Mieze macht mir Sorgen

Diskutiere Mieze macht mir Sorgen im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, meine eine Katze macht mir schreckliche Sorgen :cry: . Sie lässt sich immer nur kurz streicheln, wenn es ihr zu viel wird, patscht sie...

Katrin270784

Registriert seit
30.04.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Hallo,

meine eine Katze macht mir schreckliche Sorgen :cry: . Sie lässt sich immer nur kurz streicheln, wenn es ihr zu viel wird, patscht sie (aber nicht doll) mit angelegten Ohren zu,
auf den Arm nehmen lässt sie sich gar nicht, schon wenn ich meine Jacke zu mache, erschreckt sie, als ob sonst wer kommt usw. Muss dazu sagen, dass ihre Schwester auch mit bei mir lebt. Sie ist das Gegenteil - gelassen, mit ihr kann man stundenlang kuscheln, hoch nehmen das mag sie besonders.
Mir ist auch schon aufgefallen, dass wenn meine Problem-Miez auf ihre Schwester trifft, dass sie dann ihre Ohren zurücklegt, faucht und brummt und in die "Hocke" geht.

Muss ich mir ernsthafte Sorgen machen, oder gibt es bei Katzen auch sowas wie eine "Hierarchie"?

LG Katrin
 
15.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mieze macht mir Sorgen . Dort wird jeder fündig!

Katzenlady

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
657
Gefällt mir
0
Es ist schon möglich, dass diese Katze nie richtig schmusig wird, aber sei froh, dass wenigstens eine anhänglich ist.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Es ist oft so,daß eine Katze dominanter ist,als die andere.
Vielleicht schaffst du es ja mit viel Geduld (und Leckerlis:wink: ) die etwas scheue Katze mehr für dich zu gewinnen.
Wie heißen denn deine beiden Fellnasen und wie lange sind sie bei dir??
Liebe Grüße
Anja
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Katrin, ...............................................wie heißen die beiden denn und wie lange hast du sie schon? Das hört sich für mich schon noch danach an als ob die Ranghöhere Katze ziemlich dominat ist und es reibereien zwischen den Beiden gibt. Wie lange besteht denn diese Situation schon und wie alt sind denn deine beiden Schwestern? Sind sie kastriert?....................................................Was passiert wenn du die ängstliche Katze streichelst und die selbstbewußte kommt dazu? Ich vermute mal, das die ängstlichere dann verjagt wird? Erzähl doch bitte mal etwas ausführlicher über deine beiden Damen. ......................................................................................Wie oft gibt es Probleme, wenn die beiden aufeinander treffen? Was hast du sonst noch beobachtet? Wenn sie Schwestern sind sind sie vermutlich zusammen aufgewachsen- warum sind sie deiner Meinung nach so unterschiedlich (wenn du sie z.B. streichelst?).Christine
 

Anika

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
471
Gefällt mir
0
Hallo!

Wir haben auch ein so gegensätzliches Pärchen hier!

Shari war am Anfang sehr sehr scheu, hat sich auch nicht anfassen lassen, wenn Fremde da waren, hat sie sich nach oben verkrochen.

Schröder ist das genaue Gegenteil, ein schmusiger Rocker, mit dem man alles machen kann!

Mittlerweile sind beide 1 Jahr und 2Monate bei uns. Shari wird immmer zutraulicher, bekommt sogar ihre Schmuseattaken, die sie eindringlichst einfordert! Sogar für ein paar Momente kann man sie auf den Arm nehmen.

Wir haben sie zu nichts gezwungen, haben sie in Ruhe gelassen, viel mit ihr gesprochen...

Wie lange hast du denn die beiden schon? Sind beide kastriert?

LG
 

Katrin270784

Registriert seit
30.04.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Also, ich habe die beiden schon seit 11 Jahren, so alt sind sie auch. Als sie ein paar Wochen alt waren haben wir sie geholt. Ich war damals 13 Jahre alt und konnte mich nicht entscheiden, wie sie heißen sollten. Deshalb haben sie leider keine Namen :cry:. Die scheue Miez ist erst so geworden, ca. 3/4 Jahre nachdem sie kastrierte worden sind. Meine TA sagt, dass sie sich nicht auf den Arm nehmen lässt, weil sie kastriert ist (vielleicht tut es ihr am Bauch weh), meine Ma denkt, dass sie so ängstlich ist, weil ihr vielleicht mal jemand was getan hat !?!

Hab mal `n Bild mit dazu getan. Links: die Scheue (wie man sich bestimmt denken kann), rechts: die Dominantere.


Wenn ich meine ängstlichere Miez streichle "überschlägt sie sich mit dem Schnurren". Aber ich muss aufpassen, dass ich sie nicht zu viel "belästige". Sie ist mehr auf der einen Seite des Hofes, und die helle ist mehr auf der anderen. Wenn Fremde kommen, sogar mein Vater zählt unter diese Rubrik, ist nur noch eine Staubwolke von ihr zu sehen.

Wenn ich meine ängstlichere Miez streichle und die helle kommt dazu, geht die ängstliche in Deckung, legt ihre Ohren an und fraucht und grummelt, und zieht sich dann zurück. Ich "bestafe" dann die helle, weil sie das immer (denke ich) mit Absicht macht.

Das Problem gibt es immer wenn ich ihnen zu Fressen gebe. Muss die Ängstliche immer holen (und ihr die Sicherheit geben, dass der Hund meiner Cousine nicht auf dem Hof ist). Da wartet ihre Schwester meistens hinter'm Zaun auf sie ... und dann geht das gefauche los. Manchmal ist die helle aber auch bei ihrem Platz weiter weg.

Ich spreche mit ihnen in einem ruhigen Ton, wie mit einem Baby. Meine Ma übrigens auch.

LG Katrin ::w
Übrigens: Vielen Dank für die vielen Antworten.

PS: Mit "bestrafen" meine ich, ihr in einem dunleren Ton zu sagen, dass sie sie in Ruhe lassen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katrin270784

Registriert seit
30.04.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
:|
 

Anika

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
471
Gefällt mir
0
Deine Katzen haben keine Namen????
 

Katzenfellchen

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
1.063
Gefällt mir
0
H::wLLO Katrin270784,

weißt Du, ich überlege gerade warum Eure Katzen keinen Namen erhalten
haben. Lebten sie vielleicht anfangs als Mäusefänger auf Eurem Hof,
ohne eventuellen Familienanschluss?
Vielleicht ist daher dann das scheue Verhalten Deiner ängstlichen Miez zu erklären.
 

Wamba

Registriert seit
03.10.2007
Beiträge
118
Gefällt mir
0
Sind die beiden Katzen immer draussen, oder dürfen sie auch ins Haus rein? Ich könnte mir gut vorstellen, dass die eine den Hof halt als ihr Revier anschaut und die andere deshalb so schüchtern ist. Kümmere dich viel vorallem um das schüchterne Tierchen. Füttere sie nicht miteinander, sondern in eigenen Näpfen etc. Und: magst du ihnen nicht einen Namen geben? Wie rufst du sie denn, kann ich mir gar nicht vorstellen elf Jahre Katzen ohne Namen zu haben - sei mir nicht böse....
 

Katrin270784

Registriert seit
30.04.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Wie schon erwähnt, leider konnte ich mich nicht entscheiden. Macht es eigentlich noch Sinn, ihnen jetzt noch Namen zu geben? Ich meine, hören sie jetzt noch drauf?

Ich rufe sie meistens Süße, Miez oder ähnliches. Füttere sie getrennt. Jede hat ihren eigenen Platz.

Ja, sie leben schon immer auf den Hof. Meine Vater ist einer von der ganz komischen Sorte. Aber wenn er mal nicht da ist oder ich hole was zu Fressen, dann kommen sie schon mal mit ins Haus, aber nicht lange. Sie gehen schon von allein wieder mit raus.

Die scheue Miez ist eine typische Hofkatze. Streunt auch beim Nachbarn rum (und frisst auch manchmal mit dort). Jedenfalls hat der keinen Hund. Bei uns auf dem halben Hof ist ein Dobermann (wie haben einen durch Zaun getrennten Hof). Und immer wenn ich nach Hause komme, gehe ich sie gleich holen und dann gibt's was zu mampfen.

Aber wenn die Näpfe leer sind, verdrückt sie sich meistens wieder nach drüben. Solange bleibe ich aber mit bei ihr.
 

Wamba

Registriert seit
03.10.2007
Beiträge
118
Gefällt mir
0
Hallo Katrin

Wenn du sie süsse, oder Mietz nennst, dann haben sie ja schon was wie Namen und werden wohl, wenn du die "Spitznamen" jetzt nicht mehr wechselst irgendwann darauf hören! Die scheue Mietz ist wohl, wie du schon richtig erkannt hast so eine typische Hofkatze die sich wohl irgendwie selber durch ihr leben schlängelt mit mausen, zwischendurch hier etwas Futter, dann wieder vom Nachbar.... ich denke, es wird schwierig sein, sie etwas zu zähmen. Hat sie Angst vor dem Hund? Vielleicht haben andere hier noch Ideen?
 

Katrin270784

Registriert seit
30.04.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Der Hund ist das eine Problem. Aber ich habe mit meiner Tante Zeiten ausgemacht, wann der Hund nicht auf dem Hof ist.

Sie erschreckt sich einfach vor allem und jeden. Man muss langsame Bewegungen machen, leise und ruhig reden und ganz langsam vorbei gehen (wenn man vorbei geht).

Ich hab keine Ahnung, ob ihr jemand mal was getan hat!?! Ich kann ihr immer ansehen, wie schnell ihr Herz klopft, wenn sie z. B. frisst. Sie sieht sich auch immer um, während sie frisst und frisst hastig.

Das ist eben meine Kämpferin. Sie geht auch auf die andere Seite, auch wenn der Hund draußen ist.
 
Thema:

Mieze macht mir Sorgen

Mieze macht mir Sorgen - Ähnliche Themen

  • Achtung! Dauerschreiende Mieze

    Achtung! Dauerschreiende Mieze: Guten Tag Also.. wie soll ich anfangen. Ich bin recht neu hier und dies ist mein erstes Thema. Mein Kater heißt Miu, ist 1 Jahr alt und ein total...
  • Mieze knabbert Krallen ab

    Mieze knabbert Krallen ab: Es gibt nicht nur Menschen die an den Fingernägeln kauen, nee meine Mieze knabbert andauernd an ihren Krallen. Die sehen dementsprechend auch...
  • Tut es Euch auch leid, wenn Ihr Euch einen Tag nicht um die Mieze kümmert?

    Tut es Euch auch leid, wenn Ihr Euch einen Tag nicht um die Mieze kümmert?: Hallo, also heute habe meine Kleine zum größten Teil ignoriert, obwohl sie mich immer wieder angemaunzt hat. Aber ich wusste einfach nicht, was...
  • Wie Schnurren eure Miezen?

    Wie Schnurren eure Miezen?: also wir habne ja derzeit viele themen zum verhalten der katzen. freigangsgewohnheiten, wie sie maunzen etc. ich stelle mir schon lange die...
  • lustiges Verhalten von Miez + Mensch?

    lustiges Verhalten von Miez + Mensch?: Hallo, so nebenbei erfährt man hier immer mal von lustigem Verhalten von Miezen + Menschen. Die Dunkelziffer ist bestimmt hoch! Also los...
  • Ähnliche Themen
  • Achtung! Dauerschreiende Mieze

    Achtung! Dauerschreiende Mieze: Guten Tag Also.. wie soll ich anfangen. Ich bin recht neu hier und dies ist mein erstes Thema. Mein Kater heißt Miu, ist 1 Jahr alt und ein total...
  • Mieze knabbert Krallen ab

    Mieze knabbert Krallen ab: Es gibt nicht nur Menschen die an den Fingernägeln kauen, nee meine Mieze knabbert andauernd an ihren Krallen. Die sehen dementsprechend auch...
  • Tut es Euch auch leid, wenn Ihr Euch einen Tag nicht um die Mieze kümmert?

    Tut es Euch auch leid, wenn Ihr Euch einen Tag nicht um die Mieze kümmert?: Hallo, also heute habe meine Kleine zum größten Teil ignoriert, obwohl sie mich immer wieder angemaunzt hat. Aber ich wusste einfach nicht, was...
  • Wie Schnurren eure Miezen?

    Wie Schnurren eure Miezen?: also wir habne ja derzeit viele themen zum verhalten der katzen. freigangsgewohnheiten, wie sie maunzen etc. ich stelle mir schon lange die...
  • lustiges Verhalten von Miez + Mensch?

    lustiges Verhalten von Miez + Mensch?: Hallo, so nebenbei erfährt man hier immer mal von lustigem Verhalten von Miezen + Menschen. Die Dunkelziffer ist bestimmt hoch! Also los...
  • Top Unten