Leukose-Impfung

Diskutiere Leukose-Impfung im Impfungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht krumm, dass ich jetzt ein extriges Topic öffne. Aber mich würde interessieren, wie firstoft ihr die...

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht krumm, dass ich jetzt ein extriges Topic öffne.

Aber mich würde interessieren, wie
oft ihr die Leukose-Impfung machen lässt? Jedes Jahr mit den anderen Wiederholungsimpfungen oder alle 23 Jahre, wie ich es mal gelesen habe.

Seuche und Schnupfen ist klar, die mach ich auf jedem Fall. Die Jeanny und Struppi wären nämlich im April/Mai fällig. Jetzt weiß ich nicht, ob ich auch gleich Leukose wieder mitimpfen lassen soll.

LG Alex
 
26.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leukose-Impfung . Dort wird jeder fündig!

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
Hi
ich dachte das wird auch jährlich wiederholt :oops:
mäuschen bekommt nächsten montag erst die zweite leukose impfung also die auffrischung die nach drei wochen nötig ist
mich würde das auchmal interessiern!
 

Anonymous

Gast
Liebe Alex,
Dino und Dragi wurden ja am Donnerstag geimpft, auf Anraten der TÄ nur auf Katzenschnupfen und Katzenseuche. Leukose sollte man wohl nur impfen, wenn direkter Kontakt mit anderen Katzen besteht und wenn sie nicht ausschließlich in der Wohnung gehalten werden (wir haben ja reine Wohnungsmietzen).
Ab dem 6. LJ impft unsere TA nicht mehr jedes Jahr, laut Ihrer Aussage ist dann ein hoher Grundschutz vorhanden.

Hab mal meine Info aus dem alten Forum
( http://www.netz-katzen.de/katzenforum/viewtopic.php?t=258&highlight=impfung )
hierher kopiert:

Nun habe ich noch einen interessanten Text gefunden:
am Besten lest Ihr aber mal den gazen Artikel unter:
http://home.t-online.de/home/eki01/k-shot.htm

Auszüge:
1. Der Routine-Pieks: Risikobehaftet und oft unnötig
Ausgelöst wurde die wissenschaftliche Kritik an der herkömmlichen Impfpraxis durch zwei Faktoren:
Erstens wurden immer mehr gefährliche Impffolgen beobachtet: allergische Reaktionen mit Erbrechen und Durchfall, Schockzustände (anaphylaktischer Schock); das meist tödliche Impfsarkom der Katze (vakzine-assoziiertes felines Sarkom), ein bösartiger Tumor, an dem nach Schätzungen in den USA jährlich rund 22.000 Katzen erkranken; ausserdem Immunerkrankungen und anderes mehr.
Zweitens haben sich einige US-Forscher einfach gefragt, weshalb Menschen nur in Abständen von vielen Jahren geimpft werden (gegen manche Krankheiten nur einmal im Leben, als Kind), Katzen und Hunde aber jedes Jahr ihren Shot erhalten müssen. Eine vernünftige Begründung dafür fanden sie nicht. Es steht in den Gebrauchsinformationen (Beipackzetteln) zu den Veterinärimpfstoffen, und zwar als „Empfehlung“: Jährliche Wiederholung der Impfung wird „empfohlen“.

3. „Impfen wir zuviel?“
1995 stellte die Journalistin und Tierärztin Dr. Carin A. Smith einer Reihe von Impf-Experten die Frage: „Impfen wir zuviel?“, und die Veterinärmediziner waren sich im Grundsatz einig: Ja, es wird zuviel geimpft. (Journal of the American Veterinary Medical Society, JAVMA, August 1995) Vor allem kritisierten die Experten, dass es an wissenschaftlichen Grundlagen für die jährliche Impfung mangelt. Ausserdem würden viele Tiere ohne reales Ansteckungsrisiko geimpft. Wegen der wachsenden Zahl gravierender Nebenwirkungen könne man sich nicht mehr auf den Standpunkt zurückziehen, dass die Impferei den Tieren zwar vielleicht nicht nütze, aber jedenfalls nicht schade. Auch beim Impfen müsse der ärztliche Grundsatz gelten: First, do no harm, auf deutsch: Ärztliches Handeln darf dem Patienten vor allem nicht schaden (lateinisch: Primum nil nocere).
1997 schrieb Professor Niels C. Pedersen von der University of California in Davis: „Viele Veterinäre und eine noch grössere Zahl von Patientenbesitzern bezweifeln zunehmend die medizinische Grundlage für die routinemässigen jährlichen Impfungen der Haustiere, und das mit Recht! Die Praxis ist nicht zu verteidigen, warum also sollen wir darüber noch länger diskutieren oder das Thema ignorieren?“ (Proceedings of the American Animal Hospital Association, 1997)


LG
Marion
 

Momo

Gast
Hallo Alex!
Also ich werde Felix wohl jedes Jahr gegen Leukose impfen lassen. Da ja Momo an Leukose gestorben ist, muß bei uns in der Gegend auch Leukose im Umlauf sein und ich bin natürlich auch hyperängstlich.
Mache mir zwar auch immer Gedanken, ob man vielleicht zu viel impft, aber ich hab einfach zu viel Angst, daß ihm das gleiche passiert.
 

russian

Gast
Hallo Alex,

im Bezug auf Impfen habe ich keine Wahl. Meine Katzen werden ausgestellt, und wenn auch nicht immer alle mitgehen, muß ich doch an ausreichende Impfversorgung für alle denken.

Viele Grüße
Russian
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Danke für eure Antworten. Mich interessiert einfach, wie ihr das handhabt. Ich hatte ja drei Leukosekatzen. Allerdings hat das hier damit nichts zu tun, da es nicht in "dieser Generation" vorkam.

Aber ich denke halt auch immer daran, ob wir zuviel impfen und wie ich für mich persönlich entscheiden kann, wann ich was und wie oft machen muss, um das "beste" zu schaffen.

Schwierig. Da neben uns eine Gemeindesiedlung ist, wo auch jede Menge Katzen streunen, möchte ich zumindest alle drei grundimmunisieren. Bei Jeanny und Struppi ja gemacht, Conrad jetzt mit der nächsten Leukoseimpfung auch.

Aber das Danach ist halt schwierig. Die Katzen meiner Schwester bzw. meines Vaters sind alle 5 eigentlich nicht wirklich bzw. gar nicht geimpft. Ich will damit jetzt mal gar nichts behaupten, sondern es ist Gott sein Dank so *holzklopf*, dass alle zw. 3,5 - 14 Jahre alt sind und *nochmalHolzklopf* alle kerngesund, während ich immer mal wieder zum TA muss.

Auch wenn ich jetzt ev. etwas hysterisch denke, aber jede Impfung fordert den Körper ja heraus. Und wenn sie jetzt nach der Grundimmunisierung Antikörper gebildet haben, weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist (außer Zucht und Ausstellung, dort ist es klar) immer mal wieder neue Impfungen einzuflössen. Die Zusammensetzung der Impfungen sind ja auch nicht immer dieselben.

Deshalb bin ich für jede Erfahrung die ihr mir mitteilt dankbar. Denn rein am Geld soll es nicht scheitern, sondern eben genau der Satz - Impfen wir zuviel will ich so gut wie möglich für mich entscheiden. :roll: :D

Wünsch euch allen morgen einen tollen Wochenstart.

LG Alex (noch immer nicht wissend, was sie macht)
 
Thema:

Leukose-Impfung

Leukose-Impfung - Ähnliche Themen

  • Leukose Impfung

    Leukose Impfung: Hallo zusammen, wir bekommen demnächst junge Katzen, sie sind vom Züchter gegen Seuche und Schnupfen grundimmunisiert. Jetzt bin ich wegen der...
  • Fragen zur Leukose-Impfung

    Fragen zur Leukose-Impfung: Hallo ihr Lieben ::wgelb, bald sollen meine Jungs gegen Leukose geimpft werden. Es wird wohl Leucogen von Virbac werden , die TÄ sagte mir, sie...
  • Leukose-Impfung nicht nötig?

    Leukose-Impfung nicht nötig?: Habe ja nun wirklich lange nach einem TA gesucht, der Homöopathie mitmacht und auch sonst mehr sanft behandelt. Da wurde mir gesagt, dass die...
  • Impfungen bei Katzenhilfe-Kater/Leukose

    Impfungen bei Katzenhilfe-Kater/Leukose: Mein Katzenhilfe-Kater (1J.) habe ich geimpft bekommen, Tollwut, Schnupfen, Seuche. Warum keine Leukose? Wann muss ich Leukose impfen - und, ist...
  • Leukose test- Impfung

    Leukose test- Impfung: Hallo wer hat den Leukose Test vor der Impfung gemacht? ich habe sie nicht gemacht weil ich unsicher war wegen diesen schnelltests und ich kein...
  • Ähnliche Themen
  • Leukose Impfung

    Leukose Impfung: Hallo zusammen, wir bekommen demnächst junge Katzen, sie sind vom Züchter gegen Seuche und Schnupfen grundimmunisiert. Jetzt bin ich wegen der...
  • Fragen zur Leukose-Impfung

    Fragen zur Leukose-Impfung: Hallo ihr Lieben ::wgelb, bald sollen meine Jungs gegen Leukose geimpft werden. Es wird wohl Leucogen von Virbac werden , die TÄ sagte mir, sie...
  • Leukose-Impfung nicht nötig?

    Leukose-Impfung nicht nötig?: Habe ja nun wirklich lange nach einem TA gesucht, der Homöopathie mitmacht und auch sonst mehr sanft behandelt. Da wurde mir gesagt, dass die...
  • Impfungen bei Katzenhilfe-Kater/Leukose

    Impfungen bei Katzenhilfe-Kater/Leukose: Mein Katzenhilfe-Kater (1J.) habe ich geimpft bekommen, Tollwut, Schnupfen, Seuche. Warum keine Leukose? Wann muss ich Leukose impfen - und, ist...
  • Leukose test- Impfung

    Leukose test- Impfung: Hallo wer hat den Leukose Test vor der Impfung gemacht? ich habe sie nicht gemacht weil ich unsicher war wegen diesen schnelltests und ich kein...
  • Schlagworte

    wie oft gegen leukose impfen

    Top Unten