Metoclopramid = MCP Tropfen vom Markt genommen

  • Ersteller des Themas Trulla-la
  • Erstellungsdatum
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.938
Gefällt mir
22
Aus Ermangelung eines Forenbereichs ausschließlich für Medikamente, Homöopathika etc. stell ich diese Meldung mal hier ein.


Nachdem im Dezember 2013 die Europäische Arzneimittel -Agentur empfahl bei dem Wirkstoff Metoclopramid Änderungen für die Anwendung vorzunehmen, ist es nun soweit.

Medikamente mit dem Wirkstoff Metoclopramid - und damit auch die hier nicht selten empfohlenen MCP Tropfen werden
vom Markt genommen.

Ärzte aufgefordert sie nicht mehr zu verschreiben.

Dabei geht es NICHT um den Wirkstoff an sich, sondern um den Wirkstoffgehalt. Bisher ist dieser i.d.R. bei 4-5 mg/ml. Empfohlen wird ein Wirkstoffgehalt von 1mg/ml
In dem Zusammenhang geht es vor allem um schwere neurologische und kardiovaskuläre Nebenwirkungen.

Hier mal noch zwei Links mit z.T. wichtigen und interessanten Informationen.
DAZ.online - ist das Onlineportal der Deutschen Apothekerzeitung (eigene Darstellung)
heilpraxis.net - Fachportal f. Naturheilkunde & Naturheilverfahren (eigene Darstellung)

Mir persönlich gibt dabei die Aussage auf DAZ online
Die Begrenzung der Höchstkonzentration von oralen Liquida soll zukünftig einer versehentlichen Überdosierung entgegenwirken, die vor allem bei Kindern zu schweren neurologischen Nebenwirkungen führen kann. Bei Kindern unter einem Jahr ist MCP jetzt kontraindiziert.
sehr zu denken. Werden doch auch bei Tieren die Dosierungen mitunter an der Dosierung für (Klein)Kinder "abgelesen".
Zudem wäre mir allein die Gefahr das es zu neurologischen und/oder kardiologischen Problematiken kommen kann zuviel. Wobei ich nicht informiert bin inwieweit diese reparabel wären.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Das finde ich sehr interessant, danke, Tina.

Ich wäre zwar nie auf die Idee gekommen, meinen Katzen MCP-Tropfen zu geben, weil ich sie für mich selbst nicht benutze (andere Schmerzmittel für den Notfall) und sie seitens meines TA nie auch nur erwähnt wurden, aber dass sie bei Kindern solche Probleme verursachen können, ist ja sehr erschreckend.

Es ist wirklich immer sinnvoll, auch bei direkten Katzenmedikamenten, die man in der Katzenpotheke zu Hause für Notfälle hat, den TA zu kontaktieren. Ich hatte kurzfristig bei Kimi an den Einsatz von Metacam gedacht, dann aber die Finger davon gelassen, weil ich in dunkler Erinnerung hatte, dass es nicht zusammen mit Cortison gegeben werden soll. Wurde von der Tierärztin ausdrücklich bestätigt und die Kombination kann üble Darmproblematiken verursachen. Also sicherheitshalber sollte man lieber einmal zu viel als einmal zu wenig beim TA nachfragen.
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.262
Gefällt mir
2
Petra, MCP ist kein Schmerzmittel:

Es regt die Peristaltik im oberen Magen-Darm-Trakt an und lindert damit Übelkeit und Erbrechen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.938
Gefällt mir
22
Der Vollständigkeit halber hier was inzwischen bei Aponet.de an möglichen Alternativen genannt wurde.

A C H T U N G!!!
Es handelt sich natürlich um rein humanmedizinische Präparate. Ein eigenständiges verabreichen bei Katzen ist also nie sinnvoll!!
Aber mancher TA ist ja nicht ganz so informiert wie der ständig im I-Net suchende Halter. ;-)

Di. 22. April 2014

MCP-Rückruf: Das sind die Alternativen zu Metoclopramid

Der aktuelle Rückruf vieler Medikamente mit dem Wirkstoff Metoclopramid (MCP) wirft die Frage auf, was Ärzte stattdessen verordnen und Apotheker abgeben können. Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen.

Leidet der Patient unter Übelkeit und Brechreiz, etwa bei Migräne, Leber- und Nierenerkrankungen, Schädel- und Hirnverletzungen und Arzneimittelunverträglichkeiten, könnte der Arzneistoff Diphenhydramin zukünftig öfter verordnet werden.
Hat der Arzt bislang MCP verordnet, weil der Patient nach einer Operation unter Übelkeit und Erbrechen litt, könnte er nun die Wirkstoffe Ondansetron und Dexamethason in Erwägung ziehen. Die beiden sind bei dieser Indikation sogar wirksamer als MCP, wie Studien gezeigt haben. Des Weiteren könnten Präparate mit Domperidon als Ersatz dienen.
Anzeige


Um die Vorwärtsbewegung des Magen-Darm-Traktes anzutreiben, kommt dieser letztgenannte Wirkstoff als Alternative zu MCP hingegen nicht in Betracht. Die oberste europäische Arzneimittelbehörde EMA hat die Indikation von Domperidon wegen Nebenwirkungen am Herzen erst kürzlich auf Übelkeit und Erbrechen eingeschränkt. Zur Behandlung von Beschwerden wie Völlegefühl, Blähungen oder Sodbrennen, die mit den Bewegungsstörungen zusammenhängen, sollte Domperidon daher auch nicht mehr verwendet werden. Für Migräniker, für die es wichtig ist, dass ihre Schmerzmittel schnell in den Darm gelangen, wo der Körper sie aufnimmt, entsteht hier eine Therapielücke. Sie sollten – wie andere von dem MCP-Rückruf Betroffene auch – ihre weitere Behandlung mit dem Arzt besprechen.

Daneben darf nicht vergessen werden, dass gar nicht alle Medikamente mit MCP von dem Zulassungswiderruf betroffen sind – aponet.de berichtete. Arzneimittel, deren Konzentration unter einem bestimmten Grenzwert liegt, können weiterverordnet werden. Allerdings gibt es auf dem deutschen Markt keine entsprechend dosierten Tropfen. Bis die Hersteller Nachfolgepräparate mit geringerer Wirkstoffmenge anbieten, kann es noch Monate dauern. MCP-Tabletten, -Zäpfchen und Injektionslösungen sind aber weiterhin verfügbar. Allerdings können Patienten häufig feste Darreichungsformen nicht einnehmen, da etwa Tabletten sofort wieder erbrochen werden. Für solche Patienten und jene mit Schluckbeschwerden können die verfügbaren Tabletten zermörsert und suspendiert werden. Eine individuelle Dosierung ist damit allerdings nicht mehr möglich.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
0
Ja, da diese eh deutlich niedriger dosiert sind!
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
D.h. es gibt weiter Präperate mit Metoclopramid, die man Tieren verabreichen darf - gut zu wissen. Beide Mittel bekommt man nur beim TA, vermute ich?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.938
Gefällt mir
22
Danke Kimi das du diese Frage beantwortet hast. Ich hatte heute Vormittag nicht gleich was dazu gefunden.


@ Lux
Bei den vom Markt genommen MCP Tropfen handelt es sich ja um ein Humanpräparat. Doch wie so oft fand es (und findet vermutlich immer noch) auch nicht selten in der Veterinärmedizin Verwendung. Ich finde es darum wichtig das wir solche Info´s weiter tragen - auch zu den TÄ
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Klar, ist das wichtig ::w

Mir ging es nur darum, dass der Wirkstoff als solcher nicht des Teufels ist, sondern die bisher gerne verabreichte Konzentration.
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
edit: Beitrag ist doppeltes Lottchen
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiwimaus1

Kiwimaus1

Registriert seit
19.01.2013
Beiträge
2.253
Gefällt mir
0
MCP ist ja auch in der Humanmedizin nicht völlig verschwunden. Man darf die Dosierung 1 mg/ml weiterhin verwenden.
Die erste Frage wäre nur - sollte man sie aufgrund der Nebenwirkungen weiterhin verwenden??
Die zweite Frage war dann - ist die Neurologie der Katze so weit unterschiedlich zum Menschen, was ich nicht glaube die Nervenstimulationsübertragung müsste gleich sein. Daher würde ich Spätdyskinesien nicht verantworten wollen.
Ich stell das auch mal in o.g. Beitrag ein, den hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm ::?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

,

metoclopramid für katzen

,

mcp für katzen dosierung

,
cerenia katze
, dosierung mcp tropfen katze, , mcp bei katzen, emeprid katze, emeprid katze kaufen, katze scherben gefressen, metoclopramid und opiate, mcp tropfen katze, mcp katzen dosierung, mcp katzen, katze mcp, kann man katzen mcp spritzen, mcp tabletten katze, mcp katze, mcp katze metoclopramid, mcp tropfen veterinärmedizin, metoclopramid bei katzen, dosierung metoclopramid katze, renalzin rückruf, cortison zusammen mit mcp katze, mcp für katzen naturheil
Seitenanfang Unten