Mäusestrichliste

Diskutiere Mäusestrichliste im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Das Jahr beginnt Mäusetechnisch - glücklicherweise - sehr zögerlich. Bi jetzt haben sie gerade mal 10 Mäuse angeschleppt. 5 tote, 5, denen ich die...
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Das Jahr beginnt Mäusetechnisch - glücklicherweise - sehr zögerlich. Bi jetzt haben sie gerade mal 10 Mäuse angeschleppt. 5 tote, 5, denen ich die Freiheit und
ihr Leben retten konnte.

Heute morgen war es dann wieder mal soweit: die beiden Kater haben unsere große, alte Standuhr im Flur "bewacht". Ein klares Zeichen dafür, dass da jemand drin "wohnt". Also Uhr von der Wand gerückt, das pummelige Mäuslein mit dem Netz gefangen und ab ins Laub unter unserer Terrasse.
Wie immer habe ich dem Mäuslein den Satz mit auf den Weg gegeben: "Mäuslein, du hast Glück gehabt. Nutze diese Chance und lass Dich nicht wieder erwischen."
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Fast hätte ich vergessen, die Statistik 2019 hier einzustellen.

Es waren insgesamt 68 Beutetiere, nur in 2013 hatten wir weniger, da waren es 67.
Ich bin sehr froh, dass es so wenige waren.

Es waren
  • 50 tote Mäuse (oder Reste davon :kotz:)
  • 16 lebendige Mäuse
  • 2 Vögel
Statistik 2019.PNG

Ich hoffe sehr, dass dieser Trend in 2020 anhält.
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
25.095
Gefällt mir
427
Das liest sich sehr gut und Ihr könnt wirklich froh sein, dass sie nicht mehr an ihre "Erfolge" von 2014 bis 2016 anknüpfen. Ob die drei mit zunehmendem Alter nicht mehr so sehr auf Beutejagd gehen? Oder aber es hat sich rumgesprochen, dass man am besten einen großen Bogen um das Revier von RTL machen sollte, weil dort berühmt-berüchtigte Jäger wohnen.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Ich glaube eher, dass die zunehmende Anzahl von Katzen hier im Dorf die Mäusepopulation reduziert hat.

Aber ich bin sehr froh, dass Rønnie die "Angelei" in dem großen Teich unserer Nachbarn aufgegeben hat und dass es nur zwei Vögel waren im letzten Jahr. Keine Ratten, keine Kaninchen, kein sonstiges Getier. Was nicht heißt, dass es mir um die Mäuse nicht leid tut.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.001
Gefällt mir
1.145
Mir tun die armen Mäuse immer leid :cry:
Obwohl meine Katzen "nur" einen (relativ großen, da wir ein Reihenendhaus bewohnen) Reihenhausgarten zur Verfügung haben, bringen sie mir alle möglichen Beutetiere durch die Katzenklappe in den Keller und spielen sie tot, wenn ich nicht eingreifen kann, z.B. in der Nacht, wenn ich schlafe.
Ich hasse es, morgens Leichen zu finden!
Wenn ich es schaffe, rette ich die Mäuse (oder auch Vögel) und bringe sie in den Garten der Nachbarn gegenüber :giggle:
Aber oft finde ich morgens nur noch die Leichen :cry:

Und in unserem Brunnen im Garten schwimmen nur noch Keramikfrösche 😉
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Ich freue mich auch über jede kleine Maus, die ich retten kann.

Über eine Rettungsaktion hatte ich hier berichtet.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.001
Gefällt mir
1.145
Ich habs gerade nachgelesen und finde es klasse, dass du das Mäuschen retten konntest. :super:

Meine Mäuse sehen genauso aus :p diese hat es sogar in den Vorhang geschafft und, da die Katzen ihre Beute im ganzen Haus herum tragen, ist eine von ihnen sogar am Schreibtischbein ( im OG) hochgeklettert, wo ich sie schließlich fangen konnte.

Mein Mann, der "Katzenversteher" findet, dass man den Katzen ihre Beute nicht wegnehmen darf. Sie seien dann nämlich frustriert. :roll:
 

Anhänge

Patentante

Patentante

Registriert seit
22.11.2019
Beiträge
505
Gefällt mir
452
Wie süß!!! :love::love::love:
Meine Mutter hätte die KRISE gekriegt. :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.001
Gefällt mir
1.145
Gute Idee mit dem Terrarium :super:
Können wir es evtl bei dir aufstellen?

Hier laufen schließlich VIER Katzen herum, da kann ich für die Sicherheit der Mäuschen, auch wenn sie im Terrarium sind, nicht garantieren. Katzen können sehr erfinderisch sein, wenn es ums Mäusefangen geht.

Bisher habe ich sie bei den Nachbarn in den Garten gebracht. Natürlich heimlich, spätabends, wenn die Nachbarschaft schon schlief.

Hier wird auch gerne anderes Getier hereingebracht, wenn es an Mäusen mangelt. Kann man sowas auch im Terrarium unterbringen?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.202
Gute Idee mit dem Terrarium :super:
Können wir es evtl bei dir aufstellen?

Hier laufen schließlich VIER Katzen herum, da kann ich für die Sicherheit der Mäuschen, auch wenn sie im Terrarium sind, nicht garantieren. Katzen können sehr erfinderisch sein, wenn es ums Mäusefangen geht.

Bisher habe ich sie bei den Nachbarn in den Garten gebracht. Natürlich heimlich, spätabends, wenn die Nachbarschaft schon schlief.
Aber ja. Verschickst du die Mäuschen per Hermes oder DHL? 😂😂
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.202
Wobei... Meine Schwester wohnt in Köln. Gib sie einfach der!
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.001
Gefällt mir
1.145
Gerne, dazu musst du mir nur ihre Adresse verraten. Ich steck sie in den Briefkasten, für den Fall, dass sie die Annahme verweigert, wenn ich sie persönlich aufsuche.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Jahreswechsel - Zeit für die Beute-Statistik 2020.

In diesem Jahre waren es 51 Beutetiere, der niedrigste Stand seit Beginn der Aufzeichnungen.

  • 44 tote Mäuse
  • 6 lebendige (alle gerettet!)
  • 1 Vogel
Vielleicht hatten die Mäuse Corona-bedingt Ausgangssperre?
Ich vermute eher, dass es mehr Jäger in unserer Gegend gibt.
Auf jeden Fall bin sehr froh, dass meine Katzen die Vögel weitgehend in Ruhe lassen.

Und hier das Ergebnis im Bild:

1609663297427.png
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
4.236
Gefällt mir
6.054
Da hast Du ja nen fleißigen Jagdverein und offensichtlich eine Schwäche für Statistik (was habe ich dieses Fach während des Studiums gehasst :sick:). Das sich Deine Katzen an Ratten und Hasen ran wagen finde ich schon interessant, aber im Zweifelsfall ne wilde Ratte in der Wohnung, naja...
 
wofritz

wofritz

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
741
Gefällt mir
233
Hm, wenn man den Verlauf über die Jahre betrachtet, könnte man vermuten, deine Katzen werden bequemer ;-) (oder die Mäuse vorsichtiger). Trotzdem sind sie immer noch deutlich fleissiger als meine. Lebende Mäuse hatte ich im letzten Jahr gar keine, und von toten nur diesen Rest, den sie nicht fressen (Galle??). Leider aber zwei Kaninchen und zwei Tauben, alle erlegt von Herkulinchen mit ihren vier Restzähnen. Dann gab es noch einige ungeklärte "Tatorte" im Garten. Dafür lohnt sich keine Statistik...
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
7.826
Gefällt mir
1.701
Soviel ich mal irgend wo gelesen habe, nimmt das Jagdverhalten/erfolg/lust mit zunehmendem Alter immer mehr ab,
Da gab es auch ne Statistik, in der Katzen so bis zum 6. Lebensjahr am Fleißigsten waren und danach immer weniger gejagt wurde.

Bei uns war heuer der Grady sehr aktiv und die Mädels, naja,
am Mäusemangel kann es nicht gelegen haben.

.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.521
Gefällt mir
831
Ich bin ganz froh, dass das Jagdbedürfnis abgenommen hat.

Allerdings sind in den letzten Jahren einige Katzen hier in der Gegend dazu gekommen.
Wir sehen oft drei oder vier Katzen in unserer Wiese vor den Löchern hocken.
Also wird die Mäusepopulation durch mehr Jäger geteilt.

Ratten und Kaninchen hatten wir Gott sei Dank noch nie lebendig im Haus.
 
Thema:

Mäusestrichliste

Top Unten