mein traum

Diskutiere mein traum im Grundsatzdiskussionen Forum im Bereich Katzenzucht; ich habe zwei norwegerdamen und mein traum wäre eine anpaarung mit einem cashmere/pardino kater mit einer meiner katzen. die kitten firstwürden...

heradine

Registriert seit
19.02.2012
Beiträge
3
Gefällt mir
0
ich habe zwei norwegerdamen und mein traum wäre eine anpaarung mit einem cashmere/pardino kater mit einer meiner katzen.

die kitten
würden auch bei mir bleiben. meine katzendamen sind im juni 2011 geboren und selbstverständlich durchgeimpft, entwurmt und kerngesund.

wir haben ein großes haus und dieses jahr wird auch noch ein freigehege gebaut. unsere katzen gehören einfach zu uns. ich möchte auf dauer nicht züchten. es wäre nur einfach eine traumanpaarung von mir.

vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
 
19.02.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: mein traum . Dort wird jeder fündig!

Maggie+Bart

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
7.145
Gefällt mir
1
Hallo,

ich weiß zwar nicht was ein cashmere/pardino Kater ist, aber beim googlen auf die Schnelle habe ich rausgefunden dass es sich dabei wohl um eine (scheinbar recht unbekannte) Katzenrasse handelt. Ein solcher Kater sollte natürlich nicht mit einer Norwegerdame verpaart werden.

Verabschiede dich besser von diesem sehr fragwürdigen Traum.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Was genau möchtest du denn wissen, bzw welche Hilfe erhoffst du dir vom Forum?

Du benötigst vermutlich die Zustimmung deiner Züchterin. In den meisten Schutzverträgen wird festgehalten, dass mit Liebhabertieren nicht gezüchtet werden darf.

Die Katzen müssen auf alle Erbkrankheiten getestet werden, reines Impfen nützt hier wenig.

Du möchtest die Kitten alle behalten? Dir ist bewusst, das ein Wurf nicht immer nur 2 oder 4 Kitten beinhaltet, sondern auch locker mal 8 Kitten dabei sein können? Die müssen alle geimpft und kastriert werden.

Hast du Zeit und vor allem Geld für einen Wurf?

Einen richtigen Cashmere Kater wirst du ohne Vereinsangehörigkeit kaum finden. Ob die Verpaarungen überhaupt vom Verein gebilligt werden, kann ich dir so nicht sagen, dafür bin ich bei den Rassen nicht genug in der Materie.

Ist dir das Risiko, dass sowohl Kitten als auch Mutterkatze eingehen, bewusst?

Rein aus Interesse: Da gestern eine Sendung über Cashmere lief: Hattest du den Wunsch vorher schon oder ist das eine Reaktion auf die gestrige Sendung?
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.721
Gefällt mir
910
cashmere/pardino sind langhaarige Bengalen.
Ausgesprochen schöne Katzen.

Aufgrund der Seltenheit wird sich aber wohl kaum ein Züchter finden, der seinen Deckkater für eine solche Verpaarung hergeben würde.

Es ist sicherlich ein schöner Traum, den Du hast. Aber ich denke (auch noch aus vielen anderen Gründen als dem oben genannten), sollte es das auch bleiben.
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Registriert seit
26.05.2010
Beiträge
3.093
Gefällt mir
0
Wie wäre es denn, wenn du dir einen Cashmere Kater oder eine Katze von einem seriösen Züchter holen würdest, wenn dir die Rasse so gut gefällt - natürlich bereits kastriert!?
Dann kannst du deine Damen auch bald kastrieren lassen, denn mit 6 Monaten sind sie dafür nicht zu jung ;)
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Registriert seit
26.05.2010
Beiträge
3.093
Gefällt mir
0
Minibocki

Minibocki

Registriert seit
12.12.2004
Beiträge
5.556
Gefällt mir
1
Nach dem ersten Beitrag mit "vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen" hatte ich den Gedanken: Hoffentlich nicht

Und wenn ich das sehe:


und in der ersten Annonce vom 14.11.2011 wird 'ohne Papiere' angegeben. Dieser Hinweis ist dann in der zweiten Annonce vom 06.02.2012 nicht vorhanden.


Boah mein Bauchgefühl mit "Hoffentlich nicht" hatte mal wieder recht *würg*

Sabine danke fürs Finden und hier Verlinken (wie macht ihr das immer nur so schnell). :wink: Ich hoffe, dass dieser Thread ganz schnell wieder verschwindet.
 

London

Registriert seit
21.06.2010
Beiträge
714
Gefällt mir
0
"zärtlicher Lover gesucht"...
Mann,...schon einmal eine Katzenpaarung gesehen??
 
SabineSabine

SabineSabine

Registriert seit
28.03.2004
Beiträge
4.349
Gefällt mir
0
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.721
Gefällt mir
910
Danke für die Links, Sabine.

Sieht also nach geplanter Schwarzzucht aus.
Ich denke nicht, dass die TE hier glücklich wird.
 

heradine

Registriert seit
19.02.2012
Beiträge
3
Gefällt mir
0
schwarzzucht, so ein blödsinn!!! ich habe nicht vor, eine cattery mit neuen mixkatzen aufzumachen.

ich weiss wo unsere norwegerinnen herkommen und dass sie reinrassig sind. es muss ja nicht jeder auf ausstellungen rennen.
ich habe schon nach einem norwegerkater geschaut, bin aber leider nicht fündig geworden.
und bengalkatzen haben mich ebenfalls schon fasziniert. ich wusste auch nicht, dass es halblanghaarige bengalen gibt,

der wurf meiner katze ist ausschliesslich für uns bestimmt. es wird nicht weitergezüchtet. und ich bin darauf eingestellt, dass es auch ein großer wurf werden kann. die kitten bleiben jedenfalls bei uns auf lebenszeit.

im übrigen gibt es ja auch hier im forum rassemixe. die besitzer müssten ja auch samt und sonders verteufelt werden.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Ich zitier mich einfach mal selbst, da du darauf nicht wirklich eingegangen ´bist:

Was genau möchtest du denn wissen, bzw welche Hilfe erhoffst du dir vom Forum?

Du benötigst vermutlich die Zustimmung deiner Züchterin. In den meisten Schutzverträgen wird festgehalten, dass mit Liebhabertieren nicht gezüchtet werden darf.

Die Katzen müssen auf alle Erbkrankheiten getestet werden, reines Impfen nützt hier wenig.

Du möchtest die Kitten alle behalten? Dir ist bewusst, das ein Wurf nicht immer nur 2 oder 4 Kitten beinhaltet, sondern auch locker mal 8 Kitten dabei sein können? Die müssen alle geimpft und kastriert werden.
Ergänzung: Du könntest also statt jetzt 3 Katzen, dann 11 Katzen halten?

Hast du Zeit und vor allem Geld für einen Wurf?
Ergänzung: 11 Katzen (mal als Beispiel) mit Streu und Futter sind schon einiges an Kosten. Kastration von (bei 50/50) 6 Katzen und 4 Katern sind ja auch mal eben knapp 1000€. Impfungen von den Katzen mal ganz abgesehen (Grundimmunisierung gute 1500€, jährliche Impfkosten von gewiss 1200€...)

Einen richtigen Cashmere Kater wirst du ohne Vereinsangehörigkeit kaum finden. Ob die Verpaarungen überhaupt vom Verein gebilligt werden, kann ich dir so nicht sagen, dafür bin ich bei den Rassen nicht genug in der Materie.
Ergänzung: Das hat sich ja erledigt, da deine Katzen schon keine Vereinsangehörigkeit haben.

Ist dir das Risiko, dass sowohl Kitten als auch Mutterkatze eingehen, bewusst?

Rein aus Interesse: Da gestern eine Sendung über Cashmere lief: Hattest du den Wunsch vorher schon oder ist das eine Reaktion auf die gestrige Sendung?
Vereine haben übrigens nicht nur den Sinn auf Ausstellungen zu rennen... Da gehört einiges mehr dazu, die wenigsten Vereinszüchter waren je auf einer einzigen Ausstellung.

Als Schwarzzucht bezeichnet man das Züchten ohne Vereinsangehörigkeit. Dazu brauchst du keine Cattery eröffnen. Das tust du bereits mit deinem Vorhaben, denn Zucht bedeutet nur, dass du bewusst einen Kater auf deine Katze lässt.
 

Maggie+Bart

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
7.145
Gefällt mir
1
Ich auch nicht wirklich Lea, aber es ist doch gestattet zu fragen, warum sich der Blickwinkel bezüglich Deckkater geändert hat.

Ich hatte meine Aussage auch nicht auf deinen Hinweis bezogen sondern auf die Tatsache an sich ;-)

schwarzzucht, so ein blödsinn!!! ich habe nicht vor, eine cattery mit neuen mixkatzen aufzumachen.
Wenn es sich um einen einmaligen Wurf handelt und wenn keine der Katzen in einem Verein ist würde ich es auch nicht als Schwarzzucht bezeichnen, Vermehrung (ohne jeglichen Sinn und Verstand) allerdings schon!

ich weiss wo unsere norwegerinnen herkommen und dass sie reinrassig sind.
Das kannst du nicht wissen, da du ja scheinbar keinen Stammbaum hast.

es muss ja nicht jeder auf ausstellungen rennen.
Stammbäume haben erstmal nicht viel mit Ausstellungen zu tun.

im übrigen gibt es ja auch hier im forum rassemixe. die besitzer müssten ja auch samt und sonders verteufelt werden.
Erstens hat dich hier niemand verteufelt weil du keine Rassekatzen hast bzw. "möchtegern Rassekatzen" sondern deinen Traum zwei Katzen unterschiedlicher "Rassen" miteinander zu verpaaren.

Zweitens hast du scheinbar noch nicht so besonders viel hier gelesen sonst wüsstest du dass hier JEDER mit Rassemixen darauf hingewiesen wird dass dies schlecht ist.
 
Minibocki

Minibocki

Registriert seit
12.12.2004
Beiträge
5.556
Gefällt mir
1
schwarzzucht, so ein blödsinn!!! ich habe nicht vor, eine cattery mit neuen mixkatzen aufzumachen.

ich weiss wo unsere norwegerinnen herkommen und dass sie reinrassig sind. es muss ja nicht jeder auf ausstellungen rennen.
ich habe schon nach einem norwegerkater geschaut, bin aber leider nicht fündig geworden.
und bengalkatzen haben mich ebenfalls schon fasziniert. ich wusste auch nicht, dass es halblanghaarige bengalen gibt,

der wurf meiner katze ist ausschliesslich für uns bestimmt. es wird nicht weitergezüchtet. und ich bin darauf eingestellt, dass es auch ein großer wurf werden kann. die kitten bleiben jedenfalls bei uns auf lebenszeit.

im übrigen gibt es ja auch hier im forum rassemixe. die besitzer müssten ja auch samt und sonders verteufelt werden.

Das IST dann aber Schwarzzucht. Würdest du keine Schwarzzucht (kann man auch Vermehrung nennen) betreiben dann hättest du dich mit viel mehr beschäftigt als nur damit, einen Kater für deine Kätzinnen (ob es Norweger sind kannst du ja nicht wirklich sagen, da sie nicht aus einer registrierten Cattery, die einem Verein angehört kommen) zu finden.


Du würdest dir zuerst Gedanken machen was dein Zuchtziel ist, dich nach einem Verein umschauen und dich in Genetik schulen. Danach kannst du dann eine Entscheidung treffen ob du eine Cattery beginnen willst. Eine ordentliche Cattery bei dem es nicht auf deine Wünsche ankommt sondern der Rasse die du züchten möchtest einen Vorteil bringt.

Auf Ausstellungen zu rennen (wie du es nennst) ist für eine verantwortungsvolle Zucht gar nicht erforderlich. Ich kenne gute Züchter, die ihre Katzen nicht auf Ausstellungen zeigen.

Dazu solltest du vielleicht erst etwas sagen nachdem du dich informiert hast wie diese User zu ihren Katzen gekommen sind.
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
hi,

natürlich ist das Schwarzzucht.
Oder bist du in einem Verein?
haben deine Katzendamen einen Stammbaum?
sind die Vorfahren deiner Katzendamen nachzuvollziehen?
sind diese, also die Linien, auf hcm getestet und geschallt?

hast du einen Vertrag für deine Katzen? was steht da drin?
dürftest du überhaupt mit ihnen züchten oder wird ein Aufpreis vom Liebhabertier zum Zuchttier fällig?


vielleicht solltest du dich erstmal mit dem Thema Zucht, Genetik, Aufzucht von Katzen beschäftigen.

ich finde dein Vorhaben schlichtweg verantwortungslos

warum willst du das machen? zum Aufbessern von deinem eigenen Ego oder nur wegen dem Wunsch "einmal Kitten haben zu wollen"

Ausserdem sind deine Mädels ja selber noch fast Kinder.

was machst du, wenn bei der Geburt etwas schiefläuft?
die Mutter einen Kaiserschnitt braucht, wenn sie keine Milch hat, wenn sie bei der Geburt stirbt? kannst du alle Kitten mit der Hand aufziehen?

was wenn die Kitten eine Gaumenspalte haben?
was wenn die Kitten herzkrank sind oder werden?

weisst du, ein verantwortungsbewusster Züchter achtet vorher auf viele viele Dinge, um mögliche Risiken zu minimieren.
Angefangen von FIV- und Leukosetests, Giardien-tests, Bluttests, natürlich Hcm-Tests, Untersuchungen auf PKD, HD

da hoffe ich mal, dass du soviel Verantwortungsbewusstsein hast, dass dein Traum nicht letztendlich zum Alptraum wird, für dich und für die Katzen.

lg
Silvia
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
schwarzzucht, so ein blödsinn!!! ich habe nicht vor, eine cattery mit neuen mixkatzen aufzumachen.

ich weiss wo unsere norwegerinnen herkommen und dass sie reinrassig sind. es muss ja nicht jeder auf ausstellungen rennen.
Ich habe hier einen "reinrassigen" Ragdollkater (Papiere von Mutter und Vater eingesehen) der alle Standrards seiner Rasse fast bis zur Perfektion erfüllt. Trotzdem, ohne Papiere ist und bleibt er NICHT reinrassig. Shit happens.

ich habe schon nach einem norwegerkater geschaut, bin aber leider nicht fündig geworden.
Naja, auf so eine Anzeige wird keine verantwortungsvoller "Züchter" antworten.

und bengalkatzen haben mich ebenfalls schon fasziniert. ich wusste auch nicht, dass es halblanghaarige bengalen gibt,

der wurf meiner katze ist ausschliesslich für uns bestimmt. es wird nicht weitergezüchtet. und ich bin darauf eingestellt, dass es auch ein großer wurf werden kann. die kitten bleiben jedenfalls bei uns auf lebenszeit.
Das kannst du wirklich gewährleisten?! Hut ab. Nicht, dass einige der Babys dann sooo entzückend sind, dass sie UNBEDINGT einmal werfen müssen

im übrigen gibt es ja auch hier im forum rassemixe. die besitzer müssten ja auch samt und sonders verteufelt werden.
Wer weiß, unter welchen Umständen man daran gekommen ist. Ich wette, meine FWWK hat irgendwann mal im "Stammbaum" auch Rassemixe gehabt.



Glaub mir, ich wollte gern auch mal meinen Lebensabend damit verbringen, verantwortungsvoll Katzenzucht zu betreiben. Aber weißt du was?! Ich verbring ihn lieber damit (so in 40 Jahren) Tierschutzviechern ein schönes Leben zu bescheren.

Meine größte Kuschelmaus hier mit dem feinsten Charakter kommt übrigens aus dem TS. Und keine Rassekatze stinkt dagegen an.

Also, wenn du Platz und Geld hast notfalls auch 8 weiteren Katzen ein zuhause auf deren Lebenszeit zu geben und die Zeit, dich um einen Wurf zu kümmern, dann zieh doch einen Wurf aus dem Tierschutz groß! Damit tust du viel mehr einen Gefallen als dir selbst.
 
Thema:

mein traum

Top Unten