Laut Tierarzt nur Trockenfutter

  • Ersteller des Themas Lady_Gina
  • Erstellungsdatum
Lady_Gina

Lady_Gina

Registriert seit
06.08.2012
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ort
Da wo meine Schnurris sind <3
Hallo!

Ich bin ganz neu hier und ich muss zugeben, dass ich im Moment grad ziemlich verzweifelt bin. ::?

Letzte Woche Freitag hab ich ein bisschen im Internet gegoogelt und rausgefunden, dass Whiskas keine gute Marke ist und das Nassfutter Mist ist. Das war erstmal ein rießen Schock für mich. Schließlich will ich für meine 2 Mädels nur das beste und jetzt hab ich 2 Jahre lang minderwertiges Futter gefüttert... :(
Daraufhin hab ich noch ein bisschen weitergesucht und hab rausgefunden, dass hochwertiges Futter keinen Zucker enthält, mindestens
60 % Fleisch enthält und nicht mehr als 5% Getreide beinhaltet.
Und das man verschiedene Marken nehmen sollte...
Soweit so gut.
Und auch übers barfen hab ich einiges gelesen.

Jetzt hab ich mir gedacht, geh ich doch heute mal zum Tierarzt und frage da nach. Und was sagt der? Ich soll komplett auf Trockenfutter von Royal Canin umstellen. Das sei besser für die Zähne hat er gesagt. Denn von ausschließlich Nassfutter kriegen die Katzen anscheinend Zahnstein. :?
Also bin ich noch zu nem zweiten Tierarzt... Und der hat genau dasselbe gesagt und mir auch ausschließlich Trockenfutter von Royal Canin empfohlen. Weil wenn sie Trockenfutter fressen, trinken sie automatisch mehr und kriegen deshalb auch nichts an den Nieren. (Sagte der Tierarzt) Und vom barfen halten beide gar nichts, weil rohes Fleisch anscheinend schlecht für die Katzen ist.

So....
Und jetzt bin ich komplett verwirrt.
Eigentlich wollte ich ein paar gute Nassfuttermarken hören. Und vielleicht ein paar Tipps zum barfen haben... Aber irgendwie steh ich grad total im Regen und kenn mich gar nicht mehr aus?

Bitte helft mir! Ich liebe meine Katzen über alles und will ihre Gesundheit mit dem Futter nicht ruinieren.
Was soll ich ihnen füttern?
Welche Marken würdet ihr empfehlen?
Soll ich weiterhin am Nassfutter festhalten, oder doch zum Trockenfutter wechseln?
Ich wäre euch echt unendlich dankbar, wenn ihr mir helfen könntet... :oops:

(Vielleich noch was zu meinen beiden Katzen: Es sind 2 weibchen, 2 Jahre alt. Luci hat 5,5 kg und Gina hat 6,5 kg. Also etwas zu dick vllt. Obwohl ich sagen muss, dass Gina eine sehr große Katze für ein weibchen ist.)
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Auf keinen Fall Trofu als Hauptfutter, allenfalls mal ein paar einzelne Brocken als Leckerli - denn Katzen trinken nie genug, um die erforderliche Flüssigkeitsmenge aufzunehmen und sie kriegen ihren Nierenschaden !
Diesen Rat von zwei ! TÄ verstehe ich überhaupt nicht, mittlerweile weiß man doch genug darüber!
Wegen gutem Nafu bekommst Du hier noch zahlreiche Hinweise - aber glaub bloß nicht an die Mär vom Trofu und der Zahnreinigung :x
 

Jubo

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
1.640
Gefällt mir
0
Ort
Lüneburger Heide
Hallo,

ich bin immer wieder schockiert darüber, wie wenig viele TÄ über Katzenernährung wissen. Aber leider gibt es bei den TÄ keine Weiterbildungspflicht, so daß dann Ammenmärchen von Annodazumol einfach nicht aussterben.

Du hast das schon sehr richtig erkannt. Trofu ist als Hauptfutter gänzlich ungeeignet. Keine Katze würde sich in der freien Natur morgens erst mal ihr Müsli zusammenstellen. Die Katze frisst an pflanzlichen Bestandteilen lediglich den Mageninhalt ihrer Beutetiere. Ansonsten ist sie reiner Fleischfresser. Punkt!

Katzen decken den größten Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs über das Futter. Sie trinken von Haus aus wenig. Reine Trofufütterung wäre daher völlig kontraproduktiv, da die Katze niemals ihr Flüssigkeitsdefizit ausgleichen könnte. Außerdem entzieht es dem Körper zusätzlich Flüssigkeit (leg' mal so ein Bröckchen in Wasser und beobachte, was passiert). Trofu steht massiv in Verdacht, in späteren Jahren Blasen-, Harnwegs- und Nierenerkrankungen zu fördern.

Weiterhin ist die "Zahnreinigungsgeschichte" totaler Humbug. Putzt du dir jeden Morgen die Zähne mit Butterkeksen? Die bleiben so schön zwischen den Zähnen hängen und kleben überall rum. Genauso verhält es sich mit dem Trofu. Zumal die meisten Sorten aus derart kleinen Kroketten bestehen, daß die Katze sie en bloque runterschluckt. Also nix mit Zahnreinigung. Rohfleisch ist die beste Zahnbürste!

Nebenbei bemerkt, haben viele TÄ Verträge mit Futterherstellern, vorzugsweise RC. Das steht und liegt dann ganz dekorativ in den Praxen rum und kann "zufälligerweise" gleich dort gekauft werden. Wie praktisch. Ja, für die Bilanz des TAs.

Also, füttere mittel- und hochwertiges Nafu (die Mischung macht's), gib' zusätzlich Rohfleisch, wenn möglich und reduziere das Trofu auf ein Minimum, z.B. als Leckerlie oder fürs Fummelbrett. Barf ist natürlich die beste Möglichkeit!

Schön, daß du dich informierst!

Gruß
Jubo
 
nightingale

nightingale

Registriert seit
27.12.2003
Beiträge
631
Gefällt mir
0
Alter
50
Ort
Bonn
Als ich meiner Tierärztin sagte das wir jetzt Rohfleisch füttern, war sie begeistert.

Ich meinte zu ihr das sie mit dieser Einstellung ziemlich allein in ihrer Zunft dastände.

Da lachte sie und meinte, das sei ihr durchaus bewußt, die anderen Kollegen seien halt auch Mikrobiologen ( wie sie auch) und sehen daher immer gleich Parasiten und andere Krankheitserreger im Vordergrund.

Aber Katzen hätten einen ganz anderen Magensaft und verdauen auch unglaublich schnell, und wie könnten sonst die ganzen Streuner überleben die sich nur von Mäusen etc. ernähren?
Gut,meinete sie, die werden zwar auch nicht 18 Jahre alt, aber nur am Futter läge das nicht.

Sie empfiehlt durchaus regelmäßig Rohfleisch zu verfüttern, meint aus der Supplementierung solle man auch keine Wissenschaft machen und Nassfutter ist besser als Trockenfutter.

Und das sagt sie mir obwohl ich bei ihr auch Royal Canin Futter kaufen könnte ::bg .

Also bitte, sei froh das Deine Nassfutter fressen (ich kämpfe hier immer noch mit TroFu Junkies einen erbitterten Futterkampf) , wechsel auf gute und bezahlbare Sorten wie z.B. Mac`s und lass Dich nicht weiter verunsichern :wink:
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ich bin v.a. froh, dass sie hier gefragt und nicht den Unsinn blind geglaubt hat!
 
Lady_Gina

Lady_Gina

Registriert seit
06.08.2012
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ort
Da wo meine Schnurris sind <3
Danke für eure Antworten. :)
Das hilft mir ungemein weiter.

Werde eurem Rat folgen und hauptsächlich Nassfutter weiterfüttern. Das barfen werd ich mir auch mal genauer ansehen.

Und bis es soweit ist, dass sie Rohfleisch fressen werd ich mit mittel- und hochwertigem Nassfutter füttern.
War grad vorhin beim Fressnapf und hab mir folgende Nassfutter geholt:

Animonda Carny Adult
Real Nature
Selct Gold Adult

Hab grad eben das Real Nature in den Napf gemacht und meine 2 Süßen haben sich draufgestürzt und Ratzebutz alles aufgefressen. ::bg
Ist glaub ich schonmal ein gutes Zeichen... :)
Mal schauen, ob sie die beiden anderen Nassfutter auch mögen. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

caterina

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
567
Gefällt mir
0
Hallo!
Das ist doch schonmal ein riesiger Schritt in die richtige Richtung! :-)
Du kannst ja demnächst einfach mal etwas Fleisch anbieten, rohe Pute fressen viele Katzen ohne groß drüber diskutieren zu müssen. Und falls das noch nicht klappt, einfach kurz kochen und nochmal probieren. Bis zu 200gr. die Woche kannst du roh geben ohne groß mit Zusätzen arbeiten zu müssen.
 
Lady_Gina

Lady_Gina

Registriert seit
06.08.2012
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ort
Da wo meine Schnurris sind <3
Wie ist das eigentlich mit dem rohen Fleisch?
Kann man das gleich füttern, wenn man es aus dem Geschäft oder beim Metzger gekauft hat oder muss man das Fleisch zuerst einfrieren?
(wegen den Samonellen und anderen Bakterien)
*ganz lieb frag*
:oops:
*verlegen smile*
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Nein, das kannst Du frisch füttern, die Magensäure der Katzen besiegt die Salmonellen, so welche vorhanden sind!
Aber zimmerwarm bitte, nicht direkt aus dem Kühlschrank!
 

SnorreSael

Registriert seit
02.04.2012
Beiträge
299
Gefällt mir
0
Ort
Karlsruhe
erst gestern war ich da und habe wegen dem futter auch nachgefragt. sie hat mich sogar gefragt ob katzen oder kater und meinte beim kater sowieso unbedingt nassfutter geben und wenn möglich verschiedene sorten.... war auch erstaunt...

von trockenfutter wollen meine beiden ZUM GLÜCK nix wissen!!!! ich habe es angeboten weil auch die eltern immer welches hatten aber hier bei mir wollen sie es irgendwie nicht und fressen das nafu ohne problem.

wenn du günstiges mittelwertiges futter möchtest... was biller als whiskas ist geh zu aldi... das lux von aldi nord ist super. bist du bei aldi süd kannst du getrost die cachet 200g dosen geben. aber nur die 200g dosen die 400g bzw die schalen sind nicht so gut.

außerdem gibts fressnapft auch die eigenmarke die ich gut finde. und wenn man whiskas im vergleich zu dem futter zieht finde ich das nicht so den großen unterschied. aber lass das mit dem trockenfutter... katzen trinken grundsätzlich zu wenig.
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Alter
53
Ort
Wien
Erst einmal möchte ich dich hier im Forum recht herzlich begrüßen!

Hallo Lady Gina, recht herzlich willkommen hier im Forum und wir freuen uns alle das du den Weg zu uns gefunden hast.

Du wirst hier sicherlich viele Tipps und Ratschläge bekommen, doch du musst die für dich wichtigen heraus finden.

Guck mal hier: über Nassfutter https://www.katzen-links.de/forum/katzen-nassfutter/index166.html

und über Trockenfutter: https://www.katzen-links.de/forum/katzen-trockenfutter/index168.html

Von Trockenfutter ist generell abzuraten. Dein TA hat dich ganz einfach

falsch informiert. Der Großteil der TA rät zu Trockenfutter a`la Royal Canin, da sie Ärzte von RC geschult werden und Profit genießen über jede verkaufte Packung.
 

MySalem

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Hallo Du,
falls Deine Katzen mit dem Rohfleisch "nichts anfangen" können, misch einfach etwas Dosenfutter mit hinein.
 
Lady_Gina

Lady_Gina

Registriert seit
06.08.2012
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ort
Da wo meine Schnurris sind <3
Also ich habs heute probiert und beide haben das Putenfleisch ohne zu zögern gefressen. ::bg
Sie waren ganz wild drauf! Hab jetzt eh schon mal dieses Felini Complete bestellt zum barfen. Und wenn ich mich damit besser auskenne werd ich dann auch versuchen natürlich zu barfen. Mal schauen, ob sie das Rohfleisch auch weiterhin so gut annehmen. :-)
Ich wohn in Österreich und ich glaub das Aldi Futter heißt bei uns Sha. Muss ich mir mal holen und schauen, ob meine 2 Schnurris das mögen. Danke für den Tipp! ^^
Die Eigenmarke vom Fressnapf? Meinst du Real Nature? Wenn ja, das hab ich mir gestern gekauft und die Katzen habens sehr gut angenommen. :)
Trockenfutter hab ich jetzt schon seit gestern keins mehr genommen und die Katzen haben deshalb noch nicht gemeckert. (Ich hoffe, das bleibt so. :D)
 

Monja 07

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
346
Gefällt mir
0
Ort
Ruhrgebiet
Also ich habs heute probiert und beide haben das Putenfleisch ohne zu zögern gefressen. ::bg
Sie waren ganz wild drauf! Hab jetzt eh schon mal dieses Felini Complete bestellt zum barfen. :D)
Da sind ja schon mal sehr gute Vorrausetzungen dass die Katzen es so gut annnehmen ::bg..Das Beste was es überhaupt gibt
..

Aber ehrlich..bei so einen TA würde ich mir echt überlegen ob man da richtig sei???:roll:

Zum Glück hat unsere jetztige TÄ mich ausdrücklich drauf hingewiesen:das Katzen die Flüssigkeit über die Nahrung aufnehmen und das Tro Fu nicht gut wäre ..Das wußte ich natürlich auch vorher schon :-)

Aber ich BARFe sonst voll,und musste mir schon oft anhören,dass ich meine Tiere krank ernähre :roll:..Bis auf DIE TÄ,die es für sehr gut hält ..
 
Lady_Gina

Lady_Gina

Registriert seit
06.08.2012
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ort
Da wo meine Schnurris sind <3
Hmm... TA wechseln wäre sicher super...
Muss ich mich mal auf die Suche begeben.
Ich glaub, bei uns in der Nähe gibts noch 2 TA...
Mal schauen, wie die zum Thema Ernährung stehen. :lol:
Hoffentlich kommen mir die nicht auch mit: "nur Trofu füttern" :?
 

Manuela1972

Registriert seit
26.08.2018
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Ort
Regenstauf
Trockenfutter empfohlen vom TA

Hallo,
ich schalte mich da auch mal noch kurz dazu. Habe seit meiner Kindheit Katzen (bin 46 Jahre jung), und muss sagen, wenn ein Tierarzt meint, daß ausschließlich Trockenfutter gefüttert werden soll, dann ist das ein Unding.
Ich habe auch immer wieder Futterprobleme mit meinen, was Futter angeht. Gerade jetzt habe ich einen Wurf junger Kätzchen und auch hier habe ich eine dabei, die geht mir an kein Fertigfutter ran. Ich muss dazu sagen, ich habe fast ausschließlich auf Fleisch umgestellt. Sieh Dir mal das Gebiß und den Verdauungstrakt unserer Stubentiger an, der ist einzig auf Fleisch ausgerichtet und nicht auf Trockenfutter (kann man zusätzlich natürlich hinstellen, mache ich auch), Meine Meinung und das werde ich auch weiter so praktizieren ist, daß die Katze ein Räuber ist und auch so ernährt werden sollte. Ich entwurme regelmäßig und lasse Impfen. Ich glaube nicht, daß ich da was falsch mache, denn wenn ich mir das Fell ansehe und die ganze Katze an sich beobachte, dann bestätigt das mein Tun. Trockenfutter als Alleinfutter ist absolut ein no go. Spätere Nierenschäden sind da vorprogrammiert.
War letztens mal wieder im Fachgeschäft und hab mal so rumgestöbert, dann sagt doch glatt die Verkäuferin zu mir, bitte schauen Sie ganz gezielt nach Katzenfutter mit mindestens 67% Fleischanteil und kein Getreidezusatz. Das wäre nicht gut für die Katze. Sie selber -und jetzt kommt`s- füttert fast nur rohes Fleisch und hat nur gute Erfahrungen gemacht. Leute, die in das Geschäft kommen und rumschreien sie ernähren ihre Tiere vegan, die wissen gar nicht was sie ihrem Tier damit antun. Da hat sie sich richtig in Rage geredet. Was ich verstehe.
Hab jeztzt ewig viel rumgeschrieben, aber um wieder auf die Frage zurückzukommen, bitte soviel Fleisch wie möglich und die Katze bleibt gesund.
LG Manuela
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzen nur trockenfutter

,

,

katze nur trockenfutter

,
, nur trockenfutter für katzen, ausschließlich trockenfutter für katzen, katze bekommt nur trockenfutter und rohfleisch, hauskatze zu dick tierarzt empfiehlt trofu, trockenfutter katzen tierarzt, katzen trockenfutter tierarzt, ernährung katzen nur trockenfutter, bestes trockenfutter für katzen von tierärzten empfohlen, aldi nord trockenfutter, beide katzen mit zum tierarzt nehmen=, bestes katzen trockenfutter, trockenfutter tierarzt katze, tierärzte empfehlen welches katzen nassfutter, aldi trockenfutter katze, katzen trockenfutter einfrieren, katze trockenfutter oder nassfutter tierarzt, tierarzt rät zu trockenfutter katze, tierarzt sagt ich soll auf trockenfutter umstellen, können katzen auch nur trockenfutter fressen, katze nur trockenfutter geben, katzen nur trockenfutter füttern
Seitenanfang Unten