Lieber Hauskatze oder Freigänger?

Diskutiere Lieber Hauskatze oder Freigänger? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Huhu, bin neu hier *g* Wir haben seit 2 Wochen eine neue Katze, ca. 10 Wochen alt, ein Kater, Jerry. Ein bildhübscher Kerl. Bisher darf er noch...

JayJay

Gast
Huhu, bin neu hier *g*

Wir haben seit 2 Wochen eine neue Katze, ca. 10 Wochen alt, ein Kater, Jerry. Ein bildhübscher Kerl. Bisher darf er noch nicht raus, aber wir überlegen, ob er das überhaupt soll. Alle unsere früheren Katzen waren Freigänger
und "nur" eine wurde uns totgefahren. Wir wohnen ziemlich nah an einer relativ viel befahrenen Straße, die die Katze immer überqueren müßte, wenn sie in den naheliegenden Park wollte.
Irgendwie haben wir diesmal besonders viel Angst Jerry raus zu lassen und ich bin eher dafür, daß er eine Hauskatze wird. Er könnte da nur auf den Balkon. Bisher hat es ihn nicht interessiert, was hinter der Tür passiert, auch die Fenster interessieren ihn (noch) nicht, den Balkon findet er ganz lustig, aber bisher macht es nicht den anschein, als würde er unbedingt raus wollen.
Verwandte meinen, daß sein Drang rauszuwollen irgendwann so groß würde, daß wir ihn drinne nicht festhalten könnten...
Was sagt ihr zu dem Ganzen?
Wäre eine Zweitkatze nicht besser, wenn er wirklich eine Hauskatze werden sollte?
 
09.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lieber Hauskatze oder Freigänger? . Dort wird jeder fündig!

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
@Jayjay, nachdem einer unserer Kater als einziger Freigänger am 8.8.02 überfahren wurde, kann ich nur noch zu Wohnungskatzen bzw. kontrolliertem Freigang raten. Dann jedoch ist es absolut angesagt, einen kleinen Kumpel dazuzuholen.

Gruß
Alex
 

JayJay

Gast
Ich hab echt Panik, das ihm was passiert als Freigänger.
Ich könnte es nicht ertragen wieder eine Katze zu verlieren, der Verlust unseres 11 Jährigen Katers vor einigen Jahren war nicht gerade leicht zu verkraften und seit wir Jerry haben, kreisen meine Gedanken auch immer wieder dahin, daß er eines Tages auch nicht mehr da sein wird.
Ich denke das ist auch der Grund, warum wir (meine Eltern, mein Bruder und ich) eigentlich keine Katze mehr anschaffen wollten,... zu viel Angst wieder so einen Verlust zu erleben und wir werden ihn früher oder später erleben.
Ich denke wir würden ihn gerne zur Hauskatze machen, um diesen Verlust möglichst weit nach hinten zu verschieben...

Die andere Frage ist aber, ob wir "fähig" sind, eine Hauskatze zu halten *g* Stichwort: Wohnungstür immer schließen usw.
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Meine beiden sind auch Stubentiger die einen schönen Balkon zur verfügung haben. Also drang zu mehr haben sie nicht. Bei Freigängern hätte ich einfach zuviel Angst aber einen Garten der Katzensicher ist fände ich super....leider bei uns nicht möglich. Sonst würde ich es meinen beiden gerne gönnen.
 

JayJay

Gast
Nee, den Garten ausbruchssicher zu machen, ist nicht möglich...
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hi JayJay,
aber ein Balkon ist doch schon super. Gerade bei einer sehr befahrenen Strasse würde ich sowas immer vorziehen.
 

Tom

Gast
Hi @ all,

da ich nun doch einsehen musste, dass unser Grundstück sich nicht besonders für Freigänger eignet (Eckgrundstück, eine Straße = Rennstrecke), ist die Not groß:

Die beiden Schlingel lauern an der Tür (und merken auch, wenn man rausgeht). Einen extra Balkon haben wir nicht.

Wie kann ich nun die Katzen im Haus halten oder - wenn die beiden nun unbedingt raus müssen - wie geht das am besten mit dem kontrollierten Freigang?
 

Minki

Gast
Huhu, bin neu hier *g*

Wir haben seit 2 Wochen eine neue Katze, ca. 10 Wochen alt, ein Kater, Jerry. Ein bildhübscher Kerl. Bisher darf er noch nicht raus, aber wir überlegen, ob er das überhaupt soll. Alle unsere früheren Katzen waren Freigänger und "nur" eine wurde uns totgefahren. Wir wohnen ziemlich nah an einer relativ viel befahrenen Straße, die die Katze immer überqueren müßte, wenn sie in den naheliegenden Park wollte.
Irgendwie haben wir diesmal besonders viel Angst Jerry raus zu lassen und ich bin eher dafür, daß er eine Hauskatze wird. Er könnte da nur auf den Balkon. Bisher hat es ihn nicht interessiert, was hinter der Tür passiert, auch die Fenster interessieren ihn (noch) nicht, den Balkon findet er ganz lustig, aber bisher macht es nicht den anschein, als würde er unbedingt raus wollen.
Verwandte meinen, daß sein Drang rauszuwollen irgendwann so groß


würde, daß wir ihn drinne nicht festhalten könnten...
Was sagt ihr zu dem Ganzen?
Wäre eine Zweitkatze nicht besser, wenn er wirklich eine Hauskatze werden sollte?

Hallo JayJay,
wenn man die Katze von Baby aus an die Leine gewöhnt, kann
ich mir schon vorstellen, dass das geht !
Die Leine MUSS aber ganz locker sein !
So locker, dass die Katze nichts spürt !
Und es nicht so wie beim Hund, sondern umgekehrt :
Die Katze führt das Herrchen !


Liebe Grüße
Sebastian
 

JayJay

Gast
Ja, das haben wir bei anderen Katzen mal gemacht, daß will ich aber nicht wieder... Sieht aus, als dürfte er doch raus, auch wenn er hauptsächlich im haus bleiben soll...
 

rincewind

Gast
wie süüüüß!

Hallo Jayjay!
Ich war auf Deiner HP und hab mich fast nicht mehr eingekriegt: Mensch, ist der Kleine SSÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜß!!!!! Zum Anknabbern!!!! :wink:

Das mit dem "soll er raus oder nicht" ist eine schwere Entscheidung... Mein Katerchen wurde als Freigänger nur 9 Monate alt, ein Auto hat ihn vor 2 Wochen überfahren... Aber ich glaube, dass er ganz tolle 7 Monate bei uns hatte, vor allem, weil er draußen rumstromern durfte.
Wir möchten gerne einen neuen Mitbewohner haben und halten schon die Augen offen, da stellt sich natürlich die Frage, ob wir ihn auch rauslassen, denn Angst und Schock stecken noch tief... :cry:
Wir warten mit dem Rauslassen wahrscheinlich eh, bis wir umgezogen sind, das wird nächstes Jahr so gegen März/April/Mai sein...
Eine stark befahrene Strasse würde mich persönlich davon abhalten, meinen Liebling rauszulassen... Wobei unser Kleiner auch unter die Räder kam, in einer 30-er-Zone. Selbst in ruhigster Lage kann was schiefgehen, da steckt man nicht drin...
Hm... ich bin da auch hin- und hergerissen... Was machste denn jetzt :?:
 

Roland

Registriert seit
22.05.2002
Beiträge
55
Gefällt mir
0
Hallo JayJay,

also dein kleiner Jerry sieht ja absolut süß aus !

Er hat sogar eine gewisse Ähnlichkeit mit userem Felix (* Aug.2002).

Überzeug dich mal unter:

http://de.photos.yahoo.com/roli776 (Ordner "Meine Fotos" anklicken)

Grüße

Roland & Sabine
 

JayJay

Gast
Hi
Also unser Kleiner darf seit einer Weile raus, er geht noch nicht weit, bis in den Garten und zur Straße (wir wohnen in einer 30er Zone Am Rande des Stadtkerns einer Kleinstadt). Abends, sobald es dunkel ist, lassen wir ihn auch nicht mehr raus, aber er ist wie wild nach dem draußen sein *g* Sobald es dunkel wird abends will er raus, sobald er aufwacht morgens will er raus. Wird es hell, kommt er rein und pennt *g* Oder er geht Nachmittags nochmal kurz raus. Lange bleibt er nie weg. Angst hat man natürlich trotzdem auch immer etwas.
Kannst ja mal in meinem Tagebuch auf der Homepage lesen, da steht das alles drin *g*
Die Katze unserer Nachbarn wurde auch mit einem knappen Jahr überfahren und trotzdem haben sie wieder 2 Katzen, beide Freigänger.

Ich würde dir raten Deine Miez echt erst rauszulassen, bis ihr umgezogen seid, dann muß sie sich gar nicht erst umgewöhnen oder so.

@ Roland: Stimmt, sie sehen sich tatsächlich recht ähnlich. Eurer hat sogar die selben Punkte unterm Bauch. Jerry hat Punkte unterm Bauch, Kreise an der Seite und Striche auf dem Rücken. Sieht aus wie ein Wildschweinfrischling *g*
 

Iwai

Gast
Ich hab auch eine Frage!
Meine Katze ist ca. 5 Monate alt und schon relativ oft draußen gewesen.
Eventuell ziehe ich aber in einem Jahr um, und werde dort keinen Garten haben und ob ich Paterre wohne weiß ich auch nicht...
Ist es gemein die Katze wieder umzugewöhnen? Geht das überhaupt? nicht, dass sie unglücklich wird... :(
 

tigercats

Gast
Also ich habe von einer Katze gehört, die nach jahrelangem Freigang zur Wohnungskatze wurde und wo es gut geklappt hat. Kann mir aber vorstellen, dass das schon schwierig wird. Wenn ich nur drandenke - wir wollen unsere abends, wenn es dunkel ist, nicht mehr rauslassen, da wird das Katzentürchen auf "nur Eingang" umgestellt. Und wenn wir dann nochmal die Haustüre öffnen - das schafft man fast nicht, dass da keine entwischt!

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass die Wohnung für die Katze entsprechend attraktiv gestaltet wird und so ein bißchen das "Draußen" ersetzen kann. Schöne Kletterlandschaft und sowas. Kannst du ja beim Umzug alles gleich vorsehen. Schränke mit Brettern zum Klettern verbinden und so. Vielleicht hast du dann ja auch einen Balkon, den du entsprechend katzensicher gestalten kannst.

Ob es dann tatsächlich klappt, kann man wahrscheinlich sowieso nicht prognostizieren, weil ja jede Katze anders ist. Das mußt du auf dich zukommen lassen bzw. dann Tips im Katzenforum holen :wink:

Gruß, Caro
 

Sylke

Gast
Also meine beiden kommen nicht raus.
Sie lasse ich nicht raus da ich angst habe das sie mitgenommen wird weil sie so schön ist (BKH) Und ihn lasse ich nicht raus da ich agst habe er wird für schwarze Messen missbraucht, da er ganz schwarz ist.
Wir haben ihn aus dem Tierheim und die sagten auch BITTE nicht raus lassen da er auf "schwarzerliste" steht und wir nicht lange freude an ihm haben.

Nun sind wir umgezogen, und er möchte gar nicht raus ...... nur das Dach macht er unsicher ...... aber da machen die Fänger sicher nicht hoch ;-)

S.
 

baby on board

Gast
hm...setze das mal hier rein da das thema ja schon besteht...
meine ist ja jetzt 8 wochen und ich habe einen knapp 40 m langen balkon...(1 stck) ohne irgendwelche möglichkeit auf bäume zu springen oder sonstiges... kann ich sie dann auffn balkon lassen oder wird sie versuchen runter zuspringen???

gruss,jacky
 
ceolbeatha

ceolbeatha

Registriert seit
22.03.2003
Beiträge
4.421
Gefällt mir
0
Hallo Jacky,

die Gefahr das eine Katze vom Balkon stürzt, sollte man nicht unterschätzen. Gerade beim hinterherjagen eines Flugtieres können die Katzen schnell unaufmerksam werden und stürzen ab.
Ich würde eine Katze nicht auf einen ungesicherten Balkon lassen.
Wie hoch ist denn Euer Balkon von der Erde? Es ist nicht auszuschließen, daß eine Katze auch versucht runterzuspringen, das Verletzungsrisiko ist auch bei geringen Höhen sehr groß, siehe dazu:

https://www.netzkatzen.de/threads/3238/

Viele Grüße
Marion
 

Kiramaus

Registriert seit
29.04.2003
Beiträge
638
Gefällt mir
0
Hallo,

also ich denke, wenn die Katze nicht an Freigang gewöhnt wird, wird sie auch nichts vermissen. Jedenfalls gibt es bei meinen kein Problem damit. Sie sind alle glücklich und zufrieden mit ihrem Balkon, den ich reich bepflanzt habe und auf dem man wunderbar Mücken usw. jagen kann.
Sogar meine Kleinste hat noch nicht einmal versucht an der Brüstung hochzuspringen. Hab vor der Tür einen Autobahnzubringer, und hab da schon unzählige überfahrene Katzen am Strassenrand liegen sehen. Ich würde sterben vor Angst, wenn meine Freigänger wären.

Gruss
Christine
 
Thema:

Lieber Hauskatze oder Freigänger?

Lieber Hauskatze oder Freigänger? - Ähnliche Themen

  • hallo. Liebe Katzengemeinde

    hallo. Liebe Katzengemeinde: Ich habe eine Frage und zwar folgendes , Wir haben 2 Katzen 1 Freigänger für ca. 3-4 std. die ab und an mal draußen die Umgebung erforschen...
  • Freigang für meine Kater oder lieber nicht?

    Freigang für meine Kater oder lieber nicht?: Hallo ihr lieben Ich stehe vor einem, nicht unbedingt Problem aber zumindest vor einem inneren Konflikt. Ich habe zwei fünfjährige Kater, Feivel...
  • Freigang oder lieber nicht?

    Freigang oder lieber nicht?: Hallo alle zusammen :) Ich bin vor kurzem über das Forum gestolpert und dachte mir ich melde mich einfach mal an. :) Ich habe folgendes Problem...
  • Lieber Kimi

    Lieber Kimi: Lieber Kimi! Ich weiß ja nicht, ob das so alles richtig ist. Ich sitze in Deinem katzensicheren Garten und Du sitzt friedlich in der Abendsonne...
  • Die "lieben" Nachbarn (lang)

    Die "lieben" Nachbarn (lang): Hallo, ich wohne jetzt seit ca. 4 Jahren in meiner jetzigen Wohnung und habe von Anfang an Probleme mit einer bestimmten Nachbarin gehabt...
  • Ähnliche Themen
  • hallo. Liebe Katzengemeinde

    hallo. Liebe Katzengemeinde: Ich habe eine Frage und zwar folgendes , Wir haben 2 Katzen 1 Freigänger für ca. 3-4 std. die ab und an mal draußen die Umgebung erforschen...
  • Freigang für meine Kater oder lieber nicht?

    Freigang für meine Kater oder lieber nicht?: Hallo ihr lieben Ich stehe vor einem, nicht unbedingt Problem aber zumindest vor einem inneren Konflikt. Ich habe zwei fünfjährige Kater, Feivel...
  • Freigang oder lieber nicht?

    Freigang oder lieber nicht?: Hallo alle zusammen :) Ich bin vor kurzem über das Forum gestolpert und dachte mir ich melde mich einfach mal an. :) Ich habe folgendes Problem...
  • Lieber Kimi

    Lieber Kimi: Lieber Kimi! Ich weiß ja nicht, ob das so alles richtig ist. Ich sitze in Deinem katzensicheren Garten und Du sitzt friedlich in der Abendsonne...
  • Die "lieben" Nachbarn (lang)

    Die "lieben" Nachbarn (lang): Hallo, ich wohne jetzt seit ca. 4 Jahren in meiner jetzigen Wohnung und habe von Anfang an Probleme mit einer bestimmten Nachbarin gehabt...
  • Top Unten