Mein Kater röchelt; ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE

Diskutiere Mein Kater röchelt; ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich habe ein sehr großes Problem mit meinem 8 Monate alten Kater. Es fing vor ungefähr 2 Monaten an, dass er beim schnurren anfängt zu...

Anonymous

Gast
Hallo,

ich habe ein sehr großes Problem mit meinem 8 Monate alten Kater. Es fing vor ungefähr 2 Monaten an, dass er beim schnurren anfängt zu röcheln. Ich habe erstmal abgewartet ob sich die Situation bessert, weil ich dachte er hätte vielleicht Haare im Hals. Nachdem sich aber keine Besserung bemerkbar gemacht hat, bin ich zu meiner TÄ gegangen. Diese meinte sie könne nichts machen, weil Sie glaubte er hätte was in der Nase und es müsste eine Endoskoie gemacht werden.

Daraufhin habe ich mit dem Arzt der Tierklinik gesprochen und er müsste sich das erstmal anschauen. Also bin ich hin und er meinte das er nichts in Nase haben könnte weil er sonst immer mit der Pfote an die Nase gehen würde und auch Ausfluss aus der Nase kommen würde. Es wäre
auch sehr Riskant den Kater in Nakose zu legen da er vielleicht keine Luft bekommen könnte. Er glaubte eher daran, dass die Nasennebenhöhlen zu wären. Ich habe dann Kortison und Antibiotika mitbekommen und sollte mich in 2 Wochen noch mal melden wie es dem Kater geht.

Leider ist es nicht besser geworden, sondern nur noch schlechter. Ich bin eines Tages nach Hause gekommen und er hat durchgehend geröchelt auch ohne schnurren. Ich habe sorfort den Arzt angerufen und ihm Bescheid gesagt. Ich habe dann sofort für Freitags einen Termin bekommen, es sollte jetzt doch eine Endoskopie der Nase gemacht werden.

Ich habe den Kater morgens abgegeben und der Arzt wollte mich sofort anrufen wenn er was weiß. Er hat auch angerufen direkt eine Stunde später: Es wäre doch alles komplizierter, da er bei ihm einen Ultraschall machen wollte und ihn dabei auf den Bauch gelegt hat und der Kater sofort blau angelaufen ist weil er keine Luft mehr bekommen hat. Er glaubte es sei eventl. was am Zwergfell. Er wollte ihn über Nacht da behalten und ihm noch mal eine Kortisonspritze geben und sehen wie der Kater darauf anspringt und mich am nächsten morgen direkt anrufen.

Das tat er auch und sagte das es das Zwergfell nicht sein kann und er auch auf das Kortison nicht angesprungen hat. Er würde auch nur beim Ausatmen röcheln. Alles sehr mysteriös. Er würde jetzt doch das Risiko eingehen und eine Endoskopie der Nase, den Rachen und der Lunge machen. Nach Beendigung seiner Untersuchung hat er mich auch direkt angerufen. ER KONNTE NICHTS FINDEN!!!!! Es sei alles in Ordnung, keine Entzündung, keine Allergie, kein Tumor, es seih alles so wie es sein soll. (In der Nakose hat er ohne Probleme geatmet) Das einzige was jetzt noch sein könnte ist das mit den Nerven seiner Stimmbänder etwas nicht stimmen könnten. Also wenn er schlugt, da irgendetwas nicht richtig funktioniert. Er hat mir versprochen jemanden zu fragen der davon eine Ahnung hat und meldet sich Montag oder Dienstag bei mir. Nur jetzt habe ich Angst das da wieder nichts bei rumkommt.

Deshalb meine Frage an euch: Hat irgendjemand schon mal solche Erfahrungen gemacht, nicht unbedingt mit der eigenen Katze, aber vielleicht schon mal bei jemand anderem von solchen Symthomen gehört? Bitte gebt mir schnell eine Antwort.

Mein Kater heißt Leon und ich liebe ihn über alles und möchte das er wieder gesund wird.

Gruß
Kirsten
 
17.11.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mein Kater röchelt; ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE . Dort wird jeder fündig!

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Kirsten,

wie hört sich denn das Röcheln an?? Ist es wie ein rasselndes Geräusch? Oder anders?

Wie hört sich seine Atmung an, wenn du an seiner Brust horchst? Und röchelt er nur, oder ist er auch kurzatmig, bzw. schnell außer Atem?

Liebe Grüße
 

Anonymous

Gast
Das röcheln hört sich so an, als ob er immer nach Luft schnappen würde.
Das atmen ist kurzartmig. Schnell ausser atem ist er eigentlich nicht, dass Geräusch ist halt nur wenn er sich aufregt oder schnurrt. Z. B. wenn er schläft, hört man davon gar nichts.
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
also, da muß ich dann auch passen :cry: , da fällt mir leider nix zu ein.

Aber wenn Dein TA sich gemeldet hat - würde mich sehr interessieren, was sein Kollege dazu meint.

Sorry, daß ich Dir nicht helfen konnte

Liebe Grüße und Knuddelgrüße an Leon
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Kirsten,

ich kann Dir auch keinen Tip in Bezug auf das Röcheln geben, aber ich würde Dir raten, woanders eine zweite Meinung einzuholen.
Gehe am besten zu einem anderen TA und laß Deinen Kater dort nochmal untersuchen.
Meine Stella hatte einen mysteriösen Husten und wurde mit Medikamenten vollgepumpt und das über Wochen, wir waren fast jeden zweiten Tag bei diesem Doc, bis ich endlich den TA gewechselt habe. Dort wurde schon beim ersten Besuch festgestellt, das Stella eine Allergie hat, sie wurde behandelt und ist jetzt beschwerdefrei.
Ich hoffe, das endliche eine Diagnose gestellt werden kann.

Falls Du etwas Neues weißt, dann wäre es schön, wenn Du Dich nochmal melden würdest.

Liebe Grüße
Monella
 

Rapunzel64XYZ

Registriert seit
17.11.2002
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Röcheln

Hallo Kirsten,
ist ja wirklich erschreckend, was es alles gibt. Leider kann ich dir dazu auch nicht viel raten.
Aber frag doch mal per E-mail hier nach, ob die das Problem kennen und evtl. Tips geben können:

[email protected]

Habe sehr gute Erfahrungen dort gemacht. Die haben echt fähige Spezialisten.

Viel Glück
 

Katzenfrau

Gast
Hallo,
meine Mausi "grunzt" auch immer wenn sie sich aufregt oder etwas aufgeregt beschnüffelt... lt. meiner TÄ hat sie einen etwas zu engen "Nasendurchgang" durch den dann nicht genug Luft auf einmal kommt (so wie wenn man Schnupfen hat z.B.)..
beim Schlafen oder sonstigen normalen Tätigkeiten ist alle ruhig..

Aber lass das lieber kmpl. durchchecken..evtl. bei einem anderen TA oder TK...als meine Mimi das Röcheln angefangen hat wars leider ein Hirntumor der auf den Gaumen/Rachenraum drückte..aber das wollen wir bei deiner Mieze ja mal nicht annehmen..

Liebe Grüsse
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Kirsten!
Was dein Katerchen haben könnte kann ich dir auch nicht sagen. Was man genau bei einer Endoskopie sieht, weiß ich leider auch nicht. Deswegen kann es sein, daß meine Antwort eh out of order ist...
Ist dein Katerchen geröngt worden? Bei meiner Cleo waren es damals ähnliche Symtome. Ihre Lunge war kollabiert... Vermutlich ein Unfall ohne äußere Verletzungen. Auf dem Röntgenbild hat man es dann leider genau gesehen... Wünsche dir auf jeden Fall, daß es wieder aufwärts geht.
 

Kirsten

Gast
Hallo,

ich danke euch allen für die aufbauenden Worte. Das hilft wirklich schon sehr. Leon hat sich wirklich schon allen Untersuchungen hingeben müssen. Geröngt worden ist er auch, es wurde ja nichts festgestellt. Morgen telefoniere ich mit der TÄ aus der anderen Klinik, ich hoffe sie hat rat. Mein TA meint, dass sie immer Rat findet was er nicht mehr weiter wusste. Das gibt vielleicht ein bißchen Hoffnung.

Ich werde euch morgen schreiben, was es ergeben hat.

Liebe Grüße
Kirsten
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
8O ...also da drücke ich euch ganz feste die Daumen.
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Kirsten,

hat sich schon was ergeben?
Ich drücke immer noch alle Daumen und meine Katerchen halten die Pfoten ganz fest für Euch.

Liebe Grüße
Monella
 

Kirsten

Gast
Hallo ihr lieben,

Leon ist jetzt in der Klinik und wird wohl jetzt gründlich untersucht. Ich habe tierische Angst, da mir schon wieder soviele neue Krankheitsbilder gennant worden sind, die mein Leon haben könnte. Das harmloseste ist, dass sich da doch nur ein Polyp versteckt. Es kann aber auch sein, weil er immer mit offenem Mund atmet, das die Luftzufuhr in der Nase zur Lunge zu eng ist. Das Loch was da ist, kann man erweitern, dass würde aber nach einiger Zeit wieder zuwachsen. Also müsste man eine Titanspirale dort einsetzten, was dann auch ziemlich teuer wird, aber das wäre mir egal. Es könnte natürlich auch sein, dass eine Typische Katzenkrankheit wie Leukose, VIP usw. dahintersteckt, die eine Nervenkrankheit auslösen, da der Kehlkopf schon gelähmt sein könnte. Wenn das zutreffen sollte wäre das für Leon nur eine Quälerei.....

Ich bin total fertig mit der Welt. Ich könnte die ganze Zeit nur heulen. Es ist schrecklich die ganze Zeit auf den Anruf zu warten. Sheila leidet auch total, sie sucht Leon die ganze Zeit und ist nur nach ihm am schreien, so richtig gequält. Das macht die Sache noch schwerer für mich. Ich bin froh das mein Mann zuhause ist und sie nicht alleine sein muss.

Ich werde mich wieder melden, sobald ich genaueres weiß.

Liebe Grüße
Kirsten
 

Katzenfrau

Gast
...liebe Kirsten..fühl dich gedrückt...

Ich weiss wie zäh die Stunden und Tage sein können bis man endlich ein Ergebnis bekommt - als ich damals auf den Befund vom Hirntumor meiner Mimi gewartet (gutartig / bösartig?) habe, bin ich auch fast verrückt geworden (da waren auch noch die Pfingstfeiertage dazwischen) - aber man kann einfach nicht mehr tun als abwarten...

Kümmere dich jetzt ganz viel um deine andere einsame Mieze - tröste euch einfach gegenseitig - es wird schon gutgehen...

Wir drücken euch alle Daumen und Pfötchen..
 

Kirsten

Gast
Die TÄ hat mich heute Mittag angerufen. Es sieht leider nicht gut aus. Er hat eine Kehlkopflähmung. Morgen Mittag soll ich sie anrufen, weil die Blutergebnisse heute noch nicht da waren. Ich kann jetzt nur hoffen, dass diese negativ sind. Sie hat sich sehr neutral auf die Diagnose geäußert: Man könnte die Kehlkopflähmung mit Tabletten behandeln oder eine OP durchführen die aber auch sehr Riskant wäre. Falls der Bluttest positiv ist, kann man dem kleinen nicht mehr helfen, da sonst nur noch mehr Krankheiten auftreten. Ich kann mir aber nicht vorstellen das er FIP, Leukose oder etwas anderes hat, weil er in dieser hinsicht eigentlich keine Symthome gezeigt hat. Ich kann es nur hoffen. Ich habe solche Angst vor morgen.

Viele Grüße
Kirsten
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Kirsten,

fühl Dich mal ganz doll gedrückt....

und ganz, ganz viel Glück für morgen - für Dich und Leon

*binganzsparchlos*
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Hallo Kirsten,

ich hoffe mit Dir, das der Anruf morgen keine schlechten Nachrichten bringt.
Wir drücken Euch alle Daumen und natürlich auch die Pfoten, das dem "Kleinen" geholfen werden kann.
Bitte gib uns Bescheid, wenn Du etwas Neues weißt.

Wir denken an Dich . . .

Ganz viele tröstende Grüße
Monella
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Kirsten

Ich drück' Dir auf alle Fälle heute fest die Daumen, dass Du eine positive Nachricht erhalten wirst.

Gruzz
Chrigu
 

Kirsten

Gast
Hallo ihr lieben,

Leon ist jetzt wieder zuhause. Der Leukose und FIV Test ist Negativ ausgefallen. Auf den FIP Test müssen wir uns noch bis Dienstag Abend gedulden (wieder Zittern). Ich glaube aber immer noch nicht, dass er FIP hat. Ich habe mich auch gestern noch mit meinem TA unterhalten und er meint auch das es nicht FIP ist, weil er keine Symthome in der hinsicht zeigt. Er bekommt jetzt Antibiotika, vielleicht wird es ja jetzt schon besser, da ich auch den Eindruck habe, dass es ihm schon ein bißchen besser geht. Er war gestern richtig froh wieder zuhause zu sein, hat sofort gefressen (er ist total dünn geworden), wollte wieder blödsinn machen und sogar wieder versuchen Sheila zu besteigen. Nur toben darf er noch nicht soviel, weil er sich noch schonen soll, aber versucht mal ihm das begreiflich zu machen. Wenn er dann ein bißchen auf getobt hat ist er auch schlapp, aber ich denke das kommt auch von den Medikamenten.

Ich werde euch auf jeden Fall auf den laufenden halten.

Liebe Grüße
Kirsten
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Kirsten,

wir halten weiter die Daumen für die Nachrichten am Dienstag.
Aber die Nachrichten waren ja schon mal richtig gut und klasse ist, das er gleich gefressen hat.

Wir warten auf neue Nachrichten.
Liebe Grüße
Monella
 

Kirsten

Gast
Hallo liebe Katzenfreunde,

mein Kater hat Gott sei Dank kein FIP!!!!!!!!! Dafür hat er Toxoplasmose. Er soll jetzt ein neues Antibiotikum bekommen, was dagegen hilft. Es könnte jetzt aber auch nur sein, dass die Toxoplasmose sein röcheln auslöst, da die Parasiten das Nervensystem angreifen können. Ich bin jetzt ehrlich gesagt überfragt. Ich habe schon versucht mehr über die Krankheit im Internet rauszubekommen, aber das die Krankheit für Schwangere gefährlich ist, wusste ich vorher auch schon. Konnte aber nichts darüber finden, dass das Nervensystem angegriffen werden kann. Kann mir einer von euch einen Tipp geben wo ich mehr erfahren könnte? Ist echt ne komische sache. Aber ich bin ja schon froh das es kein FIP ist. Jetzt liegt das Leönchen auf meinem Schoß, Sheila ist auch dabei, und röchelt sich ein ab. :( Der kleine tut mir so leid. Ich hoffe das wir jetzt endlich die richtigen Medikamente bekommen und das endlich ein Ende hat.

Liebe Grüße
Kirsten
 
Thema:

Mein Kater röchelt; ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE

Mein Kater röchelt; ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE - Ähnliche Themen

  • Kater röchelt immer ganz dolle!!!

    Kater röchelt immer ganz dolle!!!: Hallo an Alle::w, Habe mal ein wichtiges Anliegen,ein Arbeitskollege von mir,hat einen Kater, ca 3 Jahre alt,der schnurrt wirklich MEGA laut und...
  • Kater röchelt! Atemnot? Hilfe!

    Kater röchelt! Atemnot? Hilfe!: Hallo! Nachdem wir endlich herausgefunden haben, dass das markieren ist, was Boy so macht, haben wir das nächste Problem: Nachdem unser...
  • Kater keucht, würgt und hustet

    Kater keucht, würgt und hustet: Hinweis vom Moderatorenteam: Der Beitrag wurde aus einem alten Thread ausgelagert, hier ist das Zitat, worauf sich KaterKris' Beitrag bezieht...
  • Kater Rachenentzündung

    Kater Rachenentzündung: Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend euren Rat! Alles begann Anfang August, mein 8 Jähriger Kater Noah hat wenig gefressen, viel...
  • Asthma bei 5 jährigen Kater

    Asthma bei 5 jährigen Kater: Hallo liebe Katzenfreunde und - freundinnen, vor ca. 6 Wochen wurde bei unserem Kater Hobbes Asthma festgestellt. Nach 3 Tagen Tierklinik und...
  • Ähnliche Themen
  • Kater röchelt immer ganz dolle!!!

    Kater röchelt immer ganz dolle!!!: Hallo an Alle::w, Habe mal ein wichtiges Anliegen,ein Arbeitskollege von mir,hat einen Kater, ca 3 Jahre alt,der schnurrt wirklich MEGA laut und...
  • Kater röchelt! Atemnot? Hilfe!

    Kater röchelt! Atemnot? Hilfe!: Hallo! Nachdem wir endlich herausgefunden haben, dass das markieren ist, was Boy so macht, haben wir das nächste Problem: Nachdem unser...
  • Kater keucht, würgt und hustet

    Kater keucht, würgt und hustet: Hinweis vom Moderatorenteam: Der Beitrag wurde aus einem alten Thread ausgelagert, hier ist das Zitat, worauf sich KaterKris' Beitrag bezieht...
  • Kater Rachenentzündung

    Kater Rachenentzündung: Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend euren Rat! Alles begann Anfang August, mein 8 Jähriger Kater Noah hat wenig gefressen, viel...
  • Asthma bei 5 jährigen Kater

    Asthma bei 5 jährigen Kater: Hallo liebe Katzenfreunde und - freundinnen, vor ca. 6 Wochen wurde bei unserem Kater Hobbes Asthma festgestellt. Nach 3 Tagen Tierklinik und...
  • Schlagworte

    katze röchelt beim schnurren

    ,

    ,

    katze röchelt beim atmen

    ,
    kater röchelt
    , kater röchelt beim schnurren, meine katze röchelt beim atmen, katzen röcheln, katze schnorchelt beim atmen und ist schnell außer atem, alter kater macht geräusche beim einatmen, furosemid 40 katze nebenwirkungen, katze macht komische geräusche beim schnurren, meine katze röchelt beim atmen und schnurren was ist das, , katze röchelt durch nase, katze lunge kollabiert
    Top Unten