Meine Katze leidet an Katzenaids

Diskutiere Meine Katze leidet an Katzenaids im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo mein Kater leidet an Katzenaids das ist vor fast einem Jahr festgestellt worden. Er hat immer erbrochen.Jetzt bekommt er ein Diätfutter was...

Ellipirelli

Gast
Hallo mein Kater leidet an Katzenaids das ist vor fast einem Jahr festgestellt worden. Er hat immer erbrochen.Jetzt bekommt er ein Diätfutter was er eigentlich ganz gut verträgt. Er hat auch lange Infusionen bekommen aber das ständige
fahren zum Tierarzt und die Infusionen haben ihn schon sehr gestresst. Dann haben wir ihn mit in Urlaub genommen letztes Jahr und das hat ihm so gut getan das er wieder anfing zu spielen.Er war nicht mehr aggressiv und erbrochen hat er auch lange Zeit nicht mehr.
Jetzt sieht es so aus das sein Fell ganz stumpf und verknotet ist.Er wird im Juni 14 Jahre alt.
Er verliert sein Fell und es glänzt auch nicht mehr.
Müssen wir uns nun darauf einstellen das er nicht mehr lange zu leben hat? Seine Nieren arbeiten nicht mehr richtig das teilte uns der TA mit. Wer hat ahnliches mit seinem Liebling erlebt und kann mir helfen?

Ellipirelli :(
 
30.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katze leidet an Katzenaids . Dort wird jeder fündig!

~unique~

Registriert seit
19.01.2003
Beiträge
168
Gefällt mir
0
Hallo,

leider habe ich keine Erfahrungen mit Katzenaids und kann Dir nichts raten. Aber ich denke niemand kann Dir wirklich sagen wie lange Dein Kater leben wird. Ganz sicher tuhst Du alles um ihm zu helfen sein Leben so Beschwerdefrei wie möglich zu leben. Ich wünsche Euch beiden alles Gute!
 

russian

Gast
Hallo Ellipirelli,

leider kann ich Dir keine Hoffnung machen, diese Krankheit ist nicht heilbar. Ich schaue aber gerade in meine Bücher über Katzenkrankheiten, und finde im Kraft/Dürr dem Hinweis auf das Medikament AZT, daß (neben der Therapie sekundarer Infektionen) den immunologischen und klinischen Status erkrankter Katzen verbessert, die Lebensqualität verbessert und die Lebenserwartung erhöhen kann. Frage einmal Deinen TA danach, vielleicht hilft es Deinem Kater noch einige Zeit ohne Qual zu leben. Auch weiß ich, daß die Universität München an einem Serum gegen FIV arbeitet, es ist sicher noch nicht entwickelt oder einsatzfähig, aber vielleicht kann man Dir dort eine Therapie empfehlen, oder auch einiges über AZT sagen, rufe doch einfach dort einmal an.

Viele Grüße und hoffentlich eine Erholung und noch etwas Zeit für Deinen Kater.
Russian
 

alexis

Registriert seit
11.11.2002
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Hallo Ellipirelli!

Ich habe auch zwei FIV-Katzen, allerdings sind die beiden jünger.
Ich habe mich natürlich schon viel mit dem Thema beschäftigt, denn die Kätzin wäre durch eine starken Infekt fast gestorben. Meine TÄ hat gesagt, dass es mittlerweile ein Mittel gibt, das man bei einer starken Infektion geben kann. Das Mittel ist allerdings sehr teuer und hilft auch nur gegen eine akute Krankheit, nicht gegen FIV selbst. Es hilft bloß dem geschwächten Imunsystem sich zu wehren. Leider habe ich vergessen wie dieses Medikament heißt. Ich weiß nur, dass man es auch bei krebskranken Menschen einsetzt.

Wie schlimm ist es denn mit seinen Nieren???

Ich kann dir auch nur den Tipp geben ihm ein streßfreies Leben zu bieten. Und wenn er irgendwann zu große Schmerzen hat ihn davon zu befreien. Ich wünsche euch beiden alles gute!?!
 

Raspu

Registriert seit
02.06.2003
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Hallo,

ich hatte zwei FIV+ Katzen und verlor eine davon leider an diese Krankheit, da mein TA zu lange ins Blaue hinein therapiert hat und es dann, als ich mich selbst kundig gemacht hatte, zu spät für jede Hilfe war.

Die zweite Katze bekommt jetzt in regelmäßigen Abständen Felines Interferon (Virbagen Omega) von der Firma Virbac. Dieses Medikament ist recht teuer (ca. 7 Euro pro ME - man braucht 1 ME pro Kg Katze und spritzt 5 Tage hintereinander eben diese Einheiten [2.8 Kg Katze=3 Einheiten). Je öfter man die Kur wiederholt, umso besser.

Die Firma Laboklin bietet einen CD4/CD8 Count an, mit dem man festellen kann, wie weit das Immunsystem geschädigt ist.

Im Ernstfall kann man noch sein Glück mit HIV Medikamente versuchen. Auch dies ist recht teuer - es gibt aber Katzen, bei denen es sehr gut angeschlagen hat -. Die Kombination 3TC, ABC,PMPA scheint dabei erfolgversprechend zu sein.

Baypamun und Echanicea scheinen bei manchen TA zum Standard zu gehören. Im Netz habe ich eher negatives darüber gelesen und bei meiner Katze brachte es auch nichts.

Im Augenblick hört man aus dem USA, daß ein Medikament gegen FIV gefunden wurde. Es handelt sich um Stampidine. Allerdings ist es noch in der Testphase (man will es jetzt auf HIV anpassen) und wohl erst in ein paar Jahren verfügbar. :cry:

Einen großen Teil der Infos habe ich aus der seite www.poose.de

Euch allen viel Glück,

Raspu
 

Claudi

Registriert seit
07.08.2003
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
Mein Kater hatte auch FIV

Vor ca. einem Jahr ist mein Kater Tiger an FIV gestorben. Hatte ihn aus dem Tierheim und er hatte die Krankheit wohl von Anfang an. Man sagte mir es sei nur ein kleiner harmloser Katzenschnupfen. Dauerte ziemlich lang bis die Ärzte rausfanden was Sache war. Er bekam immer Immunaufbauspritzen, wonach es ihm auch ein wenig besser ging, aber leider höchstens für ne Woche oder so. Später haben die Spritzen kaum noch was geholfen. er hat sich immer mehr zurückgezogen, schlief den ganzen Tag, aß nichts mehr, trank auch kaum noch was, musste ihn mehr oder weniger zwangsernähren. Kurz bevor ich ihn einschläfern lassen musste, ist er über Nacht abgehauen und hatte sich hinterm Haus unter Wellblech versteckt, bzw. er hatte einfach nicht mehr die Kraft zurückzukommen. Nachdem wir ihn endlich gefunden hatten mussten wir ihn reintragen. Die Ärztin meinte dann dass seine Körperfunktionen wohl auch nur noch sehr schlecht arbeiten würden und dass unser ganzes Bemühen wohl nicht mehr wirklich auf fruchbaren Boden stoßen würde. Um der Katze weiteres Leid zu ersparen, haben wir sie dann eingeschläfert. Ging nicht anders, sie hat sich echt nur noch gequält. Manchmal muss man diese Entscheidung treffen, obwohl einem das ganz sicher nicht leicht fällt. Weiß natürlich nicht genau wie schlecht es deiner Katze geht. Solange sie sich nicht quält würde ich es weiter versuchen auch wenn diese Krankheit natürlich nicht heilbar ist.
 

angicoon

Gast
Hallo,
sowie Du es beschreibst scheint der Kater eher krank von seinem Nierenproblem (bei einer Katze diesen Alters nichts ungewoehnliches) zu sein. Und dies braucht auch nicht unmittelbar mit der FIVerkrankung zusammenzuhaengen (wobei der STress durch die Nierenerkrankung sich natuerlich negativ auf den Ausbruch von Katzenaids auswirken kann).

Ich wuerde daher auch eher bei der Niereninsuffizienz mit der Behandlung ansetzen als bei der 'Bekaempfung' des Aids-Virus mit Interferon (etwas wo uebrigens nur ganz wenige Tieraerzte ueberhaupt schon von gehoert haben).

Es gibt verschiedene Medikamente zur besseren Durchblutung der Nieren (z.B. Fortekor) und evt. kann Dein Tierarzt Dir zeigen, wie Du selber Unterhautsinfusionen geben kannst. Diaetfutter bekommt Dein Tiger ja bereits.

Ich hoffe von Herzen dass er sich noch mal erholt und noch eine Zeit bei Euch ist.

Lieben Gruss von Angela
 

Jola Grün-Schüler

Gast
katzenaids

peterle :twisted:
auch ich habe katzenaids, ich war eben beim tierarzt wo mein frauchen arbeitet und habe mcih entschlossen, eine teur kur vornehmen zu lassen. die ampulle sind nicht gerade billig, aber ich habe noch sehr gute aussichten. ich glaub mein frauchen muß noch viele stunden wieder arbeiten gehen. also kopf hoch an alle, die aebenfalls dieses problem haben.
 
Thema:

Meine Katze leidet an Katzenaids

Meine Katze leidet an Katzenaids - Ähnliche Themen

  • FIV positive Katze in eine bestehende negative Katzengruppe integrieren?

    FIV positive Katze in eine bestehende negative Katzengruppe integrieren?: vielleicht hat hier Jemand eine Idee: ich habe aus einem landwirtschaftlichen Hof einen Kater, der dort schon länger aber ohne Besitzer lebt, zum...
  • Geschwür im Mund, offene Stellen an Zunge und im Rachen

    Geschwür im Mund, offene Stellen an Zunge und im Rachen: Hallo, Ich habe mich erst neu hier angemeldet und hoffe dass ich meinen Beitrag unter dem richtigen Thema veröffentlicht habe:) Unser Kater...
  • Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?

    Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?: Hallo :) Ich habe vor ein paar Tagen eine Katze adoptiert. Es stellte sich heraus, dass die Kleine doch nicht gegen alles geimpft ist, sondern...
  • Katze hat an Wildschwein-Mettwurst geleckt-Virusinfektion?

    Katze hat an Wildschwein-Mettwurst geleckt-Virusinfektion?: Hallo liebe Katzenfreunde, Gestern Abend habe ich von einem Bekannten eine Wildschweinwurst bekommen. Diese wurde auch erst vor wenigen Tagen...
  • Anämie bei FeLv negativer Katze

    Anämie bei FeLv negativer Katze: Hallo meine Lieben, meine Fellnase (EKH - weiblich - kastriert 1.5 Jahre alt) leidet seit kurzem an Anämie mittleren Grades. Blutbild wurde...
  • Ähnliche Themen
  • FIV positive Katze in eine bestehende negative Katzengruppe integrieren?

    FIV positive Katze in eine bestehende negative Katzengruppe integrieren?: vielleicht hat hier Jemand eine Idee: ich habe aus einem landwirtschaftlichen Hof einen Kater, der dort schon länger aber ohne Besitzer lebt, zum...
  • Geschwür im Mund, offene Stellen an Zunge und im Rachen

    Geschwür im Mund, offene Stellen an Zunge und im Rachen: Hallo, Ich habe mich erst neu hier angemeldet und hoffe dass ich meinen Beitrag unter dem richtigen Thema veröffentlicht habe:) Unser Kater...
  • Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?

    Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?: Hallo :) Ich habe vor ein paar Tagen eine Katze adoptiert. Es stellte sich heraus, dass die Kleine doch nicht gegen alles geimpft ist, sondern...
  • Katze hat an Wildschwein-Mettwurst geleckt-Virusinfektion?

    Katze hat an Wildschwein-Mettwurst geleckt-Virusinfektion?: Hallo liebe Katzenfreunde, Gestern Abend habe ich von einem Bekannten eine Wildschweinwurst bekommen. Diese wurde auch erst vor wenigen Tagen...
  • Anämie bei FeLv negativer Katze

    Anämie bei FeLv negativer Katze: Hallo meine Lieben, meine Fellnase (EKH - weiblich - kastriert 1.5 Jahre alt) leidet seit kurzem an Anämie mittleren Grades. Blutbild wurde...
  • Schlagworte

    mittel gegen katzenaids

    ,

    katzenaids behandlung

    ,

    katzenaids lebenserwartung

    ,
    katzenaids nieren
    , lebensdauer einer katze mit aids, krankheitsverlauf von katzenaids, lebenserwartung von katzen steigern, niereninsuffizienz bei katzenaids, infusionen für katzen bei aids, omega katzenaids, katzenaids und nierenleiden, fiv katzenaids prognose, behandlung katzenaids, interferon gegen katzenaids, behandlung bei katzenaids
    Top Unten