Lebermoosextrakt bei Pilzerkrankung

Diskutiere Lebermoosextrakt bei Pilzerkrankung im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, meine Querida hat sich leider einen Pilz eingefangen. Seit dem WE habe ich die entsprechenden Stellen an ihr bemerkt und gestern...

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

meine Querida hat sich leider einen Pilz eingefangen. Seit dem WE habe ich die entsprechenden Stellen an ihr bemerkt und gestern kam
dann die Bestätigung von der TÄ. Da die Sache noch nicht ganz so dramatisch aussieht, gehen wir derzeit äußerlich mit Ivamerol dagegen vor, zudem hat sie eine spezielle Salbe für die Augen bekommen.
Jetzt habe ich von dem Lebermoosextrakt gelesen und würde es gerne zusätzlich anwenden. Hat jemand bereits Erfahrungen damit und wenn ja, wie sehen die aus. Wie genau ist die Anwendung und gibt es Besonderheiten zu beachten?

LG
Petra
 
24.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Hallo Petra,

ich habe damals das Lebermoosextrakt für Carlos besorgt, als er einen Pilz hatte.
Das Zeug muss wohl brennen/jucken/kitzeln, was auch immer. Jedenfalls hat er stundenlang an der Stelle rumgeleckt nachdem ich es aufgetragen hatte.
Sonst hat er sich nie an der Stelle geleckt.
Irgendwann habe ich es aufgegeben, da ich mir dachte, dass es nichts bringt wenn er es sofort wieder ableckt.

Das ist meine Erfahrung damit, bin mal gespannt was für Erfahrungen noch gemacht wurden.
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

danke für den Hinweis. Bisher kratzt sich Querida noch nicht, so dass die Stellen noch geschlossen sind. Werde das aber mal beobachten.

Was hast Du denn sonst gemacht um den Pilz in den Griff zu bekommen?

LG
Petra
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Hallo Petra,

der Lebermoosextrakt ist halt ein alkoholischer Auszug, deshalb brennt es, wenn die Pilzstelle bereits offen ist.

Als ich letztes Jahr den Pilz im Haus hatte, ist Spock mit Program behandelt worden, bei Lilith half nur noch Itrafungol und meine eigene Pilzstelle habe ich erfolgreich mit Lebermoos bekämpft.

Es dauert allerdings eine Weile und man sieht nicht sofort Ergebnisse. Mir ist erst aufgefallen, dass das Lebermoos wirkt, als ich es schon völlig frustriert abgesetzt hatte und die Stelle sofort größer wurde.

Bis die Stelle dann komplett weg war, hat es schon einige Wochen gedauert (war aber auch so ca. 50-Cent-Stück groß) - aber Monsieur Microsporis ist ja auch ein hartnäckiger Gesell....
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

danke für den Hinweis. Bisher kratzt sich Querida noch nicht, so dass die Stellen noch geschlossen sind. Werde das aber mal beobachten.

Was hast Du denn sonst gemacht um den Pilz in den Griff zu bekommen?

LG
Petra
Die Stellen waren bei Carlos auch noch geschlossen. Vielmehr war es sogar nur eine Stelle, etwa so groß: O, also wirklich winzig. War auch nur Zufall, dass ich es entdeckt habe.

Wir waren beim TA, der das zunächst abgetan hatte und uns nur Surolan-Salbe mitgegeben hat, quasi um Dosi zu beruhigen. :roll:
Danach sind wir zu einem anderen TA und haben eine Kultur anlegen lassen - es war Pilz.
Wir bekamen Imaverol mit und dieses Zeugs zum schlucken (Itrafungol). Dieses Schluckzeugs habe ich aber schnell abgesetzt, weil ich dann hier gelesen habe, dass es die Leber schädigen kann und Carlos sich heftig daran verschluckt hatte. Außerdem hielt ich es nicht erforderlich, bei so einer kleinen Stelle so ein Hammerzeugs zu verabreichen.

Zuerst habe ich ihn einmal mit Imaverol gebadet. Fand er nicht schlimm, also war es OK.
Dann habe ich es immer nur auf die betroffene Stelle aufgetragen.
Viel gesaugt, Dampfreiniger benutzt um die Pilzsporen zu beseitigen, Waschmittel besorgt, das die Sporen beseitigt.
War da wohl ein wenig übereifrig, könnte man sagen. :wink:
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Danke für Eure Tipps.

- aber Monsieur Microsporis ist ja auch ein hartnäckiger Gesell....
Ja, die Befürchtung habe ich auch. :?
Leider hat sich die Stelle doch noch etwas vergrößert. Na ja, von jetzt auf gleich kann man wohl auch keine Wunder erwarten.

Dieses Schluckzeugs habe ich aber schnell abgesetzt, weil ich dann hier gelesen habe, dass es die Leber schädigen kann
Deswegen will ich auf jeden Fall erst mal versuchen, ohne diese Hammermedikamente auszukommen. Meine TÄ sprach auch selber davon, dass die Nebenwirkungen nicht so toll sind und sie das auch nach Möglichkeit vermeiden will.
Leider sind bei Querida die Stellen am Kopf und im Gesicht. Da ist die Behandlung alles andere als einfach. :?

LG
Petra
 

Buddycat

Registriert seit
15.12.2004
Beiträge
3.931
Gefällt mir
0
Weiterhelfen kann ich dir leider nicht, liebe Petra, aber ich wünsche euch, dass ihr Querida's Pilzerkrankung schnell in den Griff bekommt.
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Danke, Simone! Ein wenig Zuspruch tut doch auch ganz mächtig gut. :-)

LG
Petra
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Leider sind bei Querida die Stellen am Kopf und im Gesicht. Da ist die Behandlung alles andere als einfach. :?
Oh, das ist natürlich blöd. Carlos hatte es rechts im Hüftbereich, das war schon etwas einfacher, besonders bezüglich baden.

Ich drücke die Daumen, dass ihr es in den Griff bekommt, ich weiß ja wie langwierig das sein kann. :? *daumendrück* ::w

EDIT: Willst du diesen Lebermoosextrakt denn nun auch mal testen, oder eher nicht?
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
EDIT: Willst du diesen Lebermoosextrakt denn nun auch mal testen, oder eher nicht?
Ich habe es mir heut besorgt und werde es mal testen. Zumindest kann ja ein Versuch nicht schaden. Bin gespannt und werde weiter berichten.

Und Danke für die Daumen. Die können wir gut gebrauchen.


LG
Petra
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Kurzes Update:
Waren heute bei der TÄ. Noch keine direkte Entwarnung, der Pilz ist ganz schön hartnäckig. Aber zumindest haben wir die weitere Ausbreitung erfolgreich unterbunden. Hoffentlich kommt der Rest auch bald in Ordnung.

LG
Petra
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Kurzes Update:
Waren heute bei der TÄ. Noch keine direkte Entwarnung, der Pilz ist ganz schön hartnäckig. Aber zumindest haben wir die weitere Ausbreitung erfolgreich unterbunden. Hoffentlich kommt der Rest auch bald in Ordnung.

LG
Petra
Es freut mich, dass es nicht schlimmer geworden ist. Das ist bei einem fiesen Pilz schonmal was wert.
Benutzt du denn auch das Lebermoosextrakt? Und wenn ja, wie wird darauf reagiert? Würde mich jetzt mal interessieren, ob mein Carlos einfach nur total empfindlich ist. :wink:
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Ich hab bei Pilzen etwas mehr Erfolg, wenn ich flüssiges Propolis und Lebermoos abwechsel.

Vorsicht - Propolis brennt auf offenen Stellen und klebt, bei Fellchen wirklich NUR die betroffene Stelle mit einer Pipette vorsichtig etwas netzen.

Zugvogel
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Hier ist ein Link zu Propolis, im Laufe der Zeit ist es zu meinem wichtigsten Heilmittel bei Entzündungen jedweder Art geworden.

Bei Katzen und Hunden wende ich es generell nur sehr sparsam an und nur äußerlich!

Propolisflecken sind das hartnäckigste, was mir je untergekommen ist. Aus Gewebe gehts nicht raus, vom Resopal nur sehr langsam, im Waschbecken mit viel Schrubben.

Propolis gibts als Lösung, als Kapseln und Homöopathie (DHU).

Zugvogel
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Hier ist ein Link zu Propolis, im Laufe der Zeit ist es zu meinem wichtigsten Heilmittel bei Entzündungen jedweder Art geworden.

Bei Katzen und Hunden wende ich es generell nur sehr sparsam an und nur äußerlich!

Propolisflecken sind das hartnäckigste, was mir je untergekommen ist. Aus Gewebe gehts nicht raus, vom Resopal nur sehr langsam, im Waschbecken mit viel Schrubben.

Propolis gibts als Lösung, als Kapseln und Homöopathie (DHU).

Zugvogel
Das kann man ja in allen erdenklichen Bereichen nutzen. Sehr interessant, auch für mich. Würdest du dann eher die Lösung empfehlen?
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Ich möcht fastgar sagen, daß jede Darreichung ihren Einsatz hat.

Auf der Haut bevorzuge ich für mich die Lösung, eingedenk aller Färberei und Klebrigsein.

Die Homöopathie probier ich jetzt aus: Ich hab eine kleine Entzündung am Kiefer, wird ausschließlich mit Propolis D 6 behandelt - ich werde vom Ergebnis berichten.

Für den Hautpilz bei Deiner Miez würde ich jetzt sehr, sehr sparsam immer wieder einen Tropfen Lösung auf die Haut tupfen, aber nur dann, wenn keine offenen Stellen da sind.
Das Fell gut teilen, damit die Lösung nicht reinkommt, es würde sicher sehr verkleben. Tupfer nur auf die Haut.

Bei gut sortierten Imkern kann man solche Lösung bekommen, doch sie hat ihren Preis. Mit weniger finanziellem Aufwand wirds im Internet gehen. Ich hol stets einen ganzen Jahresvorrat für die ganze Familie, denn einfach in die Gurgel träufeln bei Halsentzündung ist meine Waffe gegen Halsweh, Bronchitis, Mandelentzündung, Angina u.a. m.

Zugvogel
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Vielen Dank für die Antwort.
Noch eine kurze Frage :oops:: Was hältst du von diesem hier: KLICK
Oder auf was muss man achten? Da steht ja sonst nichts über die Inhaltsstoffe. ::?
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Es freut mich, dass es nicht schlimmer geworden ist. Das ist bei einem fiesen Pilz schonmal was wert.
Benutzt du denn auch das Lebermoosextrakt? Und wenn ja, wie wird darauf reagiert? Würde mich jetzt mal interessieren, ob mein Carlos einfach nur total empfindlich ist. :wink:
Hallo Michaela,

entschuldige, dass ich jetzt erst antworte, aber ich hatte die Frage wohl überlesen. :oops:
Ich habe das Lebermoosextrakt nun nur zur Reinigung von Flächen etc. verwendet. Leider hatte sich Querida zwischenzeitlich doch die Haut aufgekratzt und daher habe ich es nicht mehr direkt angewendet.
Die bisherige Behandlung schlägt aber gut an und es ist viel viel besser geworden.

LG
Petra
 

querida

Registriert seit
15.08.2004
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
So, wir können Entwarnung geben. Der Pilz scheint besiegt und die Härchen wachen wieder.
Bin wirklich erleichtert, da die Behandlung zunehmend schwieriger wurde. Querida fand das mittlerweile absolut nicht mehr akzeptabel. :roll:

Letztendlich konnte ich das Leebermoosextrakt an ihr gar nicht ausprobieren. Wir haben also nur Imaverol und zuletzt Surolan angewendet.

LG
Petra
 
Thema:

Lebermoosextrakt bei Pilzerkrankung

Lebermoosextrakt bei Pilzerkrankung - Ähnliche Themen

  • Pilzerkrankung- Fellveränderung

    Pilzerkrankung- Fellveränderung: Halli Hallo! Hab da mal eine Frage... Meine Katze hatte auch einen Hautpilz, der mit Griseofulvin behandelt wurde. Der Pilz ist nun endlich weg...
  • Pilzerkrankung unserer beider Tiger

    Pilzerkrankung unserer beider Tiger: Hallo zusammen ! Seit dem 23.12.05 sind wir stolze Besitzer zweier wunderbarer Samtpfoten. Nur haben wir nun ein Problem: Die beiden haben aus...
  • Infos zu Pilzerkrankungen

    Infos zu Pilzerkrankungen: Hallo Wie äußert sich ein Pilz bei Katzen? Gibt es da verschiedene Symtome? Ist Pilz immer ansteckend auf andere Katzen und Menschen? LG Nadine
  • Bo hat eine Pilzerkrankung

    Bo hat eine Pilzerkrankung: Hallo Alle zusammen, ich bräuchte mal Eure Erfahrung mit Pilzerkrankungen. Wir haben Bo jetzt seit fast drei Wochen. Als er eine Woche bei uns war...
  • Bo hat eine Pilzerkrankung - Ähnliche Themen

  • Pilzerkrankung- Fellveränderung

    Pilzerkrankung- Fellveränderung: Halli Hallo! Hab da mal eine Frage... Meine Katze hatte auch einen Hautpilz, der mit Griseofulvin behandelt wurde. Der Pilz ist nun endlich weg...
  • Pilzerkrankung unserer beider Tiger

    Pilzerkrankung unserer beider Tiger: Hallo zusammen ! Seit dem 23.12.05 sind wir stolze Besitzer zweier wunderbarer Samtpfoten. Nur haben wir nun ein Problem: Die beiden haben aus...
  • Infos zu Pilzerkrankungen

    Infos zu Pilzerkrankungen: Hallo Wie äußert sich ein Pilz bei Katzen? Gibt es da verschiedene Symtome? Ist Pilz immer ansteckend auf andere Katzen und Menschen? LG Nadine
  • Bo hat eine Pilzerkrankung

    Bo hat eine Pilzerkrankung: Hallo Alle zusammen, ich bräuchte mal Eure Erfahrung mit Pilzerkrankungen. Wir haben Bo jetzt seit fast drei Wochen. Als er eine Woche bei uns war...
  • Schlagworte

    lebermoosextrakt hund

    ,

    lebermoosextrakt nebenwirkungen

    ,

    lebermoosextrakt bei katzen

    ,
    propolis katze pilz lebermoos
    , lebermoosextrakt pilz katze, lebermoosextrakt pilz, lebermoosextrakt anwendung, , Lebermoos anwenden bei katze, , l-lysin katze, lebermoosextrakt bei hefepilz, lebermoosextrakt katze, lebermoosextrakt beim hund, lebermoosextrakt bei pilz hund, lebermoosextrakt anwenden, erfahrung lebermoosextrakt bei hund, lebermoos extrakt beim hund mit pilzbefaal, hefepilz lebermoosextrakt, katze mit hautpilz lebermoos, leber pilz katze, lebermoosextrakt für katzen, lebermoosextrakt anwendung hund, salbe mit lebermoos, lebermoosextrakt hautpilz hund
    Top Unten