Leni hat HD

  • Ersteller des Themas Apropo
  • Erstellungsdatum
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
5.278
Gefällt mir
0
Oh, oh,


da habt ihr was hinter euch,

jetzt muss es nur noch aufwärts gehen und Leni
scheint ja auf dem besten Weg dahin zu sein,


weiter so.


Ich möchte gar nicht wissen,
was meine Mädels schon alles gefuttert haben,

wenn man Glück hat, kommt es auf natürlichem Weg wieder raus,
das ist aber keine Garantie

und damit rechnet doch Keiner,
dass Katz den Stöpsel verschlingt.


Alles Liebe,



Liz
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
So, kleiner Zwischenbericht.

Die OP ist jetzt 4,5 Wochen her. Ich bin mir sicher, dass wir durch den blöden Stöpsel ziemlich zurückgeworfen wurden im Zeitplan, denn in den 11 Tagen hat sie sich kaum bewegt und die Muskeln dementsprechend abgebaut. Das ging leider wirklich sehr schnell und sie wurde hinten rum richtig schmal.

Wir gehen jetzt 1 Mal pro Woche mit ihr zur Physio, waren jetzt schon 3 Mal da. Sie wird da schön massiert und die Muskeln stimuliert, damit sie sich besser aufbauen. Leni macht da wirklich gut mit und genießt es sichtlich. Zwischendurch bekommt sie immer als Belohnung ihre Grünlippmuschel-Paste die sie liebt. Wenn wir dann nach Hause kommen ist sie immer schön entspannt und man merkt wirklich, dass ihr das gut getan hat. Auch die Physiotherapeutin ist zufrieden und spürt beim massieren von Woche zu Woche die Muskeln mehr und auch wie schön die Wunde unter der Haut verheilt ist. Hausaufgaben in Form von Übungen müssen wir natürlich auch jeden Tag machen.

Sie humpelt schon noch sehr, aber man merkt doch deutliche Fortschritte. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, aber wenn man sie kennt und weiß was sie vor ein paar Tagen noch nicht konnte, was aber plötzlich geht, dann geht einem jedes Mal das Herz auf. Letzte Woche ist sie auch noch ab und zu auf 3 Beinen gehüpft wenn es schnell gehen musste, z.B. bei der Fütterungszeit. Das haben wir jetzt nicht mehr beobachtet - Im Gegenteil. Sie hat ab und zu wieder freche Phasen wo sie sogar ihren Bruder Frodo jagt und mit ihm kämpft. Das ist zwar nie lange und auch nicht ständig, aber trotzdem schön anzusehen.

Was noch nicht so gut klappt ist das Springen, aber das erwarten wir auch im Moment noch nicht. Z.B. hat sie schon 2 Mal versucht in der Küche auf die Arbeitsplatte zu kommen, aber das geht noch nicht. Auf Stühle kommt sie schon drauf. Nicht mit Leichtigkeit, aber es geht. Der Rest kommt irgendwann von selbst. An einigen erhöhten Orten, wo wir wissen, dass sie da gerne hin geht haben wir ihr auch eine kleine Treppe gebaut, damit sie es nicht übertreibt.

Also alles in allem sind wir seit der Stöpsel draußen ist mit den Fortschritten zufrieden und hoffen, dass es weiter so gut bergauf geht. Auch der weiche Kot den sie durch die Berge von Malzpaste in der Stöpselzeit hatte ist wieder weg.

Jetzt grade liegt die Maus hier bei mir auf dem Schreibtisch und kontrolliert dass ich euch nicht anlüge ::bg

::wgelb
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Hier ein kleines Beweisfoto von grade eben wie sie sich mit dem operierten Bein am Ohr kratzt. Daran war vor nicht allzu langer Zeit auch noch nicht zu denken.
 

Anhänge

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.786
Gefällt mir
7
wenn sie schon versucht zu springen, geht es ja auf jeden Fall Richtung besser, denke ich.
Alles Gute weiterhin der kleinen Maus!
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
5.278
Gefällt mir
0
Danke schön für das Update,


immer toll, wenn es aufwärts geht,
langsam aber stetig


und das Leni das operierte Beinchen zum Kratzen benutzt ist doch prima.


Weiter so, Leni,
dass machst du prima.

Eine schöne Woche wünscht


Liz
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Ich finde auch, das hört sich außerordentlich positiv an und ich freue mich, dass sie die Physiotherapie so gut mitmacht, das wird ihr beim Muskelaufbau enorm helfen!
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.485
Gefällt mir
47
Kann mich nur anschließen, das klingt alles sehr positiv. Es dauert halt seine Zeit, aber wenn sie schon auf einen Stuhl springen kann, ist das einfach toll.
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Ich denke auch, dass ihr das wirklich hilft und bin froh, dass unsere TÄ bzw. deren Helferin die auch Physio gelernt hat das anbietet.
Sie macht das wirklich gut finde ich. Alles total relaxed und Leni wird zu nichts gezwungen, denn sonst würde sie schnell nicht mehr mitmachen. Als erstes wird immer eine kleine Schmuserunde eingelegt damit sie sich entspannt und dann während vorne gestreichelt wird werden hinten die Muskeln bearbeitet. Zwischendurch auch manchmal die lecker Paste.
Meistens sind die Katzen ja froh wenn sie wieder in ihre Transportbox dürfen. Leni müssen wir danach immer wieder rein locken, weil sie am liebsten noch bleiben würde.
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Hab endlich mal das Handy zur richtigen Zeit parat gehabt und konnte ein kleines Beweisvideo machen, was schon geht wenn sie denn will. Sie kommt Frodo zwar nicht auf den Kratzbaum hinterher, aber der Rest ist für ihre Verhältnisse auch schon toll. Man kann am Schluss auch schön ihren aktuellen Gang sehen. Es ist natürlich nicht ständig so wie auf dem Video und sie hat auch teilweise noch viele Schlafphasen, weil es wahrscheinlich doch anstrengend für sie ist, aber immerhin.

Und bitte nicht über die Kissen wundern die da rum liegen. Die sind Teil ihrer täglichen Übungen. Da muss sie drüber latschen, weil es auf weichem Untergrund mehr Belastung ist und sie dadurch Muskeln aufbaut und gleichzeitig die Balance übt.

https://www.youtube.com/watch?v=9Ol0RQv70Ts


::w
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Sehr schönes Video und hilfreich, um ihre Fortschritte zu dokumentieren!
Sie schont das linke Hinterbeinchen noch deutlich, aber läuft sonst schon erstaunlich "rund".
Wie lange ist die OP her?
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Morgen sind es 5 Wochen. Ich denke ohne den Stöpsel wären wir ne ganze Ecke weiter. Aber wenn man das mit bedenkt können wir glaube ich ganz zufrieden sein.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Also für 5 Wochen postoperativ läuft sie schon wirklich gut!
Man kann ja kaum erwarten, dass sie jetzt schon wieder auf dem KB herumspringt!
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Klar, das erwarte ich auch gar nicht. Ich bin zufrieden wie es jetzt ist. Ich bin ja schon froh wenn ich sehe wie sie inzwischen mehr oder weniger problemlos auf Stühle kommt wo sie vor kurzem noch mehrere Anläufe für brauchte.

Auf den Kratzbaum im Video kommt sie zwar nicht, aber dafür hat sie unseren kleineren Kratzbaum wieder für sich entdeckt, der vorher abgeschrieben war. Da kommt sie nämlich drauf und liegt da viel im Moment.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.485
Gefällt mir
47
Schöööön. Bis zum Kratzbaum habe ich mich gefragt, welches die operierte Katze ist. ::bg
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Vor 1 Woche hatten wir einen kleinen Rückschlag.
Leni und Frodo waren sich bisschen am fetzen. Ist ja normal und gehört zum Spielen. Plötzlich hören wir Leni nur kreischen und fauchen. Danach konnte sie kaum noch laufen. Immer nur paar Schritte sehr stark gehumpelt und dann wieder hingelegt. Eigentlich wie direkt nach der OP. Wir wissen nicht was passiert ist. Vermutlich ist Frodo versehentlich auf das Bein gesprungen, oder sie ist auf den Fliesen ausgerutscht und hat sich da eine Zerrung zugezogen.
Wir haben dann die täglichen Übungen ausgesetzt und nach 3 Tagen wurde es auch wieder besser. Inzwischen ist es wieder gut und wir machen weiter kleine Fortschritte.

Und dann noch was sehr erfreuliches. Bei der OP wurden ja erhöhte Nierenwerte festgestellt.
Heute war ich zur Kontrolle. Der Crea liegt jetzt bei 1,7 (0,8 - 2,4). Der Urea liegt bei 25 (16 - 36)
Also alles wieder im grünen Bereich, was bin ich froh. Vielleicht waren die erhöhten Werte wirklich den 3 Wochen Onsior vor der OP geschuldet.
Zur Sicherheit wird jetzt auch noch der SDMA vom Labor bestimmt.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.485
Gefällt mir
47
Herrje, es muss aber auch immer etwas sein. Aber erklär einer Katze mal, dass sie sich noch etwas zurückhalten soll. :roll: Das hat bestimmt sehr weh getan. Auch wenn es schon einige Wochen her ist, richtig abgeheilt ist es noch nicht und der Ersatzknorpel muss sich ja erst aufbauen. Scheint ja noch mal gut ausgegangen zu sein. Dann übt man fleissig weiter.

Schön, dass die Nierenwerte wieder normal sind. Da kann man aber mal sehen, wie so eine Narkose die Nieren belastet.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.786
Gefällt mir
7
ich weiß noch daß im TV mal ein Bericht über OP´s bei Menschen kam und dieser Arzt sagte, es dauert sehr sehr lange bis innendrin alles richtig gut verheilt ist (der hat tatsächlich von Jahren gesprochen).
Wird wohl bei Tieren auch nicht anders sein.

alles Gute weiterhin für die kleine Lenimaus::l
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
Schön, dass die Nierenwerte wieder normal sind. Da kann man aber mal sehen, wie so eine Narkose die Nieren belastet.
Ich glaube nicht, dass die Werte auf die Narkose zurückzuführen waren. Sie wurden zwar schon in Narkose, aber noch vor der OP genommen. Ich glaube nicht, dass die Narkose da so schnell die Werte so stark beeinflusst. Ich denke eher es kam von den 3 Wochen Onsior die sie vor der OP bekommen hat.

Aber Hauptsache sie sind wieder runter ::bg
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
379
Gefällt mir
0
So, nachdem ich hier lange nichts mehr geschrieben habe jetzt nochmal der aktuelle Status nach 5 Monaten.

Leni hat zwar manchmal noch einen etwas eierigen Gang, aber keine Schmerzen oder Probleme mehr, da bin ich mir sehr sicher. Die OP hat sich definitiv gelohnt.

Sie ist frecher als jemals zuvor, springt wieder rum und rast quer durchs Haus. Viel mehr als in Ihrer Kleinkitten-Zeit. Die Arme. Ich denke ihr ist durch die blöde HD wirklich einiges von ihrer Kindheit gestohlen worden. Aber wenigstens haben wir relativ früh reagiert und jetzt ist sie ja auch noch jung und hat einiges nachzuholen. Nicht auszudenken wenn ich auf die Ärzte gehört hätte die mir immer nur gesagt haben "Es gibt halt auch ruhige Katzen". Hätte ich nicht von mir aus gesagt ich will das HD-Röntgen würde die arme Maus heute noch mit starken Schmerzen leben ...

Hier mal noch 2 Beweisfotos. Leni klettert sogar die neue Kratzsäule in einem Affenzahn 2,10m bis ganz nach oben. Leider hab ich nur ein Foto wo sie ziemlich unten am klettern ist. Ihr wisst ja wie das ist. Bis man das Handy, oder die Kamera in der Hand hat ist alles schon wieder vorbei :wink:

Ich hoffe das macht auch anderen die das hier lesen und deren Katze operiert werden muss etwas Mut:

 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.786
Gefällt mir
7
ein schönes Happy End!
Ja gut daß Du auf deinen Bauch und nicht auf einen offensichtlich inkompetenten TA gehört hast.
Ich kann das nicht nachvollziehen, daß man das oder auch andere Dinge einfach abtut, der bekommt das doch schließlich bezahlt wenn er Röngt oder andere Leistungen macht, wo ist eigentlich immer das Problem für die TÄ?:roll:
 

Schlagworte

,

katzen-links

,

eosinophile bei katze zu hoch

,
peritol katze
, cbd öl für katzen, wurmeier reiskornförmig
Top Unten