Langweilt sich mein Kater?

Diskutiere Langweilt sich mein Kater? im Wohnungshaltung Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo :) ich habe seit ca.4 Wochen zwei Kater aus dem Tierschutz adoptiert. mein einer Schatz ist schon 11 Jahre und mein anderer 6 Jahre. Um den...

Doro:)

Registriert seit
27.11.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Hallo :)
ich habe seit ca.4 Wochen zwei Kater aus dem Tierschutz adoptiert.
mein einer Schatz ist schon 11 Jahre und mein anderer 6 Jahre. Um den jüngeren geht es mir.
Zunächst würde ich erst einmal unsere Situation darstellen:
Ich wohne mit meinem Freund in einer 73 Quadratmeter großen Wohnung und die beiden Kater haben 2 Zimmer und 2 Flure zur Verfügung.
Sobald wir aus dem Haus gehen bereite ich einen kleinen Katzenspielplatz vor. Ich verstecke Leckerlies in der Wohnung und
mache eine art „ Schnitzel-Jargt“ draus. Zudem denke ich mir häufig neue Geschicklichkeitsspiele aus.
Unser 6 jähriger hat ordentlich Hummeln im Mors und ist super aktiv. Er flitzt täglich mehrmals durch die ganze Wohnung, spielt vergnügt mit uns und seinem Partner und ist sehr sehr neugierig!
Wir haben einen Kratzbaum, mehrere Kuschelplätze und einiges an Spielzeug, was wir immer ein bisschen austauschen. Für den Fensterbankplatz interessiert sich keiner so wirklich...
Ich werde aber leider das Gefühl nicht los, dass es dem jüngeren Kater nicht genug ist, weil er auf mich keinen ausgelastetem Eindruck macht. Mit Clickertaining habe ich es versucht aber das ist gar nicht sein Ding!
Klar, legt er sich mal hin und schläft oder ruht sich eine Weile aus, aber er tapst dann immer schnell wieder durch die Wohnung und sieht sich alles ganz genau an und schaut auch mich an als würde er nun etwas erwarten.
Es wird nichts zerkratzt oder Ähnliches was auf Langeweile hinweisen könnte aber trotzdem denke ich manchmal durch diese Neugierigkeit, dass ihm langweilig ist. Nun überlege ich, mir eine katzenleine aund mit den beiden mal eine kleine Runde draußen zu drehen damit sie mal etwas anderes sehen.
Es kann auch sein, dass ich mir einfach zu viele Gedanken mache 🥴
Es wäre total toll wenn mir jemand zu meiner Situation seine Meinung bzw. Eindruck geben könnte.
Vielen Dank schon mal im Voraus :)
 
27.11.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Langweilt sich mein Kater? . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.830
Gefällt mir
4.615
Hallo, herzlich Willkommen!


ich habe seit ca.4 Wochen zwei Kater aus dem Tierschutz adoptiert.
(y) Finde ich ganz toll!!!

mein einer Schatz ist schon 11 Jahre und mein anderer 6 Jahre.
Das ist natürlich ein recht großer Altersunterschied.

Ich werde aber leider das Gefühl nicht los, dass es dem jüngeren Kater nicht genug ist, weil er auf mich keinen ausgelastetem Eindruck macht. Mit Clickertaining habe ich es versucht aber das ist gar nicht sein Ding!
Spielt der ältere denn noch so richtig mit und Raufen sie auch mal?

Vielleicht hat er mehr Lust am Kunststückchen lernen ohne Cklicker? So mache ich es...
Was hast du den probiert ihm beizubringen?

Ein Catwalk an der Wand wäre evtl. noch spannend (Zooschreiner z.B. hat gute Sachen).

Nun überlege ich, mir eine katzenleine aund mit den beiden mal eine kleine Runde draußen zu drehen damit sie mal etwas anderes sehen.
Puhhh, ganz ehrlich? Ich würde das nicht beginnen. Es kann sein das er dann immer raus will, wenn er einmal Lunte gerochen hat.
Und ich finde Leine bei Katzen immer nicht geeignet, da sie auch einfach mal los rennen, oder auf Bäume klettern und dann mit voller Wucht im Geschirr gebremst werden.
Hättet ihr sonst die Möglichkeit auf Freigang?


Es kann auch sein, dass ich mir einfach zu viele Gedanken mache
Nein, dass ist ganz normal :giggle:

Liebe GRüße
Jo
 

Doro:)

Registriert seit
27.11.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort:)
Ja, die beiden spielen richtig miteinander da kann es auch mal lauter werden ;)
Das mit den Kunststückchen werde ich definitiv mal ausprobieren.. da lasse ich mich mal von dir inspirieren:D
Ich bin auf die Idee mit der Leine gekommen, da ich ab und zu mit den Katern auf unseren Balkon gehe und die beiden es total toll und sehr spannend finden. Leider haben wir nicht die Möglichkeit ein Netzt anzubringen und es ist bei uns auch leider nicht erlaubt. Daher bin ich immer sehr nah an den Katern dran passe sehr gut auf dass sie sich nicht bereit machen zum Sprung. Was die beiden bestimmt auch nicht so toll finden weil sie dann nicht alleine erkunden können.
Aber ich verstehe deine Bedenken zu der Leine und das gibt mir nochmal eine andere Sicht darauf. Vielleicht sollte ich es dann doch liebe lassen... :)
Vielen vielen Dank dir 🤗leider habe ich nicht so viel in der Trickkiste zu bieten aber sobald mir was einfällt melde ich mich:)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.791
Gefällt mir
5.119
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w

Nun überlege ich, mir eine katzenleine aund mit den beiden mal eine kleine Runde draußen zu drehen damit sie mal etwas anderes sehen
Das sehe ich auch so wie es Jo schon schreibt, das würde ich auch nicht erst beginnen.
Zum einen gibt es kaum ein wirklich sicheres Geschirr, in dem sich die Katzen einigermaßen wohl fühlen und zum anderen sind die etwas "bequemeren" Geschirre nicht "ausbruchsicher".
Bei Panik (falls ein Hund kommt, oder ein lauter Knall, oder was auch immer sonst noch eine Katze heftig erschrecken kann) schafft es fast jede Katze sich plötzlich aus dem Geschirr wie ein Aal heraus zu winden und rennt dabei dann kopflos weg.
Ich denke das möchte kein Katzenfreund erleben,

Bei unserem allererster Kater hatte ich noch wenig Erfahrungen und meinte, das ich ihm auch mal das Vergnügen im Garten bieten solle.
Für richtigen Freigang war er nicht geeignet, denn er war von mir als Handaufzucht aufgewachsen und hatte unsere Hunde von klein auf als seine engsten Beschützer erlebt , auch war es bei uns durch den Straßenverkehr viel zu gefährlich...….er wäre bei jedem Auto mitten auf der Straße sitzen geblieben und hätte erwartet, das sich das Auto wieder entfernte …. oder er begrüßte jeden Hund schwanzwedelnd, als ob er selbst ein Hund wäre.

Also habe ich es im Geschirr und nur bei uns im Garten versucht.
Diese üblichen leichten ausfahrbaren Leinen passend für Katzengeschirre gingen dann überhaupt nicht …… entweder musste man die sehr kurz halten, oder sie verhakte sich an jedem Zweig und blieb hängen. Dabei bekam unser Kater dann aber Panik, wenn es plötzlich ruckte und er nicht weiter kam ….. oder wenn er plötzlich einen Vogel entdeckte und schnell hinterher auf den Fliederbaum kletterte.
Himmel, was waren das dann für Schwierigkeiten, ihn wieder aus dem verästelten Baum raus zu pflücken, überall blieb die Leine hängen und der Kater verwickelte sich.
Dabei hatte ich dann schon eine feste Leine genommen, also eigentlich eine 10 Meter lange Longierleine für Pferde ….. dadurch hatte er zwar einen größeren Bewegungsradius, aber in diesem langen Radius war immer irgendwas, das dazu führte, das die Leine nicht weiter rutschte.
Katzen gehen an der Leine nicht "bei Fuß" wie es ein Hund lernen kann ….. die weichen immer wieder mal vom Weg ab und springen plötzlich irgendwo hin.
Und dann kommt noch dazu, das sie es sich schnell als Gewohnheit angewöhnen und dann regelrecht einfordern, durch kratzen an der Tür, oder bei uns der Terassentür und lautes Miauen ….. und natürlich immer dann, wenn es dem Mensch gerade nicht passt, oder es in Strömen regnet.

Ich habe unserem Kater dann zum Glück im Winter durch ganz schlechtes Wetter und Kälte so nach und nach diese Ausflüge wieder abgewöhnen können ….. ich habe ihn trotz des Wetters (eigentlich gerade bei schlechtem Wetter, um ihm das zu vermiesen) an der Leine raus gehen lassen, aber das gefiel ihm überhaupt nicht ….. er war ein spanisches Findlingskätzchen und liebte die Wärme absolut ….. bei etwas kühlem Wetter kroch er schon bei unserm Collie ins dichte Fell und suchte diese Wärme.

Ich kann dir nur raten, lass es mit dem Spaziergang an der Leine!

Hast du schon mal mit ihm probiert zu apportieren ? Das wäre ein leichterer Einstieg für spätere Kunststücke in Form von klickern und viele Katzen lieben das und powern sich dabei so richtig aus.
Unsere 2-jährige Emma ist auch solch eine extrem vitale Katze und man könnte denken, das sie irgendwelche Hummeln im Fellpopo hat.
Wir haben insgesamt 4 Katzen, zwei Kater im Alter von ca. 11-13 und ca. 15 - 16 Jahren , das genaue Alter ist nicht bekannt, dazu ist uns dann Emma zugelaufen und für sie haben wir dann noch eine gleichaltrige Kitten aus dem Tierheim geholt, unsere Lotte.
Die beiden toben und rennen wie bekloppt zusammen und kämpfen und beschäftigen sich ständig miteinander ….. trotzdem merkt man bei Emma dann immer noch, das sie eigentlich noch irgendwas anstellen möchte.

Wenn ich dann mit ihr den geliebten Haarring werfe und sie den apportiert und mir bis in die offene Hand rein legt, dann ist sie nach einer Zeit endlich so ausgepowert, das sie dann doch stundenlang hintereinander ihr Schläfchen macht.
Wenn ich dann keine Lust mehr habe, dann "ärgere" ich sie auch mal etwas und stülpe diesen dehnbaren Ring einfach über eine leere Rolle Haushaltspapier …… dann ist sie eine ganze Weile damit beschäftigt, den Ring wieder runter zu bekommen.
Auch ganz kleine zusammen geknüddelte Papierbällchen hin und her kicken macht ihr sogar alleine Spaß.

Das sieht dann so aus ….. vielleicht probierst du es auch mal aus, dann braucht sie vielleicht keinen "Spaziergang" ….. und ganz ehrlich, könntest du so laufen und rennen, das dein Kater dann am Ende des Ausgangs auch wirklich ausgepowert und zufrieden ist.
Katzen wollen draußen ja keinen gemütlichen "Schaufensterbummel" machen ….. das meine ich natürlich nur sinngemäß …… und "spazieren gehen".

IMG_2177.JPG

IMG_2180.JPG

IMG_2677.JPG
 

Doro:)

Registriert seit
27.11.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Guten Morgen 🙋🏻‍♀️
dankeschön für deine Antwort und deinen Erfahrungsbericht. das gibt mir auch nochmal einen ganz anderen Blick über den ich noch nicht nachgedacht habe. Das war eher eine fixe Idee mit der Leine:)
Mit dem haargummi versuche ich es mal. Ich habe ihm tatsächlich mal ein Haargummi angeboten aber da war er nur semi interessiert. Aber alle guten Dinge sind 3 ☺
Dir auch vielen vielen Dank :)
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.830
Gefällt mir
4.615
Was meinen Freigängerkater immer gut auslastet bei Ekelwetter, ich werfe Leckerchen, da bewegt er sich und hat Beuteerfolg... Aber vom normalen Futter abziehen ;)
 

Doro:)

Registriert seit
27.11.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Das mit dem Abzug habe ich immer gut im Blick 🤗
Leckerliewerfem probiere ich auch mal aus. Heute habe ich für meine beiden einiges eingekauft. Einen Rascheltunnel und als kleine Besonderheit ein Baldriankissen. Das kommt noch besser an als das selbstgemachtes Kissen mit katzenminze gefüllt.
Das beides gibt es aber nur ab und zu damit es besonders bleibt :)
 
Thema:

Langweilt sich mein Kater?

Top Unten