Linsenkapseltrübung durch Toxopl. - kennt das jemand?

Diskutiere Linsenkapseltrübung durch Toxopl. - kennt das jemand? im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, wir kommen gerade vom Tierarzt, Augenheilkunde. :? Die Diagnose ist sowohl ein Schock und wir verstehen diese nicht ganz. Nach meinem...

MissCelebrity

Registriert seit
19.02.2008
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo,

wir kommen gerade vom Tierarzt, Augenheilkunde. :?
Die Diagnose ist sowohl ein Schock und wir verstehen diese nicht ganz.
Nach meinem Verständis hat der Arzt gemeint, dass unser (mexikanischer) 4 jähriger Kater eine Art grauer Starr hat, welcher durch die Krankheit Toxoplasmose ausgelöst wurde.
In Fachchinesisch: ateriore polare Katarakt mit Linsenkapselbeteiligung.
Erklärt wurde uns, dass unser Kater nicht nur Blind wird, sondern kann es auch noch sein kann, dass die Augen, wenn es sich entzündet, herauseitern können. :?

::? Meine Frage ist nun, kennt sich jemand damit aus oder kann mir das einer genauer erklären?
Und sind die Kosten von ca. 4500 - 5000 Euro realistisch?

Ich, bzw. wir machen uns große Sorgen! Hoffentlich kann uns jemand helfen!

Vielen lieben Dank!

LG Daniela
 
19.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Linsenkapseltrübung durch Toxopl. - kennt das jemand? . Dort wird jeder fündig!

Spooky

Registriert seit
25.04.2003
Beiträge
971
Gefällt mir
0
Hat euer Kater denn nur die Katarakt oder auch noch eine Entzündung des Augeninnern? Oder eine sonstige Augenbeteiligung? Toxoplasmose kann Trübungen der Augenlinse hervorrufen (also eine Katarakt oder den "grauen Star"), aber eben auch Entzündungen von Netz- und Aderhaut, daher die Frage.
Ich hab jetzt wenig Ahnung von tierischer Augenheilkunde, dafür aber von menschlicher...
Blind, ja. Stell dir vor, du schaust durch eine maximal milchige Milchglasscheibe. So "blind" wird euer Kater irgendwann wahrscheinlich werden. Wobei man kaum vorhersagen kann, wann und ob wirklich. Aber eben ein reparierbares Blind. Denn die Augenlinse kann man entfernen und damit ist das Milchglas weg. Ohne Linse ist das Sehen zwar unscharf, aber klarer (ich habe keine Ahnung, ob es für Tiere genau wie bei Menschen Kunstlinsen gibt...).
Eine maximal trübe Augenlinse kann sich, wie gesagt bei Menschen, in sich selbst auflösen. Das kann verschiedene Folgen haben. Meist steigt der Druck im Auge an. Dass ein Auge herauseitert wegen einer reinen Katarakt (also Trübung der Augenlinse), würde mich jetzt doch sehr wundern.
Wie gesagt, ich kann das nur auf Menschen beziehen, bei Tieren kenne ich mich so gut nicht aus. Aber deutlich unterschiedlich wird der Mechanismus wohl nicht sein.
Was die Kosten angeht, so kommt mir das schon SEHR teuer vor. Hättest du von 400 bis 500 Euro geschrieben, hätte ich das eher geglaubt...::?
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
Also was dfie Krankheit und die Kosten der Behandlung angeht, kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Sollte sich deine Kostenfrage allerdings aud eine Augenentfernungs-Operation beziehen, dann schon.

Das hat bei unserem Kater 150 Euro gekostet (einfacher Satz der Gebührenordnung).

Ist dein Kater denn nur auf einem Auge betroffen oder auf beiden?
Wenn es nur eines ist, brauchst du dir keine großen Sorgen machen, wenn er dort blind wird/ist, damit wird er prima zurecht kommen.
Bei beiden Augen wird er auch zurecht kommen, es wird nur seine Zeit dauern.

Ich drücke die Daumen, dass es dazu nicht kommt!

Lg
 

MissCelebrity

Registriert seit
19.02.2008
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Danke für die schnellen Antworten. ::w

Die Diagnose im einzelnen: Linse: ateriore polare Katarakt mit geringgradiger kortikaler Ausdehnung .
"Eine Katarakt kann nur chirurgisch durch Entfernung der getrübten Linse behandelt werden. Diese Operation ist angezeift, wenn die Trübung der Linse zu einer Visuseinschränkung führt."

Das dumme ist ich hab dem Arzt Löcher in den Bauch gefragt (wofür er mir sogar 30€ abgeknöpft hat) und ich habs immer noch nicht begriffen. Was hat die Toxoplasmose mit dem Auge zu tun?

Ja in dem "Kostenvoranschlag" sind die künstlichen Linsen enthalten.
OP Kosten ca 1500€ pro Auge, ohne künstliche Linse ca. 900€ je Auge
plus die Kosten von ca. 10-15 Nachuntersuchungen und Behandlungen, plus die Medikamentenkosten sind dann ca. 4500-5000€.

Für uns ist nicht nur das Problem mit den Kosten, sondern ob es für unseren Süßen nicht schlimmer ist, dass er operiert wird, als dass er milchig sieht.
Ist den gesagt, dass seine Augen sich entzünden? ::?

Auf dem Bild seht Ihr rechts meinen Süßen und auch leicht die Trübung (der graue Punkt am rechten Auge).

Ich danke euch!!!
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
10 - 15 Nachuntersuchungen?8O

Heftig.
Naja, mit künstlichen Linsen kenne ich mich nur beim Menschen aus...

Ich würd an deiner Stelle eine zweite Meinung einholen, ehrlich.
 
Thema:

Linsenkapseltrübung durch Toxopl. - kennt das jemand?

Schlagworte

katze trübung der augen

,

Top Unten