Mastzelltumor Milz, op? Zweifel

Diskutiere Mastzelltumor Milz, op? Zweifel im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr Lieben, leider melde ich mich mit meinen MĂ€dels aus einem traurigen Grund an😱 nach monatelangen Blutbildern Untersuchungen Röntgen...
raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Hallo ihr Lieben,

leider melde ich mich mit meinen MĂ€dels aus einem traurigen Grund an😱

nach monatelangen Blutbildern Untersuchungen Röntgen Ultraschall, stand am Montag die Diagnose fest“ mastzelltumor“
In der Klinik ging alles ganz schnell, ich konnte es gar nicht verarbeiten. Op wurde direkt angesetzt und wir haben einen Therapie Plan mitbekommen( op soll an Montag stattfinden)
Jetzt kommen mir zuhause starke Zweifel und Ängste ,
sollen wir es tun ? Belastet sie es zu sehr ? Was ist wenn sie dafĂŒr zu schwach ist ? Kann ich medikamentös zuhause behandeln?

ich bin so unsicher , fĂŒhle mich nicht gut beraten , fĂŒhle mich gedrĂ€ngt, will hinter der Entscheidung stehen bin aber nicht sicher was ich tun soll!
An erster Stelle steht immer !!!! Das sie keine Schmerzen haben soll, ihr gehts soweit normal sie frisst , spielt , liegt in der Sonne

Princess ist 11 Jahre ich habe solche Angst mich falsch zu entscheiden 😱 ich hab solche Angst sie zu verlieren, bin handlungsunfĂ€hig.

die Klinik kommt mir eher so vor als stĂŒnde das Geld im Vordergrund ( mir wurde direkt gesagt ; Montag 2000 Euro und kontrolltermine falls Chemo etc ) fĂŒr die Diagnostik ( 1 GesprĂ€ch, auswerten der Blutbilder die ich mitgebracht habe + eine Untersuchung 670 €)
Ich bin bereit alles fĂŒr sie zu tun , wir wĂŒrden dann einen kleinen Kredit aufnehmen ich habe nur solche Angst falsch zu handeln und ihr aktuell ruhiges Leben viel viel viel schlimmer schmerzhafter zu machen đŸ„ș

hat jemand Hilfe fĂŒr uns ? Gedanken
Traurige GrĂŒĂŸe đŸ±đŸ±
 
29.07.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mastzelltumor Milz, op? Zweifel . Dort wird jeder fĂŒndig!
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Hallo raggymama,
herzlich willkommen im Forum, auch wenn der Anlass kein schöner ist.
Ich kann deine Zweifel sehr gut verstehen, man wird plötzlich in so eine Situation geworfen und soll entscheiden. Sicher stehst du noch unter Schock und dann kann man eben keinen klaren Gedanken fassen, ich kenne das auch.
Magst du noch ein bisschen mehr dazu schreiben?
Was war der Grund fĂŒr die Untersuchungen? Du schreibst dass es Monate gedauert hat herauszufinden was deiner Princess fehlt.
Also war dir ja sicher was aufgefallen.
Wo ist denn der Tumor? (Okay Überschrift lesen macht Sinn)
Du schreibst du machst dir Sorgen dass sie zu schwach ist, aber auch dass sie ganz normal ist und spielt.
Das ist absolut verstÀndlich, bestimmt bist du völlig durcheinander.
Bestimmt wĂŒrden die TierĂ€rzte sie nicht operieren wenn sie zu schwach dafĂŒr wĂ€re.
Es tut mir sehr leid, dass du so eine schlimme Situation hast.
Kliniken haben meist einen riesen Apparat der am Laufen gehalten werden und bezahlt werden muss. Das verursacht Kosten.
Die Preise die du genannt hast, wĂŒrde ich nach meiner Erfahrung mit Kleintierkliniken als normal ansehen. Ich habe mal fĂŒr 3 Tage Infusionstherapie und die entsprechenden notwendigen Untersuchungen knapp 1000 Euro bezahlt und wurde gleich zu Anfang darĂŒber aufgeklĂ€rt, dass eine OP falls notwendig dann noch mal 2000 Euro kosten wĂŒrde. Ging um eine Magen-Darm Geschichte.

Aber das nur nebenher, schreib ruhig alles hier rein was dich bewegt, jeder hier weiß wie so was ist und sehr viele haben auch schon mal um ihre Fellnasen gebangt.
Ganz liebe GrĂŒĂŸe
Martina
 
Zuletzt bearbeitet:
raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Hallo liebe Martina vielen Dank fĂŒr deine schnelle Antwort❀

Ich muss das wirklich in Ruhe zusammen kriegen also ich fange mal an

Im MĂ€rz letztes Jahr hab ich bei ihr eine Zahnreinigung machen lassen im Zuge dessen wurde vorher ein Blutbild angefertigt Röntgen Ultraschall, Die kleine Operation mit der Narkose Inhalationsnarkose hat sie super gut ĂŒberstanden war nach ein paar Stunden schon fit und zu Hause konnte sie direkt laufen, soweit so glĂŒcklich waren wir

(Ich hab auch noch ihre Schwester hier zu Hause die ich nicht operieren lassen kann auch nicht mit den ZĂ€hnen weil sie felines Asthma hat und ich da viel zu viel Angst habe)

Dann war erst mal alles okay einige Monate und auf einmal fing bei Princess auch das Husten an, Sind wir direkt zum Tierarzt habe ich natĂŒrlich 100-prozentig an Felines Asthma gedacht weil Geschwister, Das es eine Differenzialdiagnose ist wusste ich ja schon deswegen die ganzen Sachen gemacht die auch bei ihrer Schwester gemacht worden sind
Nichts
Trotzdem Cortison gegeben
Besserung
RegelmĂ€ĂŸig das Blut kontrolliert
Circa fĂŒnf Blut Bilder knapp hintereinander gemacht , stellten fest dass die weißen Blutkörperchen immer weniger wurden
Tier Ärztin wusste nichts mehr also Antibiotika plus Cortison
Wieder einige Wochen vergangen
Noch mal eine geriatrischesprofil und auf fip und felv getestet
Negativ
Dann die Überweisung in die Tierklinik

Da waren wir am Montag, Jetzt der große Schock das hĂ€tte man im MĂ€rz schon sehen können mit der vergrĂ¶ĂŸerten Milz und dass ich da was anbahnt
Blutwerte sind konstant schlecht trotz der ganzen Medikamente
.
Die Schock Nachricht, Mastzellen Tumor die TierÀrztin sagte aber es könnte sein! Könnte
Weil es schon im MĂ€rz ersichtlich war was mir die TierĂ€rzte nicht mitgeteilt hat aber das ist eine andere Sache ich habe keine Kraft darĂŒber auch noch zu verzweifeln
. Das es nicht bösartig ist und es nicht gestreut hat ins Knochenmark

Möglicherweise nicht


Sie hat mir gesagt das die Operation natĂŒrlich sehr groß ist sehr aufwĂ€ndig das Tier schon relativ alt ist im Vergleich natĂŒrlich nicht steinalt und diese Erkrankung

Ich routiere hier einfach nur durch die Wohnung, Ich fĂŒhle mein Herz wirklich brechen jedes Mal wenn ich sie angucke und ich denke was soll ich tun was sollen wir tun😱Tue ich dir diese Schmerzen an oder lass ich dich in Ruhe zu Hause wo du dich sichtlich wohl fĂŒhlst was ist wenn es die falsche Entscheidung ist😱
Was ist wenn du nicht zurĂŒckkommst was ist wenn ich mit deiner Schwester alleine bleibe😭

Ich bin so zerrissen wie noch nie in meinem Leben, Elf Jahre teilen wir das Leben Gute Zeiten schlechte Zeiten alles dabei, alles immer ĂŒberstanden und jetzt dieser Berg der immer grĂ¶ĂŸer wird und ich immer unsicherer, Mein Verstand sagt operieren mein GefĂŒhl sagt nein ich will das nicht dass du weg bist ich habe Angst dass du nicht mehr wiederkommstđŸ„ș

Nachts lege ich mich schon auf den Fußboden nebenn Sie. Ich hoffe auf irgendein Zeichen ich warte auf irgendein Zeichen aber es kommt nicht es kommen nur noch TrĂ€nen
..

Heute ist Donnerstag und Montag rĂŒckt immer nĂ€herđŸ˜„đŸ™đŸ»

ich habe solche Angst
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Ich habe (Gott sei Dank) keinerlei Erfahrungen mit solchen Erkrankungen.
Nur was ich auf die Schnelle nachgelesen habe, ist eine OP wohl die einzige Möglichkeit das Leben der Tiere zu verlÀngern.
NatĂŒrlich kannst du dich dagegen entscheiden, aber wenn es ihr dann irgendwann schlechter geht hast du wahrscheinlich keine Möglichkeiten mehr.
Sehr schwierig, hast du Alternativen in erreichbarer NĂ€he um dir noch eine zweite Meinung zu holen?
Es gibt auch niedergelassene TierÀrzte die auf Krebserkrankungen spezialisiert sind.
Vielleicht meldet sich noch jemand, der sich ein bisschen besser auskennt.

Vielleicht noch als Trost fĂŒr Dich, ich habe mal einen ziemlich alten Hund operieren lassen und das ist sehr gut gegangen. Die TierĂ€rzte haben gesagt, dass das in der Narkose nicht anders war als bei jĂŒngeren Tieren und sie hat sich wunderbar erholt und noch 2 schöne Jahre gehabt.
Alter muss also ich unbedingt ein höheres Risiko bei Narkosen bedeuten. Und 11 Jahre ist ja nicht so alt fĂŒr eine Katze.
Mir hat auch mal ein Tierarzt gesagt, dass ja in den allermeisten FĂ€llen alte Tiere operiert werden (abgesehen von Kastrationen und UnfĂ€llen) weil dann halt die Krankheiten kommen. Und dass es wie bei Menschen auch spezielle Narkosemittel fĂŒr sehr alte Tiere gibt. Oder man macht eine Inhalationsnarkose, das ist auf jeden Fall schonender.
Das kannst du aber in der Klinik noch nachfragen. Vielleicht kannst du mit der TierÀrztin die operieren wird noch einen Telefon Termin ausmachen und die Punkte besprechen, die dir jetzt im Nachhinein durch den Kopf gehen.
Und bei grĂ¶ĂŸeren Operationen gibt es so wie bei uns Menschen auch Schmerzmitte, damit die ersten Tage leichter sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Leider nein, und die meisten TierĂ€rzte haben im Moment Sommerferien und sind nur fĂŒr Medikamenten Abholung in der Praxis beziehungsweise das Team.
Ich möchte sie noch 100 Million Jahre bei mir haben das ist klarđŸ± aber ich möchte fĂŒr Sie entscheiden was sie möchte, das zerreißt mich innerlich
Ich bin auch sehr durcheinander, meine TierĂ€rztin hat gesagt das ist definitiv kein Krebs jetzt sagen die mir es ist ein Tumor aber bedeutet das Krebs? Ich konnte das alles nicht fragen ich konnte nicht mehr richtig sprechen mehr in der KlinikđŸ˜„

Was ich verstanden habe ist , das sie schĂ€tzt hofft wie auch immer weil es seit MĂ€rz eine VerĂ€nderung gibt das es vielleicht nicht bösartig ist sonst wĂ€re das schneller so habe ich sie verstandenđŸ€”

Ich will sie nicht an der Operation verlieren, Ich will sie gar nicht nie und nimmer unter keinen UmstĂ€nden verlieren aber als letztes sođŸ˜„
Wenn ich ihr dadurch beschwerdefreie schöne Jahre mit uns schenken kann mache ich das ohne zu zögern aber es ist ein zögern in meinem Kopf, in meinem Herzen.
Wenn wir so oder so nur noch Monate haben dann wĂŒrde ich ihr das nicht mehr antun das wĂŒrde ich dann fĂŒr Sie entscheiden😱

Sie liegt gerade in der SonneđŸ±â€
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
BeitrÀge
13.222
GefÀllt mir
831
Man weiß erst was es ist wenn man aufmacht und rein schaut.
Ist es gutartig, kann man es weg nehmen und alles ist gut.

Ist es bösartig, sieht es anders aus.
Ich hatte schon etliche Àltere und alte Katzen, zwei davon mit Krebs.
Ich habe nichts gemacht und ihnen auch keine Chemo zugemutet.
Sie konnten noch gut leben bis es nicht mehr ging und dann in Frieden einschlafen.
Es ist immer eine schwere Entscheidung, aber ich glaube, ich habe immer im Sinne der Tiere entschieden.

DrĂŒcke die Daumen, dass es bei Euch alles gut wird.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Ich will sie nicht an der Operation verlieren, Ich will sie gar nicht nie und nimmer unter keinen UmstĂ€nden verlieren aber als letztes sođŸ˜„
Wenn ich ihr dadurch beschwerdefreie schöne Jahre mit uns schenken kann mache ich das ohne zu zögern aber es ist ein zögern in meinem Kopf, in meinem Herzen.
Wenn wir so oder so nur noch Monate haben dann wĂŒrde ich ihr das nicht mehr antun das wĂŒrde ich dann fĂŒr Sie entscheiden😱
Ich verstehe deine Ängste sehr gut, aber in der Regel sterben Tiere heutzutage nicht mehr wĂ€hrend Operationen. Die Tiermedizin ist da sehr weit, vor allem wenn die OP in einer Klinik stattfindet, das sind Spezialisten die solche OPs oft machen.
Wenn die TierĂ€rztin sagt, die OP ist aufwendig kann das auch bedeuten dass das fĂŒr sie (entschuldige die Formulierung) handwerklich aufwendig ist , das muss nicht heißen fĂŒr die Katze gefĂ€hrlich.

Ob sie so oder so nur Monate hat weiß leider nur der liebe Gott đŸ˜Ș.
Sonst wÀre das Leben so viel einfacher.
Ich hatte solche Gedanken auch schon
 
Zuletzt bearbeitet:
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Magst du trotzdem mal Bilder einstellen von deinen beiden SĂŒĂŸen?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
BeitrÀge
12.345
GefÀllt mir
1.931
VerstĂ€ndlich das du "durch den Wind" bist Zum Thema kann ich keine eigene Erfahrung beisteuern. Aber wie ich mir helfe um zu entscheiden, daß geht

Mir hilft erstmal Wissen zu erweitern. Was ist das eigentlich? Welche Diagnostik gibt sowas wie eine gesicherte Diagnose? Was kann man alles tun? Welche Aussichten hat welche Maßnahme?
Um dir diesen Weg zu zeigen zwei Links Der erste ist ein PDF der TK Hofheim Mastzelltumor bei...
Die haben einen sehr guten Ruf auf mehreren Gebieten Auch bei Tumordiagnostik und Behandlung
Der 2te fĂŒhrt dich auf eine Seite der TAs Rogalla + Rummel mit sehr kurz gefassten Infos

Da du so unsicher bist und grade nicht klar denken kannst könnte es helfen den Termin vom Montag zu verschieben Was seid MĂ€rz nicht gemacht wurde dĂŒrfte auch ein paar Tage lĂ€nger warten. Es ist kein Unfall der sofortige OP nötig macht
Dir gibt es etwas Luft
Zudem wĂŒrde ich um ein GesprĂ€ch ohne Katze bitten. Dabei kannst du dich vorbereiten um gezielt zu fragen und erklĂ€rt zu bekommen
Erst danach dann einen OP Termin ausmachen

Auch mit der Haus-TÄ wĂŒrde ich mich beraten Sie kann auch die Diagnoseergebnisse erbitten und mit dir durchgehen
Der eigene TA ist einem vertraut, versteht meist leichter wie man tickt und kann einen anders auffangen als es in großen TK machbar scheint

Ob das dein Weg sein kann weiß ich nicht, meiner sĂ€he so oder so Ă€hnlich aus
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
BeitrÀge
12.345
GefÀllt mir
1.931
Hab grade noch etwas entdeckt. Wie seriös und fundiert die Seite ist kann ich grad nicht sagen, aber folgende Aussage zu Mastzelltumor an der Milz finde ich informativ
Die wichtigste Behandlungsmaßnahme ist die chirurgische Entfernung der Milz bei einem festgestelltem Tumor. Katzen, die eine Milzentfernung (sogenannte Splenektomie) erhalten, haben eine mittlere Überlebenszeit von weit ĂŒber zwei Jahren. Dagegen ĂŒberlebten Katzen, die als Behandlung eine Chemotherapie erhielten nur etwa acht Monate. Auch bei Katzen, die eine Splenektomie erhalten hatten, sorgte eine zusĂ€tzliche Chemotherapie nicht fĂŒr eine LebensverlĂ€ngerung. Deshalb sollten nach erfolgter Operation eine immunologische Nachbehandlung und eine Aufbaubehandlung des Tieres erfolgen, um den alten Gesundheitszustand wieder herzustellen.
Quelle imune-therapy
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
BeitrÀge
3.476
GefÀllt mir
3.325
Hallo raggymama,

da ich bisher auch keine eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet habe, habe ich eben so wie Tina erstmal Tante Google bemĂŒht.
Und nachdem ich den Artikel der Klinik Hofheim gelesen habe, wollte ich nachfragen, was denn nun genau in der Tierklinik fĂŒr Untersuchungen durchgefĂŒhrt wurden?
Hast du Unterlagen dazu bekommen? Eine gesicherte Diagnose wurde wohl nicht gestellt, wenn es heißt "könnte".

Ich kann gut verstehen, dass du so unsicher bist, ob eine OP das Beste fĂŒr Princess ist. Wie Tina wĂŒrde ich versuchen, den Termin zu verschieben, alle Unterlagen zu den Untersuchungen nochmal mit einem TA durchgehen....und danach kannst du dann hoffentlich leichter eine Entscheidung treffen.
 
raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Hier einmal ein Foto von meinem lieben SonnenmĂ€dchen meiner Princess, Und dann noch die Lieblingsleckerchen die ich mitgebracht habe fĂŒr die tapferen Tierarzt Besuche
Das andere Foto da sind meine beiden MĂ€dels drauf die kĂŒmmern sich immer gut um einander❀
Noch mal meine liebe Meine liebe Plaudertasche meinen Wirbel Chibi ❀

Ich verstehe dich so so so gut. das sind ja auch die Gedanken die mir die ganze Zeit durch den Kopf gehen das noch zumuten oder lieber die Zeit noch genießen aber wenn ich es tue haben wir vielleicht ganz viel Zeit deswegen zu 99 % mache ich das! Und sollte es dann so sein wie wir es alle nicht hoffen dann wĂŒrde ich nichts mehr machen, Das tue ich ihr nicht an uns dreien nicht.

Muss noch mal RĂŒcksprache mit der Klinik halten wegen der Medikamente ich ruf da stĂ€ndig an und vergesse immer alles😕

Danke đŸ„°FĂŒr eure Anteilnahme das tut wahnsinnig gut
 

AnhÀnge

raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Hallo raggymama,

da ich bisher auch keine eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet habe, habe ich eben so wie Tina erstmal Tante Google bemĂŒht.
Und nachdem ich den Artikel der Klinik Hofheim gelesen habe, wollte ich nachfragen, was denn nun genau in der Tierklinik fĂŒr Untersuchungen durchgefĂŒhrt wurden?
Hast du Unterlagen dazu bekommen? Eine gesicherte Diagnose wurde wohl nicht gestellt, wenn es heißt "könnte".

Ich kann gut verstehen, dass du so unsicher bist, ob eine OP das Beste fĂŒr Princess ist. Wie Tina wĂŒrde ich versuchen, den Termin zu verschieben, alle Unterlagen zu den Untersuchungen nochmal mit einem TA durchgehen....und danach kannst du dann hoffentlich leichter eine Entscheidung treffen.
Ich stelle hier mal die Unterlagen an die ich mitbekommen hab das wurde am Montag gemacht

Meiner TierĂ€rztin also meiner HaustĂŒr ersten kann ich leider nicht mehr vertrauen soll wieder seit MĂ€rz hĂ€tte sehen können wurde mir in der Klinik gesagt jetzt bin ich schon wieder auf der Suche nach einem neuen Tierarzt😱

Kann jemand mit den Unterlagen etwas anfangen?
 

AnhÀnge

Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Sehr sĂŒĂŸe MĂ€use hast du da.
Das ist ja erstmal nur die Rechnung. Daraus geht hervor, dass eine Blutuntersuchung und ein Ultraschall gemacht wurde.
Außerdem eine Zytologie, das heißt die Untersuchung einer Gewebeprobe vermutlich beim Ultraschall entnommen (?) Und sie 2 Spritzen bekommen hat.
Warst du bei der Untersuchung dabei?
Hast du einen Bericht mit den Ergebnissen der Blutuntersuchung und so weiter fĂŒr deinen Haustierarzt bekommen?
 
raggymama

raggymama

Registriert seit
29.07.2021
BeitrÀge
124
GefÀllt mir
74
Mehr habe ich leider nicht nur noch einen Therapieplan

Die Milz wurde punktiert, das wurde mir gesagt. Ich konnte nirgendwo dabei sein ich weiß nicht ob grundsĂ€tzlich nicht oder wegen Corona, im Endeeffekt kamen wir um 9:00 Uhr an ( mit Termin )und haben 7 Stunden dort verbracht

Das Problem ist ja , dass ich nicht mehr zu meiner alten Ärztin zurĂŒck möchte einfach weil das fĂŒr mich so ein negatives GefĂŒhl ist dass sie es ĂŒbersehen hat im MĂ€rz letztes Jahr:( Ich bin schon auf der Suche nach einem neuenbei uns sind gerade Sommerferien und viele Praxen haben geschlossen beziehungsweise arbeiten nur im Notfallbetrieb mit Medikamenten Abholung

Ich bin immer noch dabei mich durch die Links durch zu arbeiten, GrĂ¶ĂŸtenteils finde ich das eine Operation das wichtigste und beste ist was man tun kann, Aber so oder so steht fĂŒr mich schon fest, sollte danach noch eine Operation und noch chemoanstehen dann werde ich ihr das nicht antun

Die Chance fĂŒr uns möchte ich aber nutzen ich weiß nur nicht ob jetzt am Montag oder noch mal nach einer zweiten MeinungđŸ„șđŸ€”

Ich habe keine anderen Unterlagen zum Einstellen mehr, ich habe nur die alten Blutbilder von ca 1 Woche wĂŒrde das jemandem helfen?

danke fĂŒr eure offenen Ohren und Augen ❀
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
BeitrÀge
584
GefÀllt mir
545
Ich hÀtte einen Bericht der Klinik interessant gefunden weil man vielleicht sehen könnte wie sie die Lage einschÀtzen.
Ich bin nicht der absolute Spezialist mit Blutbildern, vielleicht schreibt noch jemand ob das Sinn macht
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
BeitrÀge
3.679
GefÀllt mir
143
Mein Ricky hatte Mastzelltumore, allerdings nicht in der Milz sondern Hauttumore, daher kann man es nicht wirklich vergleichen.
Mehrere Tumore sind entfernt worden, aber es kamen neue Tumore. Ich habe mich fĂŒr die Chemotherapie entschieden. Er hat sie sehr gut vertragen und hat nach Ende der Chemotherapie noch 6 Jahre gelebt.
Ich wĂŒrde eine Chemotherapie nicht von vornherein verteufeln, man kann sie nicht mit der beim Menschen vergleichen.
Du wirst sicher das richtige fĂŒr Deine Katze entscheiden.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
BeitrÀge
12.345
GefÀllt mir
1.931
Das Problem ist ja , dass ich nicht mehr zu meiner alten Ärztin zurĂŒck möchte einfach weil das fĂŒr mich so ein negatives GefĂŒhl ist dass sie es ĂŒbersehen hat im MĂ€rz letztes Jahr:(
Ich kann nachvollziehen wie es dir damit geht, bin jedoch der Meinung du solltest unbedingt nochmal zu ihr gehen. Zum einen um ihr eine Chance zu geben, mehr noch aber fĂŒr dich
Meine Erfahrung ist das immer was "hÀngen bleibt" das bei jedem unklaren Untersuchungsergebnis hoch kommt. Egal bei welchem TA!!
Erst mit einem persönlichen GesprÀch kannst du einen wirklichen Abschluss finden
Und wer weiß, vllt bleibt sie eure TÄ

Und sie kann dir die Ergebnisse der TK zeigen und erklÀren Deine Maus braucht dazu nicht mit.
Ob es deine Entscheidung beeinflusset zeigt sich erst danach
Ebenso ob du mehr Zeit, eine weitere Meinung oder was auch brauchst
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
BeitrÀge
970
GefÀllt mir
688
Zum thema tumor kann ich so leider gar nix beitragen außer ganz fest daumen drĂŒcken, wie immer du dich entscheidest.
Dass entweder die op gut verlĂ€uft oder der tumor nicht weiter wĂ€chst. đŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€žđŸ€ž

Zum thema tĂ€ wollte ich noch ergĂ€nzen, ich kann verstehen dass du gerade nicht mit ihr reden willst weil du denkst sie hĂ€tte es eher erkennen mĂŒssen.
Allerdings lernt man am besten aus fehler, wenn du nicht wieder hin gehst, weiß sie ja letztendlich auch gar nicht was aus euch geworden ist oder? Und wird in zukunft ggf. wieder so verfahren?
Ich finde schon mal gut dass sie euch ĂŒberwiesen hat.
Vielleicht bemĂŒht sie sich dann in zukunft besonders um euch? Aber das kannst du besser beurteilen.

Wie gehts denn deiner maus aktuell?
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
BeitrÀge
101
GefÀllt mir
11
Liebe raggymama,

mein Joschi hatte auch Krebs in Leber und Milz. Er war 15 Jahre, so dass eine OP oder Chemo nicht mehr in Frage gekommen wĂ€ren. Wenn er jĂŒnger gewesen wĂ€re, hĂ€tte ich es auf jeden Fall gewagt. Wenn Joschi nicht letzte Woche gestorben wĂ€re, wĂ€re ich das noch angegangen : Tumorbehandlung bei Hunden und Katzen - Tiergesundheitszentrum SĂŒdharz GmbH. Diese Behandlung hört sich fĂŒr mich weniger stressig fĂŒr das Tier an, habe natĂŒrlich aber auch keine Erfahrungswerte darĂŒber. Bei Joschi war es kein Mastzelltumor, sondern ein Lymphom. Ich drĂŒcke euch alle Daumen, dass ihr die richtige Behandlungsmethode fĂŒr euren Schatz findet und alles gut wird ❀ .
 
Thema:

Mastzelltumor Milz, op? Zweifel

Top Unten