Mein armes Carlchen

  • Ersteller des Themas Bine9284
  • Erstellungsdatum

Bine9284

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Hallo erst mal zusammenl,


Erst mal ich heise Sabine und wir haben 2 Katzen Paulie ist 14 Wochen alt und Carlchen ist 9 Wochen alt. ich weiss das ist sehr früh, aber die Leute Wollten ihn unbedingt los werden Hof Katzen und dann haben wir ihn auch genommen. Wir haben Carlchen zwar erst seit einer Woche doch er ist uns in dieser Woche sehr ans Herz gewachsen (wir meine ich Jana 4 Jahre alt Janosch 6 Jahre alt und mein Mann Sascha) . Er ist auch sehr zarm und lässt sich alles gefallen vor allem das rumm püngeln von meiner Tochter er hat es wirklich genossen. So am Montag waren wir mit beiden Katzen beim Tierartzt weil Paulie an den Augen Schuppen hatt und die HAare ausvielen. Und Carlie ging es super er bekam dann eine Wurm Kur. So Abends
war noch alles Ok beide Katzen waren Putz munter. Als ich Morgens aufwachte kam meine Tochter zu mir ins schlafzimmer und meinte schau mal Mami wie lustig Carlie läuft so lustig. Ich dachte was is nun los da sah ich es und mir schossen sofort die Tränen in die Augen er schliff die Hinterbeine Hinter sich her und bewegte sich so ruck artig. Ich bin dann auch mit ihm zum TA gefahren und er gab ihm 4 Spritzen sagte aber nicht wofür und als ich ihn ansprach was es denn sein könnte sagte er wisse er auch nicht ich solle am nächsten Zag vorbei kommen. Der zustannt verschlechterte sich immer mehr er hat nur noch da gelegen mit offenen Augen nur geatmet und auf nix mehr reagiert. Ich habe ihm dann jede stunde mit einer spritze Wasser in den Mund gegeben. Und dann bekam er noch durchfall schleimig und lt Fäden. Mir viel direkt auf das es genau so roch wie meine Darm entzündung die ich damals hatte. Am nächsten Morgen fuhr ich dann zu einem Anderen Tierartzt da ich dem Einem gar nicht vertraute. Und meine Cheffin mir einen Guten empfiel. So er hatt ihn auch richtig gründlich unter sucht und gesagt das könnte irgendwas neurologische sein wodurch es ausgelösst wurde wusste er auch nicht. Er sagt mir das es besser sei die Katze bei ihm zu lassen damit sie nicht austrocknet und die Nieren durch spült werden. Ich meinte dann nur das ich aber immoment nich so viel Geld habe, da meinte er nur das Kätzchen ist immoment wichtiger und über den Preis werden wir uns schon einig. Ich muss sagen da merkt man wenigstens das er den Beruf aus leidenschaft macht. So jetzt hab ich heute angerufen bei ihm und er meinte er soll noch ne Nacht da bleiben denn er zeigt schon ein wenig mehr reaktion versprechen kann er aber nichts. Ich bin so traurig er ist doch so süss und klein ich kann mir nicht vorstellen das er stirbt. Ich könnte nur noch heulen immoment. Und vorallen dingen was ist dann mit Pauli er wird ihn sehr vermissen den sie konnten sich sehr gut leiden, haben neben einander geschlafen und er grosse hat den kleinen immer sauber gelekt. Wenn ich doch nur wüsste was los ist das kam alles zu plötzlich und er war so quirlcih und lebhaft und wenn man dann das Häfchen elend gesehen hat. Ist ein wenig lang der Text aber musste mir das von der Seele schreiben. Danke fürs zuhören!!!
Liebe Grüsse Sabine
 
25.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Ulrich

Guest
Hallo Sabine,

herzlich Willkommen im Forum ::w .

Jetzt mach Dir mal nicht zuviel Sorgen, der TA scheint das ja im Griff zu haben. Er wird jetzt sicher einige Untersuchungen machen. Warte mal ab bis morgen, es sieht doch gar nicht so schlimm aus. Die Daumen sind gedrückt!!!
 

Bebab

Registriert seit
30.12.2005
Beiträge
2.398
Gefällt mir
0
und herzlich Willkommen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es dem Katerchen bald wieder besser geht.
Alles Gute.
 

Thyria

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
101
Gefällt mir
0
viel erfolg für den kleinen!
und du kannst jetzt gar nichts mehr erstmal machen, außer versuchen, ruhig zu bleiben.
ich denke, es war gut, dass du den TA gewechselt hast ...
drücke dir die daumen & hoffe, dass du einigermaßen schlafen kannst, damit du morgen für ihn wieder fit bist!
 

Bine9284

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Danke schön für die afbauenden Worte,
Habe schon mit demTA Telefoniert und dem Kleinen geht es besser er kann wieder laufen. Er bleibt aber trotzem noch übers Wochenende da, weil der TA nicht weiss ob er Blind ist oder einfach nur übermütig, weil er so tolpatschig ist.Abwarten wenn er Blind bleibt ist es was Neurologisch angeborenes und er muss dann leider eingeschläfert werden. Aber ich denke er wird es schaffen.
Liebe Grüsse Sabine
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Auch von mir ein Herzliches Willkommen im Forum.

Hab ich das jetzt richtig verstanden?
Der kleine soll eingeschläfert werden, wenn er Blind sein sollte?

Das ist nun wirklich kein Grund eine Mieze Einzuschläfern.
Diese Tiere kommen damit bestens Klar, zumal der Kleine noch sehr Jung ist.
Viel Wichtiger ist das der kleine wieder gesund wird, nicht mehr Aphatisch ist etc....!!!
berichte bitte weiter ja?

Hier werden alle Daumen und Pfötchen gedrückt.
 

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.398
Gefällt mir
1
Hallo Sabine,

Wieso muss er denn eingeschläfert werden, wenn er blind ist??
Hier im Forum gibt es einige blinde Katzen, die damit gut zurecht kommen...

Und bei einer neurologischen Sache kannst Du ja auch noch Rat bei einem Spezialisten holen...

Hoffe, dass Carlchen schnell wieder gesund wird...
 

Bine9284

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Das sagt mir der Tierartzt halt am Telefon aber Montag weiss ich ja mehr und da werd ich ihn ja fragen, ich habe aber ein gutes Gefühl. ich hab noch mal ne Frage, erkennt er uns nach einer Woch wieder oder hat er uns vergessen? Ich weiss es nicht weil die 2 unsere ersten Katzen sind.
 

Bine9284

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Hallo, wir haben gestern unseren Carlchen abholen können. Ihm geht es sehr gut als er uns roch oder sah wurde er ganz ungestühm und wollte unbedingt aus dem Käfig raus. Er weicht nicht mehr von meiner seite und wenn ich mich aufs Sofa setze dann kommt er sofort und setzt sich auf meine schulter. Er hat aber dort ganz schön abgenommen. Und der Tierartzt meinte das er Jünger als 8 Wochen ist. Pauli will immmer mit Carlchen spielen aber Carlchen ist noch zu schwach. Ich hab immer angst das er ihm Weh tut. Weil der kleine sich so laut wehrt mit Miauen. deshalb haben die Beiden ketrennt von einander geschlafen. In 2 Wochen müssen wir noch mal zur Kontrolle. Er wusste auch nicht was es ist, haubtsache dem kleinenn geht es wieder gut.
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Nun soll es weiter bergauf gehen, ich wünsch Euch alles Gute!

Carlchen wird einen besondern Platz in Deinem Leben und Deinem Herzen erobern, gell?

Zugvogel
 

Ähnliche Themen


Top Unten