Meganaseweise Katze

Diskutiere Meganaseweise Katze im Kratzbaum Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Halli - Hallo, ich glaube ich könnte echt mal ein paar gedankliche Anregungen zu meinem Katzenuntier gebrauchen, also es ist so: Meine Tinka...

Sissi

Gast
Halli - Hallo,

ich glaube ich könnte echt mal ein paar gedankliche Anregungen zu meinem Katzenuntier gebrauchen, also es ist so:

Meine Tinka habe ich vom Tierheim als Wohnungskatze vermittelt bekommen, sie war damals 9 Monate alt, ich habe sie jetzt seit mehr als zwei Jahren. Tinka ist unbeschreiblich neugierig, abenteuerlustig und hat vor nichts, aber auch vor gar nichts Angst ! Sie öffnet meinen Kühlschrank, alle anderen Schränke, Schubladen und auch Haustüren sind kein Problem für sie. Ich
habe mittlerweile alle Türklinken senkrecht montiert. Tinka ist von morgens bis abends auf der Suche nach Abenteuern ! Ich habe ihr auch noch einen Kumpel besorgt, einen Kater auch aus dem Tierheim, damit sie einen Freund zum Spielen hat. Die beiden verstehen sich super gut. Nun denke ich manchmal, dass Tinka einfach keine Katze für die Wohnung ist, dass ich sie eigentlich rauslassen müsste, sie hat einfach zuviel Pfeffer im A.... ! Dann denke ich wieder, dass sie eigentlich auch wieder nicht dafür geeignet ist nach draußen zu gehen, weil sie sowas von neugierig, zutraulich und vor allem unvorsichtig ist. Ihr könnt' Euch vorstellen, dass ich hin- und hergerissen bin. Bei ihr habe ich halt schon das Gefühl, dass sie mit dem Leben in der Wohnung nicht zufrieden ist. Bei meinem Kater sieht das ganz anders aus, der ist sehr viel ruhiger und cooler als sie. Nach meinem Umzug könnte ich ihr den Freilauf eventuell bieten, die WG ist im 1. OG, ich müßte sie also durch das Treppenhaus lassen, was jedoch bedeutet, dass sie nicht nach
Belieben kommen und gehen kann. Davon abgesehen halte ich sie wie gesagt für zu sehr durchgeknallt, diese Katze haut nicht mal vor dem Staubsauger oder vor Hunden ab. Tinka hat den Mut mit den Löffeln gefressen, aber beim Gang auf die Strasse, ist das nicht immer ein Erfolgsrezept ! Was sagt Ihr daszu ?

Gruß Anke
 
22.07.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meganaseweise Katze . Dort wird jeder fündig!

Affinity

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
680
Gefällt mir
0
Hallo Sissi,

so wie du deine Tinka beschreibst fände ich es auch sehr gefährlich, sie allein raus zu lassen.
Meine beiden sind auch reine Wohnungskatzen. Seymen ist ja erst 4 Monate alt, da reicht ihm unsere Wohnung so wie es aussieht noch als Spielplatz aus. Aber irgenwann wird er den Drang nach draußen sicherlich auch verspüren. Leider habe ich weder Garten noch Balkon. Wir wohnen in einem mehrfamilienhaus fast direkt an der Hauptstraße.
Bonny sitzt auch oft am Fenster und würde sicherlich gern raus...

Was hälst du von folgender Idee? So habe ich es bei meinem Tiger damals gemacht, damit er ab und an mal frische Luft schnuppern und ein bisschen Neues entdecken konnte.
Wie wäre es, wenn du eine Katzenleine besorgst und jeden Tag um die selbe Uhrzeit mit deiner Tinka ein bissche "Gassi" gehst? Mein Tiger fand die Idee damals sehr gut und hat sich sehr gefreut, wenn ich mal für 30 Minuten mit ihm rausgegangen bin.
Sicherlich, mit einer leine kann man nicht so gut toben, aber vielleicht gefällt es ihr ja.
Das ist so der einzige Vorschlag, den ich dir machen könnte. Probier es doch einfach mal aus...

Liebe Grüße...

Affinity, Bonny und Seymen
Tiger +17.07.03
 

Sissi

Gast
Hallo Affinity,

ich habe der Tinka auch schon mal eine Katzenleine angelegt, die geht ja noch so um den Bauch rum. Das fand sie gar nicht toll, hat sich flach hingelegt und sich nicht mehr bewegt. Vielleicht sollte ich sie mit dem ganzem Geschirr mal nach draußen tragen und ins Gras setzen ? Wer weiß, vielleicht überwiegt dann dort die Neugierde ? Ich will es nach meinem Umzug mal versuchen. Und Deine Katze ist dann mit Dir spazieren gelaufen wie ein Hund ?

Gruß Anke
 

Anonymous

Gast
Hallo Anke,

ich würd ja auch dazu raten, mal das "Gassigehen" auszuprobieren. Mit Geschirr und Leine.

Hier hab ich neulich recht ausführlich was dazu geschrieben:
https://www.netzkatzen.de/threads/4807/

Und zwar würd ich das Gassigehen einmal empfehlen, damit Abwechslung entsteht und sie neue Eindrücke bekommt, aber auch, damit Du herausfinden kannst, wie sie auf Autos etc. reagiert. Ich habe schon die Erfahrung gemacht, daß vollkommen furchtlose Katzen doch vor Autos etc. einen großen Respekt haben.

Dann wäre noch eine Möglichkeit, ein Fenster oder eine Balkontür mit so einer Gittertür zu versehen, damit Deine Katze das "Draußen" hören und riechen kann. Ideal wäre auch ein katzensicherer Balkon.

Viele Grüße,

Neckarhex
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Anke,

ich kann mir vorstellen, daß, wenn Tinka eine Freigängerin wird, der Kater vielleicht darunter leiden könnte. Du schreibst ja, daß sich beide gut verstehen, und wenn Tinka auf Streifzug ist, ist der Kater alleine.

Tinka verliert als Freigängerin bestimmt das Interesse, noch großartig mit dem Kater zu toben, sie hat ihre Energien ja schon draußen verbraucht.
Das könnte vielleicht zu Problemen innerhalb der Katzengemeinschaft führen und der Kater ändert sein Verhalten Tinka gegenüber.

Deine Überlegungen kann ich gut nachvollziehen, eine unserer Katzen war bis vor gut drei Jahren auch noch eine Freigängerin, dann ging es aus verschiedenen Gründen nicht mehr. Und heute bin ich sehr froh darüber, sie hat Katzengesellschaft und ich muß mir nicht mehr diese Sorgen machen. Einmal kam sie mit einer aufgerissenen Seite nach Hause, gut, daß sie diesen Weg noch gefunden hat...

Wenn Du beginnen solltest, sie an das Geschirr zu gewöhnen und mit ihr Spaziergänge machst, mußt Du ziemlich sicher eine Regelmäßigkeit einführen, sonst steht sie ständig an der Wohnungstür und schreit. Das kann Dir in ihrem Alter sowieso passieren, sie ist es ja nicht von klein auf daran gewöhnt. Ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dir den Kopf zermarterst - ich persönlich bin froh, daß sich unsere Katzen auf einer eingezäunten Terrasse sehr wohl fühlen und ihnen das (mittlerweile) ausreicht.

Liebe Grüße,
Iris
 

Affinity

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
680
Gefällt mir
0
Ich werd waaaahnsinnig. Jetzt habe ich 2 Mal eine Antwort geschrieben. das erste mal ist der pc abgeschmiert, beim 2. mal war es meine eigene Dummheit. Also noch ein neuer Versuch: :twisted:

Sissy, du kannst mit Katzen wohl kaum so Gassi gehen wie mit einem Hund... :wink: Du kannst Ihnen nur folgen. Bei Tiger musste ich dabei durch Büsche hindurch, immer hinterher. Nur unter Autos hindurch wurde etwas problematisch.. :lol:
Nach einiger Zeit brauchte ich die Leine garnicht mehr. Da Tiger schon sehr alt, sehr ruhig und sehr vorsichtig war habe ich ihn auch ohne ständige Kontrolle laufen lassen können. Er lief immernur ein paar Meter weg und wenn er keine Lust mehr hatte kam er zurück und legte sich wieder aufs Sofa.. :D
Ich denke aber nicht, dass du das bei deiner Tinka machen solltest. Es sei denn, es stellt sich bei dem Versuch heraus, dass sie in der freien Natur vielleicht doch sehr vorsichtig ist und sich nicht so weit entfernen würde. Für diesen Test wäre die Leine perfekt. (Tiger hat die auch anfangs nicht gemocht, aber man gewöhnt sich an vieles)

Für deinen anderen Kater wäre es sicherlich ein Problem, wenn deine Tinka plötzlich Freigang bekommen würde, da bin ich mit Lilly derselben Meinung. Da wäre eine halbe Stunde "gassi gehen" pro Tag schon angebrachter. Du solltest dann auch wirklich feste Zeiten einhalten, damit sich Tinka an den Tagesablauf gewöhnen kann...

Viel Glück dabei wünschen Dir

Affinity, Bonny und Seymen
Tiger +17.07.03
 

Sissi

Gast
Hallo und Dankeschön, für die vielen Antworten.

Das Netz am Fenster habe ich längst, die Beiden können Tag und Nacht am offenen Fenter sitzen. Ich habe es von April bis ins Spätjahr fast ununterbrochen geöffnet. Die neue Wohnung wird auch einen Balkon haben, da erweitert sich das Freigehege meiner Katzen auf jeden Fall.
Ich würde die Tinka natürlich nicht nach draußen lassen und den Kater drinnen, wenn, dann dürften sie beide raus ! Ich denke, dass ich die Sache mit der Leine echt mal antesten werde. Gerade jetzt, wo ich das hier schreibe, schleicht die Tinka wieder hier herum und mault vor sich hin. Sie hüpft an die Garderobe, klettert die Wand hoch und mault und mault, manchmal halte ich es fast nicht mehr aus, weil sie mir so sehr den Eindruck vermittelt sich fast zu Tode zu langweilen :cry:
Prinzipiell bin ich jedoch, was den Freigang betrifft, sehr ängstlich gestimmt. Da braucht man ja Nerven wie Drahtseile, wenn sie eines Tages nicht nach Hause kommen. Daher wäre die Sache mit der Leine ein ganz guter Kompromiss. Vielleicht wird sie ja auch schon mit dem Balkon zufriedener. Normalerweise ist für Katzen eine Umzug ein Greul. Was die Tinka betrifft weiß ich schon jetzt, dass es ihr sicher gefällt. Kisten, Kartons, neue Umgebung, da wird sie ganz in ihrem Element sein. Wenn ich Besuch bekomme, der eine Tasche bei sich hat, hüpft sie in diese hinein und durchwühlt sie komplett, so neugierig ist sie !!!
Liebe Grüße
Anke
 

Anonymous

Gast
Hej Anke,

ich hab vor einer Weile mal irgendwo gelesen, daß man Katzen ein Aquarium in die Wohnung stellen soll, damit sie was zum Beobachten haben. Vielleicht wär das auch was für Deine Maulerin! :wink:

Aber wo Du gerade von Umzugskartons schreibst: habt ihr sonst keine rumstehen? Bei uns sind die sowas von beliebt... Kartons und Schachteln, mindestens kennelgroß, mit etwas Zeitungs- und Verpackungspapier gefüllt damit es schön raschelt und mit eingeschnittenen Türchen hier und da. Da liegt auch mal Spielzeug drin, ich verstecke mal Leckerli oder stochere mit einem Federwedel durch die Fenster/Türchen durch. Inzwischen gibt es bei uns auch noch einen schuhkartongroßen, geschlossenen Karton mit Öffnungen, die gerade mal pfotengröße haben, und in den ich Mäuse, Leckerlis, Bälle usw. stecke, die man sich rausangeln muß. Damit können sich unsere auch stundenlang beschäftigen - vor allem die beiden, die noch nicht raus dürfen, aber soooo gerne möchten und ständig vor der Wohnungstür sitzen.....

Viele Grüße,

Neckarhex
 

Sissi

Gast
Hallo Neckarhex,

natürlich stehen bei mir auch Kartons rum; gefüllt mit Raschelpapier und Heu und sogar mit Pfotellöchern drin ! Aquarium klingt gut, aber ich glaub' das schaff' ich echt nicht mehr. Außer den beiden Katzen habe ich auch noch eine Voliere mit Kanarienvögeln und die machen mal richtig Arbeit, jeden Tag auf's Neue. Bei den Vögeln hat sie ja eigentlich auch viel zu gucken und die kennen die Katzen schon, verhalten sich recht cool und gelassen wenn sie um die Voli schleichen. Auch hier sieht man den Unterschied zwischen Kater Fiffi und Tinka, während der Fiffi mit eingeklappten Pfoten vor der Voliere hockt und "Kino guckt" hängt die Tinka schon öfters mal am Gitter dran. Um Katzen und Vögel zu versorgen brauche ich jeden morgen ca. 1,5 Stunden und wenn ich jetzt auch noch ein Aquarium hätte ... 8O !!!

Lachende Grüße
Anke
 

Anonymous

Gast
Hej Anke,

nee, klar, kann ich verstehen. Außerdem wenn schon ne Voliere da ist... dann "hilft" Aquarium wohl nicht so viel.
Wie alt ist Tinka eigentlich? Vielleicht wird sie ja noch gesetzter?
Denn das Freigang-Problem, wie Lilly es beschrieben hat, ist in der Tat ein Problem.

Gruß Neckarhex
 

Sissi

Gast
Tinka wird jetzt im August 3 Jahre alt, es gibt also noch Hoffnung, dass sie ruhiger wird. Verschmust ist sie erst im letzten Jahr geworden, vorher hatte sie nur Bossen im Kopf !
Ich würde sie, wie gesagt, wenn überhaupt, nur gemeinsam rauslassen. Alles andere wäre ungerecht ! Aber irgendwie ist sie mir dafür zu unvorsichtig. Diese Katze wirft auch ständig was um und bringt Dinge zu Bruch, um die andere Katzen samtpfötig schleichen... ! Ein echter Wilfang eben und die anstrengenste Katze, die ich jemals hatte. Aber ich liebe sie .

Liebe Grüße
Anke
 
Thema:

Meganaseweise Katze

Meganaseweise Katze - Ähnliche Themen

  • DYI Indoor-Kratzbaum mit Spielwiese um leider viel mehr als 100 €

    DYI Indoor-Kratzbaum mit Spielwiese um leider viel mehr als 100 €: Nicht schön, aber selten und teuer dafür hält das Ding bis in alle Ewigkeit , Amen So würde ich mein neues Projekt beschreiben . In der...
  • XXL Katzbaum für große Katze

    XXL Katzbaum für große Katze: Huhu :) Der letzte Kratzbaum tut es nicht mehr lange und wird von Claire ständig umgeworfen. Ich benötige also einen größeren Kratzbaum der ca...
  • Mag meine Katze mich oder nur die Ruhe?

    Mag meine Katze mich oder nur die Ruhe?: Wieso zerkratzt sie alle Möbel auser meine? Hallo ihr Lieben, Also, Luna kommt seit neusten immer in mein Zimmer, und wenn mein Zimmer zu ist...
  • Kratzbaum für behinderte Katze

    Kratzbaum für behinderte Katze: Hallo ihr Lieben, Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Mein Häppchenkater kam vor 8 Wochen mit letzter Kraft nachhause und war komplett...
  • Alles für die Katz: Ein Tischler entwirft jetzt Katzenmöbel

    Alles für die Katz: Ein Tischler entwirft jetzt Katzenmöbel: http://www1.wdr.de/fernsehen/regional/hierundheute/sendungen/allesfuerdiekatz100.html Läuft zur Zeit im WDR Fernsehen
  • Ähnliche Themen
  • DYI Indoor-Kratzbaum mit Spielwiese um leider viel mehr als 100 €

    DYI Indoor-Kratzbaum mit Spielwiese um leider viel mehr als 100 €: Nicht schön, aber selten und teuer dafür hält das Ding bis in alle Ewigkeit , Amen So würde ich mein neues Projekt beschreiben . In der...
  • XXL Katzbaum für große Katze

    XXL Katzbaum für große Katze: Huhu :) Der letzte Kratzbaum tut es nicht mehr lange und wird von Claire ständig umgeworfen. Ich benötige also einen größeren Kratzbaum der ca...
  • Mag meine Katze mich oder nur die Ruhe?

    Mag meine Katze mich oder nur die Ruhe?: Wieso zerkratzt sie alle Möbel auser meine? Hallo ihr Lieben, Also, Luna kommt seit neusten immer in mein Zimmer, und wenn mein Zimmer zu ist...
  • Kratzbaum für behinderte Katze

    Kratzbaum für behinderte Katze: Hallo ihr Lieben, Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Mein Häppchenkater kam vor 8 Wochen mit letzter Kraft nachhause und war komplett...
  • Alles für die Katz: Ein Tischler entwirft jetzt Katzenmöbel

    Alles für die Katz: Ein Tischler entwirft jetzt Katzenmöbel: http://www1.wdr.de/fernsehen/regional/hierundheute/sendungen/allesfuerdiekatz100.html Läuft zur Zeit im WDR Fernsehen
  • Top Unten