lebende Mäuse

  • Ersteller des Themas Evliya
  • Erstellungsdatum

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Ich weiß grad selbst nicht,
ob ich mich vor mir grause.....

Hat schon mal jemand lebende Mäuse an Wohnungskatzen verfüttert?
 
25.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Tiggerine

Registriert seit
18.11.2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
0
Auf die Idee ist der ein oder andere schonmal gekommen.
Jedoch ist es garnicht erlaubt dies zu tun (mit Ausnahmen..)

Hast du das grad gemacht ? Oder warum graust es dich ?
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Oh, Schlangen dürfen, Katzen nicht?

Typisch deutsch.

Ne, ich habs noch nicht gemacht, aber bei der Suche nach Futtermäusen finde ich dauernd lebende, und nur selten gefrorene. Lebende hätten dazu den größeren Spaßfaktor, aber ich weiß nicht genau, ob ich das überhaupt über mich bringen würde (ich hatte auch mal 2 Ratten)
 

picardosi

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
Wieso typisch deutsch? Es gibt Schlangen, die fressen nur Lebendfutter, für was anderes machen die gar nicht erst die Klappe auf.

Das ist definitiv bei Katzen anders.
 
orcanet

orcanet

Registriert seit
25.06.2003
Beiträge
2.626
Gefällt mir
0
Hmmm - so mancher Jagdhund hat sicher auch einen grösseren Spassfaktor, wenn er das jagen von Raubzeug an lebenden Katzen lernt...... ::? .....nur mal so zum nachdenken und nicht böse gemeint.

Lieben Gruss
Barbara
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Freigänger fressen doch auch lebende Mäuse, das gesetzlich zu regeln finde ich schon typisch deutsch.
Katze frißt Maus.
Ob Katze nun drin oder draußen lebt, und ob Maus nun vorher tiefgekühlt war oder nicht....::?

Obs mir das Wert ist... naja, das überleg ich ja grad
 

Tiggerine

Registriert seit
18.11.2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
0
Hmmm - so mancher Jagdhund hat sicher auch einen grösseren Spassfaktor, wenn er das jagen von Raubzeug an lebenden Katzen lernt...... ::? .....nur mal so zum nachdenken und nicht böse gemeint.
Ich meins ja auch icht böse :wink:

Aber ist das denn eine Rechtfertigung dafür ?
Ich finde das eine wie das andere einen sehr sinnlosen tot, das muss nicht sein.

Was sich in der Natur abspielt, ist was anderes. Aber muss man es denn wegen des "Spassfaktors" noch provozieren ?
 

picardosi

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
Hmmm - so mancher Jagdhund hat sicher auch einen grösseren Spassfaktor, wenn er das jagen von Raubzeug an lebenden Katzen lernt...... ::? .....nur mal so zum nachdenken und nicht böse gemeint.

Lieben Gruss
Barbara
Wenn das beweisbar ist, an die Jagdbehörde wenden. Auch Jäger sind dem Tierschutzgesetz unterworfen, wer sich nicht dran hält, darf den Schein abgeben.
 

Noci

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Hier hatten wir schonmal so einen Thread: Klick mich, ich bin ein Link

Aber ob Schlangen oder Katzen: Ich bin gegen eine Lebendmausfütterung. Ich bin vor allem auch gegen Schlangen in Haushalten. Da gehören sie nicht hin, sondern in die Freiheit.
 

Lounge_Fly

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
511
Gefällt mir
0
Freigänger fressen doch auch lebende Mäuse, das gesetzlich zu regeln finde ich schon typisch deutsch.
Aber die Futtermäuse, die du kaufen würdest, werden extra dafür gezüchtet.
Je mehr Menschen Lebensfutter an ihre Katzen verfüttern würden, desto mehr Tiere würden nur zum Sterben geboren... :?

In der Natur regelt sich das von allein - daher halte ich den Vergleich mit Freigängern für untragbar.
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Nun gut, da wurden menschliche Moralvorstellungen über tierisches Fressverhalten in ein Gesetz gegossen. Letztendlich sind Gesetze genau dazu da.

Aber komisch finde ich es trotzdem, zu unterscheiden, ob die Maus nun von einer Katze oder von einer Schlange gefressen wird.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ach Gott .. nicht schon wieder ..
 

caro

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
2.072
Gefällt mir
0
Auch wenn ich meinen süßen diesen Spaß gerne mal gönnen würde. Mir würde die Maus doch zu leid tun. Deshalb könnte ich es nicht.::w
 

Lounge_Fly

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
511
Gefällt mir
0
Nun gut, da wurden menschliche Moralvorstellungen über tierisches Fressverhalten in ein Gesetz gegossen. Letztendlich sind Gesetze genau dazu da.

Aber komisch finde ich es trotzdem, zu unterscheiden, ob die Maus nun von einer Katze oder von einer Schlange gefressen wird.
Es hindert dich doch niemand daran, trotzdem lebende Mäuse zu verfüttern.
Wenn du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst... so what! ::?

Wenn sich irgendwann eine Maus mal in die Fänge meiner Wollknäule verlaufen sollte, dann hat sie eben Pech gehabt. Das ist der Lauf der Dinge...
Trotzdem ist es doch was ganz anderes, wenn ich gezielt Mäuse im Laden kaufe und ihnen vor die Nase setze. :roll:

Was das Füttern von Schlangen angeht: wenn sie nichts anderes fressen, geht's eben nicht anders. Auch für das Dosenfutter meiner beiden müssen schließlich Tiere sterben.

Meine Meinung lautet: Nicht mehr Leiden und Quälerei als "erforderlich".
So hart es klingt... :oops:
 

rettungsbunny

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
9.908
Gefällt mir
1
ganz ehrlich: wer will das überprüfen ob du die mäuse die du kaufst daheim wohnen lässt oder sie verfütterst? ::?
du musst es einfach nur mit deinem gewissen vereinbaren können, mehr nicht. einige könnten es, andere nicht. das bleibt jedem selbst überlassen.


da meine beiden freigänger sind, bin ich glücklicherweise nicht in der lage darüber nachdenken zu müssen.

sollte ich allerdings mal umziehen müssen und freigang ist dann nicht mehr möglich, dann wird momo hin und wieder seine maus von mir bekommen.
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Also ich lass das wohl mit den lebenden Mäusen.
Aber weniger wegen dem Gesetz, als viel mehr wegen der doch relativ drastischen Schilderungen des Todeskampfes der Mäuse aus dem anderen Thread. Das muss ich nicht unbedingt in der Bude haben.
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Ich würde es nicht machen.
In der Wohnung haben die Mäuse doch gar meine Chance vielleicht doch noch zu entkommen. Und ICH liefere die Maus der Katze aus. Dann kann ich sie auch gleich selber töten. Würde ich natürlich nicht machen! 8O
Mir täte die arme Maus leid. ::?
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Meine Meinung lautet: Nicht mehr Leiden und Quälerei als "erforderlich".
So hart es klingt... :oops:
Ist schon richtig.
Aber was ist erforderlich? Schlangenhaltung?
Katzenhaltung in der Wohnung?
Fleisch essen?

Manchmal ist es sehr schwierig ein "moralisch korrektes" Urteil zu fällen, und schlußendlich muss man immer selbst damit leben können.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

futtermäuse lebend kaufen saarland

,

von katze angefallende maus retten

Top Unten