Meine Katze nimmt ab

Diskutiere Meine Katze nimmt ab im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Katzenfreunde, nachdem ich bereits meine 3 Katzen bei "Hirntumor" vorgestellt habe -meine Miezi hatte einen gutartigen Tumor-, möchte ich...

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo Katzenfreunde,
nachdem ich bereits meine 3 Katzen bei "Hirntumor" vorgestellt habe -meine Miezi hatte einen gutartigen Tumor-, möchte ich nun ein eigenes Thema wählen.
Es geht um meine Katze Mimmi. Kurz ihre Geschichte. Sie war mit ihrer Schwester Hauskatze in einer jungen Familie. Ihr Frauchen erkrankte an Krebs und starb. Der Mann zog mit seinem Sohn und Hund weg und jagte beide Katzen auf die Straße. Eine blieb auf einem Bauernhof und die Mimmi wollte immer wieder in
das Haus zurück, doch dies liesen die Bewohner nicht zu. Bekannte erzählten mir davon, und wir nahmen sie auf, da wir unseren Moritz verloren hatten. Der Mann teilte uns nicht mit wie alt sie war, und der TA meinte, sie sei ein Jahr alt. Nun haben wir sie schon 8 Jahre, sie war immer ca 8 kg schwer und vor drei Jahre hatte sie links hinten eine Stelle ca 3cm im Durchmesser, an der das Fell nur noch Flaum war, nach einer Aufbauspritze durch die TÄ ging die Stelle zu. Aber Mimmi fraß weiter viel und erbrach aber auch öfters. Seit 3 Monate hat sie sehr viel abgenommen. Da unser Kater Micky sie öfters durchs Haus jagt, nahmen wir an, sie kann nicht in Ruhe fressen. Wir gaben ihr das Futter in einem anderen Raum. Doch sie frisst sehr wenig. Eine Blutuntersuchung ergab nur einen höheren Phosphatwert, die Tierärztin gab ihr deshalb Futter für Nierenerkrankungen. Davon hat sie ein wenig gefressen, doch dann mochte sie davon nichts mehr. Wir haben große Angst, sie zu verlieren. Auch hat die TÄ festgestellt, dass die Katze einige Zähne verloren hat, was sicher auf ein höheres Alter als 9 jahre schließen lässt.
Ich hoffe einige von Euch können mir einen Rat geben, was wir tun können, damit unsere Mimmi mehr frisst. Wer hat darin Erfahrung?
Meine Mimmi bevor sie 4 Kg abnahm.
Liebe Grüße
Specht
 
13.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katze nimmt ab . Dort wird jeder fündig!

patchouli

Gast
Hallo lieber Specht,

ich habe gerade eigentlich überhaupt keine Zeit zum antworten, aber mir ist Deine Katzengruppe seit dem Hirntumor-Thread sehr ans Herz gewachsen, deshalb *einschieb*

Ich lese morgen ganz bestimmt noch genauer, antworte gewiss und schubs hier für die anderen Experten....

Alles Gute!!!!
 
elvira

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.413
Gefällt mir
18
Hallo Specht,

habt ihr denn ein Blutbild von Mimmi (welche übrigens eine sehr hübsche Maus ist:-)) machen lassen? Also ich mein ein geriatrisches, wo u.a. neben den Nierenwerte auch die Schilddrüsenwerte überprüft werden.

Wie ist denn ihr Appetit und Trinkverhalten? Frißt sie gierig, hat sie Heißhunger, trinkt sie viel?

Ja, und mehr fällt mir jetzt nicht ein.



Liebe Grüße
 

racoonie

Registriert seit
08.02.2008
Beiträge
103
Gefällt mir
0
Hallo,

hm du meintest ja ihr fehlen auch ein paar Zähne, ist das erst seit kurzem oder schon länger? Vielleicht hat sie ja Schmerzen an den anderen Zähnen, Zahnfleischentzündung, Zahnstein oder eine Entzündung im Rachen? Vielleicht ist auch irgendetwas mit dem Magen-Darm-Trakt nicht in Ordnung. Hat sie einen aufgeblähten Bauch? Geht sie regelmäßig aufs Kaklo oder ist dir da irgendetwas aufgefallen, vielleicht häufigerer Harndrang oder so?
Hat sich vielleicht irgendetwas verändert bei euch oder kann es sein, dass sie Stress hatte? Das kann auch zu Gewichtsverlust führen.
Vielleicht solltest du auch noch mal nen anderen Tierarzt mit zu Rate ziehen, falls dieser nichts findet, zwei sehen immer mehr als einer.

Ich hoffe deiner Süßen geht es bald besser.
 

russian

Gast
Hallo Specht,

wurde nur ein Blutbild gemacht, oder ein geriatrisches Profil, das ich in diesem Fall für unbedingt nötig halte.
Zugleich würde ich aber auch eine Röntgenaufnahme und/bzw. einen Ultraschall machen lassen, denn Abnahme hat meist eine krankhafte Ursache.
Dem Magen/Darmtrakt und den Schilddrüsenwerten sollte die erste Aufmerksamkeit dabei gelten.


VG
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo liebe Katzenfreunde,
habt recht herzlichen Dank für Eure Antworten, wir sind richtig baff! Da ich im Augenblick wenig Zeit habe, werde ich Euch heute Abend antworten. Nochmals DANKE,
Specht
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo, Katzenfreunde,
für Birgit:
danke, dass Du Dich gemeldet hast, trotz Deiner Trauer um Knöpfchen, wir werden diesen wunderschönen Kater nicht vergessen, hat er uns doch an unseren Moritz erinnert, den wir verloren haben.
Wir freuen uns sehr auf Deine Antwort, Miezi geht es wieder richtig gut, sie geht wieder mit mir spazieren und hat die Welt neu entdeckt. Wir freuen uns sehr, dass es ihr wieder nach der OP so gut geht. Das Fell am Kopf fängt an zu wachsen. Dr. Forterre hat uns eine Mail geschickt und geschrieben, dass die Miezi wieder nach draußen darf.

Für Elvira:
danke für Deine lieben Zeilen, wir haben ein Blutbild machen lassen, der Phosphatwert soll von 0,8 - 1,9 mmol/l sein, ist aber 2,3. Deshalb soll Mimmi Nierenkost fressen, doch die mag sie überhaupt nicht. In der Beschreibung steht, wir sollen etwas von ihrem normalen Fressen beimischen, wenn sie frisst, dann nur dieses. Die Schilddrüsenwerte sind normal, trinken tut sie auch. Gierig frisst sie nicht. Wir versuchen in einem Extrazimmer ihr das Futter zu reichen, doch an der Türe kratzt Miezi, das hört sie und frisst nicht mehr.

Für racoonie:
Das mit den Zähnen möchte ich nochmals mit der TÄ besprechen, sie hat etwas Zahnstein. Doch sie frisst öfters vom Trockenfutter, da denke ich doch sie hat keine Schmerzen. Manchmal frisst sie schnell, da sie Angst hat, der Kater könnte sie jagen wollen, dann kann ich sicher sein, das sie sich übergeben muss, nun wir werden sehen. Wir werden uns eine zweite Meinung am Samstag einholen.
Herzlichen Dank für Euere lieben Zeilen und die gedankliche Hilfe. Wenn ich ins Bett gehe, dann kommt meine Mimmi und meldet sich, ich muss sie streicheln, sie zeigt mir wo, dann liegt sie bei meinen Füßen. Wir haben große Angst um sie, denn wir möchten sie nicht verlieren. Vielleicht wisst Ihr Rat mit dem Fressen. Seit Mimmi bei uns lebt, ist sie schreckhaft, das kommt vom Aussetzen, es hat sich etwas gelegt, doch leider nicht ganz. Der Kater weiß das und jagt sie. In letzter Zeit wird sie kecker, sie rennt erst unter den Tisch, dreht um und geht fauchend auf den Kater zu, der denkt sicher, das wollte ich so und geht langsam einen Stock höher. Sie brummt halt schon, wenn der Micky 50 cm an ihr vorbei geht, das kann sie halt nicht lassen. Oft nimmt dann Micky dies als Zeichen, sie zu jagen, dann muss ich mich dazwischen stellen, Micky schaut mich dann an, als wollte er sagen, sie hat doch angefangen. Ich muss dann beide trösten. Es gibt dann auch Momente, wenn der Micky von seinem Ausgang zurückkommt, dass er auf Mimmi zugeht und ihr ein Küsschen gibt. Micky hat übrigens einen starken Schnupfen auskuriert, es geht ihm wieder viel besser.
Liebe Grüße an alle,
Specht.

 
elvira

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.413
Gefällt mir
18
Hallo Specht,

eine zweite Meinung einholen ist bestimmt das Beste.
Hoffentlich findet ihr die Ursache für Mimmis Abnahme - sie ist eine so hübsche Katzi.

Ich drück euch die Daumen.::w
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Specht, dessen kannst Du nicht unbedingt sicher sein. Meine Cherie frass auch ihr Trofu ohne erkennbare Probleme, hatte aber einen dick entzündeten Zahn unter den hinteren Backenzähnen.
Liebe Katzenfreunde und Freundinnen,
wir waren heute bei der Tierärztin:roll: , sie schaute sich die Blutwerte an und sagte uns, dass die Werte zwar etwas höher als normal seien, doch das sei nicht so tragisch,:-) ohne dass wir ihr etwas über die Zähne sagten, schaute sie sich diese an und stellte eine Entzündung fest und genau wie o. a. einen dick enzündeten Backenzahn. Sie entfernte den Zahnstein und gab eine Spritze gegen die Entzündung, eine Vitamin B Sprize und eine dicke Spritze mit Vitaminen und Elektrolyten. Als wir wieder zu Hause waren, machte es auf einmal ein lautes Mimmi Miau, was nach Futter verlangte, wir gaben ihr Futter ( sie muss kein Nierenfutter mehr fressen), sie fraß ihren Napf leer::bg .
Wir sind froh, dass wir eine 2. TÄ an der Hand haben und denken sie hat uns geholfen. Sollte es nicht besser werden, dann wird der Zahn unter Narkose behandelt. Wir fragen uns nur, warum die 1. TÄ dies nicht alles gemacht hat. Eva, Du hast uns einen guten Typ gegeben.
Wir danken Euch allen für die netten Zeilen und guten Wünschen. Ich denke Mimmi ist auch sehr dankbar, sie ist nach dem Fressen zu mir gekommen und hat sich neben mich gelegt.
Liebe Grüße an Euch alle,
Euer Specht::wgruen
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Specht, dessen kannst Du nicht unbedingt sicher sein. Meine Cherie frass auch ihr Trofu ohne erkennbare Probleme, hatte aber einen dick entzündeten Zahn unter den hinteren Backenzähnen.
Liebe Katzenfreunde und Freundinnen,
wir waren heute bei der Tierärztin:roll: , sie schaute sich die Blutwerte an und sagte uns, dass die Werte zwar etwas höher als normal seien, doch das sei nicht so tragisch,:-) ohne dass wir ihr etwas über die Zähne sagten, schaute sie sich diese an und stellte eine Entzündung fest und genau wie o. a. einen dick enzündeten Backenzahn. Sie entfernte den Zahnstein und gab eine Spritze gegen die Entzündung, eine Vitamin B Sprize und eine dicke Spritze mit Vitaminen und Elektrolyten. Als wir wieder zu Hause waren, machte es auf einmal ein lautes Mimmi Miau, was nach Futter verlangte, wir gaben ihr Futter ( sie muss kein Nierenfutter mehr fressen), sie fraß ihren Napf leer::bg .
Wir sind froh, dass wir eine 2. TÄ an der Hand haben und denken sie hat uns geholfen. Sollte es nicht besser werden, dann wird der Zahn unter Narkose behandelt. Wir fragen uns nur, warum die 1. TÄ dies nicht alles gemacht hat. Eva, Du hast uns einen guten Typ gegeben.
Wir danken Euch allen für die netten Zeilen und guten Wünschen. Ich denke Mimmi ist auch sehr dankbar, sie ist nach dem Fressen zu mir gekommen und hat sich neben mich gelegt.
Liebe Grüße an Euch alle,
Euer Specht::wgruen
 
elvira

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.413
Gefällt mir
18
Das ist doch super:-). Mampfende Miezen sind einfach herrlich.
Hoffentlich verschwindet die Entzündung so und die schöne Mimmi muss nicht nochmal zum Tierarzt.

Grüße an die Mimmi und weiterhin Guten Appetit::w
 

racoonie

Registriert seit
08.02.2008
Beiträge
103
Gefällt mir
0
Fein dass es deiner Kleinen besser geht und sie nun wieder ordentlich fressen kann. Da nimmt sie jetzt auch bestimmt schnell ordentlich zu.

Alles Gute für euch.
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo ihr Katzenfreunde,
ich möchte Euch informieren, dass die Mimmi wieder frisst, aber wir müssen sie von den beiden anderen Katzen, Micky und Miezi, abschirmen. Auch haben wir festgestellt, dass sie noch nicht beschwerdefrei ist, deshalb werden wir am Mittwoch die 2. TÄ nochmals aufsuchen, sie wird dann die Entzündung unter einer leichten Narkose behandeln. Sie kommt jetzt wieder auf mein Bett und meldet sich und will geschmust werden, erst bei meiner Frau, dann bei mir. Der Typ mit dem Backenzahn war echt gut.
Viel Liebe an Eure Katzen, seid herzlich gegrüßt
von Specht::w
 

russian

Gast
Auch haben wir festgestellt, dass sie noch nicht beschwerdefrei ist, deshalb werden wir am Mittwoch die 2. TÄ nochmals aufsuchen, sie wird dann die Entzündung unter einer leichten Narkose behandeln.
Specht, nicht immer ist eine Zahnentzündung erkennbar, wenn sie tief sitzt, und zur Not würde ich raten raus mit dem Zahn, wenn es nicht besser wird und möglich ist.
Meiner Cherie wurden auf Anraten des Kardiologen alle Zähne gezogen, weil wir wegen der Herzkrankheit éin späteres Narkoserisiko vermeiden wollten.
Sie hat eine 3-stündige OP bestens weggesteckt und ich habe noch nie eine so erleichterte Katze gesehen.
Sie kommt jetzt wieder auf mein Bett und meldet sich und will geschmust werden, erst bei meiner Frau, dann bei mir.
darf sie auch, wer krank ist hat ein Recht darauf betuttert zu werden:lol:
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Specht, nicht immer ist eine Zahnentzündung erkennbar, wenn sie tief sitzt, und zur Not würde ich raten raus mit dem Zahn, wenn es nicht besser wird und möglich ist.

Hallo Eva,
der besuch bei unserer TÄ war heute recht positiv, sowohl für die Mimmi, wie auch für uns.
Wegen einer möglichen Narkose durften wir unserer Katze nichts zum Fressen geben. Was war dies für eine Qual für Mimmi, laufend stand sie vor mir und ihr lautes Miauen sollte mir zeigen, wie hungrig sie war. Wir waren im Behandlungszimmer als die TÄ nochmals ins Mäulchen der Katze schaute und feststellte, dass die Entzündung sehr zurückgegangen war. An einem Backenzahn war noch etwas Zahnstein, den sie schnell entfernte. Ich glaube nicht nur wir waren froh, als sie unssagte, da brauche Sie keinen Zahn ziehen, als sie noch einmal alles im Mäulchen untersuchte, sondern auch die Katze war ganz schnell im Katzenkäfig und freute sich als wir wieder im Auto waren. Auf der Heimfahrt fuhren wir noch bei unserem Metzger vorbei und holten für Miezi und Mimmi 100g Rinderhack. Schon im Auto hatte Mimmi alles gefressen und ihrer "Schwester" nichts übrig gelassen. Sie schläft jetzt hat aber zu Hause noch einmal tüchtig gefressen. Wir werden jetzt bei der TÄ immer darauf bestehen, dass die Zähne richtig angeschaut werden.

An alle,
eine Frage habe ich noch:
"Was füttert Ihr denn euren Katzen?
Liebe Grüße
Specht
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Schön, daß Mimmi wieder ordentlich essen kann. Bestimmt hat der Schmerz ihr vorher das Freßchen verleidet.

Meine Miezen bekommen Bozita, Sha (Stückchen in Jelly) und Rohfleisch (dreimal wöchentlich). Zur Appetitanregung für Katie (die leider seit dem Unfall immer wieder Phasen von Freßunlust hat :cry: ) gibt es die Whiskas-mmmmm-Beutel.
Nachts bekommen sie etwas TroFu (Gimpet Kitten)hingestellt.... sonst jammern sie und überspielen den Hunger durch wildes Getobe und Gejage ::bg

Ich gebe täglich Taurin hinzu und alle zwei bis drei Tage etwas Knochenmehl. Manchmal essen sie auch das Rinti Geflügelherzen oder Pansen grün (100% Fleisch, ist allerdings Hundefutter), da gibt es keinesfalls Knochenmehl dazu (weil im Hundefutter etwas mehr Calcium drin ist als im Katzenfutter).
Tagsüber "barfen" sie sich selbst, wenn sie Mäuse fangen und diese verspeisen. Zur Zeit ist es mit Mäusen aber nicht so toll.

Trotzdem bekommen sie vier mal täglich Futter von mir. So habe ich sie auch regelmässig zu Beginn der Dunkelheit im Haus, das ist mir lieber so.
Sie bekommen ihr NaFu zwischen morgens und spätabends, durch die kleineren Portionen behalten sie das Futter gut bei sich und müssen sich nur sehr selten erbrechen.
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo KATIE O'HARA,
Du schriebst:
"Ich gebe täglich Taurin hinzu und alle zwei bis drei Tage etwas Knochenmehl. Manchmal essen sie auch das Rinti Geflügelherzen oder Pansen grün (100% Fleisch, ist allerdings Hundefutter), da gibt es keinesfalls Knochenmehl dazu (weil im Hundefutter etwas mehr Calcium drin ist als im Katzenfutter)",

dazu haben wir einige Fragen:
Ich ahbe im Internet nach Taurin gesucht und gelesen, das die Katzen nur sehr wenig Taurin verwerten können, auch darf es nicht synthetisch hergestellt sein. Bekommst Du organisches Taurin und was ist mit dem Knochenmehl? Kannst Du einmal etwas mehr über die Futterzusätze schreiben?
Euer Specht
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo,
nach langer Zeit melde ich mich wieder, Ihr erinnert Euch, meine Mimmi fraß schlecht und nahm sehr ab. Meine Tierärztin hatte damals festgestellt, dass Mimmi Entzündungen im Mäulchen hatte, was sie schnell im Griff bekam. Mimmi wurde auch durch unseren Kater Micky beim Fressen immer gestört, was wir abstellten. Mimmi frisst wieder sehr gut, ist munter, aber sie wird nicht dicker. Nun wird der Kot untersucht, denn es wird vermutet, dass die Bauchspeicheldrüse ihre 2. Aufgabe, das Futter richtig zu verwerten nicht erfüllt, wenn im Kot viele Futterreste, die nicht verwertet wurden zu finden sind. Nun wir werden sehen.
Vielleicht hat einer auch eine Katze mit einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse und kann berichten, was gemacht wurde, um alles wieder in Ordnung zu bringen,
Liebe Grüße
Specht
 

specht

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo liebe Katzenfreunde,
ich melde mich heute wieder, da ich ein großes Problem habe. Wir haben nochmals wegen meiner Mimmi den Arzt gewechselt, da unsere Mimmi einfach nicht zunimmt. Sie frisst und frisst, aber sie ist sehr dünn. Nach einem erneuten Test, hat sich nun herausgestellt, dass sie Probleme mit den Nieren hat. Nach einer Injektion mit Kochsalzlösung muss sie nun eine Nierenkost fressen und hier beginnt mein Problem. Mimmi schrie laut nach ihrem Futter, wir gaben ihr von dem Nierenfutter, sie ging freudig zum Futterplatz, roch in den Napf und weg war sie, wir haben dann versucht sie zu animieren. Es war vergeblich, sie hungert lieber, aber dieses Futter von hill's frisst sie nicht. Auch eine Mischung ihres bisherigen Futters mit dem von hill's, nahm sie nicht.
Wer muss auch ein Spezialfutter für nierenkranke Katzen füttern? Was frisst Euere Katze? Vielleicht gibt es Futter von einer anderen Firma? Kann mir jemand Ratschläge geben? Wir möchten unsere Katze nicht verhungern lassen. Bitte helft uns.
In der Zwischenzeit habe ich erfahren, wer die Mimmi vor 8 Jahren ausgesetzt hat, bzw. beim Umzug nicht mitgenommen hat und nun weiß ich, dass Mimmi im Juli 14 Jahre alt wird.::w
Gruß
Wolfgang
 
Thema:

Meine Katze nimmt ab

Meine Katze nimmt ab - Ähnliche Themen

  • Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht

    Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht: Guten Abend, ich bin beim recherchieren auf das Forum gestoßen. Leider weiß ich nicht mehr weiter. Mein Kater Snoopy ist jetzt 12 Jahre alt, ein...
  • Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht

    Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht: Liebe Forenmitglieder, ich bin ganz neu hier. Meine Katze Laura ist 17, hat seit 4 Jahren CNI, die wir ganz gut im Griff haben (Crea aktuell 2.6...
  • Katze übergibt sich und nimmt nicht zu

    Katze übergibt sich und nimmt nicht zu: Hallo zusammen, ich hab ein Problem mit einer meiner 2 Katzen. Sei schling das Futter total rein und muss sich dann übergeben. Das ist jetzt schon...
  • Katze macht nach OP kein groß

    Katze macht nach OP kein groß: Hallöchen ich hab mich mal hier angemeldet weil ich ein bisschen am verzweifeln bin. Meine Katze wurde letzte Woche Freitag an der Patella...
  • Durchfall nach Zahn-OP, Katze frisst nicht mehr

    Durchfall nach Zahn-OP, Katze frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Dies ist mein erster Beitrag in eurem Forum. Es geht um Folgendes: Meine Katze Abby ist 15, wird im Mai 16 Jahre alt. Sie war...
  • Ähnliche Themen
  • Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht

    Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht: Guten Abend, ich bin beim recherchieren auf das Forum gestoßen. Leider weiß ich nicht mehr weiter. Mein Kater Snoopy ist jetzt 12 Jahre alt, ein...
  • Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht

    Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht: Liebe Forenmitglieder, ich bin ganz neu hier. Meine Katze Laura ist 17, hat seit 4 Jahren CNI, die wir ganz gut im Griff haben (Crea aktuell 2.6...
  • Katze übergibt sich und nimmt nicht zu

    Katze übergibt sich und nimmt nicht zu: Hallo zusammen, ich hab ein Problem mit einer meiner 2 Katzen. Sei schling das Futter total rein und muss sich dann übergeben. Das ist jetzt schon...
  • Katze macht nach OP kein groß

    Katze macht nach OP kein groß: Hallöchen ich hab mich mal hier angemeldet weil ich ein bisschen am verzweifeln bin. Meine Katze wurde letzte Woche Freitag an der Patella...
  • Durchfall nach Zahn-OP, Katze frisst nicht mehr

    Durchfall nach Zahn-OP, Katze frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Dies ist mein erster Beitrag in eurem Forum. Es geht um Folgendes: Meine Katze Abby ist 15, wird im Mai 16 Jahre alt. Sie war...
  • Schlagworte

    ,

    katze nimmt immer mehr ab

    ,

    kater nimmt ab

    ,
    katze frisst schlecht und nimmt ab
    , katze abgemagert trotz fressen
    Top Unten