Methionin aus der Humanmedizin?

Diskutiere Methionin aus der Humanmedizin? im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Mein TA hat mir für Peppi vor ca. vier Wochen ein Rezept verschrieben über: Methionin AL 500 siehe Beipackzettel Soweit ich erkennen kann, ist...

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Mein TA hat mir für Peppi vor ca. vier Wochen ein Rezept verschrieben über: Methionin AL 500

siehe Beipackzettel

Soweit ich erkennen kann, ist dort
kein Zucker enthalten. Oder verbirgt sich hinter irgend einer der Bezeichnungen doch Zucker? Wer weiß etwas über die Verträglichkeit der "Sonstigen Bestandteile" bei Katzen?

Ich zermörsere die Tabletten. Und Peppi frisst das in der Regel auch.
Ich muss allerdings sagen, dass ich mit dem puren Methionin, das leider nicht mehr so abgegeben weden darf, überhaupt keine Akzeptanzprobleme hatte. Nun braucht es ab und zu etwas Überredung (Trofu-Krümel auf dem Nafu, ich weiß, ist nicht gut)
 
09.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Methionin aus der Humanmedizin? . Dort wird jeder fündig!

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
schubs
 

Jeanny 59

Registriert seit
02.11.2006
Beiträge
1.772
Gefällt mir
0
Da muß ich leider passen. Ich gebe die Guardacid Tabletten.
Wieviel sollst du deiner Peppi den geben am Tag? Sind die Tabletten billiger als Guardacid?
 

Pulsatilla

Gast
Zucker ist schon mal nicht versteckt drinne, mit den Hilfsstoffen kenn ich mich nicht aus, wie sie bei Katzen wirken.
Ich wusste garnicht, das es nicht mehr abgegeben werden darf,als Rohstoff? Weißt du vielleicht warum?
 
Lynxlover

Lynxlover

Registriert seit
17.05.2007
Beiträge
533
Gefällt mir
0
Puh, mit den ganzen anderen "Zutaten" kann ich - außer der Maisstärke, die das ganze wohl "zusammenpappt" - gar nichts anfangen.

Ich hab grade mal versucht, zu ergooglen, was der Unterschied zwischen Methionin und DL-Methionin - das ja in Guardacid enthalten ist - ist.

Bin aber nicht schlauer geworden... :?

Immerhin kennt dein TA den Wirkstoff. Die, die ich bis jetzt "verbraucht" habe, kannten ihn nicht :? .

Ohne Zucker wäre natürlich toll, andererseits finde ich die Guardacid nicht so teuer, als daß ich jetzt umstellen würde. Zumal wir sie nur noch sporadisch brauchen.

Vermutlich bräuchtest du hier einen Chemiker, der dir die Einzelbestandteile auflistet, was was ist...

Liebe Grüße

Tinna
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich werd mich mal kundig machen, aber das dauert ein Weilchen.

Zugvogel
 

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Ich hab grade mal versucht, zu ergooglen, was der Unterschied zwischen Methionin und DL-Methionin - das ja in Guardacid enthalten ist - ist.

Bin aber nicht schlauer geworden... :?
Dazu sagt Wikipedia:
Methionin ist eine Aminosäure, die in zwei spiegelbildisomeren (chiralen) Formen auftritt. Während D-Methionin in der Natur kaum vorkommt, ist L-Methionin Bestandteil der meisten Proteine...

Ich schätze DL-Methionin ist eine Mischung der zwei Formen und damit dasselbe wie Methionin.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Wenn ich mich richtig erinnere, ist DL-Mentionin das nämliche wie Menthionin (als kürzere Bezeichnung gebräuchlich).

Diese Information hab ich vom Hersteller von Guardacid.

Zugvogel
 

MajaHH

Registriert seit
22.04.2005
Beiträge
136
Gefällt mir
0
Also ich kann damit leider auch gar nix anfangen aber wir benutzen ja auch wie viele andere das Guardracid und sind damit höchst zufrieden von daher
weiß ich nicht wie sinnvoll das ist zu wechseln ?
LG
Maja
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Es gibt mehrere Gründe, zum Wechseln eines Mittels:

Höhere Verträglichkeit, bessere Wirksamkeit, höhere Akzeptanz, besser Dosierung möglich, günstigerer Preis, bessere Verfügbarkeit.

Das alles wird man überlegen müssen, wenn man ein Mittel wechseln könnte, wobei für mich die Verträglichkeit + Wirksamkeit die höchste Priorität hat.

Zugvogel
 

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Ich habe mal in einem Thread gelesen, dass viele Benutzer von Guardacid über Karies bei den Katzen klagen. Dies könnte ein Grund zum Wechsel sein. Vorausgesetzt die Trägerstoffe im Methionin AL sind alle nebenwirkungsfrei verträglich.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Gäbe es die Möglichkeiten, gleich 'vor Ort' = beim Hersteller nachzufragen, ob man es Tieren geben kann, wie die Zusatzstoffe in diesem Zusammenhang zu bewerten sind, ob es als lebenslange Medikation geeignet ist?

Zugvogel
 

MajaHH

Registriert seit
22.04.2005
Beiträge
136
Gefällt mir
0
ja das würde mich auch mal interessieren aber wie ich euch bisher so kenenn gelernt habe ;) werdet Ihr da sicher was interessantes heraus finden :wink:
 

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Gäbe es die Möglichkeiten, gleich 'vor Ort' = beim Hersteller nachzufragen, ob man es Tieren geben kann, wie die Zusatzstoffe in diesem Zusammenhang zu bewerten sind, ob es als lebenslange Medikation geeignet ist?

Zugvogel
Die Firma ALIUD ist ein Hersteller von Generika,also wirkstoffgleiche Kopien von Markenmedikamenten. Ich fürchte, die große Forschungsabteilung wird es da nicht geben. Die Medikamente, die ALIUD herstellt, sind für den Einsatz in der Humanmedizin gedacht. Daher wird es aus Kostengründen erst recht keine Forschung geben, die sich mit der Verträglichkeit bei Tieren beschäftigt.
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Ich habe mal in einem Thread gelesen, dass viele Benutzer von Guardacid über Karies bei den Katzen klagen. Dies könnte ein Grund zum Wechsel sein. Vorausgesetzt die Trägerstoffe im Methionin AL sind alle nebenwirkungsfrei verträglich.
da hilft Zähne putzen....

eine Bekannte von mir gibt Ihren Kater auch Methionin aus der Humanmedizin bis jetzt kam er damit gut klar, näheres weiß ich aber nicht
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Das beim Menschen gegebene Methionin ist identisch. Es gibt ja auch mehrere Humanmethioninpräparate, die sich doch auch in der Zusammensetzung der Trägerstoffe unterscheiden.
Diese Trägerstoffe sind eigentlich auch für andere Säuger als den Menschen gut verträglich (Ausnahmen gibt es immer; es gibt tatsächlich auch (aber selten) Patienten, die auf einen Trägerstoff reagieren.).

Riesiger Vorteil an den Humanpräparaten ist erstens die Zuckerfreiheit und zweitens, weil sie rezeptpflichtig sind, die Sicherheit, dass sich in der einzelnen Tablette auch wirklich 500 mg Methionin befinden. (Das was drauf steht, muss bei apotheken- und rezeptpflichtigen Medikamenten auch drin sein, bei frei Verkäuflichem ist das nicht der Fall, da besteht diese Pflicht nicht. Mit anderen Worten hat man dort keine Garantie dafür.)

Dass Katzen von Guardacid Karies bekommen, wenn die Tablette als Ganzes gegeben und direkt geschluckt wird, kann ich mir nicht vorstellen. Die Entstehung von Karies setzt den Kontakt der Zähne mit zahnschmelzschädigenden Substanzen voraus. Und das ist bei der Gabe einer Tablette nicht gegeben.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Mariechen nimmt Guardacid nicht als Leckerchen, ich muß die Tabletten zermörsern und unters Futter mischen.

Zähneputzen ist bei dem Sensibelchen nicht möglich ohne erheblichen Aufwand, aber ich laß zumindest die Zähne jedesmals gründlich nachgucken, wenn wieder TA-Besuch ansteht.

Zur Zeit ist das etwas 4 Mal im Jahr.

Zugvogel
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Dann würde ich über "Human"-Methionin wirklich nachdenken...
 
Thema:

Methionin aus der Humanmedizin?

Methionin aus der Humanmedizin? - Ähnliche Themen

  • L-Methionin- und Futter-Fragen..

    L-Methionin- und Futter-Fragen..: Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe, es ist nicht allzu unverschämt direkt mit meinen fragen herauszuplatzen ohne mich und meine...
  • Methionin Sandoz 500mg

    Methionin Sandoz 500mg: Hallo an alle, schnelle Frage: Ich hab ja hier gelesen, dass man auch Methionin aus der Humanmedizin geben kann bei Struvit. Bevor ich das...
  • Höchstdosis DL-Methionin

    Höchstdosis DL-Methionin: Kann mir wer sagen, wie die Höchstdosis in mg von DL methionin bei einer Katze pro tag ist. Brauche die Infos für die Guardacid Anpassung. Gebe...
  • "Methionin" wieviel mg ist in einer Guardacid Tablette?

    "Methionin" wieviel mg ist in einer Guardacid Tablette?: Ihr lieben, weiß garnicht wie und wo ich anfangen soll! Hab meinem TA gesagt das ich Theißen Guardacid wegen seinem Struvit gebe und wollte von...
  • Ähnliche Themen
  • L-Methionin- und Futter-Fragen..

    L-Methionin- und Futter-Fragen..: Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe, es ist nicht allzu unverschämt direkt mit meinen fragen herauszuplatzen ohne mich und meine...
  • Methionin Sandoz 500mg

    Methionin Sandoz 500mg: Hallo an alle, schnelle Frage: Ich hab ja hier gelesen, dass man auch Methionin aus der Humanmedizin geben kann bei Struvit. Bevor ich das...
  • Höchstdosis DL-Methionin

    Höchstdosis DL-Methionin: Kann mir wer sagen, wie die Höchstdosis in mg von DL methionin bei einer Katze pro tag ist. Brauche die Infos für die Guardacid Anpassung. Gebe...
  • "Methionin" wieviel mg ist in einer Guardacid Tablette?

    "Methionin" wieviel mg ist in einer Guardacid Tablette?: Ihr lieben, weiß garnicht wie und wo ich anfangen soll! Hab meinem TA gesagt das ich Theißen Guardacid wegen seinem Struvit gebe und wollte von...
  • Schlagworte

    unterschied methionin und dl-methionin

    ,

    methionin tabletten katzen

    ,

    methionin fuer tiete

    ,
    unterschied methionin und dl methionin
    , methionin für tiere, methionin für katzen, , siliciumdioxid giftig für katzen, methionin tabletten für katzen, unterschied zwischen methionin und l-methionin?, ist propylenglykol giftig für katzen, methionin für katze, l-methionin katze dosierung, l-methionin für tiere,
    Top Unten