Manchmal verfluch ich es...

Diskutiere Manchmal verfluch ich es... im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; ... dass ich keine 4 Hände habe!!! Harle hat sich den Ballen irgendwie in der Wohnung leicht aufgerissen. Nein nicht so ein senkrechter riss in...

Phinchen

Gast
... dass ich keine 4 Hände habe!!!
Harle hat sich den Ballen irgendwie in der Wohnung leicht aufgerissen.
Nein nicht so ein senkrechter riss in einen der Ballen, sonden eher so als ob wir uns ein stück haut wegreissen und darunterhalt eine der anderen Hautschichten rauskommt.
Es
blutet nicht .. kommt nur viel Lymphe raus (zumindest nennt man das durchsichtige Zeug bei Menschen doch so).
Lecken tut er immer mal wieder dran und belasten tut ers kaum ..
die Pfote ist wohl wärmer als die andere. Was ich momentan noch auf reingekommende Bakterien und die Immunabwehr von ihm zurückführe.
Ich hab gestern als ich spät Heim kam etwas Betaisodona drauf getan ... und wollte eben wieder.... und dann halt damit es was besser einziehen kann einen Verband drumlegen.
Nix Pustekuchen... abgesehen davon dass er mich im Momnent deswegen hasst und mir aus dem Weg geht. Hab ich festgestellt, dass er sich verhält als ob er kurz vorm erbrechen wäre wenn er sich aufregt.
Nun sitz ich hier mit ziemlich nahe am Wasser und weiss nicht weiter.
Ich hab doch keine vier Arme.
 
11.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Manchmal verfluch ich es... . Dort wird jeder fündig!
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Phinchen :D !
Jetzt nur nicht panisch werden - das schadet nur euch Beiden :wink: .
Wenn der Hauteinriss nicht allzugroß ist, heilt er weil sich dein Harle leckt und das Beinchen instinktiv nicht belastet (tut ihm ja auch wahrscheinlich weh). Ich würde bis heute abend warten und schauen wie die Wunde heilt und ob noch Lymphflüssigkeit austritt. Wenn ja, geh auf jeden Fall zum TA, damit er sich das ansehen kann, um auch eventuell Entzündungen vorzubeugen. Drücke aber bitte auf keinen Fall am Pfötchen selbst herum.
Ich drücke dir und deinem Harle die Daumen, dass alles wieder gut wird.
 

cleopatra

Registriert seit
01.11.2003
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Hallo Phinchen,

wir hatten früher einen Kater, der ziemlich draufgängerisch war und dementsprechend oft kam er mit Verletzungen heim. Und da hat uns der Tierarzt mal einen Rat gegeben. Wir sollten auf die Wunden, nässende und blutende, Traubenzucker streuen. :wink: Und so komisch es klingt, es hat fast immer besser geholfen, als irgendwelche Salben. Und das gute ist auch, wenn die Fellnase dran leckt, kann nichts passieren. (Außer ein extra Energieschub :D )

Ich wünsche deinem Stubentiger gute Besserung und dir starke Nerven!

LG
Cleopatra
 

Phinchen

Gast
In dem Zusammenhang
Wie ist das bei Katzen und der Hautbildung?
geht das bei denen ähnlich wie bei uns Menschen an der Ferse?
Weil irgendwie erinnert mich das bei ihm an eine aufgerissene Blase bei Menschen.
Obwohl er immer noch rumhopst wien wilder , allerdings nicht so gut kann wie er anscheinend will, und für zwei futtert grübel ich immer noch rum ob ich nicht jetzt sofort unangemeldet beim Ta erscheinen soll oder doch lieber abwarten.
 
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Phinchen :D !
grübel ich immer noch rum ob ich nicht jetzt sofort unangemeldet beim Ta erscheinen soll oder doch lieber abwarten.
Dann gib deinem "Bauch"gefühl nach! Es schadet auf keinen Fall gleich zum TA zu gehen - lieber einmal zuviel als einmal zuwendig!
 

Phinchen

Gast
Ok Zwischenbericht .. er hat sich wohl das Stück Haut nun abgerissen und darunter die Haut ist trocken ich denke an dem Zeh wird sich wohl ne neue "Hornhaut" bilden den andere Zeh muss ich wohl noch beobachten.
Ich glaube es ist ok so ... oder?
PS: Beim TA war ich noch nicht .... ich hab mir deine ersten Rat zu herzen genommen und erstmal einen Panikgang runtergeschaltet.
Komisch bei Menschen reagier ich nicht so schnell so panisch wie bei diesem Kater.
 

Jörg

Gast
Hallo Phinchen,

sei man ganz beruhigt! Du bist mit absoluter Sicherheit nicht die einzige, die erstmal das große "P" für Panik im Gesicht hat wenn mit den Mäusen irgendwas nicht OK ist !!!
Bin mal vor Jahren am Sonntagabend zum Notdienst gefahren (quer durch Hamburg), weil mein Schnäuzi mir seine blutende Vorderpfote entgegenhielt.
Der TA hat mich zweifelnd angesehen, Antibiotika gespritzt und mir DM 90.- abgenommen.
Allerdings bin ich trotzdem der Meinung: lieber einmal zuviel als einmal zuwenig zum TA !
 

Tascha01

Gast
Glaube das ist wie beim Menschen, wenn wir uns grad am Fuß irgendwie was aufreißen, dann tut es ziemlich weh, obwohl es nur eine ganz kleine Wunde ist, die Stelle ist halt saublöd. So wie es sich anhört scheint es ja auch ganz von alleine wieder wegzugehen. Glaube das gehört noch zu den "normalen" Verletzungen. Das mit dem Traubenzucker muß ich mir mal merken, auf Kratzer von meinen beiden schmiere ich immer Jodsalbe, allerdings wird diese dann auch kräftig im Fell und Wohnung verteilt :roll:
 
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Phinchen :D !
Das ist schon ok, denn wenn die Wunde nicht mehr nässt besteht keine große Entzündungsgefahr mehr. Beobachte deinen Harle in den nächsten Stunden wie er läuft. Wenn er in zwei oder drei Tagen noch hinkt, würde ich die Pfote auf jeden Fall vom TA anschauen lassen.
 

Phinchen

Gast
OK ich war beim TA ....
Herausgekommen ist:
- 1.5 Stunden Warten
- zweifacher Hundesitter für 15 Minuten, da die Besitzerin den Impfpass vergessen hatte 8)
-das Erlebnis dass auch Väter mit Kindern und kleinen Hasen sich beim TA vordrängen 8O
- einmal wiegen mit dem Ergebnis das Katerchen Sage und Schreibe 1.3Kg zugenommen hat seit Sept 8O 8O 8O
- 5 Minuten Behandlung
- Verschreiben einer Salbe, die ich schonmal von dem TA bekommen habe
- die Überlegung, dass Betaisodona vllt doch gar nicht mal so schlecht war.

Na ja nun bin ich sicher dass es ihn nicht innerhalb der nächsten 4 Tage töten wird.
 

Babs

Gast
Hallo Phinchen,
aber Du musst trotzdem zugeben: Jetzt fühlst Du Dich viel besser und kannst beruhigt ins Wochenende, gelle??
:wink:
LG
Barbara
 

Phinchen

Gast
An und für sich auf jeden Fall .....
nun sitz ich aber da und überlege ob ich nicht doch besser noch ne Halskrause beim TA holen soll.
Katerchen nagt mir zu viel an seiner Pfote rum ... erste Blutverkrustungen werden sicherlich nicht auf sich warten lassen.
Die Salbe bleibt nicht lange genug auf den Hautstellen, meine Meinung nach und ich hab mir in den letzten Stunden nicht nur ein Dauergeknurre anhören dürfen sondern wieder ein zwei Schrämmchen mehr im Gesicht.
 
Thema:

Manchmal verfluch ich es...

Manchmal verfluch ich es... - Ähnliche Themen

  • Billy ist schlapp, manchmal heiser und hustet

    Billy ist schlapp, manchmal heiser und hustet: Hallo liebes Forum, ich mache mir momentan ziemliche Sorgen um mein Findelkind Billy. Der kleine Mann ist mir mit 6 Wochen zugelaufen und ist...
  • Odin bekommt manchmal eigenartige "Asthma-Anfälle"

    Odin bekommt manchmal eigenartige "Asthma-Anfälle": Hallo, also ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll. Eigentlich fehlt dem Odin nichts, bis auf wirklich eigenartige, ich nenne es mal...
  • Ähnliche Themen
  • Billy ist schlapp, manchmal heiser und hustet

    Billy ist schlapp, manchmal heiser und hustet: Hallo liebes Forum, ich mache mir momentan ziemliche Sorgen um mein Findelkind Billy. Der kleine Mann ist mir mit 6 Wochen zugelaufen und ist...
  • Odin bekommt manchmal eigenartige "Asthma-Anfälle"

    Odin bekommt manchmal eigenartige "Asthma-Anfälle": Hallo, also ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll. Eigentlich fehlt dem Odin nichts, bis auf wirklich eigenartige, ich nenne es mal...
  • Top Unten