Miauzkonzert

Diskutiere Miauzkonzert im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben! Heute wende ich mich mal wieder an Euch! Wir sind vor ca.2Monaten in eine größere Wohnung gezogen, die Katzies dürfen ab...

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben!
Heute wende ich mich mal wieder an Euch!

Wir sind vor ca.2Monaten in eine größere Wohnung gezogen, die Katzies dürfen ab Frühjahr auch hinaus (waren bisher reine Wohnungskatzen).

Nun, da wir unser 1. Baby bekommen und unser Kater leider die Angwohnheit hat, sich auf alles draufzulegen was weich und kuschelig ist und unsere Katze wie soll es auch anders sein, alles wegschleppt was sie zu fassen bekommt und auch überall hineinkriecht- haben wir uns schweren Herzens dafür entschieden, dass die beiden die ersten 1,5Jahre nicht ins Kinderzimmer (der 3.Raum war in der alten Wohnung auch schon tabu+wurde aktzeptiert) und erst Recht nicht ins Schlafzimmer dürfen.
Kinderzimmer wird aktzeptiert- solange niemand von uns darin ist. Schlafzimmer...oh welch Graus....

Der Kater hat die ersten 2Wochen Theater gemacht- miauzt (naja was er eben mauzen nennt::bg) und dolle an der Türe gekratzt, dann hat
er es aufgegeben und schläft einfach auf dem Kratzbaum. Außer der Futternapf sollte sich langsam der Leere neigen, dann wird Theater gemacht, aber soweit kommts ja fast nie:roll:- solange wir noch im Bett sind, da mein Mann zwischen 3.30Uhr und 4.30Uhr morgens aufstehen muss und wenn ich dann aufstehe, ist noch was drin.

Unsere Miezende oh wie sie zu leiden scheint Prinzipessa Peppebiene (Peppi)- beginnt kurz nach dem ich zu Bett gehe längere Zeit zu maunzen und zu kratzen. Zuvor liegt sie in ihrer Hängematte und schnarcht, ich bin kaum 10Minuten zu Bett- Miiiiiiiauz*kratz*kratz*.
Wir reagieren nicht, wirklich überhaupt nicht...ok vielleicht kommt aus dem Schlaf geweckt ein Stöhnen meines Gögas, aber sonst wirklich Null-Reaktion. Sie läßt es ja dann auch- allerdings erst nach einer ganzen Weile.

Mein Mann steht dann also in aller Herrgottsfrühe auf und ist auch noch so ca.1h anwesend bevor er zur Arbeit fährt.
Dann geht das Gemaunze von ihr wieder los*kratz* Miauuuuuuuuuuuuu*kratz* in den allerhöchsten Tönen.
Ich reagiere nicht- obwohl ich sie manchmal:twisted:
dann läßt sie es wieder und beginnt eine Stunde später erneut....solange bis die Alte denn mal aufsteht, zweimal das Köpfi gestreichelt wir gehen gemeinsam ins Bad- Morgentoilette, dann legt sie sich hin und pennt:|

An den We´s ist es besonders schlimm, wenn GöGa eigentlich mal etwas länger schlafen kann, steht er dann aber doch früh auf, weil ich wegen der SW, derzeit nicht wirklich gut durschschlafen kann::?-
aber wehe er will sich dann doch nochmal an mich herankuscheln zum wecken, dann ist sie aber soweas von zickig, unterhalten dürfen wir uns schon gar nicht, dann weint sie ganz bitterlich:?

**Meine Dosis sind da hinter einer Tür 8O, sie sind da, aber ich kann nicht hin, da muss ich weinen, ich will doch unbedingt dahin und gucken was los ist, ich könnte ja was verpassen, macht ihr pööösen Dosis endlich die Türe auf....Miiiiiauuuuuuuz**

Ich hab schon Verständnis, aber wir wollen das durchziehen wenigstens 1,5Jahre lang. Wir vermissen unser Katzies auch im Bett, obwohl nur Leo mit darin schlief, Peppi zog es vor in der Kratzbaumhängematte zu schlafen und kam morgens nur zum kuscheln oder Füße kratzen;)
Ich kann allerdings besser schlafen wie mit Miez im Bett:roll:- auch wenn das Schnurren fehlt.

Der KB steht nun auch im Wohnzimmer und wird mehr denn jeh genutzt.

Hört sie denn irgendwann auf mit mauzen?
Wird sie sich daran gewöhnen?
Am Anfang hat sie es ja nicht gemacht... das läuft erst seid 5Wochen.

Ich weiß sie "leidet", weil sie es nunnmal hasst- nicht bei uns sein zu können...aber ach *seufz*....was sollen wir denn machen?::?

Schlafzimmer bleibt zu, das steht fest:?
 
08.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Miauzkonzert . Dort wird jeder fündig!

Bettina_K

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
810
Gefällt mir
0
Dass das Kinderzimmer zu sein muss, versteh ich sehr gut, aber warum wollt ihr unbedingt euer Schlafzimmer zulassen....und warum genau 1,5 Jahre???

Als meine Tochter zur Welt kam, hatten die Katzis absolutes Kinderzimmerverbot....und das ist bis heute so (knappe 4 Jahre), aber im Schlafzimmer will ich sie nicht missen.....:oops:
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Weil das Baby doch erst bei uns im Schafzimmer schlafen wird, falls das nicht klappen sollte kommt er natürlich in sein Zimmer.
Das Kinderzimmer ist am anderem Ende wie das Schlafzimmer- ohne Babyphon nix zu hören, obwohl mir ja schon gesagt wurde "Das hörst Du sicher!":lol:

1,5Jahre- das Kinderzimmer...tabu, ich denke sobald der Kleine laufen kann, sind eh wieder alle Türen auf:roll:
Schlafzimmer natürlich nur solange wie der Kleine nicht bei uns schläft...obwohl es schon was hat- so ohne Haare im Bett:wink: und wir das bestimmt eine Weile noch beibehalten möchten...
 

Yael

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
440
Gefällt mir
0
Hört sie denn irgendwann auf mit mauzen?
Wird sie sich daran gewöhnen?
Am Anfang hat sie es ja nicht gemacht... das läuft erst seid 5Wochen.

Schlafzimmer bleibt zu, das steht fest:?

Sie gewöhnt sich bestimmt daran. Fragt sich nur, wer mehr Geduld hat. Wahrscheinlich wird sie erst mit dem Konzert aufhören, wenn wirklich gar keine Reaktion mehr kommt und der Napf auch immer voll ist. Das kann schon eine Weile dauern. Meine drei dürfen auch nicht ins Schlafzimmer, weil es untereinander immer Schlägereien um die besten Plätze gab und 7kg-Oscar besonders gern auf meinem linken Knie lag :roll:. Sie sind jetzt nachts still, nur bei Vollmond oder Futtermangel quengelt Louis. Ich höre das inzwischen fast nicht mehr oder ziehe mir die Decke über den Kopf, weil es meist nach 10 min vorbei ist.
Da hilft wohl erst mal nur sowas wie Ohropax. Und bloss nicht schwach werden zwischendurch, dann war alles umsonst .
 

Bettina_K

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
810
Gefällt mir
0
Weil das Baby doch erst bei uns im Schafzimmer schlafen wird, falls das nicht klappen sollte kommt er natürlich in sein Zimmer.
Das Kinderzimmer ist am anderem Ende wie das Schlafzimmer- ohne Babyphon nix zu hören, obwohl mir ja schon gesagt wurde "Das hörst Du sicher!":lol:

1,5Jahre- das Kinderzimmer...tabu, ich denke sobald der Kleine laufen kann, sind eh wieder alle Türen auf:roll:
Schlafzimmer natürlich nur solange wie der Kleine nicht bei uns schläft...obwohl es schon was hat- so ohne Haare im Bett:wink: und wir das bestimmt eine Weile noch beibehalten möchten...
Ach so, klar hätte ich auch draufkommen können....unsere Tochter wollte schon immer in ihrem eigenen Zimmer schlafen....:p

Aber eins kann ich dir versprechen.......du hörst alles....jeden kleinsten Mieps....ja sogar wenn der Kleine schnarcht.....:wink:

Aber wenn die Katzis draußen bleiben müssen, braucht ihr viel Geduld und Durchhaltevermögen....aber irgendwann werden sie es verstehen, auch wenn´s bis dahin schwer wird und sie euch auch ein bisschen beleidigt sein werden!!!:? :?
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Oh man wieder eine Nacht hinter uns... diesmal hat sie sich aber Zeit gelassen, wir sind gemeinsam zu Bett und Madame hat erst in den frühen Morgenstunden- schätzungsweise 3Uhr Theater gemacht:evil:
Keine Reaktion von uns, auch kein Seufzer. Nach ca.30Minuten Ruhe*puh* 1h später erneutes Miauzkonzert... wieder ca. ne halbe Stunde natürlich mit Hardcorekratzatakken auf die Tür. Gegen halb7 hab ich dann mitbekommen, dass sie ohne Mietzen schon ne Weile mit der Tür beschäftigt war, ich hab mich dann wohl im Bett herumgedreht und da begann sie wieder miauuuuuu:|
Die Näpfe waren gefüllt.
Gegen 7Uhr ist GöGa dann samt Decke auf die Couch gewandert, damit sie Ruhe gibt und ich noch ein Weilchen schlafen kann.:?
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Also ich weiß nicht was los ist, heute Morgen hat der Leo sehr agressiv gemauzt und an der Türe gekratzt, im Napf war Futter ich weiß nicht was er hatte. Er war schon so hibbelig bevor ich zu Bett ging und wollte mich ständig zum Futternapf hinführen (er kann echt nerven wenn er was zu fressen will:twisted:) aber die Näpfe waren ja halb gefüllt. Er hat wirklich totales Theater gemacht, die Türe doll attackiert und diesmal richtig gemauzt/ geröhrt-was er ja selten macht.
Zwangsläufig musste ich aufstehen, weil ich dringend zum WC musste:roll: hatte aber extra gewartet, dass er schon eine Weile ruhig war...huiii und das fiel mir echt schwer:roll:...er striff mir sofort laut schnurrend um die Beine...folgte mir ins Bad versichte mich sowas von zu bezierzen...manoman*g*...ich habe dann so gemacht, als würde ich was in die Näpfe tun. Da gab er doch echt Ruhe:roll:
ok nach ner Stunde erneut, ich bin grad eingeschlafen:evil:

ich reagierte nicht.
Nach einer weiteren Stunde begann dann Peppi:evil:
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
::? keiner will was dazu sagen...Ratschläge?
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Von mir nur ein bisschen artfremden Rat!
Mach bitte nicht den Fehler Dein Baby länger als höchstens ein halbes Jahr im Schlafzimmer schlafen zu lassen! Hab ich bei meinem ersten auch gemacht und es ist SEHR SCHWER ihnen das wieder abzugewöhnen.
Schlimmer , viel schlimmer als mit Katzen!!!::bg::bg::bg
 

Yael

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
440
Gefällt mir
0
Er hat wirklich totales Theater gemacht, die Türe doll attackiert und diesmal richtig gemauzt/ geröhrt-was er ja selten macht.

Nach einer weiteren Stunde begann dann Peppi:evil:

Das ist ja furchtbar!8O8O Aber es kann leider schon ein paar Wochen dauern. Schliesslich haben sie nachts ja nichts weiter vor und wenn sie aufwachen, fällt ihnen das bekannte Spiel ein. Und da sie zu zweit sind, hat immer einer eine gute Idee.
Aber keine Katze ist so blöd, dass sie monatelang das gleiche versucht. Ihr müsst nur durchhalten, und wahrscheinlich geht es nicht ohne Schallschutz ;-) für eure Ohren.
Meine Misi hat damals wohl zwei Wochen gebraucht: Miauuuuen, Trommeln, gegen die Tür springen, kreischen :evil::evil::evil:. Es wurde dabei aber immer weniger. Wenn es ganz schlimm war, habe ich sie in ein anderes Zimmer gesperrt, so dass wir zwei geschlossene Türen dazwischen hatten. Dann hat sie irgendwann aufgegeben, aber konsquent vor der Schlafzimmertür geschlafen, und ich habe ihr ein Kissen dorthin gelegt. Nachts aufstehen hiess dann natürlich immer: Misi füttern.

Jede Nacht, die ihr konsequent durchhaltet, ist ein Erfolg!!!

Ich drücke euch die Daumen!!! Es hat was, nachts keine Katzenpfoten, -haare, -schwänze im Gesicht zu haben. Und morgens sind meine drei um so glücklicher, wenn endlich einer aus dem Schlafzimmer kommt.

Abends muss ich aber auch immer noch mit Oscar ein Ritual machen: Oscar angelt unter der Schlafzimmertür durch, ich fange die Pfote, nach ein, zwei Minuten sage ich im entschlossenen Ton: Oscar, jetzt ist Schluss! ... und dann zieht er ab.

Nicht aufgeben; und berichte mal von den Fortschritten (die kommen bestimmt)

Yael
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
puh seufz, na dann kann ich ja nur hoffen:lol:

Wir wohnen nun über 2Monaten in der neuen Wohnung und wie ich schon oben beschrieb-hat Leo nach 14Tagen TürTerror aufgegeben, aber nun macht er das schon wieder die 3.Nacht- mein Mann warf vor Muffelköpfigkeit heute Morgen/Nacht ein Kissen gegen die Türe-
das knallte mächtig, da war erstaunlicher Weise tatsächlich ne Stunde Ruhe:roll:
Leo ist ja richtig bösartig und hat auch schon mal wieder in den Flur gemacht:evil: (er ist eben ein Protestpinkler, weil organisch alles supi ist!)
Der macht uns noch den Lack von der Tür... doppelseitiges Klebeband hatte ich anfangs dran- aber da gehen sie eben an die Wand daneben:roll:-zum Glück nun nimmer, weil das Klebeband ab ist- auch der neuen Lack...war ne schlechte Idee von mir, ich musste 8Anstriche machen-
um die Löcher halbwegs zu flicken (mit den Schleifen wars ja auch so ne Sache*gg*):oops::oops:

Sie haben uns schon die ganzen Türdichtungen kaputtgekratzt8O und am Dielenfussboden sieht mans auch schon ein wenig8O8O

Peppi kratzt ja nicht mit soviel Kraft- dafür Ausdauer miauend-obwohl sie das ja beide haben- Ausdauer. Ich weiß wir müssen konsequent bleiben- aber ich laufe schon jetzt (und das Kind ist noch gar nicht da::bg) mit üblen Augenringen herum, weil man keine Nacht durchschlafen kann...
::bg::bgich glaub die wollen uns schonmal trainieren::bg::bg

Jetzt haben wir Ihnen Baldrianduftkissen für die Nacht besorgt- zur Beschäftigung....aber die Türe ist trotzallem noch sehr spanndend, obwohl sie voll abgehen auf die Kissen::bg

Mit Ohrstöpseln kann ich nicht schlafen bzw. wir, dann hören wir womöglich die Wecker nicht:roll:

Bitte oh bitte lass sie bald aufgeben::k::k
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Von mir nur ein bisschen artfremden Rat!
Mach bitte nicht den Fehler Dein Baby länger als höchstens ein halbes Jahr im Schlafzimmer schlafen zu lassen! Hab ich bei meinem ersten auch gemacht und es ist SEHR SCHWER ihnen das wieder abzugewöhnen.
Schlimmer , viel schlimmer als mit Katzen!!!::bg::bg::bg

Asööööö,
neee neee der Kleine soll echt nur solange bis ich merke das wird nix- er schläft besser im eigenem Zimmer...aber ich weiß ja ehrlich gesagt nicht wie alles kommen wird, es ist ja unser 1.Kind:wink:
Das KiZi ist am anderem Ende der Wohnung und wenn ich schlaftrunken durch die Wohnung poltere- schlüpfen die Tiescher gaaaanz sicher in die noch verbotenenen Zimmer...hach verdammt, is aber auch verzwickt8O
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Asööööö,
neee neee der Kleine soll echt nur solange bis ich merke das wird nix- er schläft besser im eigenem Zimmer...aber ich weiß ja ehrlich gesagt nicht wie alles kommen wird, es ist ja unser 1.Kind:wink:
Das KiZi ist am anderem Ende der Wohnung und wenn ich schlaftrunken durch die Wohnung poltere- schlüpfen die Tiescher gaaaanz sicher in die noch verbotenenen Zimmer...hach verdammt, is aber auch verzwickt8O
Das ist alles nur im Vorfeld schwierig, das worüber man sich tausend Köpfe gemacht hat löst sich nachher in Wohlgefallen auf!!!
Nur Mut, das wird schon!
 

Yael

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
440
Gefällt mir
0
Gibt es schon etwas neues bei euch? Haben die Katzen sich daran gewöhnt, dass sie nicht ins Schlafzimmer dürfen oder habt ihr nachgegeben
:wink:? Oder kämpft ihr noch?
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Ja alsoooo::w

Hin und wieder gibbet noch Terror, aber das hat sich wirklich sehr beruhigt. An den Wochenenden jault die Peppi noch hin und wieder, weil der Katzenvater immer so früh aufsteht& die Katzenmami lieber noch liegen bleibt:oops:. Wenn er dann nochmal zu mir ins Bett gekuschelt kommt und wir reden, ohman das kann sie ja nicht ab...da muss sie Terror machen, geht ja auch mal gar nicht, wenn Ihre Menschen da iwo sind, wo sie nicht sein kann::bg
Katerchen hat aufgegeben zurzeit und mauzt eher selten (nur wenn im Fressnapf nicht genug ist:|).

Eigentlich freuen wir uns wieder auf die Zeit, wenn sie wieder mit im Bettchen kuscheln dürfen:oops:- aber das wird noch mindestens 13Monate dauern*oh*...
aber dann ist wieder Familenkuscheln im Bettchen angesagt::bg
 
Thema:

Miauzkonzert

Top Unten