Meine duffy mag unser zweites kind nicht?

Diskutiere Meine duffy mag unser zweites kind nicht? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen! Ich verzweifel bald! Ich habe nicht nur zwei katzis, sondern auch zwei kinder! Seit der geburt...

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Hallo ihr! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen! Ich verzweifel bald! Ich habe nicht nur zwei katzis, sondern auch zwei kinder! Seit der geburt unseres sohnes im juli letzten jahres, macht die duffy (12 jahre) pipi und
kacki entweder vor die kinderzimmertür oder vor die wohnunngstür, oder aufs treppenpodest, oder, oder....
Ich finde das nicht so pralle und ekel mich ziemlich. Letztens hat sie es gebracht, aus dem badezimmer an mir vorbei zugehen um dann seelenruhig, während ich meinem sohn die morgenflasche gab, aufs treppenpodest zu käckern!:evil:
Ich spiele schon mit dem gedanken mich von ihr zu trennen, was mir aber nicht so behagt, weil ich sie scho 10 jahre habe! Wer soll sie denn nehmen? Und überhaupt! Weggeben?
Andererseits kann ich meinen sohn ja auch nicht weggeben! Wieso kriegt sie sich nicht ein? Er ist schon 10 monate alt! Kann sie sich nicht mal langsam an ihn gewöhnen?
 
28.05.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine duffy mag unser zweites kind nicht? . Dort wird jeder fündig!

Season

Gesperrt
Registriert seit
18.10.2005
Beiträge
1.346
Gefällt mir
0
Da sie ja auch schon älter ist, hast Du sie mal vom TA untersuchen lassen...vielleicht ist es ja was organisches...!?

Auffälliges Verhalten hat nicht immer nur was mit Protest zu tun ;-)
 

vierpfotenprofi

Registriert seit
25.01.2006
Beiträge
240
Gefällt mir
0
Katze unsauber

Hallo,
solches Verhalten kann, muss aber überhaupt nicht mit dem zweiten Kind zu tun haben. Viel häufiger sind Ursachen im organischen Bereich zu suchen oder auch im Toilettenmanagement. Erst, wenn das ausgeschlossen ist, sollte man nach Ursachen im Bereich der Haltung/des Zusammenlebens fahnden. Alles andere wäre ganz schön leichtsinnig...bzw. sehr menschlich gedacht. Katzen denken aber wie Katzen!
Also, zuerst zum Tierarzt und Urin und Kotprobe untersuchen lassen: Blasenentzündung/Stuvitsteine/Würmer/Parasiten abklären lassen.
Dann eine Analyse der Toilettensituation: wie viele Klos gibt es? Wo stehen sie? Kann die katze ungehindert Kot/Urin absetzen?
Sitzt oder steht sie beim Urinieren? Scharrt sie? Riecht sie an den Ausscheidungen?
Wurde sie u. U. dabei schon einmal gestört?
Wie verhält sie sich zu der anderen Katze? Zu Menschen? Was hat ich in diesem Verhalten geändert?
Freigänger oder Wohnungskatze? Rückzugsmöglichkeiten? Spielverhalten?
Unsauberkeit bei Katzen ist eines der häufisgten, aber auch der komplexesten Probleme - und nicht selten auch ein tragisches. Ich kenne viel zu viele gräßliche Fälle, wo vermeintliches "Protestpinkeln", was es ja ohnehin nicht gibt, tatsächlich eine Krankheit war. Daher kann ich nur immer wieder raten: IMMER ZUERST ZUM TIERARZT...
Wir haben uns unter www.pfotenundfell. de mit dem Problem schon öfter beschäftigt...weil wir es tagtäglich (!)damit zu tun haben und gerne mal Aufklärung im Sinne der Katzen leisten würden. Entweder weiter runter scrollen oder einfach Kategorie Tiergesundheit anklicken...
Viele Grüße, GM
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Klar habe ich weniger zeit für meine katzis, aber große schmuser waren sie noch nie.
Ich halte das pipi und kacki gemache schon für protest, wenns genau vor die kinderzimmertür oder in unsere schuhe gemacht wird!:roll:
Zur duffy und das klo:Ich habe nur ein klo. Ein zweites hatten wir mal, aber da haben sie bäumchen wechsel dich gespielt.:roll: Sie scharrt und riecht auch an ihren hinterlassenschaften. Wie eine normale mietze. Sie setzt sich auch beim pipi machen. Das katzenklo wird regelmäßig ausgeleert und dann mit heissem wasser und reinigungsmittel gereinigt! Auch die sind nicht anders als sonst. Das klöchen steht im badezimmer, dort ist sie ungestört. Die kinder kommen dann nicht an sie ran.
Da einzige was mir einfallen würde ist, sie dürfen nicht mehr über nacht ins wohnzimmer, weil sie das das sofa von unten kaputt machen!:evil: Und wer sich benehmen kann.....:wink:
Sie dürfen raus, aber nicht in unseren betten schlafen, auch, oder grade bei den kindern nicht, aber sie dürfen in begleitung mit ins schlafzimmer und ins kinderzimmer! Mir fällt sonst nix mehr ein....
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Achso, die seite pfoten und fell wird mir nicht angezeigt!::?
 

vierpfotenprofi

Registriert seit
25.01.2006
Beiträge
240
Gefällt mir
0
Unsauberkeit

Hallo, ich weiß, ich wiederhole mich: ES GIBT KEIN PROTESTPINKELN..
Das hat die Verhaltensforschung schon längst bewiesen...Es gibt
a) Miktion
b) Markieren
c) Zystitis (Blasenentzündung)
d) FUS oder FLUTD Felines urologisches Syndrom oder Feline lower urinary tract desease

Und wenn eine Seniorenkatze mit 12 Jahren plötzlich unsauber wird, liegt der Verdacht einer Erkrankung zumindest nahe. Das kann aber nur ein Veterinär überprüfen und sicher feststellen.
Dass sie in die Schuhe und vor die Türen macht, hat eine gewisse Markierkomponente... aber das ist Spekulation, so lange nicht feststeht ob sie gesund ist.
Bitte tu Dir und dem Tier den Gefallen und lass sie untersuchen! Und wenn sie gesund ist, um so besser - wenn nicht, kann sie medizinisch behandelt werden.
Ansonsten gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie man mit Unsauberkeit umgehen kann....aber es gibt keine Patentrezepte und ich kann, wenn ich so wenig von einer Katze weiß, auch nur mutmaßen...

Evtl. sagst Du ja noch mal Bescheid?
Gestern hatten wir Serverprobleme und www.pfotenundfell.de funktioniert heute wieder.
Viele Grüße
 

julesswell

Registriert seit
11.06.2006
Beiträge
938
Gefällt mir
0
Hallo

Gerade die ausgewählten Stellen lassen, wie eben Schuhe und Durchgangstellen, lassen darauf schließen, dass die Katze etwas mitzuteilen hat und um es deutlich zu machen, nimmt sie eindeutig zu erkennende STellen.

Protest bei Katzen ist - wie schon oben dargestellt - ein trauriges Ammenmärchen. Meist ist die Unsauberkeit eine Art Kommunikation.

"Siehst Du nicht, dass mir da was weh tut, guck doch mal."

TA-Besuch an erster Stelle, am ehesten gleich mit Pipi und Kot zum Untersuchen.
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Ich war heute bei der TA! Sie ist okay! Sie hat mir heute 2x in die wohnung gekackt! Wir haben uns jetzt entschlossen in zukunft die katzen drasussen wohnen zu lassen! Ich liebe meine katzis, aber meine kinder noch mehr! Ich ertrage die kackerei nicht mehr, gehe schon echt mit den nerven zu fuß!:(
Einschläfern lassen kann ich sie auch nicht, nur weil sie schwierig ist! Also ich will sie behalten aber nicht mehr im haus! Wir machen ihnen im anbau eine schöne kuschelecke mit klöchen und co und dann müsssen sie da wohnen!
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Hm, ich weiß daß das ne schwierige Situation ist, aber vielleicht versuchst Du es doch mal mit Bachblüten und/oder Tierpsychologe.
Für mich sieht das schon nach "Protest"- oder halt Kommunikationspinkeln aus, vor allem weil sie ja so spezifisch hinmacht.
TA war gut, sollte man bei Verhaltensänderung auf jeden Fall machen.
Vielleicht wenn Du mal genau und ehrlich überlegst - ist es nicht schon so, daß Du jetzt (logischerweise) weniger Zeit für die Katzen hast? Ältere reagieren darauf halt eher als die jüngeren.
Kann sein, daß Dir das gar nicht so auffällt, daß Du Dich weniger mit ihr befaßt (hast), aber Katzen sind da sensibel.

Wäre es möglich, daß sich Mann/Lebensgefährte oder sonst ein Familienmitglied besonders mit der Katze befaßt?

Alle Katzen ganz auszusperren scheint mir nicht so eine gute Lösung, aber ich kann auch verstehen, warum. Unsauberkeit ist echt ein Problem.
Vielleicht helfen ja doch Bachblüten ..
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Wir haben so ziemlich alles durch, bachblüten, besondere aufmerksamkeit wie z.b. ins schlafzimmer dürfen, etc! Nutzte alles nix. Was für bachblüten meinste denn?
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ah, von BB hab ich keine Ahnung, Ich weiß nur, daß es da sehr große Unterschiede gibt. Fertige Mischungen die man so kaufen kann, würd ich nicht nehmen. Pipsi hier im Forum ist die BB-Queen. :)
 

carmencita21244

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
hi,

ich möchte dir nur sagen, dass ich dich voll verstehen kann. bei aller liebe für die vierbeiner, gehen die kinder doch vor. und arbeit hast du mit einem säugling eh genug.

das es kein protestpinken gibt halte ich für quatsch.

ich würde mich von der katze trennen.

so, und jetzt könnt ihr mir alle den kopf abreissen !

lg carmen
 

SuddenSacrifice

Registriert seit
10.12.2006
Beiträge
108
Gefällt mir
0
Hm naja den Kopf abreissen jetzt vielleicht nicht, aber ganz ehrlich... Auch WENN meine beiden unsauber werden würden...

ZB meine 'Kleine', die hatte echt Probleme mit einem flauschigen Schaffellimitatteppich den sie immer mal wieder so alle paar Monate anpinkelte... Letzten Endes habe ich ihn rausgeschmissen, und seitem ist nie mehr was passiert ::?

Klar ist das jetzt nur ein Beispiel und passt zu der beschriebenen Situation nicht, aber ich denke halt... Naja, wenn wir diesen Wesen ein Zuhause geben übernehmen wir auch die Verantwortung für sie.

Wenn man das wirklich, wirklich nicht mehr schafft, versuche wenigstens sie nicht ins nächste TH zu stecken sondern ihr selber ein schönes Zuhause zu suchen... Nur als Denkanstoß. :)
 

Nellas_Miriel

Registriert seit
29.03.2006
Beiträge
2.802
Gefällt mir
0
hmmm, ist denn wirklich Alles untersucht worden? oder nur oberflächlich?
ansonsten kann ich nur sagen, sie draußen zu lassen - riecht für mich nach Strafe;
ich habe bspw. unter meine zwei Couchen und den Sessel Holzplatten geschraubt, da Cäsar sich da auch eingegraben hatte.....::bg

Hattest Du eine individuelle BB Mischung? Hier kannst Du wirklich Pipsi um Hilfe bitten
Dann fällt mir noch ein, dass es auch Tierverhaltenstherapeuten gibt, die sich die Lage vor Ort anschauen und dann eventuelle Fehler bei uns entdecken, oder das Zusammenleben analysieren.

lg Heidi
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Also, ich will sie ja nicht weggeben! Wer würde denn so eine gestörte mietze nehmen????ß Und einschläfern auch nicht!8O Sie soll, und die andere dann zwangsläufig auch, nur nicht mehr ins haus! Ich hatte zwei sachen von einem homöopathen empfohlen bekommen. Einmal gegen nieren und blasenprobs und gegen vernachlässigung. Wie die sachen heissen, es waren tropfen, weiß ich nicht mehr.
Meine TA hat sie abgehört und abgetastet. Da sie ganz normales, feinstes katzenkacki abgibt, sieht sie keinen grund für eine blutuntersuchung. Was für untersuchungen meint ihr, die ich noch machen sollte?
Hör mal und einen tiertherapeuten?8O Mein mann würde mir aufs dach steigen!
 

Tigerlilly!!!

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Mal ganz ehrlich.
Bevor ich meine beiden Katzen ausquartiere und bei Wind und Wetter im tiefsten Winter (der nächste Winter wird kommen:wink: ) draußen in der kälte schlafen lasse, würde ich es doch schweren herzens vorziehen für die beiden lieber ein neues, warmes zuhause zu suchen. Natürlich kann man es sich einfach machen und behaupten, das es eh niemanden gibt, der sie nehmen würde. Das finde ich persönlich too much...
Sorry, is meine Meinung...

Ach ja, komisch finde ich auch, das auf einmal BEIDE draußen wohnen müssen??!! Die andere hat doch gar nix gemacht. Warum sollen BEIDE bestraft werden????
 

bonekanone

Registriert seit
25.05.2007
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Die schlafen ja gar nicht bei wind und wetter draussen! Sondern können in einem warmen nebengebäude schlafen! Sie dürfen dann ja unter aufsicht mit rein, nur dürfen sie sich nicht mehr frei bewegen! Ich habe einfach keinen bock mehr kacki wegzuputzen! Ich habe ein krabbelkind und will nicht, dass er da durchkrabbelt!
Mal ehrlich, würdest du eine in die wohnug machende katze nehmen???????????
Ich mache es mir nicht einfach, dann würde ich sie ja weggeben!
 

Tigerlilly!!!

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Es muß ja einen Grund dafür geben, warum sie das macht und dem würde ich nachgehen. Und wenn mir soo viel an meiner Katze liegt würde ich gegebenenfalls auch einen Tierpsychologen einschalten. Ich würde alles versuchen. Und die beiden nicht einfach vor die Tür setzen. Wir haben auch nicht unendlich Geld und so ein Psychologe ist ja sicher nicht billig, aber ich würde nicht mit dem gedanken leben wollen, das ich sie bestrafe, nur weil sie versucht hat mir etwas zu sagen.
Ihr könntet ja anstatt das Nebengebäude zu heizen, das Geld für die Ursachenbekämpfung ausgeben. (Wenn es überhaupt um Geld geht).::?
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Zur duffy und das klo:Ich habe nur ein klo. Ein zweites hatten wir mal, aber da haben sie bäumchen wechsel dich gespielt.:roll:
Das verstehe ich nicht - was heißt das? Daß die Klöchen abwechselnd benutzt wurden? Wären sie dafür nicht dagewesen?

Ich habe schon öfters gelesen, daß Katzen, die lange mit einem Klo zufrieden waren, plötzlich ein zweites möchten, wenn sie älter werden.

Bei zwei Katzen ist ein Klo zu wenig. Mit dem Kind hat das wohl nur in sofern etwas zu tun, daß sich dadurch eine Änderung im Bestand ergab und die Katzen sich neu orientiert haben.

Rina
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Meine TA hat sie abgehört und abgetastet. Da sie ganz normales, feinstes katzenkacki abgibt, sieht sie keinen grund für eine blutuntersuchung. Was für untersuchungen meint ihr, die ich noch machen sollte?
Ist mir ja ganz neu, daß eine Kotprobe ein Blutbild ersetzen kann. Klasse! Frag Deine Tierärztin mal, ob sie auch die Nierenwerte am Kot ablesen kann, dann komm ich sofort vorbei... [ironie aus]

Zu Deiner Frage - ein großes Blutbild wäre angebracht. Vielleicht hat Deine Mieze ein Problem mit den Nieren, was in dem Alter leider nur zu oft der Fall sein kann. Blasenprobleme kann man übrigens auch nicht am Kot sehen...

Rina
 
Thema:

Meine duffy mag unser zweites kind nicht?

Meine duffy mag unser zweites kind nicht? - Ähnliche Themen

  • Nele mag nicht alleine sein

    Nele mag nicht alleine sein: Hallo Vor fast 2 Wochen ist Nele zu uns gezogen. Die Eingewöhnung klappt auch recht gut. Mit Nala und Kitty versteht sie sich immer besser. Zu...
  • Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen

    Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen: Hallo zusammen, ich möchte mal eure Meinung zum Verhalten einer meiner Fellnasen haben. Laurie hat sich in letzter Zeit verändert. Also früher...
  • Pinkeln, nur noch am putzen, ich mag nicht mehr

    Pinkeln, nur noch am putzen, ich mag nicht mehr: Hallo zusammen Ich weiss, ich habe schon mal einen ähnlichen Beitrag erfasst vor längerer Zeit, aber ich bin wieder einmal an einem Punkt, wo ich...
  • Kater mag meine Nähe nicht, fühl sich bedrängt und haut ab

    Kater mag meine Nähe nicht, fühl sich bedrängt und haut ab: Hallo, wollte mal wissen wie ihr das findet, ob das jemand kennt, ob man es ändern kann oder muss ich mich damit wohl abfinden? also, mein...
  • Kater mag nur einen von uns beiden :-(

    Kater mag nur einen von uns beiden :-(: Hallo ! Wir haben uns vor einiger Zeit einen Kater aus dem Tierheim geholt, und sind soweit auch echt zufrieden mit ihm, er schickt sich...
  • Ähnliche Themen
  • Nele mag nicht alleine sein

    Nele mag nicht alleine sein: Hallo Vor fast 2 Wochen ist Nele zu uns gezogen. Die Eingewöhnung klappt auch recht gut. Mit Nala und Kitty versteht sie sich immer besser. Zu...
  • Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen

    Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen: Hallo zusammen, ich möchte mal eure Meinung zum Verhalten einer meiner Fellnasen haben. Laurie hat sich in letzter Zeit verändert. Also früher...
  • Pinkeln, nur noch am putzen, ich mag nicht mehr

    Pinkeln, nur noch am putzen, ich mag nicht mehr: Hallo zusammen Ich weiss, ich habe schon mal einen ähnlichen Beitrag erfasst vor längerer Zeit, aber ich bin wieder einmal an einem Punkt, wo ich...
  • Kater mag meine Nähe nicht, fühl sich bedrängt und haut ab

    Kater mag meine Nähe nicht, fühl sich bedrängt und haut ab: Hallo, wollte mal wissen wie ihr das findet, ob das jemand kennt, ob man es ändern kann oder muss ich mich damit wohl abfinden? also, mein...
  • Kater mag nur einen von uns beiden :-(

    Kater mag nur einen von uns beiden :-(: Hallo ! Wir haben uns vor einiger Zeit einen Kater aus dem Tierheim geholt, und sind soweit auch echt zufrieden mit ihm, er schickt sich...
  • Schlagworte

    von kinderpsychologe zu erwachsenenpsychologe

    Top Unten