Madame humpelt

  • Ersteller des Themas Princi
  • Erstellungsdatum
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Ich befüchte eher nicht...sie ist gerade sogar umgefallen :(
Das Problem ist, dass ich eigentlich den
Leihwagen auch nur noch bis Montag habe und nach einem neuen Auto gucken müsste, weil der alte gestern mit einem Motorschaden liegengeblieben ist....ich weiß wirklich nicht mehr was ich zuerst und zuletzt machen soll - ich bin selbst reif für die KLinik mittlerweile.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.376
Gefällt mir
59
Oh Mist, das tut mir leid:(
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Was eine kleine Terrorzicke.....mit Body ist sie getorkelt und hat sich ständig auf die Seite fallen lassen...ich streife den Body über den Kopf ab und sie rennt los als wäre nie was gewesen.
Nun hat sie halt doch wieder Krause, dieses Mal ne Stufe und unbequemer, aber ich kann auch zickig sein ;)
Ich hatte so eine Panik gerade.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.376
Gefällt mir
59
Doch nur der body... zum Glück :lol:
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
805
Gefällt mir
27
Das ist für manche Katzen typisch, wenn sie es nicht gewöhnt sind etwas auf dem Körper "zu tragen".
Wir haben daher bei unseren immer bereits vor der OP mit Body laufen trainiert, dann klappte es danach problemlos.
Unsere Lotte ist auch solch eine Drama-Queen. Beim Body schmiss sie sich zuerst vor der OP bei Training reglos auf die Seite und ging damit keinen Schritt weiter. Ich bin dann auch hart geblieben und plötzlich konnte sie auch mit Body laufen.
Jetzt macht es Lotte immer dann wieder, wenn sie z.B. ein Handtuch nur locker auf den Rücken gelegt bekommt...….das konnten wir zufällig feststellen, als wir ihr Augensalbe in die Augen tun mussten.
Dazu hatte ich vorsichtshalber ein Handtuch um sie gewickelt, damit sie ihre scharfen Krallen nicht an mir ausprobieren konnte um weg zu kommen.
Lotte hat leicht "Triefaugen" und braucht dann Augentropfen ……. wenn sie jetzt nur das Handtuch sieht, dann lässt sie sich umfallen und bleibt starr liegen, dabei ist sie dann die liebste Katze der Welt.

Ich würde ihr den Body einfach wieder anziehen, denn das ist der beste und dabei auch für die Katze bequemste Schutz.
Selbst Klogänge können damit problemlos erledigt werden.
Lock sie dann einfach mal (wenn sie den Body an hat) mit etwas besonderem oder Leckerlis zu dir, vielleicht vergisst sie dann schneller das sie einen Body trägt ……. ich bin überzeugt, das sie sich daran gewöhnen wird.

Übrigens mussten wir für unsere Emma auch noch den kleinsten Body abnähen, sie ist eine recht "kurze" Katze.
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Ich werde es morgen oder heute Abend nochmal probieren, bin nun erstmal unterwegs...das Problem war aber auch, dass der Body immer noch zu weit ist hinten an den Beinen, muss auch noch weiter abgenäht werden.
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.410
Gefällt mir
45
Zum Glück war es nur vom Body 🙈🙈🙈

Ich kann gut verstehen was du gerade für eine Panik hattest OmG 🙈
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
805
Gefällt mir
27
Welche Art Body-Modell hast du für sie? Mach doch mal ein Foto vom Body, besser noch Katze mit Body.
Wenn ich das Foto sehe denke ich, das sie einen Body mit Bein braucht, damit sie auch wirklich nicht an der Wunde lecken kann.
Z.B. so in dieser Art Modell …..

MPS-HLS Hinterbeinschutz | Hund | Bestellen

Tierärztebedarf J. Lehnecke GmbH

VetMedCare Cat Body - die Alternative zur Halskrause/Trichter für die Katze

Hier noch ein Foto von unserer Emma mit "abgenähtem" Body …… da kannst du die quer auf dem Rücken abgenähte Naht gut erkennen.
Allerdings ist dadurch noch immer nicht das Bein geschützt, ich denke das wäre bei euch nicht möglich mit einem Body ohne Beine.
50119
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Ich habe diesen hier:
Recovery Suit - Suitical International

Die TA meinte auch direkt, dass sie evtl. trotzdem rankäme und die Krause daher besser wäre.

Also bei dem ersten Modell wäre die Wunde quasi genau da, wo es offen ist.
Das 2./3. Modell ginge, käme aber wohl erst gegen Mitte/Ende der Woche und Freitag werden die Fäden ja schon gezogen.
Von daher bringt das eigentlich auch nichts mehr.
Mal schauen, wir werden Sonntag wohl nochmal versuchen den jetzigen etwas abzunähen, aber man kann den ja schlecht abstecken und hinterher erst ausziehen, von daher kann man immer nur schätzen leider ;(
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
805
Gefällt mir
27
Die sicherste Methode um die Katze zu hindern im Moment ganz aktuell an der Wunde zu lecken wird wohl der vom TA mitgegebene Kragen sein.
Alles andere wäre ja auch mit einer entsprechenden Lieferzeit erst bei euch und dann vermutlich erst kurz vorm Fäden ziehen bei euch.
Zu den Teilen (Kragen und Body) die ihr im Moment zur Verfügung habt, fällt mir nur ein, das ich es beim TA-Kragen versuchen würde den mit einem ganz einfachen Katzengeschirr "ausbruchsicher" zu befestigen …… solche Geschirre bekommst du morgen sicher in einem Tiergeschäft (z.B. Fressnapf etc.) in eurer Nähe, dann kann sie sich den nicht selbst abstreifen, denn da hält ja auch noch der Bauchgurt fest.
Und mit "guten Nerven" von dir, wirst du erleben, das sich Madam auch lernen wird sich damit abzufinden...….du darfst aber fürs Klo kein Haubenklo nehmen, sondern die Haube abnehmen.
Katzen können mit diesen Plastiktrichtern tatsächlich essen, trinken und auch aufs Klo ,,,,,,, wenn sie mal irgendwo anstoßen, dann nehmen sie aber keinen Schaden dadurch. Solch ein Ding ist leider nur recht hart und steif, aber wirksam.

Wenn ihr noch am Body etwas austesten und nähen wollt, dann könnte ich mir vorstellen, das es besser abschließen würde, wenn ihr am Beinausschnitt je Hinterbein ein elastisches breites Strickbündchen annähen würdet...… solche Teile bekommt ihr in einem Warenhaus in der Kurzwarenabteilung, entweder fertig gerundet für Armbündchen, oder auch als Meterware...…. diese Geschäfte wären ja morgen am Sonnabend noch geöffnet und es gäbe keine Lieferzeit.
Dadurch schließt es besser ab, ist weich und verlängert den Beinausschnitt, fast wie ein langer Strumpf (evtl. könntet ihr auch das obere Teil einer Socke annähen und den Fuß einfach abschneiden...….wäre dann auch wie ein langer Strumpf vom Body-Beinausschnitt angefangen.

Man kann leider auf dem Foto nicht richtig erkennen, wo genau die Wunde ist, die sie nicht erreichen darf.

Ich wünsche euch Durchhaltekraft und gute Nerven und Madame, das es schnell heilt und keine Komplikationen mehr dazu kommen.
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Danke für die Tipps, ich denke ich belasse es doch beim Kragen.
Sie hat ihn nun seit gestern frühen Nachmittag um und noch nicht wieder abgestreift. Die etwas weitere Einstellung, die ich beim ersten Versuch gewählt hatte war wohl doch zu weit.
Sie hat sich halbwegs arrangiert, sie futtert und trinkt damit, läuft rum - allerdings spielt sie dabei den Wackeldackel, bei jedem Schritt geht der Kopf nach links oder rechts.
Man merkt die Einschränkung doch. Aber mit dem Body war es halt noch schlimmer....mit der Krause ist sie direkt los gelaufen.
Ich muss nun halt die Türen ganz offen stehen lassen statt mit einem Klemmschutz anzulehnen und dann geht das alles schon ganz gut.
Ich werde morgen mal das Fell putzen mit einem feuchten Tuch und die "Intimreinigung" übernimmt ihr Bruder schon bereitwillig, also alles gut ;)

Ich hatte gestern Abend nochmal ein Foto gemacht, sie lässt sich von der Seite echt ungern fotografieren:
 

Anhänge

Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.549
Gefällt mir
65
Was für ein Drama. ::bg Diese Anstellerei ist aber typisch für Katzen. Sie mögen es nicht, eingeengt zu werden und so ein Body vermittelt eben so ein Gefühl. Ich denke auch, sie wird sich schon dran gewöhnen. Bei der Wunde ist der Trichter aber sicher die bessere Wahl. Max musste auch mal so einen Trichter tragen. Den Wackeldackel machen sie, weil sie sonst nicht sehen können und durch das hin und her mit dem Kopf, rennen sie dann noch überall dagegen. Das sieht schlimm aus und das Katzenmutterherz leidet mit, aber da muss man dann mal durch, ebenso wie die Katzen. Das sieht schlimmer aus als es ist. Die paar Tage gehen schnell rum. :wink:
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
129
Gefällt mir
39
Madame rennt und springt mittlerweile wieder wie früher durch die Wohnung.
Von der Wunde ist kaum noch etwas zu sehen, bis die fiese "Frisur" verschwunden ist wird es wohl Monate dauern.
Es scheint auf jeden Fall nun endlich alles gut überstanden zu sein, sie belastet das Bein wieder und man sieht kaum noch etwas beim Laufen. Wenn man es weiß und ganz genau hinschaut sieht man manchmal, dass sie das Bein noch etwas weniger belastet, aber es muss sich ja auch noch richtig Muskulatur und Bindegewebe als künstliches Gelenk aufbauen.
Wäre sie Freigängerin dürfte sie deswegen 6 Wochen nicht raus und die OP ist gerade mal knapp 3 Wochen her, von daher ist die Kleine mehr als gut im Zeitplan.

Ich denke damit ist das Thema hier abgeschlossen.
Madame und ich bedanken uns bei euch allen für das Mitleiden und die guten Tips :)
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Flora Bewegungsapparat 198
PinkLady Bewegungsapparat 23
Bewegungsapparat 4
nala_30 Bewegungsapparat 10
Bewegungsapparat 20

Ähnliche Themen


Top Unten