Mehrkatzenhaushalt Tierquälerei???

Diskutiere Mehrkatzenhaushalt Tierquälerei??? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; ::w Hallo ihr lieben! Ich hab da mal eine ganz blöde Frage an euch! Mein Freund und ich lieben Katzen über alles. Wir überlegen zur Zeit zu...

saphix

Registriert seit
10.08.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
::w
Hallo ihr lieben!
Ich hab da mal eine ganz blöde Frage an euch!
Mein Freund und ich lieben Katzen über alles.
Wir überlegen zur Zeit zu unseren 3 Süßen noch eine 4.Katze dazu zu holen...evtl. eine kleine Spanierin! ::bg

Jetzt hab ich von einer Kollegin gehört, ich solle mir das doch gut überlegen, denn ich würde bestimmt Probleme bekommen, da die Katzen sich eingeengt
fühlen, Katzen wären ja eher Einzelgänger und wollen ihre Wohnung für sich alleine haben. Für sie grenzt das schon an Tierquälerei??!!!!8O

Im ersten Moment hab ich gedacht: was für ein Schwachsinn...allerdings muss ich nun doch immer wieder über ihre Aussage nachdenken!:?

Wir wohnen in einer 4-Zimmer Wohnung, mit ca. 88qm und gesichertem Balkon. Unsere Katzen sind reine Wohnungskatzen.
Ich bin der Meinung, unseren Katzen gehts super bei uns, sie haben alles was sie brauchen, wachsen&gedeihen prächtig!:mrgreen:
Unserer Meinung nach haben wir genug Platz für unsere Katzen, auch wenn es 4 wären!

Was haltet ihr von der Aussage meiner Kollegin? Muss ich ein schlechtes Gewissen haben???::?
Ich glaub ja eher, sie ist eher neidisch...früher war sie auch total vernarrt in Katzen(sie hat selbst 2) aber seit sie ein Kind hat(ca. 1Jahr alt) gibts für sie nur noch das! Dann kommt ne ganze Weile nix...und dann kommen Katzen&Mann!:x
Find ich eigentlich furchtbar sowas! Deswegen glaub ich eher, sie gönnt uns unser Leben mit 3(oder 4) Katzen nicht(eigentlich wollte sie nie Kinder haben!), würde sie aber nie zugeben!
Für eure Kommentare wäre ich euch sehr dankbar...will doch nicht zum Tierquäler werden!?:?
LG
Manu
 
13.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mehrkatzenhaushalt Tierquälerei??? . Dort wird jeder fündig!

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
::w

Wir wohnen in einer 4-Zimmer Wohnung, mit ca. 88qm und gesichertem Balkon. Unsere Katzen sind reine Wohnungskatzen.
Hallo Manu,

ich kann nur für mich persönlich reden. Wir haben hier einen charakterstarken, dominanten Einzelherrscher zu Hause ::bg Sonst hätten wir sicherlich noch eine 2. Katze.

Wir bewohnen 4 Zimmer plus Balkon auf 98 qm und mehr als 2 Katzen wollte ich auf diesem Raum nicht.

Ich denke, das ist individuell verschieden. Wenn eine Katzengruppe funktioniert, dann prima. Allerdings bin ich der Meinung, dass eine Katze "pro Person" reicht.
 

arany

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
817
Gefällt mir
0
Au weia, ich bin ein Tierquäler :roll: ::bg

Und erst diejenigen hier mit 5,6, 7 oder noch mehr Katzen.
Das ist absoluter Quatsch, was Deine Kollegin da erzählt.

88 qm, die katzengerechte Plätze und Klettermöglichkeiten usw. haben ist meiner Meinung nach vollkommen in Ordnung.
 

Hellskitten

Registriert seit
03.09.2004
Beiträge
1.719
Gefällt mir
0
Das kommt sicher auf die Katzen an.

Wir haben ca. 90 qm und fünf Katzen. Sie sind zu 90 Prozent gemeinsam in einem Zimmer. Obwohl es mehrere andere zur Auswahl gäbe. Gerade unsere Jüngste, Saigon, klebt an den anderen und sucht ständig Körperkontakt.

Wäre Gesellschaft Quälerei, würden sie sich mehr aus dem Weg gehen, denke ich.
 

Feli-Chan

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
267
Gefällt mir
0
Seh ich wie meine Vorschreiberin. (ich meinte arany, Hellskitten war schneller ^^)
Wenn sich die drei Katzen dort sehr wohlfühlen jeder seien Rückzugmöglichkeit hat, steht ner 4. katze nichts im wege.

Außerdem habt ihr ja zusätzlich einen Balkon die die Miezen nutzen können.
 

Ulrich

Gast
Hi Manu,

ich finde Deine Freundin hat nicht unbedingt Recht. Wenn Du Deine Wohnung katzengerecht eingerichtet hast und die Katzen Möglichkeiten haben sich zu beschäftigen, dann ist es egal ob drei oder vier Katzen dieses Spielfeld benutzen.

Bei der Anschaffung einer vierten Katze besteht eine gewisse Gefahr von den drei Altbewohnern ggf. nicht akzeptiert zu werden, ja, auch Katzen können mobben.

Das sehe ich als die eigentliche Gefahr, das muss gut überlegt werden und es sollte von Beginn an ein Plan B bestehen, falls es nicht klappt.
 

saphix

Registriert seit
10.08.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
Danke schon mal für eure Antworten!
Bei unseren ist es ziemlich verschieden, mal sind alle zusammen in einem Zimmer...mal ist jede für sich!
Genügend Rückzugsmöglichkeiten sind auf jeden Fall vorhanden!
Zum Thema Zusammenführung: unser Scooter kam vor 2 Monaten auch schon aus Spanien zu unseren anderen beiden(Kater&Katze)...sie sind alle ungefähr im gleichen Alter, ca. 6-7 Monate alt! Und bei dieser Zusammenführung hat alles super geklappt, mal von den anfänglichen Fauchereien abgesehen!:lol:
Jetzt sind sie ein richtiges Dreamteam, Scooter wäre gar nicht mehr wegzudenken!::bg
Deswegen bin ich für eine erneute Zusammenführung eigentlich recht optimistisch!
Ich finds jedenfalls super, mehrere Katzen zu haben! Und so lang man sie ordentlich behandelt, ist es für mich alles andere als Tierquälerei!:?
 

KittyNelli

Registriert seit
22.03.2005
Beiträge
2.774
Gefällt mir
4
Ich finde es immer gut, wenn sich jemand vor Anschaffung weiterer Katzen Gedanken dazu macht. Auch überlegt, welche Katzen zu den vorhandenen passen könnten.
Und nicht aus Mitleid oder Habenwollen jede Menge schwieriger Katzen vergesellschaftet, das gibt es ja auch. Dann sind Probleme oft vorprogrammiert.

Sicher kommt es beim Platzangebot auch auf die Katzen an. Es gibt ruhige Vertreter und es gibt Katzen, die brauchen unbedingt viele Klettermöglichkeiten, die wollen auch rennen, ohne dass Türen ständig im Weg sind.

Viel, viel wichtiger empfinde ich jedoch die Zeit, die man für jede einzelne Katze aufbringen kann. Bei uns ist es z.B. nicht so, dass sie sich viel miteinander beschäftigen, nein, jede Katze will individuell ihre Rituale und Streicheleinheiten (mehrmals am Tag!!) von ihrem Menschen.

Ich finde für mich persönlich den Spruch: "nie mehr Katzen, als Hände zum Streicheln" recht gut.

Und ich stimme Ulrich zu:

Bei der Anschaffung einer vierten Katze besteht eine gewisse Gefahr von den drei Altbewohnern ggf. nicht akzeptiert zu werden, ja, auch Katzen können mobben.
Das sehe ich als die eigentliche Gefahr, das muss gut überlegt werden und es sollte von Beginn an ein Plan B bestehen, falls es nicht klappt.
 

Lisbeth

Gast
Wir haben drei Katzen auf 130 qm mit gesicherter Terrasse (20 qm) und ich bilde mir ein, dass sie genug Rückzugsmöglichkeiten haben, falls sie sich mal gegenseitig auf den Senkel gehen!
:roll:
Leni und Paulchen sind ziemlich Schlaftabletten, nur Kalle dreht immer voll auf, ich denke schon manchmal darüber nach, ob ich ihm nicht einen Spielkameraden holen muss (heute nicht, aber auf Dauer....ich weiß es nicht).
Aber ich weiß jetzt schon, dass mein Mann da absolut NULL Verständnis haben wird, leider!
8)
 

Lisbeth

Gast
PS: Habe deine Frage gar nicht beantwortet...
:oops:
Ich finde nicht, dass es Quälerei ist, 3 oder 4 Katzen zu haben. Ok, es wurde schon angesprochen, 10 Katzen auf 50 qm ist nicht so der Hit.
8O:wink:
 

Blackfire

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
906
Gefällt mir
0
::w
Jetzt hab ich von einer Kollegin gehört, ich solle mir das doch gut überlegen, denn ich würde bestimmt Probleme bekommen, da die Katzen sich eingeengt fühlen, Katzen wären ja eher Einzelgänger und wollen ihre Wohnung für sich alleine haben. Für sie grenzt das schon an Tierquälerei??!!!!8O
Aha, Katzen sind also Einzelgänger und es ist Tierquälerei, wenn man mehrere hält. :roll:

Vielleicht solltest Du ihr die Bilder mal unter die Nase halten. Einmal beim Kuscheln und einmal beim Spielen:






Ja, so sehen gequälte Katzen aus.

Gib nichts auf diesen Blödsinn und hole Dir ruhig eine vierte Katze dazu, wenn Deine Gruppe verträglich ist. Bei mir sind es drei Katzen auf 60m², da sehe ich bei vier Katzen auf über 80m² kein Problem.
 

Kroniberger

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hi,
ich glaube nicht das man das verallgemeinern kann. Katzen sind eigentlich Individualisten :roll: hägt aber auch von der Kinderstube ab, aber ich sage immer Versuch macht klug 8). Und ohne Reviergehabe geht's halt bei katzen nicht ::fuck. Sind die sympatien auf beiden Seiten, nach klährung des Reviers, vorhanden läuft alles ohne probleme ::bussi.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht das wenn der Halter unsicherheit spüren lässt :confused:, merken die Katzen das schneller als man /frau denkt. Also ein bischen zuversicht in die Sache und frisch gewagt ist halb gewonnen ::wgruen.
G.G.
 

threnody

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
255
Gefällt mir
0
ich glaube nicht das man das verallgemeinern kann. Katzen sind eigentlich Individualisten
Das kann ich nur unterschreiben!!!
Unser Sternenkater Olli war immer allein! und ihm ging es wirklich gut. Aber er war es auch einfach gewohnt seine Menschen für sich zu haben....

Unser drei jetzigen Katzen kann ich mir allein garnicht denken! Als Rica die erste Woche allein hier war, haben wir sie nicht ein einziges Mal gesehen... Als Papi dann hier ankam, ändert sich die Situation sofort! Man könnte meinen, man hätte Zwillinge bei der Geburt getrennt... Und selbst Kami, die eigentlich lieber allein schläft, ist total ausgelassen, wenn sie mit den Beiden toben kann, Ich möchte nicht wissen wieviele Dinge zu Bruch gehen würden, wenn sie allein wäre...

Und auch die Platzfrage ist nicht pauschal zu beantworten! Wir haben nur 50qm mit den Dreien, und es funktioniert (okay, ich würde auch nicht über eine Vierte nachdenken). Die Platzfrage ist einfach sehr subjektiv!!
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
4 Katzen ist auf jeden Fall noch ok., solange ihr genug Zeit habt, euch mit allen zu beschäftigen. Aber ich glaube, man sollte nicht unbegrenzt Katzen aufnehmen, da eine große Katzengruppe Streß für die Tiere sein kann. Ich meine mal gelesen zu haben, daß die Grenze bei ca. 5 Katzen sein sollte, darüber hinaus steigt der Streß überproportional an. Keine Ahnung, ob das so stimmt, aber ich finde es eigentlich einleuchtend.
 
Melli77

Melli77

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
2.996
Gefällt mir
0
Schon alleine die Aussage "mehrere Katzen = Tierquälerei" bringt mich ins grübeln.:roll:

Jeder weiß doch, das Katzen gerne die Nähe zu ihren Artgenossen suchen und unheimliche Schmuser sind.::bg
 

saphix

Registriert seit
10.08.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
Also bei 10 Katzen,oder mehr, auf 50qm...da würde ich auch langsam sagen, es reicht!:wink:
Die Schmusegewohnheiten unserer drei haben wir schon genauestens analysiert...:lol:...und wenns soweit ist, widmen wir jeder Katze unsere ungeteilte Aufmerksamkeit, ich denke, das ist auch wichtig!
Es gibt doch nichts schöneres, als ausgiebige Schmusestunden mit den Süßen!::bg

@Blackfire
Sehr süße Fotos...kommt mir irgendwie bekannt vor, unsere beiden 'Herren' liegen auch öfters mal so da!::bg
Das sieht dann so aus:

::l

Ein weiterer Grund, warum wir an eine 4.Katze denken ist, dass unsere Saphira beim Spielen oftmals das Nachsehen hat.
Die beiden Kater spielen meist zusammen, aber ziemlich wild und ausgelassen...wie kleine 'Jungs' halt so sind!8O
Und deshalb denken wir, dass eine etwas ruhigere Spielkameradin in ihrem Alter nicht verkehrt ist!
An mehr als 4 Katzen haben wir auch nicht gedacht...(dann wird unser Bett zu klein)...:mrgreen::mrgreen::mrgreen:
::w
 

Dosi-Muc

Registriert seit
04.04.2007
Beiträge
345
Gefällt mir
0
Nachdem...

...unser Puccini ja leider im Oktober über die RBB gehen musste, holen wir am WE Leon und Leopold (BKH) zu uns. Sie sind jetzt 14 Wochen alt.
Eigentlich sollte Leon als vierter Kater zu uns, weil die 3er Gruppe eher unausgeglichen war. Aber nach Pucs Tod hielten wir es für ungünstig, zu Merlin 3.5 und Schorschi 2.5 ein Kitten zu tun und haben uns nun auch für den Wurfbruder, einen kleinen Highlander entschieden.
Denke, damit wird man den Kitten und den großen gerecht.
Wir leben auf 82 qm und Garten mit gesichertem Freigang, bzw. im Winter gesicherter Terrasse.
wir haben jetzt noch einen zweiten Deckenspanner bestellt, dazu gibt es genügend Rückzugs- und Kratzmöglichkeiten.
Bin zwar schon aufgeregt, denke aber, dass es klappen wird!
 

arany

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
817
Gefällt mir
0
@Saphix:
Ich glaube ihr habt wunderbare Voraussetzungen für eine 4. Fellnase. Wahrscheinlich wird es bei der Zusammenführung auch keine extremen Probleme geben, Eure Katzen scheinen da sehr sozial und aufgeschlossen, sind ja auch noch jung. Eine Garantie hat man natürlich nie, dass der Neuzugang sich gut einfügt und auch nicht, dass er/sie dann wirklich eher mit Saphira zusammen spielt, aber große Probleme kann ich mir kaum vorstellen bei Euch und einer 4. Katze. :wink:


.
Bin zwar schon aufgeregt, denke aber, dass es klappen wird!
Da drücke ich die Daumen, dass es eine harmonische Zusammenführung wird. :wink:
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Auch ich les da ein bißerl Neid raus.
Dann müßte ich ja eine ganz böse Katzenquälerin sein.
 
Thema:

Mehrkatzenhaushalt Tierquälerei???

Mehrkatzenhaushalt Tierquälerei??? - Ähnliche Themen

  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Katze kastriert.. wann zusammenführen?

    Katze kastriert.. wann zusammenführen?: Hallo, meine Große wurde heute Vormittag kastriert, die Kleine ist noch zu jung durfte aber mitkommen weil sie einen Impftermin hatte.. Ich habe...
  • Katzen gewöhnen sich nicht aneinander

    Katzen gewöhnen sich nicht aneinander: Hallo, vielleicht habt ihr mir ein paar Tipps. Nachdem wir unseren Seniorkater Felix nach 17 Jahren einschläfern mussten, haben wir uns anfang...
  • Neue Katze Zusammenführung Fehler

    Neue Katze Zusammenführung Fehler: Guten Tag, Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich habe folgendes Problem: Seit 6 Tagen haben wir eine 3 Monate alte bkh Katze zu uns...
  • Von Plüschmonstern, Blaufellchen, Hauslöwen und Siamesen...

    Von Plüschmonstern, Blaufellchen, Hauslöwen und Siamesen...: Ich würde gerne meine Beiträge über das Zusammenleben mit meinen vier Fellnasen, Cleo, Cäsar, Krümelchen und Balou, in einem/ diesem Thread...
  • Ähnliche Themen
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Katze kastriert.. wann zusammenführen?

    Katze kastriert.. wann zusammenführen?: Hallo, meine Große wurde heute Vormittag kastriert, die Kleine ist noch zu jung durfte aber mitkommen weil sie einen Impftermin hatte.. Ich habe...
  • Katzen gewöhnen sich nicht aneinander

    Katzen gewöhnen sich nicht aneinander: Hallo, vielleicht habt ihr mir ein paar Tipps. Nachdem wir unseren Seniorkater Felix nach 17 Jahren einschläfern mussten, haben wir uns anfang...
  • Neue Katze Zusammenführung Fehler

    Neue Katze Zusammenführung Fehler: Guten Tag, Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich habe folgendes Problem: Seit 6 Tagen haben wir eine 3 Monate alte bkh Katze zu uns...
  • Von Plüschmonstern, Blaufellchen, Hauslöwen und Siamesen...

    Von Plüschmonstern, Blaufellchen, Hauslöwen und Siamesen...: Ich würde gerne meine Beiträge über das Zusammenleben mit meinen vier Fellnasen, Cleo, Cäsar, Krümelchen und Balou, in einem/ diesem Thread...
  • Schlagworte

    ,

    mehrkatzenhaushalt auch tierpuälerei

    Top Unten