Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt

  • Ersteller des Themas Julcadema
  • Erstellungsdatum

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und 5 fache Katzen Mama. ::l Es geht um Dickie er ist mein absoluter Liebling und ein Exotic Shorthair. Die anderen sind perserdamen  
Vor einer Woche bemerkte ich das mein Kater mit den Hinterbeinen einknickt und torkelte. Er war leicht apathisch. Ich hab ihn sofort geschnappt und ihn zu unserem Tierarzt gebracht zu dem ich seit heute nicht mehr gehen werde. ::w Er machte ein Blutbild und sagte etwas von erhöhtem Nierenwert von 5,3  Dickie bekam eine Infusion sowie eine AB Spritze und etwas um den Appetit
anzuregen. Mein Kater wiegt 4,5 Kilo und hatte die letzte Zeit bisschen weniger gefressen aber da er füllig blieb dachte ich mir nichts schlimmes dabei. Wir sind dann heim, ich hab ihn mit der Spritze, Ipakitine und Diätfutter püriert konsequent gegeben. Bei den ersten 2 Infusionen hat er ganz wenig selbst gefressen und es ging ihm sofort besser. Er hat gut getrunken und pinkelte viel. Nur fressen tat er nicht von alleine aber da ich von zuhause aus arbeite könnte ich mich besonders um ihn kümmern. Er lässt sich auch die Spritzen Fütterung gefallen und frisst. 
Heute habe ich einen Schreck bekommen denn der Wert ist nun auf 6,7 gestiegen. ::?
Ich bin so traurig und Frage mich was ich verkehrt mache. Mein TA ist auch komisch er macht keinen Ultraschall und sagt es würde keinen Sinn machen. Er kann auch keinen Blutdruck messen, weil er keinen Apparat dazu hat. Obwohl zahnstein entfernt wurde hat er wieder zahnstein und ich fragte ob es daran liegen könne das der Wert so hoch ist. Und wieso der Wert trotz allem ansteigt ? Bitte könnt ihr mir helfen und sagen wovon das kommen kann ? Das ging alles so plötzlich. Ich bin völlig fertig. Ich habe alles voll mit Diät Nieren Futter, Recovales bestellt. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet. Meinem TA vertraue ich nicht mehr. Dickie schläft jetzt , bewegt sich kaum. Ich habe ihn gefüttert mit pürierten Diätfutter mit Phoshatbinder. Er wirkt sehr schläfrig.... Soll ich ihm trotz der Infusion die er bekommt hat zusätzlich Wasser mit der Spritze ins Maul geben ? Mich beunruhigt auch das er noch nicht auf dem Klo war  Ach Mensch :-(
 
25.08.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Bejo

Guest
Guten Morgen Julcadema,

Ich bin auf dem Sprung, daher nur kurz: bitte bring ihn umgehend in eine TK. Da könnte eine akute Niereninsuffizienz und / oder etwas anderes im Argen liegen.

Möglicherweise ist deine führsorgliche Betreuung zu Hause momentan unzureichend. Es sollte erstmal geklärt werden was ihm genau fehlt und vermutlich braucht er momentan eine Dauerinfusion zu Nierenspülung... unter sorgfältiger Beobachtung.

Alles Gute!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Ich schließe mich der Empfehlung von Bejo unbedingt an - und warte nicht zu lange, sollte es eine akute Niereninsuffizienz sein, ist es sehr eilig!
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.205
Gefällt mir
21
Ich kann mich nur anschliessen.....gehe schnell mit ihm in eine Tierklinik....da der Wert doch sehr hoch ist...ja es könnte eine akute Niereninsuffiziens vorliegen.....und dann müsste man den armen Kerle länger infundieren......man sollte auch den urin untersuchen und einen UPC Test machen..das spez. Gewicht des Urins etc.....

Ist der katermann Freigänger....hast Du in letzter Zeit bemerkt das er mehr trinkt......

Wurde ein komplettes Blutbild gemacht.....
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Danke für eure Hilfe

Hallo mein Katerchen hat gestern Nacht endlich wieder von alleine gefressen ::l und zwar das Renal Chicken Nieren Futter von Royal Canin. ::bussi ich war vor Freude irre...Am Mittwoch habe ich einen Termin beim neuen Tierarzt der mit allem modernen Zeug ausgestattet ist. Heute ist er schon ganz anders er trinkt und pinkelt. Keine Apathie nur müde. Wenn es ihm morgen schlechter geht fahre ich ihn in die Klinik.
Aber ich muss auch sagen dass Klinik nicht immer gut ist für die Tiere. Der Stress ist immens und viele Katzen fressen dann erst recht nicht. Aber ich merke wenn es bei ihm wieder schlimmer wird und dann fahre ich ihn in die Klinik. Am liebsten aber würde ich ihn zuhause die Infusionen selber geben. Geht das? Habt ihr da Erfahrung? Ich möchte mich nochmal für eure tolle Hilfe bedanken ::l
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Ich kann mich nur anschliessen.....gehe schnell mit ihm in eine Tierklinik....da der Wert doch sehr hoch ist...ja es könnte eine akute Niereninsuffiziens vorliegen.....und dann müsste man den armen Kerle länger infundieren......man sollte auch den urin untersuchen und einen UPC Test machen..das spez. Gewicht des Urins etc.....

Ist der katermann Freigänger....hast Du in letzter Zeit bemerkt das er mehr trinkt......
Nein er ist kein Freigänger
Wurde ein komplettes Blutbild gemacht.....
Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Der TA hat nur diesen Wert genannt...Er ist glaub ich überfordert damit gewesen oder einfach nur uninteressiert. Deswegen hat er uns dann auch zum letzten mal gesehen :-(
 

Bejo

Guest
Keine Apathie nur müde. Wenn es ihm morgen schlechter geht fahre ich ihn in die Klinik.
Aber ich muss auch sagen dass Klinik nicht immer gut ist für die Tiere. Der Stress ist immens und viele Katzen fressen dann erst recht nicht. Aber ich merke wenn es bei ihm wieder schlimmer wird und dann fahre ich ihn in die Klinik.
Das kann ich nur sehr hoffen. Wenn der Kreativinwert deutlich erhöht ist läuten bei mir einfach die Alarmglocken. Liegt eine mögliche akute Nierenentzündung / Niereninsuffizienz vor ist Eile angesagt. Eine Behandlung zu Hause ist dann nicht empfehlenswert, weil dann die Infusion über die Vene erfolgen sollte und der Kater dabei unter Beobachtung sein muss.

Was die Stressituation anbelangt... das kann ich mit meinem Panikkater total gut nachvollziehen. Manchmal muss man aber abwägen, was im Moment wichtig(er) ist, was wirklich nicht leicht ist.

Am liebsten aber würde ich ihn zuhause die Infusionen selber geben. Geht das? Habt ihr da Erfahrung?
Wie schon oben erwähnt, geht das bei einer akuten Nierensinffizienz nicht.

Vor einer konkreten Behandlung sollte allerdings mal zuerst eine Diagnose erfolgen.

Wie FELIDAE4 schon erwähnte... dazu gehört mindestens ein grosses BB, incl. Schilddrüse und spez. Bauchspeicheldrüse, Urinstatus, incl. Kreatinin-Protein-Quotient (wichtiger Nierenwert) und ev. auch noch ein Bauchultraschall.

Alles Gute weiterhin!
 
Zuletzt bearbeitet:

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Es geht ihm besser !

Danke für eure Antworten. ::knuddel Ich wollte ihn in die Tierklinik bringen. Plötzlich und völlig unerwartet hat er gierig selber gefressen. Das Renal Drink von Kattovit hat er aufgesogen wie ein Staubsauger. Seit 2 Tagen ist er wieder fast der Alte als wäre nichts gewesen. Ich füttere ihn noch mit Renal Diät Futter und Spritze aber gehe runter mit der Dosis.
Heute sind wir beim neuen Tierarzt und ich lasse dort alles komplett abchecken.
Ich halte euch auf dem Laufenden. Mein Gefühl ist gut. ::l
Ich möchte noch sagen, das ich das SUC anwende, jeweils 1,1 ml von den drei Mittel täglich plus das Hepar. Ich denke das tut ihm wirklich gut.
Man muss optimistisch bleiben denn auch das Tier spürt unsere Angst und die Anspannung. Wichtiger als ein einzelner Wert ist der Gesamt Eindruck der Katze.
Das Gewicht kontrolliere ich und passe auf das er nicht abnimmt.
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Mein armer Kater ...nie wieder diese Praxis

Ich werde morgen näher berichten was ich heute in dieser schrecklichen Fachtierarzt Praxis erleben durfte. Mein traumatisierter Kater liegt jetzt da und ist zu Recht beleidigt....
Es gibt so tolle TA aber auch leider auch welche denen es nur um die Kohle geht und die keinerlei Tierliebe zeigen. Ekelhaft.:-( Ich bin jetzt fertig und schreibe euch morgen was passiert ist. Ich warte dort die Ergebnisse ab und dann auch hier WINKE WINKE ::w:evil:
 

Bejo

Guest
Hallo ::w

Berichtest du hier noch weiter? Wie geht es Dickie?

Man muss optimistisch bleiben denn auch das Tier spürt unsere Angst und die Anspannung. Wichtiger als ein einzelner Wert ist der Gesamt Eindruck der Katze.
Da gebe ich dir grundsätzlich Recht. Liegt ein deutlich erhöhter Kreatininwert vor, kann dies allerdings schon lebensbedrohlich sein, weil möglicherweise eine akute Niiereninsuffuzienz und / oder eine bedrohliche Infektion, welche den Wert so hoch treibt, vorliegt. Die grosse Gefahr, dass der Körper, trotz allen Bemühungen, nicht alleine damit fertig wird, darf dabei keinesfalls nicht unterschätzt werden.
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Semintra Alternative- Dickie hat es umgehauen

:| Ja ich wollte ja weiter berichten. Dickie war 2 Tage beleidigt, denn er schrie bei der Blutabnahme was er NIE bei dem vorigen TA tat....zudem machte die TÄ plötzlich eine Blasenpunktion und da krümmte sich mein Kater vor Schmerzen ! Ich war auch fix und fertig....musste much hinsetzen. Ich bezweifle nicht dass das gute Ärzte sind aber diese Fachpraxis ist wie eine KFZ Werkstatt...kein Gefühl für die Tiere mehr...furchtbar.
Dann bekam er Ultraschall. Angeblich sah die Ärztin eine Veränderung an einer Niere. Sofort sprach sie eventuellen Krebs an um dann wieder abzuwiegeln dass könne bei älteren Tieren auch mal ganz normal sein ...? Natürlich wollte sie dann in der kommenden Woche eine Punktion der Niere machen mit NARKOSE ....??????? Auf Verdacht ein solches Risiko eingehen? Das geht doch gerade auf die Nieren ...unglaublich! Als ich sagte das ich das nicht möchte und ob man diese Veränderung nicht regelmäßig beobachten könne sagte sie plötzlich ja das ginge auch ....? Also Sorry ich hab gemerkt es ging nur um das liebe Geld. Und das auf Kosten der Tiere. So und nun kommt's...Da Dickie Proteine im Urin hat verschrieb sie Semintra. Innerhalb von zwei Tagen Eingabe bekam mein Kater einen richtigen Absturz. Er war apathisch wie unter Drogen. Könnte nicht mehr geradeaus laufen. Wollte gar nichts mehr fressen, pinkelte überall hin nur nicht ins Klo und begann sogar Streu zu schlecken. Das ihm noch sauübel war merkte ich am Zähneknirschen und Schmatzen. Das war furchtbar. Ich habe die Praxis sofort angerufen und vorher schon das Zeug abgesetzt. Ich bekam dir Info zwei Tage absetzen und dann die Hälfte der Dosis zu geben. Sollte ich also heute machen. Ich traue mich aber nicht da es ihm heute ein bisschen besser geht Dank Infusion beim anderen TA und einer Gabe Cortison...Mein Mann war mit Dickie dort ich hätte Cortison untersagt. Er schläft viel heute, hat bisschen gefressen und getrunken und ist auch gelaufen und sogar einmal gerannt im Garten ohne groß zu schwanken. Er knirscht und schmatzt auch seit der Semintra Gabe und ich hab ihm Omeprazol gegeben. Das hat geholfen. Er hat sich nie übergeben bis jetzt und ich gebe ihm ja noch jeden Tag püriertes Diät Futter ins Mäulchrn mit einer Spritze.
Also was würdet ihr tun ? ::?Gibt es bei Proteinurie auch andere gute Medikamente mit weniger Nebenwirkungen? Gebt ihr auch Omeprazol oder hat es zu viele Nebenwirkungen ? Ich habe auch Gastricumeel hier und es ihm auch gegeben. Ist das auch für Sodbrennen? Ach ich bin auch fertig im Moment und ich hoffe es geht ihm bald bisschen besser. Er schläft und schläft gerade.......Infusionen werde ich in Zukunft auch selber machen und mein TA zeigt mit das dann. Wie viel geht ihr und wie viel kostet ein Beutel NACL.?
Gibt es auch flüssige Nährstoffe für das Trinkwasser ? ::? Ach so ich habe auch noch Ulmenrinde bestellt....
Hilft die auch bei Sodbrennen?

Sein KREA Wert ist aktuell 5,3
letzte Woche vor der Semintra Eingabe 4,5
Bei meinen ersten Beitrag vom 25.08. lag der KREA Wert bei 6,7 !
Ich habe täglich SUC gegeben und dann lag der Wert bei 4,5 !
Und nun seit dem Absturz unter Semintra leider 5,3......?
 
Zuletzt bearbeitet:

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Bitte Hilfe dringend

Ich habe jetzt gerade mit der TÄ gesprochen und bin total am Ende. Da Dickie Semintra überhaupt nicht vertragen hat habe ich kann einer Alternative gefragt denn er hat Protein Urämie und muss was bekommen sonst stirbt er doch bald weil sich die Giftstoffe immer mehr anreichern ....Sie hat gesagt das mache keinen Sinn denn die anderen Mittel würden noch mehr den Blutdruck nach unten drücken und da kein Kater normalen Blutdruck hat würde das nicht gehen. Ich soll Infusionen geben und sie schickte hinterher das es jetzt schlechter werden wird. Ja ich glaub ich Spinne... was soll ich denn nun machen ? Darauf warten das er sich mit der Protein Urämie immer mehr vergiftet ?
Bitte ist denn hier keiner der helfen kann ? Soll ich es trotz der Hammer Nebenwirkungen wagen Seminta in einer kleineren Dosis zu geben ? Oder einen anderen ACE Hammer verschreiben lassen. Aber sie sagt die drücken noch mehr den Blutdruck hinunter. Wie ging es euren Katzen damit und haben die auch wie Dickie so schlimme Nebeneirkunrn anfangs gehabt.? Und hat sich das eingependelt? Das Problem bei ihm ist ja das sein Blutdruck normal ist,......ich bin so was von verzweifelt.:|
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.432
Gefällt mir
14
Warst Du denn inzwischen in einer Tierklinik und hast abklären lassen ob eine CNI oder eine ANI vorliegt???? Bei einer ANI kann man doch gut behandeln und die Nieren können sich erholen.
Diese Achterbahnfahrt des Kreatinin-Wertes irritiert mich etwas - ist eine ANI sicher ausgeschlossen???

Die Geschichte der Blasenpunktion mit Höllenschmerzen gefällt mir auch nicht.


Ganz ehrlich - ich würde es lassen...wir hatten bei Julchen mit Semintra das gleiche Problem, ich habe es auch abgesetzt.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du völlig verzweifelt bist. Ohne Dir rein reden zu wollen kann ich Dir nur erzählen, wie ich meinen Herzenskater Calvin behandelt habe, der mit 19 Jahren an CNI erkrankt ist.

Calvin war aufgrund eines schweren Traumas aus der Vergangenheit kaum behandelbar. Ich habe es ab und an mit SUC versucht, aber mehr habe ich nicht gemacht, für mich kam das nicht in Frage. Ich wollte ihn nicht quälen mit der ständigen Eingabe von Medikamenten, für ihn wäre das kein Leben mehr gewesen.
Er hat noch gefressen, aber nur wenig. Den Katzen ist übel, ich habe nie versucht, ihm etwas einzugeben - er hat gefressen oder eben nicht.
Für mich war das die Hölle, das kannst Du mir glauben. In den letzten zwei Wochen seines Lebens hatte ich Urlaub. Ich konnte nicht mehr tun, als mich daneben zu setzen, ihn zu streicheln, ihm etwas vorzusingen und zu gucken, ob er vielleicht etwas essen möchte. Sein Kreawert war da auch schon über 5. Zum Schluß wog er noch 2,1 kg, begann zu schwanken und hatte keine Kraft mehr. Ich habe ihn dann gehen lassen - schweren Herzens.

Ich sah keinen Sinn darin, ihn mit allem möglichen zu behandeln und auch noch assistent zu füttern, nur um sein Leben um 4 Wochen zu verlängern.
Wenn mir übel ist möchte ich auch nicht essen.

Es ist grausam und für uns ganz furchtbar, aber die Tiere stehen im Vordergrund.

Verstehst Du...

Julchen starb 8 Wochen vor ihm - sie habe ich behandelt mit allem, was die Kunst her gibt. Sie hat keinen Tag länger gelebt als Calvin, es dauerte 4 Monate.
Ich würde es so nie wieder machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.205
Gefällt mir
21
Ich würde noch eine Zweitmeinung einholen...evtl. auch eine Tierklinik aufsuchen...irgendwie hat mir der Bericht über die Blasen und evtl. Nierenpunktion Deiner Tä. nicht gefallen.......und manche Katzen vertragen das Semintra einfach nicht.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.374
Gefällt mir
35
Ich kann dir auch nur dringend raten eine Tierklinik aufzusuchen.
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Danke für eure Antworten. Ich habe dazu ob es chronisch bzw. akut ist jetzt gerade von der Fachpraxis die Aussage bekommen dass die Nieren auf dem Ultraschall eine Veränderung bzw. Schädigung aufweisen und das deute auf eine Chronische Sache hin.
Ich habe gesagt das er vorher völlig normal war. Mein Mann ist auch total verblüfft gewesen. Am Freitag hole ich mir die Meinung einer zweiten scheinbar sehr guten TA Praxis ein. Dann weiß ich genaueres. Zum Thema Klinik. Ich war vor 4 Monaten mit meiner Katzendame dort die plötzlich über das Wochenende eine Blutung im rechten Auge hatte.....nach 3 Stunden Wartezeit kam ein Arzt der ihr VÖLLIG FALSCHE Medikamente verschrieb und noch eine VÖLLIG FALSCHE DIAGNOSE gestellt hat. Meine Katze ist daraufhin erblindet weil der Arzt den hohen Blutdruck nicht erkannt hat. Ich war danach beim speziellen Augenfachmann für Katzen mit wöchentlichen Nachuntersuchungen. Sie ist völlig umsonst erblindet. Ich wollte die Klinik anzeigen. Ich bin diejenige die keinen Gang, Mühen und Geld scheut aber Tierkliniken machen vor allem Geld denn sie müssen die teuren Geräte und ihre zig Mitarbeiter bezahlen. Sorry aber das ist meine Meinung. Es hat einfach überhand genommen. Dickie wird von mir nicht noch weiter gequält. Wenn ich ihn in diesem Zustand den Stress einer stationären Behandlung antue dann kann ich ihn gleich begraben..Er ist super sensibel und da würde sein Herz aussetzen. Und weil ich diese Liebe empfinde werde ich besonnen vorgehen. Ich danke euch allen. Dickie ist erst 12 und wäre er 19 Jahre dann würde ich das eher akzeptieren. Ich werde euch am Freitag berichten was die Meinung des ändern Arztes ist...:cry: Gerade sehen wir das er richtig große Würste in die Toilette gelegt hat und nun plötzlich fitter ist. Ich gebe ihm weiter täglich SUC. Sollte der Arztbesuch nichts neues bringen und sich sein Zustand verschlechtern werde ich ihn in eine andere Tierklinik bringen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.432
Gefällt mir
14
Vielleicht war er etwas verstopft. Trinkt er genug?
12 Jahre ist echt noch jung. So ein Mist...:cry:
 
Zuletzt bearbeitet:

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Er bekommt die Infusionen alle 2 bis 3 Tage. Und ich hätte schon das Gefühl das er sehr verstopft war. Ich habe Olivenöl unter sein püriertes Futter gemischt. Das scheint funktioniert zu haben er war zweimal käckeln::l
Nun liegt er auf seinem Deckchen und schläft bzw. döst wieder. Eben ist er schon geschwankt im Garten und hat sich immer wieder hingelegt. In diesem Zustand Strasse ich ihn nicht mehr. Er bekommt ja wegen der hohen Werte nur Diätfutter, zum Glück liebt er den Renal Drink von Royal Canin...Das schleckt er sehr gerne und wenigstens frisst er wenn auch sehr wenig und fast nur flüssig...kennt ihr etwas was ich ihm noch geben kann. Der Arme. Vielleicht gibt es ja Lebensmittel die bei CNI fressen darf wenn ich sein Ipakitine drauf streusele...? Er soll ja auch mal wieder richtig gerne fressen....
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.432
Gefällt mir
14
Hast Du mal die Haut hoch gezogen ob sie stehen bleibt??
 

Julcadema

Registriert seit
24.08.2018
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Dickie ist heute gestorben ....

:cry: ich möchte mich aus ganzem Herzen bei denen entschuldigen die ich so böse beschimpft habe in meiner absoluten Verzweiflung.
Dickie ist heute friedlich in unseren Armen gestorben. Wir haben alles getan was wir konnten. Wir waren in der Tierklinik und seine Blutwerte hatten sich plötzlich sehr verschlechtert. Er hatte bereits eine Anämie und eine Protenurie. Er krampfte heute morgen in meinem Arm und er konnte nicht mehr stehen und laufen. Sein Kopf hing nur runter und das alles innerhalb von Stunden. Unbegreiflich. Er hat seit der Diagnose noch 4 Wochen gelebt und hatte auch richtig tolle Tage. Wir haben ihn erlöst denn es wäre nicht besser geworden. Ich bin vor Trauer am Verrückt werden. Er ist was ganz besonderes gewesen.
Er liegt jetzt in seinem Körbchen in unserem Schlafzimmer. Morgen werden wir unseren Kater beerdigen. Ich bin froh über jede Sekunde mit ihm. Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen alles Gute für eure Tierchen. Und bitte verzeiht mir das ich so schlimm war. Es war reinste Verzweiflung. Ich hab meinen Kater abgöttisch geliebt und weiß nicht wie ich jetzt weiter leben soll....Danke an alle .........
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenlinks

,

cerenia 24 mg 1 halbe warum nur 2 tage haltbar

Top Unten