum Berge gehen, auch wenn er schlecht bei Fuss ist.::bg
Und das stimmt ja auch, oder?::bg

Aber keine Angst, ich übe mich in Geduld bis die Fodos ins Forum kommen.
Kann aber leider wohl erst wieder morgen ins Forum, aber macht nix, ich muss ja nicht immer alles als erste sehen::bg

Liebe Grüsse
von
Ginny-Maus
mit
Vito & Buddy-Joe::w
Sternenengelchen *Joey im Himmel
 

Fritz Lupus

Registriert seit
17.09.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
1
So sieht's derzeit auf meinem Frühstückstisch aus !

Guten Morgen Ihr Lieben,

seht Ihr, nun lacht Ihr doch ?
Da Findi sich partout nicht davon abbringen lässt, auf meinem Esstisch zu schlafen, und es mir gewaltig gegen den Strich geht, das Recht des Stärkeren auszuüben, hab ich mich arrangiert und teile fortan meinen Frühstückstisch mit ihm ...
Darüber hinaus dachte ich mir, dass so ein Tisch relativ hart ist zum Schlafen; deshalb hab ich Findi noch eine Schachtel mit Kisseneinlage 'spendiert'.
Dass auf der Schachtel der Name einer Tiernahrungsherstellerfirma zu sehen ist, ist reiner Zufall; bitte glaubt mir, ich bekomm (jedenfalls bis jetzt...*g*) keine Werbe-Futter-Provision. :roll: :lol:



Gestern hat mich ein Nachbar während des Frühstücks besucht. Er meinte nur: "Ich an ihrer Stelle würde das Vieh vom Tisch jagen" 8O...

Bitte, was würdet Ihr hier an meiner Stelle tun ? :roll:

Guten Morgen allerseits !
Fritz
 

Maxii

Registriert seit
08.03.2009
Beiträge
343
Gefällt mir
0
Haha wirklich sehr süß dein kleiner Findi. Ich würde ihn wohl auch nicht auf dem Esstisch haben wollen. Vielleicht kannst du ihm anderen Angebote machen, z.B. eine Hängematte an die Wand dübeln oder so. Vielleicht sucht er nur ein erhöhtes Plätzchen in der Küche oder auch in deiner Nähe. Probier doch einfach mal, ihm verschiedene Alternaiven zu bieten.
 

Rasmira

Guest
::bg boa wie süß! Nein, solange der so süß in der Schachtel kuschelt, lass ihn doch da, ist doch Dein Tisch! Liegt er da weil er gern mitfuttert oder weil er Dir einfach nah sein will und Du oft da sitzt? Auf jeden Fall ein süßes Bild!
 

sonnenschein*

Registriert seit
02.08.2008
Beiträge
1.858
Gefällt mir
0
aber,hallo*****
so macht das frühstücken doch freude,solange du nicht angst um deine semmel haben musst,geniese es das du gesellschaft hast:lol:
 
Ginny-Maus

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.565
Gefällt mir
0
Ach was ein süsser Engel.
Wenn er so gerne dort liegt, dann lass ihn doch, wenns für Dich okay ist, hast immer Gesellschaft beim Frühstück.
Is ja wirklich ein süsses Engelchen:lol:

Liebe Grüsse
von
Ginny-Maus
mit
Vito & Buddy-Joe::w
Sternenengelchen *Joey im Herzen
 

Engelskatze

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo Fritz, oh man das ist jaschon eine Traurige Geschichte ist ehrlich geagt das erste mal das ich davon höre das Katzen sich einfach ein neues Zuhause suchen.Ich kann dich aber gut verstehen das es dir whe tut aber ich denke auch das es das beste ist sie bei den Nachbarn zu lassen es bringt ja nichts wenn sie unglücklich ist und dauernt miaut.Und wenn man sein Tier liebt und da bin ich mir ganz sicher das du das tust dannmöchte man auch alles dafür tun das es dem Tier gut geht auchwenn es einem selber weh tut. Bestimmt darfst du deine minka mal besuchen und wer weiß vielleicht ist es nur vorübergehend bis sie das mit dem Tierartzbesuch verdaut hat.L.G.Ruth::w
 
Ginny-Maus

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.565
Gefällt mir
0
Hallo Fritz, oh man das ist jaschon eine Traurige Geschichte ist ehrlich geagt das erste mal das ich davon höre das Katzen sich einfach ein neues Zuhause suchen.Ich kann dich aber gut verstehen das es dir whe tut aber ich denke auch das es das beste ist sie bei den Nachbarn zu lassen es bringt ja nichts wenn sie unglücklich ist und dauernt miaut.Und wenn man sein Tier liebt und da bin ich mir ganz sicher das du das tust dannmöchte man auch alles dafür tun das es dem Tier gut geht auchwenn es einem selber weh tut. Bestimmt darfst du deine minka mal besuchen und wer weiß vielleicht ist es nur vorübergehend bis sie das mit dem Tierartzbesuch verdaut hat.L.G.Ruth::w

Hallo Engelskatze, ich glaub Du hast was nicht gelesen oder 2 Seiten übersehen.
Das ist nicht mehr der neueste Stand, lies mal weiter:lol:
Liebe Grüsse
von
Ginny-Maus
mit
Vito & Buddy-Joe::w
Sternenengelchen *Joey im Herzen
 

Fritz Lupus

Registriert seit
17.09.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
1
Was tun ?, Tommy gefällt's nun anscheinend auch nicht mehr bei mir...



... bitte kommt Euch diese Überschrift >Klick< nicht noch bekannt vor ?
Viele hier kennen ja bereits die traurige Geschichte von meiner ehemaligen Katze Minka, auf dem Foto von 2005 noch rechts aussen.

8 Jahre lang war mein dritter, mir zugelaufener, auf dem Küchentreteimer sitzender, schwarz/weisser, inzwischen ca. 12jähriger, leider taub gewordener Kater Tommy der verschmusteste, anhäglichste und häuslichste Hauskater, den man sich denken kann.
Mit der inzwischen leider verstorbenen Minka, dem roten Kater Django, meinem Hund Rocky und mir war Tommy zärtlich verbunden.

Jetzt kommt's:
Tommy ist seit ca. 2 Monaten nächte-und tagelang verschwunden.
Gelegentlich taucht er auf, lässt sich nur noch widerwillig anfassen, schmust nicht mehr, verschlingt sein Sheba-Lieblingsfutter (billigeres Whiskas, Aldi Shah etc. rührt er garnicht mehr an) und verschwindet wieder durch die Tag und Nacht offene Katzenklappe.
Ein Nachbar hat beobachtet, dass fünf Häuser weiter parterre eine türkische Familie eingezogen sei, bei der er Tommy neuerdings durch die geöffnete Terrassentür aus-und eingehen sehe.
Daraufhin hab ich bei den Leuten geklingelt, öffnen tat ein junges Mädchen mit unverkennbar meinem zärtlich schmusenden Tommy auf dem Arm... 8O
Der dahinterstehende Vater sagte: "Ist gute Katze, mein Tochter lieben sie über alles, wir wissen, dass Katze taub"
Ich erwiderte: "Katze heissen Tommy, ist Kater und wenn sollen was sein, ich wohnen 100 Meter weiter rechts Haus Nr. 24" - - -

WAS MACHE ICH NUR FALSCH ???

Bitte kennt sich hier zufällig jemand mit Katzenpsyche aus ???
Könnte es sein, dass Katzen im hohen Alter gerne eine Wohnung und Herrchen/Frauchen ganz alleine für sich haben möchten, ohne mit zwei anderen Katzen und einem Hund die Schmuseeinheiten teilen zu müssen ?
Oder was ist da los ?
Ich selbst habe Tommy seit Jahren immer gleich behandelt, allerdings drängt sich der rote Django immer vor, sodass er nachts stets näher bei mir im Bett liegt, als Tommy... :oops:
Könnte Tommy deshalb im Laufe von ca. 8 Jahren eifersüchtig geworden sein ?
Eines ist jedenfalls sicher: Ich werd nicht um Tommy kämpfen, wenn er woanders auf seine alten Tage glücklicher ist, gönne ich ihm das von ganzem (besser halbem... :cry:) Herzen; ich weiss ja jetzt, wo er ist.
Ich hab ja noch die beiden Schmusekater Django und den >klick< immer noch seelig aufm Esstisch schlafenden Findi und meinen treuen Hund Rocky und wer weiss, ob mir vlt. bald noch weitere Katzen zulaufen werden...
Hat jemand hier evtl. Ähnliches erlebt ?, dann bitte berichten, vielleicht hift's mir ja. :roll:

Euer nachdenklich gewordener Katzen-und Hundevater Fritz ::w
 
Ziggie

Ziggie

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
6.306
Gefällt mir
0
Seh es wie Hiob: Der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen ....

Du weißt ja, wo Tommy ist und wenn die Tochter der Familie dort die Katze mag und Du es tolerieren kannst, dass er nun dort ist ....

Es kommt wohl nicht zu häufig vor, doch gelegentlich, dass Katzen neue Menschen suchen. Hier in der Nachbarschaft in 30 Jahren zweimal

Eine Katze verließ das Haus mit 3 anderen Katzen und 3 Kindern (und immer sehr viel Besuch) und klapperte dann alle Häuser eins nach dem anderen ab. Wir haben sie nicht genommen, weil wir wußten, wohin sie gehörte, aber meine Nachbarin - eine ältere Dame, deren Katze kurz zuvor überfahren worden war. Das was 100 Meter vom alten Haus.

Irgendwann war der bisherige Besitzer auf meiner Terrasse und die Katze strich vorbei und er sagte nur: "Ach schön, dass ich meine Katze auch mal wieder sehe". Auf die Information, wo sie jetzt wäre, meinte er nur: "Wenn sie denn will, werd ich sie doch nicht aufhalten." Dieses Statement des Eigentumsverzicht habe ich dann meiner Nachbarin übermittelt, die die Katze seitden ganz klar als ihre betrachtete. Sie lebte dann da noch so fünf Jahre. Keine Ahnung, wie alt die Katze bei ihrem Menschenwechsel war - ihr war es im alten Haus offenbar zu laut.

Im zweiten Fall legte die Katze so um 200 Meter zurück. Der neue Eigentümer frug in der Umgebung nach dem Eigentümer und wurde so 10 Häuser weiter fündig. Er schilderte mir den kurzen Dialog so:
"Ach, bei Ihnen ist sie jetzt. Wollen Sie sie haben?" "Ja" "Na, dann ist doch alles klar." Vielleicht verständlich, dass die Katze emotional kommunikativere Leute gesucht hat.

Freiläufer kann man offenbar nicht zwingen, in jedem Fall da zu bleiben, wo sie sind. Wenn man denn in der Situation ist, dass die Katze abhaut, kann man ihr nur nette neue Leute wünschen und ihr sagen "Viel Glück !"

Was anderes ist es, wenn Katzen regelgerecht angelockt werden. Da würde ich allerdings keinen Spaß verstehen. Deshalb finde ich auch gut, dass wir Katzenhalter in der näheren Umgebung vereinbarten, andere Katzen nicht zu füttern
 

Mrs.Norris

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
443
Gefällt mir
0
Hallo´Fritz!
Also, das ist ja echt eine sehr berührende Katzen-Geschichte die sich bei Dir abspielt...
Ich kenn mich gar nicht aus, was das betrifft, hab 2 Stubentiger, die drinnen bleiben dürfen (müssen wg. der Straße...).

Ich bewundere Deine Art, mit den ganzen Geschehnissen umzugehen,
Du verlierst trotz Rückschlägen Deinen Humor nicht.

Vielleicht kommt ja dein Thommi bald wieder, wenn er bemerkt, daß die Konversation bei Dir erfüllender ist als beim Nachbarn:lol:

Ich hoffe, wir hören ganz bald wieder von Dir!::w
 

Maxii

Registriert seit
08.03.2009
Beiträge
343
Gefällt mir
0
Womöglich wollte dein Kater tatsächlich mehr und vor allem exklusive Aufmerksamkeit. Sicher wissen werden wir das wohl nie.

Ich wollte aber mal anmerken, dass du sehr sympathisch aussiehst auf dem Foto ::wgelb
 

pusch

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
1.214
Gefällt mir
0
Hallo,

ich denke auch, daß man Katzen nicht davon abhalten kann, neue Dosis zu suchen, zumindestens nicht, wenn sie Freigänger sind. Sie werden dann immer wieder zurücklaufen zum anderen, auch wenn man ihnen wohlmöglich eine zeitlang eine "Ausgehsperre" verpasst.
Vielleicht braucht dein Tommy momentan einfach die ungeteilte Aufmerksamkeit, vielleicht liebt er aber auch den Trubel in einer Familie mit Kindern. Woran es liegt, wirst du wohl nicht herausfinden können, auch wenn es schmerzt, lass deinen Tommy entscheiden, wann er wo sein möchte
 

orcinusorca

Registriert seit
12.11.2009
Beiträge
34
Gefällt mir
0
Ich würde dir gerne ein Buch empfehlen:

http://www.amazon.de/Das-Bachblüten-Buch-für-Katzen-natürlich/dp/3861271214/ref=sr_1_5?ie=UTF8&s=books&qid=1258213089&sr=8-5

In dem Buch wird der Charakter des Tieres erklärt. JEde Blüte hat ihre "Stärke" und ihr besonderes Gebit wo sie eingreift. Bis zu 5 Blüten kannst du auf WASSERBASIS in Apotheken zusammenstellen lassen.

Bei verschiedenen eigenen Erfahrungen mit KAtzen und Bachblüten, habe ich oft erleben dürfen, wie das ZEug wunder wirkt!

Wenn sie natürlich organisch alle ok ist und es bei ihr nur psychisch ist.
 

Fritz Lupus

Registriert seit
17.09.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
1
Dank Euch allen !

Ich wollte aber mal anmerken, dass du sehr sympathisch aussiehst auf dem Foto ::wgelb
:oops::oops::oops: !

Eine Frage blieb noch offen.
1. Bayerisch mundartlich: "Kenne Katzn eifern" ? ;-)
2. Hochdeutsch: "Können Katzen eifersüchtig sein" ?
Hunde "ja", das weiss ich aus eigener Erfahrung !
Aber diese eigenwilligen Katzen ?
Bitte wer weiss was ? :roll:

Na dann gut N8
Fritz
 

Kakis

Registriert seit
26.10.2007
Beiträge
467
Gefällt mir
0
Oh ja und wie!

Ich habe da bisher verschiedene Verhaltensmuster von eifersüchtigen Katzen erlebt: Entweder ein aktives Reagieren, was sich z.B. darin äußern kann, daß sie Blödsinn anstellen um beachtet zu werden oder indem sie den Katzenkumpel auf den sie eifersüchtig sind vermöbeln, sobald er wieder von Herrchens/Frauchens Schoß runterhüpft (das hat die Katze der ich gehöre :wink: früher sehr erfolgreich angewandt, spätestens nach der 5. oder 6. Tracht Prügel traute sich keine andere Katze mehr mit mir zu kuscheln)
Oder ein Zurückziehen. Das kann ein offensichtliches Zurückziehen und Schmollen sein (so daß es auch der dümmste Dosi merkt) oder so fein, daß es für uns Menschen kaum wahrnehmbar ist.

Ich könnte mir vorstellen, daß an dieser Frage vielleicht auch ein wahres Körnchen ist
Könnte es sein, dass Katzen im hohen Alter gerne eine Wohnung und Herrchen/Frauchen ganz alleine für sich haben möchten, ohne mit zwei anderen Katzen und einem Hund die Schmuseeinheiten teilen zu müssen ?
Wir werden es wohl nie wissen...

Auf jeden Fall hast du meinen höchsten Respekt dafür, daß du deine Katze ziehen läßt wenn sie das will!
Das ist wohl wahre Liebe.

Und ich schätze wenn mehr Leute so reagieren würden wie du, dann würden vermutlich auch viel mehr Katzen dauerhaft umziehen (zumindest liest man im Internet sehr oft von verzweifelten Herrchen und Frauchen, die Himmel und Hölle in Bewegung setzten, um einen sich anbahnenden Umzug ihrer Katze zu den Nachbarn zu verhindern)...vielleicht sind Katzen einfach so...um so dankbarer sollte man vielleicht sein für jeden Tag, den sie uns ihre Gesellschaft schenken, aber nicht erwarten, daß sie das morgen auch noch tun werden...
 

Fritz Lupus

Registriert seit
17.09.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
1
Oh ja und wie!

Ich habe da bisher verschiedene Verhaltensmuster von eifersüchtigen Katzen erlebt: Entweder ein aktives Reagieren, was sich z.B. darin äußern kann, daß sie Blödsinn anstellen um beachtet zu werden oder indem sie den Katzenkumpel auf den sie eifersüchtig sind vermöbeln, sobald er wieder von Herrchens/Frauchens Schoß runterhüpft (das hat die Katze der ich gehöre :wink: früher sehr erfolgreich angewandt, spätestens nach der 5. oder 6. Tracht Prügel traute sich keine andere Katze mehr mit mir zu kuscheln)
Oder ein Zurückziehen. Das kann ein offensichtliches Zurückziehen und Schmollen sein (so daß es auch der dümmste Dosi merkt) oder so fein, daß es für uns Menschen kaum wahrnehmbar ist.

Ich könnte mir vorstellen, daß an dieser Frage vielleicht auch ein wahres Körnchen ist

Wir werden es wohl nie wissen...

Auf jeden Fall hast du meinen höchsten Respekt dafür, daß du deine Katze ziehen läßt wenn sie das will!
Das ist wohl wahre Liebe.

Und ich schätze wenn mehr Leute so reagieren würden wie du, dann würden vermutlich auch viel mehr Katzen dauerhaft umziehen (zumindest liest man im Internet sehr oft von verzweifelten Herrchen und Frauchen, die Himmel und Hölle in Bewegung setzten, um einen sich anbahnenden Umzug ihrer Katze zu den Nachbarn zu verhindern)...vielleicht sind Katzen einfach so...um so dankbarer sollte man vielleicht sein für jeden Tag, den sie uns ihre Gesellschaft schenken, aber nicht erwarten, daß sie das morgen auch noch tun werden...


und gute N8
Fritz
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Katzen-Sonstiges 14
Katzen-Sonstiges 16

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenkammer stu

,

freiland katze auf wohnung umgewöhnen

Top Unten