Leberkrankung / Gelbsucht Was nun?

Diskutiere Leberkrankung / Gelbsucht Was nun? im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ich brauche dringend Hilfe. Meine Katze (8 Jahre) ist an Gelbsucht erkrankt bzw. hat die Leber zur Hälfte kaputt (habe es auf dem...

Anonymous

Gast
Hallo
ich brauche dringend Hilfe. Meine Katze (8 Jahre) ist an Gelbsucht erkrankt bzw. hat die Leber zur Hälfte kaputt (habe es auf dem Ultraschall gesehen). Der Tierarzt
sagt man kann nicht viel machen ausser Ernährung umstellen. Weiss jemand was meine kleine Kröte alles essen darf (ausser gekochtes Huhn). Gibt es nicht vielleicht doch eine Behandlungsmethode / Medikament (gerne auch auf Naturbasis)? Ich bin nicht bereit so ohne weiteres das Handtuch zu werfen. Man merkt es ihr nur an das sie alle 10 Tage mal einen schlechten Tag hat ansonsten tobt und schmust sie wie immer. Kann man die Zerstötung der Leber wenigstens stoppen?
Für jede Hilfe Danke!
Michaela
 
02.12.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leberkrankung / Gelbsucht Was nun? . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Michaela,

du hast Glück, dass deine Katze trotz Gelbsucht noch so munter ist, und bloß alle 10 Tage einen schlechten Tag hat. Ich möchte dir wirklich keine Angst machen oder dich beunruhigen, wahrscheinlich scheint die kaputte Leber bei deiner Katze nicht ganz so schlimm zu sein, meine Katze ist letztes Jahr daran gestorben. Bei ihr kam es aber ganz akut, ganz plötzlich hatte sie Gelbsucht, hat sich nur noch erbrochen, und dann akutes Leberversagen. Die Leber hatte sich zersetzt, zum Schluss ging dadurch auch die Galle kaputt, Infusionen (sie hat nichts mehr zu sich genommen) und Gallensaft hat sie einfach verloren. Innerhalb von 10 Tagen war sie tod. Bei deiner Katze scheint das ja ganz anders zu verlaufen. Ich kann dir nur raten, regelmäßig die Leberwerte kontrollieren zu lassen, ob nicht ein Wert doch plötzlich in die Höhe schnellt. Desweiteren sollte ein Test gemacht werden, ob die Ursache für den Organzerfall evt. FIP oder Leukose ist, also auch nach Knötchen/Tumoren in der Leber untersuchen. Die Galle muss auch mit beachtet werden, ob sie trotz der kaputten Leber ordentlich arbeitet!!
Ganz wichtig ist ein Diätfutter vom Tierarzt, da bei einer kaputten Leber das Futter ja auch nicht richtig verarbeitet werden kann, ich glaub die Katze kann dann Eiweiß nicht mehr richtig zersetzen, was ja zu einer Vergiftung, daher die Gelbfärbung, des Körpers führt. Frag deswegen nach, ob Eiweißzellen gespritzt werden müssen. Meine Katze hat auch Leberzellen gespritzt bekommen, in der Hoffnung, das sich die Leber wieder aufbaut. Außerdem hat sie Aufbaustoffe (weiß nicht mehr genau was) gespritzt bekommen und was homöopathisches zum regenerieren und gegen die Schmerzen (ich weiß leider nicht, wie das alles hieß). Was hat der TA gesagt, was die Ursache ist? Zur Not würde ich mir noch die Meinung von anderen TÄ's einholen, nach einem Diätfutter bei Leberschaden fragen!! und nach Leberfrischzellen (einspritzen). Erkundige dich einfach danach bei mehreren TÄ's (auch welche, die homöop. arbeiten) und lass dich ausreichend beraten, das man nichts tun kann und abwarten soll, kann ich nicht glauben, bei meiner Miez wurde ja eine Menge getan!
Ich weiß nicht, ob und wie lange man einen Leberzerfall stoppen oder aufhalten kann, beobachte deine Katze gut, ob sie regelmäßig frisst oder erbricht, und wenn was ist, dann gleich zum Notarzt.
 

Anonymous

Gast
Hallo
vielen dank für die Antwort. Das mit dem speziellen Diätfutter ist das Problem, das habe ich aber sie mag es nicht. Und im Handel gibt es da nicht allzuviel von. Aber der Tip mit den Leberzellen den werde ich meiner TÄ mal unterbreiten. Zu der Ursache konnte sie noch nicht allzuviel sagen da noch 2 Werte fehlten. Meine Kröte geht nicht raus lebt seit einem Jahr alleine daher ist es schwierig eine Ursache zu finden. Auf Knötchen etc. hat sie alles untersucht. Die Gallengänge sind schon erweitert aber wohl noch nicht ganz so schlimm. Mir geht es vor allem jetzt dadrum dass sie auf den Beinen bleibt und wieder richtig was auf die Rippen bekommt aber befürchte das ihr gekochtes Huhn bald zu den Ohren rauskommt.
Das mit deiner Katze tut mir sehr leid es ist immer wieder der Horror. Bei meinem Kater ging es auch ganz flott allerdings konnte ich es da eher akzeptieren da er schon 18 Jahre alt war.
 

biggi76

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
572
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

unser Billy hatte im Alter von 1 1/2 plötzlich auch super viel erbrochen. Wir sind damals direkt zum TA und er hat die Blutwerte überprüft. Die beiden Leberwerte waren so imens hoch, daß uns der Doc so gut wie keine Überlebens-Chancen einräumte.

Das Leber-Diät-Futter, daß er uns mitgab hat der kleine Mann auch nicht angerührt. Wir haben daraufhin ein ganzes Jahr lang jeden Tag morgens und abends frisches Huhn mit Reis püriert. (ich weiß nicht mehr wie die Verteilung war - entweder 2/3 Huhn und 1/3 Reis oder 3/4 Huhn und 1/4 Reis ). Über dieses pürierte Huhn haben wir dann eine Vitamin-Tablette von Pfitzer drüber gebröselt. Er hat das Essen super gerne mit Appetit gefressen.

Die Blutwerte wurden regelmäßig kontrolliert und er hat noch zusätzlich regelmäig eine Spritze (ich glaube monatlich) bekommen.

Nach 1 Jahr waren die Blutwerte wieder so normal und o.k. daß wir das Futter wieder umstellen konnten.

Bis heute hat er keinerlei Probleme mehr mit der Leber gehabt. Und vor 1 Monat haben wir eine Ultraschall-Untersuchung machen lassen (in erster Linie w/ den Nieren - aber die Leber wurde auch direkt kontrolliert ). Es ist alles o.k. - keine Schäden - keine Probleme. :D (Billy ist jetzt übrigens 5 1/2 Jahre alt)

Du mußt also wirklich das Essen umstellen und ggf. tatsächlich so lange wie wir es getan haben.

Ich wünsch Dir viel Durchhaltevermögen und drück Deiner kleinen Maus alle Daumen !

Viele Grüße
Biggi
 

DieRode

Gast
Hallo
Danke für deine Antwort - sie macht mir Mut!
Gruß
Michaela
 

DieRode

Gast
Hallo
ich brauche dringend Hilfe. Meine Katze (8 Jahre) ist an Gelbsucht erkrankt bzw. hat die Leber zur Hälfte kaputt (habe es auf dem Ultraschall gesehen). Der Tierarzt sagt man kann nicht viel machen ausser Ernährung umstellen. Weiss jemand was meine kleine Kröte alles essen darf (ausser gekochtes Huhn). Gibt es nicht vielleicht doch eine Behandlungsmethode / Medikament (gerne auch auf Naturbasis)? Ich bin nicht bereit so ohne weiteres das Handtuch zu werfen. Man merkt es ihr nur an das sie alle 10 Tage mal einen schlechten Tag hat ansonsten tobt und schmust sie wie immer. Kann man die Zerstötung der Leber wenigstens stoppen?
Für jede Hilfe Danke!
Michaela
Hallo noch ein Nachtrag: Was kann man noch füttern ausser Huhn? Meine Kröte frisst gleiches Futter / gleiche Sorte nie länger als 2 Wochen und bei Huhn wird es ihr auch schon langsam langweilig. Jemand einen Vorschlag bei Lebererkrankung? Ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll!
 
Thema:

Leberkrankung / Gelbsucht Was nun?

Leberkrankung / Gelbsucht Was nun? - Ähnliche Themen

  • Futter für Leberkranke Katzen

    Futter für Leberkranke Katzen: Hallo ::w Ich hatte vor einigen Monaten mal ein Thread bei Mitglieder Flohmarkt aufgemacht, aber ich denke das da nicht viele rein schauen. Wenn...
  • Alt und leberkrank

    Alt und leberkrank: Ich trage mich mit dem Gedanken, eine sehr alte Katze zu mir zu holen. Sie wurde von einem Bauernhof zum Tierheim gebracht, um eingeschläfert zu...
  • Gelbsucht aufgrund von einer Lebererkrankung bei 17 Jahre altem Kater

    Gelbsucht aufgrund von einer Lebererkrankung bei 17 Jahre altem Kater: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir mit eigenen Erfahrungen und Wissen weiter helfen. Mein fast 17 Jahre alter Kater hat in den vorgangenen 2 Monaten...
  • Mein treuster Weggefährte leidet an Gelbsucht, es ist so schlimm...

    Mein treuster Weggefährte leidet an Gelbsucht, es ist so schlimm...: Hallo zusammen, während ich nach Informationen gesucht habe zum Thema Gelbsucht bei Katzen bin ich auf das Forum zufällig gestoßen. Da mir das...
  • Nichtinfektiöse Gelbsucht

    Nichtinfektiöse Gelbsucht: Hallo zusammen, bin frischgebackener Katzenbesitzer und muß mich auch gleich schon mit den ganz unangenehmen Dingen beschäftigen. Aaalso, vor...
  • Ähnliche Themen
  • Futter für Leberkranke Katzen

    Futter für Leberkranke Katzen: Hallo ::w Ich hatte vor einigen Monaten mal ein Thread bei Mitglieder Flohmarkt aufgemacht, aber ich denke das da nicht viele rein schauen. Wenn...
  • Alt und leberkrank

    Alt und leberkrank: Ich trage mich mit dem Gedanken, eine sehr alte Katze zu mir zu holen. Sie wurde von einem Bauernhof zum Tierheim gebracht, um eingeschläfert zu...
  • Gelbsucht aufgrund von einer Lebererkrankung bei 17 Jahre altem Kater

    Gelbsucht aufgrund von einer Lebererkrankung bei 17 Jahre altem Kater: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir mit eigenen Erfahrungen und Wissen weiter helfen. Mein fast 17 Jahre alter Kater hat in den vorgangenen 2 Monaten...
  • Mein treuster Weggefährte leidet an Gelbsucht, es ist so schlimm...

    Mein treuster Weggefährte leidet an Gelbsucht, es ist so schlimm...: Hallo zusammen, während ich nach Informationen gesucht habe zum Thema Gelbsucht bei Katzen bin ich auf das Forum zufällig gestoßen. Da mir das...
  • Nichtinfektiöse Gelbsucht

    Nichtinfektiöse Gelbsucht: Hallo zusammen, bin frischgebackener Katzenbesitzer und muß mich auch gleich schon mit den ganz unangenehmen Dingen beschäftigen. Aaalso, vor...
  • Schlagworte

    kann man leberzerfall bei katzen behandeln

    ,

    gelbsucht 18 jahre alt

    ,

    leberschaden tod katze

    ,
    katze hatte die gelbsucht, was kann ich tun, dass es nicht mehr erkrankt
    , gelbsucht katzen behandlung, hilfe katze hat gelbsucht, leber gelbsucht katze behandlung, gelbsucht bei katzen, was fütter ichmeiner katze bei gelbsucht, akutes leberversagen bei katzen, katze leber kaputt, galle erbrechen leber kaputt katze, tumor in der gallenblase katze, leberkrankung, lebererkrankungen katze gelbsucht
    Top Unten